Türen und Boden ausbessern?

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von ^Mythorius, 08.03.2014.

  1. #1 ^Mythorius, 08.03.2014
    ^Mythorius

    ^Mythorius Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine kleine frage, wir stehen kurz vorm Auszug und in unseren Mietvertrag steht etwas von Bodenausbessern!?

    Nun haben wir unseren Boden entfernt und uns ist aufgefallen das sich die Betonschicht oder wie man das nennt, an manschen Stellen mehr und an anderen Stellen weniger mit abgegangen sind.
    Im Internet habe ich nun gelesen das dies eigentlich Angelegenheit des VM ist und nicht meiner? Kann das jemand so bestätigen?

    Auch ist aufgefallen das die Türen mängel haben, Loch oder Ausbruch die aber schon vorher da waren... ich Depp habe natürlich dies nicht im Protokoll angegeben gehabt... da ich damals keine Ahnung hatte, und es meine erste Wohnung war/ist.
    Wir leben nun bereits seit 2007 etwa hier in der Wohnung.
    Und die Türen sind schon gut alt.
    Muss ich für die Kosten nun gerade stehen?

    Eigentlich hatten wir auch die Wohnung Unrenoviert erhalten, allerdings war das Bad komplett Renoviert, muss ich jetzt hier die Tapete abmachen? oder macht das der VM?
    Soweit ich weis muss das Bad eh komplett Saniert werden bei neu Einzug, oder ist das eine Fehlinformation?

    Ihr merkt bin neu in diesen Jungle, und danke euch für eure Hilfe ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 08.03.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Also erst mal bitte den passus einstellen der im MV steht bezüglich des bodens.
    Was ist das für ein Boden?
    Die Betonschicht, den Estrich meinst du sicherlich geht dabei sicher nicht ab.
    Wenn der VM die Tapete geklebt hat gibts keinen Grund diese zu entfernen.
    Wie war das Verhältnis zum VM? Wenn der eine abgewohnte Wohnung vermietet weiß er das auch und wird und kann von dir nicht verlangen die Wohnung zu sanieren.

    Beantworte bitte erst mal die Fragen dann sehen wir weiter, ich vermute aber mal stark dass du dich unnütz aufregst...
    Den Boden den ihr jetzt rausgerissen habt werdet ihr aber natürlich ersetzen müssen...
     
  4. #3 ^Mythorius, 08.03.2014
    ^Mythorius

    ^Mythorius Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nun steht folgender Text in meinem Mietvertrag:

    Bei Beendigung der Mietzeit ist der Mieter verpflichtet, die von Ihm angebrachten Tapeten wieder zu entfernen und Wände und Decken sowie Holzwerk für eine Neuzutapezieren bzw. einen Neuanstrich vorzubereiten. Er hat die von ihm gesetzten Dübel- Nagellöcher zu verschließen. Ferner hat er die von ihm eingebrachten Bodenbeläge zu entfernen und ggf. am Unterboden entstandene Schäden zu beseitigen und das Mietobjekt im Übrigen besenrein zu übergeben.
    Im Einzelfall kann der Mieter vom Vermieter verlangen, von dieser Verpflichtung vollständig oder in Teilen befreit zu werden, wenn es der Zustand der Mietsache zulässt. Ebenso wird der Vermieter auf von dieser Verpflichtung abweichende Vereinbarungen zwischen dem Mieter und seinem Mietnachfolger Rücksicht nehmen, sofern keine eigenen berechtigten Interessen entgegenstehen.

    Naja aufregen tue ich mich nicht, möchte mich vorher nur ganz gern absichern ;)

    Verhältnis zum VM gibts es kein wirkliches, da es eine Wohnungsgesellschaft ist die Gefördert wird. Da hat man nicht wirklich viel Kontakt zu einander, gab aber auch keine Probleme.
     
  5. #4 Bürokrat, 08.03.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Also da werden sich eher die Experten hier im Forum melden müssen die die Rechtswirksamkeit dieser Formulierung einschätzen können.

    Hast du die Tapeten aufgebracht? Dann wirst du sie evtl. wieder entfernen und dann natürlich streichen müssen. Ob dir das neue Aufputzen der Wände infolge Putzausrissen durch Tapetenentfernung zur Last gelegt werden kann ist mir nicht bekannt, kann ich aber aus Vermietersicht verstehen, deswegen verbiete ich meinen Mietern immer solche aufzubringen auch wenn ich weiß dass das nicht rechtswirksam vereinbart werden kann.
    Sind die Tapeten auf Holz aufgebracht oder wie ist das zu verstehen?
    Wurde die Wohnung ohne Böden vermietet? Was für Böden hast du eingebracht? PVC, Laminat?
     
  6. #5 ^Mythorius, 08.03.2014
    ^Mythorius

    ^Mythorius Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also wie folgt ist die Wohnung übergeben worden:

    Decken war vom VM Bereits Tapeziert, Bad war komplett Tapeziert.
    Wir haben im Wohnzimmer eine Hochgezogene Wand, die als Spanplatte durch gehen könnte... ( war nen Akt da die Tapete ab zu bekommen.... )
    Der Boden wurde "Roh" übergeben, Sprich Betonboden mit einen (wie sagt man dazu?) Estrich Überzug? wir hatten Teppich-platten (selbstklebend) in der Wohnung der Boden bzw der Estrich ist selbst bei einen Schrank aufgeplatzt ( Vermute der Mieter davor hat den Boden nicht fachgerecht ausgebessert, mit einer Nagelroller z.B. um die Luft aus den Beton zu bekommen...)
    Das Aufputzen wie darf ich das Verstehen? das ist doch schon keine Schönheitsklausel mehr oder? Ist ja eine Baumaßnahme?
     
  7. #6 Pharao, 08.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    na dann hier nochmal das aus dem MV:
    Ansonsten, bevor man hier was voreilig macht an der Wohnung, kann man auch mal mit dem Vermieter reden, denn sogar im MV wurde erwähnt, das: "Im Einzelfall kann der Mieter vom Vermieter verlangen, von dieser Verpflichtung vollständig oder in Teilen befreit zu werden, wenn ...."
     
  8. #7 Bürokrat, 08.03.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Ist schon ein wenig seltsam eine Wohnung so zu übergeben aber naja,
    pharao hat dir die passagen ja markiert.
    In welchem bereich bestehen noch konkrete fragen?
     
  9. #8 Mythorius, 08.03.2014
    Mythorius

    Mythorius Gast

    Danke erst einmal keine mehr ;)
    Ich lass mich überraschen was er zur Vorabmahne sagt.
     
  10. #9 Papabär, 10.03.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ähem ... also falls da Luftblasen im Estrich sind, dann dürfte ein Presslufthammer wohl eher das Werkzeug meiner Wahl sein.


    Theoretisch dürfte sich ein Estrichbelag auch nicht ablösen, wenn man einen verklebten Teppich entfernt - aber da ich das Phänomen selber schon hatte (und der Passus im MV darauf hindeutet, dass dem Vermieter das Problem bekannt ist), tippe ich mal auf industriellen Großtafelbau der späten 70´iger/frühen 80´iger Jahre in der ehem. SBZ.

    Dies deutet darauf hin, dass die Mietsache von Anbeginn mägelbehaftet war - die Reparatur des Estrichs also Sache des Vermieters ist.



    Die Forderung zur Entfernung der Tapeten halte ich - zumindest von jenen Flächen, die bereits mit Tapete übergeben wurden - nach §307 (1) BGB für eine unangemessene Benachteiligung ... und damit ebenfalls für unwirksam.
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    das Problem tritt auch im industriellen Wohnungsbau auf der anderen Seite auf. Auch hier hättest die Bsp. vor der Haustür. Ebenfalls "gut" für solche Dinger sind die Bauten der frühen bis mittleren 90er Jahre in den "blühenden Landschaften". Alles schnell, schnell mit billigsten Materialien oft mit billigen, gerne fachfremden Arbeitern aus aller Herren Ländern, holländische Heizung trifft portugiesische Sanitärtechnik und polnischen Trockenbau, sardische Eisenbieger trafen auf spanische Betonnierer...
    Neben babylonischen Sprachgenies die die Koordinierung irgendwie radebrechten waren DIN und TGL "heilig" - du sollst dir kein Bildnis machen und sie nicht erfragen. Ein jeder orientierte sich grob an den heimischen Gepflogenheiten und der Bauträger meldete wenige Tage nach der Abnahme und Zahlungseingang sein Gewerbe ab...
     
  12. #11 Papabär, 10.03.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nun, - dass Plattenbauten kein Monopol der DDR waren ist mir wohl bekannt ... auch das ich solche Häuser quasi in der (weiteren) Nachbarschaft habe. Ein Fall von sich auflösendem Estrich ist mir dort (habe Freunde dort wohnen) jedoch nicht bekannt.
    Wobei ich eine derartige Möglichkeit natürlich nicht ausschließen kann.

    Unabhängig davon halte ich dies für einen - bereits bei Einzug vorhandenen - versteckten Mangel, der dem Mieter nicht zur Last gelegt werden kann (es sei denn, er hätte den Teppich mit Schwerlastdübeln verlegt).
     
Thema: Türen und Boden ausbessern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. plattenbau boden ausbessern

    ,
  2. mieter nagellöcher in haustür

Die Seite wird geladen...

Türen und Boden ausbessern? - Ähnliche Themen

  1. Tür beschädigt, was ansetzen?

    Tür beschädigt, was ansetzen?: Hallo zusammen, nach Übergabe der Wohnung ist mir folgende Macke in der Tür aufgefallen. Die Wohnung ist gerade einmal 1,5 Jahre alt. Jetzt die...
  2. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  3. Untermieterin will schaden an tür nicht übernehmen

    Untermieterin will schaden an tür nicht übernehmen: Ich habe als hauptmieter meine whng untervermietet. Eine kaution von 250 euro habe ich einbehalten. Nun ist das mietverhältnis zeitgleich mit...
  4. Gaststätte - Lärmbelästigung durch Raucher vor der Tür

    Gaststätte - Lärmbelästigung durch Raucher vor der Tür: Hallo, ich habe diese Frage mal in den Bereich Mietvertrag über Gewerberäume erstellt weil ich keinen besseren Bereich fand. Es kommt bei uns im...