Turnusmäßige Wohnungsbesichtigung um Schäden vorzubeugen ?

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von Logos, 28.07.2015.

  1. Logos

    Logos Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    13
    Aktueller Fall:
    Durch ein altes Wasserrohr wurde ein sehr großer Wasserschaden verursacht.
    Ich behaupte dass das verrostete Rohr vom Mieter schon vor Rohrbruch augenscheinlich (wg. Rost an Rohr und Wand) als "auffällig Marode" erkennbar sein musste und gemeldet werden hätte müssen. Leider ist das nicht geschehen.
    Jetzt ist leider das Kind in den Brunnen gefallen und der Schaden ist da.
    Die Schuldfrage in dem Fall möchte ich nicht klären.

    Solche maroden Dinge kann man in lang bewohnten Wohnungen eigentlich als Vermieter nur durch regelmäßige Begutachtung vor Ort in der Wohnung machen.
    Rostspuren auf Putz (vom alten Wasserrohr) hätte man so sehr viel früher erkennen können.

    Meine Frage an euch: (gerade an die, mit etwas älteren Wohungen)

    Macht ihr eine solche (jährliche) Überprüfung vor Ort ?
    Gerade bei Mietern die schon sehr lange in einer Wohnung wohnen, kommt es einfach zu Verschleiss der Wohnung ohne dass man es als Mieter villeicht sogar sieht. (Wald vor lauter Bäume und so...)
    Macht es Sinn, solche augenscheinlichen Prüfungen von Mietern per Infobrief jährlich durchzuführen ?
    Mit einer kleinen Checkliste, die man Rückmelden muss ? (Schimmel, Rohre unter Spüle prüfen)

    Ich möchte vermeiden dass ich zukünftig Schäden aufgrund der etwas älteren Bausubstanz bekomme, bloß weil Mieter zu ******** sind offensichtliche Probleme zu melden, die man sehr schnell noch VOR dem Schaden reparieren könnte !
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.362
    Zustimmungen:
    735
    Da mußt Du schon einen berechtigten Grund haben, die Wohnungen jährlich zu begutachten. Mir ist bekannt, daß eine Wohnung evtl. in
    zweijährigem Turnus nach Mängeln angeschaut werden kann/darf.
    Es gibt sicher Ausnahmen, z.B.bei Altbau begründeter Verdacht auf Mängel.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ohne konkreten Anlass nicht jährlich, aber grundsätzlich sehe ich schon zu, dass ich Wohnungen in einem gewissen Alter gelegentlich anschaue.


    Eher keine Ahnung oder kein Interesse. Ist nicht schlimm - das ist dann eben mein Job.


    Ich versuche, meinen Mietern möglichst wenig auf die Nerven zu gehen. Ohne konkreten Anlass würde ich mir eine derartige Maßnahme daher verkneifen ...

    ... und ganz sicher nicht vom Mieter durchführen lassen. Die, die das anständig machen, würden sowieso melden, wenn ihnen etwas verdächtiges auffällt.


    Dann musst du dir selbst Gedanken machen, wie du deine Instandhaltung planst. Das ist nicht die Aufgabe des Mieters.
     
  5. #4 Bungalow, 29.07.2015
    Bungalow

    Bungalow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt auch Eigentümer, die den Brsch nicht hochbekommen. In der letzten ETV meinte ein Miteigentümer, es gebe seit 2 Monaten ein Problem mit dem (im letzten Jahr sanierten) Aufzug, ein anderer Miteigentümer hätte bereits im Aufzug festgesessen. Der Verwalter erbat dann, solche Dinge künftig doch zeitnah zu melden ;-)

    Natürlich kann eine regelmäßige Begehung Sinn machen, auch wenn man dadurch den Schadensfall nicht ausschließen kann (was, wenn der Rostfleck sich erst einen Tag nach deiner Begehung zeigt?). Ich verwalte für meinen Vater ein altes und kleineres MFH, dort kommen die Mieter eigentlich von selbst auf mich zu. In einer von mir selbst vermieteten Wohnung ist es auch eher so, dass die Mieterin sehr, sehr genau hinsieht. Da würde ich keine jährliche Begehung machen wollen, weil die Mieterin dann garantiert mehrere Dinge ansprechen würde. Dass dein Mieter anders geartet ist, weißt du ja nun. In so einem Fall würde ich durchaus auch eine jährliche Begehung ins Auge fassen.
     
Thema: Turnusmäßige Wohnungsbesichtigung um Schäden vorzubeugen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. turnusmäßige wohnungsbesichtigung

    ,
  2. wohmbesichtigung turnus

    ,
  3. turnusgemäße Wohnungsbesichtigung

Die Seite wird geladen...

Turnusmäßige Wohnungsbesichtigung um Schäden vorzubeugen ? - Ähnliche Themen

  1. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  2. Gemeinschaftseigentum verursacht Schaden am Sondereigentum

    Gemeinschaftseigentum verursacht Schaden am Sondereigentum: Guten Abend, wie verhält es sich in einer Eigentümergemeinschaft wenn eine undichte Balkontür bei Sturm Wasser durchlässt und dieses dann zb den...
  3. Wohnungsbesichtigung in Abwesenheit des Mieters

    Wohnungsbesichtigung in Abwesenheit des Mieters: Mein Mieter hat fristgerecht seine Wohnung zum 31.10.2016 gekündigt da er in ein anders Bundesland umzieht. Da er dort auch schon eine neue Stelle...
  4. Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?

    Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?: Angenommen ein Untermieter verursacht Schäden an der Einrichtung (Waschmaschine, Möbel) des HauptMieters. Welche Versicherung (sofern sie...
  5. Untermieterin will schaden an tür nicht übernehmen

    Untermieterin will schaden an tür nicht übernehmen: Ich habe als hauptmieter meine whng untervermietet. Eine kaution von 250 euro habe ich einbehalten. Nun ist das mietverhältnis zeitgleich mit...