Übergabe auszug auf was sollte stark geachtet werten ?

Diskutiere Übergabe auszug auf was sollte stark geachtet werten ? im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; ... Auch gibt es bei unseren Übergaben immer gerichtsfeste Zeugen. Weil die einigermaßen richtige Sätze ins Protokoll schreiben können? Im...

  1. #21 Goldhamster, 24.11.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    892
    Ort:
    Hamsterdam
    Weil die einigermaßen richtige Sätze ins Protokoll schreiben können?
    Im Gegensatz zu.....
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    11.160
    Zustimmungen:
    5.378
    Durchgewischt. So schwach der Eröffnungsbeitrag auch formuliert sein mag: Das Thema ist klar umrissen und eure Streitereien haben hier nichts zu suchen.
     
  4. kgb

    kgb Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    4
    Danke für eure TIPS
     
  5. kgb

    kgb Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    4
    Ist es wirklich so das die Mieter zig löcher wand Bad , Fliesen Bohren dürfen, nd ich das so hinnehmen muß ?

    "Löcher in den Fliesen , im Laminat oder zig Dübellöcher sind für Mieter und Gerichte normaler Gebrauch"

    Danke Freunlicher Gruß
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.994
    Zustimmungen:
    2.471
    Ort:
    Münsterland
    Auch wenn ich kein freundlicher Gruß bin, antworte ich trotzdem.

    Es hängt von einer einzigen Kleinigkeit ab, ob es wirklich so ist, dass die Mieter zig Löcher in Wand, Bad und Fliesen bohren dürfen, und du das so hinnehmen musst.

    Diese Kleinigkeit versteckt sich hinter den 3 Buchstaben g, z und i.

    Aber mal was ganz anderes: Wie viel ist eigentlich "zig"? Mehr als 19, das ist klar.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.561
    Zustimmungen:
    3.522
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Genau dies! Eine unbestimmte Anzahl von über 19. In diesem Falle konkret von Bohrlöchern, die mal der Befestigung von Dingen dienen sollten.
    Übrigens eine weitere sehr verbreitete und unstrittig häufig gebrauchte umgangssprachliche Redewendung, die auch im Sinne ihrer Verwendung ausreichend präzise ist.
    Guck mal da drüben, da sind noch Erbsen und Korinthen...

    @kgb es gab mal ein Gerichtsurteil, da hielt der Richter irgendwas von über 70(!) Bohrlöcher in einem Raum für normalen Gebrauch. Das kann man mal so als Orientierung hinnehmen, ansonsten ist dies immer eine Entscheidung im Einzelfall. Auf der anderen Seite hab ich auch eine solche Anzahl an Bohrlöchern schneller behoben als mich vor Gericht darüber gestritten. Bei halbwegs einsichtsfähigen Mietern wird sich da auch zumeist eine einvernehmliche Lösung im Verhandlungswege erreichen lassen, bei den anderen je nach Gesamtsituation abschreiben oder mit anrechnen. Ein Vorschlag zur Güte à la Material 10 € + x Stunden Arbeitszeit á 15 €, "ziehen wir dann von der Kaution ab", wurde bisher meist angenommen.
     
  8. #27 ehrenwertes Haus, 06.12.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    3.604
    Über "normale" Löcher für Möbel und Dekobefestigung streiten lohnt nicht.

    Das lohnt sich nur, wenn (Bohr)Löcher entstanden sind, die nicht mehr mit einfachen Mitteln und geringem Zeitaufwand zu beseitigen sind. Im Wesentlichen sind das durch Mieter ohne Erlaubnis geschaffene Wand- und/oder Deckendurchbrüche oder Fliesen ernsthaft beschädigt wurden und ein Austausch erforderlich wird.
     
  9. kgb

    kgb Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    4
    Es geht um die Bohrlöcher in den Fliesen im Bad.
     
  10. #29 ehrenwertes Haus, 06.12.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    3.604
    Daran ist was besonders?
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.994
    Zustimmungen:
    2.471
    Ort:
    Münsterland
    Wie viele Bohrlöcher? In wieviel Bad-Quadrat- oder -Kubikmeter? In wieviel Fliesen?
     
  12. #31 Katharmo, 06.12.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    211
    Und wie viele davon sind vom letzten Mieter und nicht schon von dem vorherigen?
     
  13. kgb

    kgb Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    4
    9 Bohlöcher mitten in den Fliesen nicht n der Fuge !!!
     
  14. #33 ehrenwertes Haus, 06.12.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    3.604
    Ups, damit ist natürlich Weltuntergang sichergestellt... wenn man keine echten Probleme findet.
     
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.994
    Zustimmungen:
    2.471
    Ort:
    Münsterland
    Okay, wer sagts ihm?
    Ich schaffe das nicht, ohne einem Moderator einen Grund zum Einschreiten zu liefern.
     
  16. #35 ehrenwertes Haus, 06.12.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    3.604
    Ich habs jugendfrei versucht :011sonst:
     
  17. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    11.160
    Zustimmungen:
    5.378
    Ist ja schon gut.

    Liebe(r) @kgb, wenn du hier im Forum hilfreiche Antworten erhalten möchtest, solltest du zunächst folgende Hinweise beachten:
    1. Ein gewisses Maß an Rechtschreibung und Zeichensetzung wäre schön. Die Beiträge lesen sich leichter und immerhin sollen andere Leute Zeit investieren, um deine Fragen zu beantworten. Fehler passieren, das ist auch kein Problem und wir machen alle ausreichend viele. Irgendwann kommt aber der Punkt, an dem man sich fragt, ob es sich wirklich lohnt, auf diesem Niveau zu antworten.
    2. Kurz ist gut. Wenn man eine Frage oder einen Sachverhalt kurz schildern kann, dann sollte man das tun. Zu kurz ist schlecht. Niemand hat Lust, einem Fragesteller die wichtigen Informationen aus der Nase zu ziehen. Und auch hier stellt sich irgendwann wieder die Frage, ob man für jemanden, der gerade so einen ganzen Satz formuliert, wirklich Zeit in eine Antwort investieren will.
    3. Das Forum ist dazu da, dass Fragen gestellt werden können. Die meisten Nutzer hier helfen gerne weiter, wenn sie können. Allerdings empfinden es die meisten (mich eingeschlossen) als wenig freundlich, wenn jemand Fragen stellt, ohne sich selbst auch nur irgendwelche Gedanken gemacht zu haben. Gleiches Schema, wie in den letzten zwei Punkten: Warum soll ich mir Mühe mit einer Antwort geben, wenn es dir zu viel war bei Google "dübellöcher mietwohnung" einzugeben und die ersten paar Ergebnisse anzuschauen?

    So, jetzt zur Sache:

    Aus rein rechtlicher Sicht, darf der Mieter so viele Bohrlöcher setzen, wie das für eine gewöhnliche Nutzung der Wohnung erforderlich ist, auch in Fliesen, Wandverkleidungen und allen anderen Oberflächen. Für diese Nutzung und die damit verbundenen Gebrauchsspuren zahlt der Mieter die Miete. Wenn in der Rechtsprechung die Frage aufkommt, wie viele Bohrlöcher denn nun genau noch zur gewöhnlichen (Ab-)Nutzung der Wohnung gehören, ist der Vermieter mit der Antwort selten glücklich.

    Immerhin: Wenn der Mieter zu Schönheitsreparaturen verpflichtet ist, gehört dazu auch, die Dübellöcher zu verschließen. Im Bad ist das natürlich ein schwacher Trost ...

    Das ist die rechtliche Seite des Problems. Auch wenn es manche nicht glauben wollen: So ist es. Es bleibt also höchstens noch die Frage, wie man als Vermieter praktisch mit diesem Thema umgeht. Dass angebohrte Fliesen nicht schön aussehen, bestreitet nämlich niemand. Also, Praxis:
    • Gerade im Bad ist der erste Schritt, dass man als Vermieter selbst für eine angemessene Ausstattung sorgt. Klar, wenn man außer den Sanitärobjekten nichts stellt, braucht man sich nicht wundern, wenn bei jedem Mieterwechsel neue Duschkabinen, Spiegelschränke, Handtuch- und Seifenhalter und so weiter montiert werden. Und da nicht jeder Mieter handwerklich geschickt ist und/oder mit fremdem Eigentum pfleglich umgeht, führt das nach ein paar Mieterwechseln zu einer Sammlung verunglückter Bohrlöcher an den unmöglichsten Stellen. Also: Selber für eine gute Grundausstattung sorgen, nicht luxuriös, aber solide Qualität. Das kommt auch bei vielen Mietern gut an und kann sich in der Miete niederschlagen. Dafür muss man die Einrichtung eben gelegentlich reparieren und austauschen.
    • Außerdem sollte man eben trotzdem in den Mietvertrag schreiben, dass Fliesen nicht angebohrt werden dürfen oder wenigstens sollen. Das ist zwar unwirksam, aber wenigstens besteht so eine minimale Chance, dass der Mieter es eben doch nicht tut.
    • Falls möglich führe ich im gekündigten Mietverhältnis eine Vorabnahme durch. Das ist für beide Seiten einfacher, weil man rechtzeitig wenigstens ungefähr weiß, was Sache ist. Wenn ich bei einem solchen Termin sehe, dass der Mieter irgendetwas an die Fliesen gedübelt hat, das nicht totaler Schund ist, frage ich den Mieter, ob er das nicht einfach dort lassen möchte, vielleicht gegen eine kleine Ablöse. Bevor ich zwei unschöne Bohrlöcher über der Spüle habe, hat der Nachmieter dann eben einen kleinen Ablagekorb an der Wand hängen und ich bin 5 € ärmer. Es gibt Schlimmeres ...
    • Zuletzt: Wenn ich irgendwo neue Fliesen lege oder legen lasse, achte ich darauf, immer ein paar dieser Fliesen in Reserve zu haben. Die ganz üblen Krater kann man dann nämlich austauschen, statt den ganzen Raum neu zu fliesen.

    Grundsätzlich gehört das aber einfach zum Geschäft. Wohnungen, an denen man emotional hängt, sollte man nicht vermieten. Damit wird man nicht glücklich.
     
  18. #37 BiG Rock 95, 06.12.2020
    BiG Rock 95

    BiG Rock 95 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2020
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    24
    Danke für die nützlichen Tipps.... zu Weihnachten schenke ich meinen Mieter Schlagbohrmaschinen und den Link hierher..... ;)

    Bohren in Fliesen ist nur zulässig, wenn es absolut nicht anders geht und sind dann auf ein Minimum zu beschränken.
     
  19. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    Westerwald
    Amen!
     
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.994
    Zustimmungen:
    2.471
    Ort:
    Münsterland
    Nö.
    Ich weiß, es lohnt nicht, auf so sämtliche Beiträge einzugehen, aber trotzdem darf ich meine Fliesen an-, durch- und be-bohren, wie es mir beliebt. Und das Ganze sogar zulässig. Wer sollte mir sowas verbieten (mal von @BiG Rock 95 abgesehen)?
     
  21. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    588
    Vermutlich war die Textwand von @Andres so groß, dass bei manchen die Aufmerksamkeitsspanne bei der Mitte des Textes erschöpft war.
    Die Ansicht von @BiG Rock 95 ist eher als einzelne, unsubstantiierte Mindermeinung zu qualifizieren, die - ohne konkret zu werden - komplett gegen die Rechtssprechung und der herrschenden Meinung einsam und alleine da steht.
     
Thema:

Übergabe auszug auf was sollte stark geachtet werten ?

Die Seite wird geladen...

Übergabe auszug auf was sollte stark geachtet werten ? - Ähnliche Themen

  1. Vorzeitiger Auszug/Übergabe und Zutritt Vermieter

    Vorzeitiger Auszug/Übergabe und Zutritt Vermieter: Hallo! Folgender Sachverhalt: Meine Mieterin zieht aller Voraussicht nach auf den 31. Mai aus, der Mietvertrag läuft aber noch bis 31. Juli. Wir...
  2. Auszug, Übergabe, Kaution, Mietrecht, Renovierung

    Auszug, Übergabe, Kaution, Mietrecht, Renovierung: Wofür darf der Vermieter Kaution einbehalten? Ende Mai ziehen wir aus einem Mietshaus aus. Einzug (Erstbezug) war zum April 2016. Von den...
  3. Mietrückstand und Auszug ohne Übergabe

    Mietrückstand und Auszug ohne Übergabe: Hallo Zusammen, der Mieter hat das Mietverhältnis gekündigt, die letzte Monatsmiete jedoch nicht mehr gezahlt. Normalerweise kam die Miete immer...
  4. Übergabe bei Auszug

    Übergabe bei Auszug: Hallo an alle Forumsteilnehmer, habe ein paar Baustellen auf einmal, kurze Vorgeschichte: Haus mit Wohnung im Jahr 2014 gekauft, der Mieter war...