Übergabe der Wohnung von Mieter an Vermieter

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von ErnstBumann, 27.03.2016.

  1. #1 ErnstBumann, 27.03.2016
    ErnstBumann

    ErnstBumann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.03.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich hätte da gern noch ein Problem. Ich habe schon im Forum gesucht, aber nichts gefunden, was trifft.

    Der Mietvertrag meines Mieters endet am 31. März 2016.
    Zur Wohnungsabnahme habe ich mir professionelle Hilfe bestellt, der "auf Abruf" wartet.

    Wie verhält es sich nun mit der Übergabe, muß ich dem Mieter einen Termin setzen oder
    warten, bis er sich meldet?

    Was mache ich, wenn er sich erst am letzten Tag meldet und dann noch Mängel, die noch
    behoben werden müßten, festgestellt werden? Das geht dann ja in den nächsten Monat rein.

    Wenn das beheben dieser Mängel langer dauert?

    Der Mieter eigenmächtig Umbauten gemacht hat, die eigentlich rückgebaut werden sollten.

    Z.B., die Terassentür ist verzogen, schließt nicht mehr richtig, weil jahrelang ein Kabel durch
    die geschlossene Tür geschoben wurde? Die Tür müsste getauscht werden.

    Den Holzrahmen vom Fenster 2 x durchbohrt, damit man da einen Gartenschlauch und ein
    Stromkabel in den Garten legen kann und andere Kleinigkeiten? Löcher in die Außenwand
    gebohrt, um ein Geländer anzubauen? Neben der Terassentür und so nahe an der Kante
    vom Stein, das der geplatzt ist?

    Also, es gibt einiges zu tun, wie verhalte ich mich da?

    Vielen Dank für die Tipps und Ratschläge.

    Gruß
    Ernst Bumann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 27.03.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Der Mieter muß die Wohnung zurück geben. Heißt er muß einen Termin benennen.
     
  4. #3 Akkarin, 27.03.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Der Mieter muss streng genommen nichts ausser alle Schlüssel zurück geben. Wenn er am 01.04. morgens die Schlüssel in den Briefkasten schmeißt, wäre das zulässig.

    Insofern würde ich dem Mieter einen Termin (der mir passt) vorschlagen.
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Das trifft sich gut, ich habe ein Problem zuviel welches ich Dir gerne kostenlos zur Verfügung stelle.:15:

    i.d.R. steht in den meisten Mietverträgen, dass der M. 7 Tage vor Auszug den Termin - Tag mit Uhrzeit- für die Wohnungsübergabe mitzuteilen hat.

    Ein Mieter kann nicht automatisch davon ausgehen, dass der VM jederzeit parat steht.
     
    anitari gefällt das.
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Moinmoin Ernst,
    wenn Du es nicht schaffst, mit dem Mieter einen Vorbesichtigungs- oder/und Endabnahmetermin zu vereinbaren, wirst Du mglw. ein weiterses Problem haben. Kannst ja den Standortpfarrer um Vermittlung bitten...:046sonst:
     
    anitari gefällt das.
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Grundsätzlich darf der Mieter solche Mängel in angemessener Frist (die du ihm dann also sofort bei Übergabe setzen solltest!) selbst beseitigen bzw. beseitigen lassen. Wird dadurch eine Anschlussnutzung verhindert, könntest du Anspruch auf eine Nutzungsausfallentschädigung haben. Man kann den Mieter auf diesen Sachverhalt aufmerksam machen und ihm anbieten, den Mangel durch den Vermieter beseitigen zu lassen. So sinnvoll das auch ist - es ist freiwillig.

    Anders sieht es bei Schäden außerhalb der Mietsache aus. Ist dem Mieter also gar nicht das ganze Haus, sondern nur eine Wohnung vermietet, sind Schäden an der Fassade keine Mängel an der Mietsache. Hier darfst du sofort selbst zur Tat schreiten und die Kosten vom Mieter ersetzen lassen.


    Zustand sorgfältig und umfassend protokollieren. Wenn der Mieter das Protokoll unterscheibt, ist es schön, aber ansonsten auch kein Weltuntergang. In diesem Fall wäre eine Zeuge aber schön. Die Dokumentation umfasst auch zahlreiche Fotos, von Panorama bis Detailaufnahme. Bitte nicht zu sehr auf die erkennbaren Mängel fokussieren, sondern auch den Gesamtzustand gut erfassen. Das könnte später noch einmal wichtig werden.

    Anschließend folgt o.g. Angebot. Die Schlüssel werden aber trotzdem an dich übergeben, d.h. du wirst wieder Besitzer der Wohnung. Brauchen der Mieter oder seine Lakaien Zugang zwecks Mängelbeseitigung, wird das über dich geregelt. Der weitere Ablauf hängt davon ab, wie der Mieter auf dieses Angebot eingeht. Sämtliche Vereinbarungen sollten schriftlich erfolgen, also ausreichend Schreibzeug und Papier mitbringen.

    Da es sich hier um größere Baustellen handelt, sollte die Anschlussvermietung nicht zu eilig angegangen werden. Auch wenn der alte Mieter grundsätzlich schadenersatzpflichtig sein mag (und zahlen kann ...), trifft dich eine Schadenminderungspflicht. Ist absehbar, dass die Wohnung zum Termin X nicht wieder bezugsfertig sein wird, darfst du nicht einfach neu vermieten und dich darauf verlassen, dass der alte Mieter schon alle Folgekosten (Ersatzunterkunft, zweiter Umzug, ...) zu ersetzen hat.


    Ach ja, und da es sich wohl um ein EFH handelt: Wir haben das hier schon oft diskutiert. Für mich einer der stärkeren Gründe, warum EFH nicht als Mietobjekte taugen, ist die in meinen Augen sehr ungesunde "Sozialdynamik". Die Einstellung "das ist meins" stellt sich dort viel leichter ein ...
     
  8. #7 Nanne, 28.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Ist das grundsätzlich Sache des Vermieters. Der Mieter hat nur die Pflicht hierfür die Rechnung zu begleichen.

    In einen Holzrahmen ein Loch zu bohren, damit ein Gartenschlauch durchpasst, demnach muß das Loch so groß sein, dass es mit Holzpaste nicht mehr geflickt werden kann. Hier muß ebenfalls der Fachmann her und evtl. ein neuer Fensterrahmen. Den Fachmann bestellt der VM, die Rechnung zahlt der Mieter.

    Kulanterweise kann man so verfahren wie Andres beschreibt, sollte man davon überzeugt sein, dass der M. diese Arbeiten fachgerecht durchführen kann.
    Ich persönlich lehne grundsätzlich Schadensregulierung durch den M. ab.

    Für Renovierungsarbeiten setze ich den M. in Verzug.
     
  9. #8 lostcontrol, 28.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Man darf also die Kosten für Schäden an der Fassade auf die Mieter abwälzen? Warum sagt mir das keiner?
    Bisher dachte ich immer das sei Vermietersache (sofern kein Schadensverursacher bekannt ist).
     
    Syker gefällt das.
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Neee, Loschdi,
    erst, wenn der M nicht mehr dort wohnt oder wenn der m es nicht gerafft hat.
     
  11. #10 lostcontrol, 28.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Ach - dann kann ich Schäden an der Fassade also mit früheren Mietern abrechnen? Kein Problem, hab ja 'ne hohe Fluktuation, dann wär die ja endlich mal für irgendwas gut...
     
    Syker und GJH27 gefällt das.
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Kannst ja auch die Wegfluktuierten an die Fassade nageln...:013sonst:
     
  13. #12 lostcontrol, 28.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Nö, lieber nicht - das würde die Fassade nicht wirklich verschönern...
    Und ich könnt mir vorstellen dass das Denkmalamt da auch nicht mitspielt.
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Bislang dachte ich auch immer, Schäden an der Fassade sei Sache des Vermieters, sofern der M. nicht als Schadensverursacher gilt. Ich denke, so ist es von Andres auch gemeint.
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Mädels, manchmal frage ich mich, auf welchem Planeten ihr lebt.

    Mit einem Mindestmaß an gutem Willen halte ich meine Aussage ...
    ... für durchaus verständlich. Für alle anderen nochmal deutlich: Schäden, die der Mieter verursacht hat.
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Sorry, Andres, die Löcher in der Hauswand habe ich nach einem ganzen Tag vergessen. Gut dass es Dich gibt.
     
Thema: Übergabe der Wohnung von Mieter an Vermieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie meldet man ein Mieter an

Die Seite wird geladen...

Übergabe der Wohnung von Mieter an Vermieter - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  3. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  4. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  5. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...