Übergabe Wohnung - Unrenoviert

Diskutiere Übergabe Wohnung - Unrenoviert im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich hatte eine vor mehreren Jahren eine Eigentumswohnung gekauft und die Mieter mitsamt Mietvertrag übernommen. Die Mieter haben...

  1. #1 Einsteiger1986, 17.06.2019
    Einsteiger1986

    Einsteiger1986 Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    28
    Hallo zusammen,

    ich hatte eine vor mehreren Jahren eine Eigentumswohnung gekauft und die Mieter mitsamt Mietvertrag übernommen. Die Mieter haben die Wohnung damals unrenoviert übernommen (war wohl sehr renovierungsbedürftig) und somit steht im Mietvertrag auch, dass diese nicht renoviert hinterlassen werden muss.

    Jetzt haben die Mieter gesagt, dass sie den Mietvertrag vermutlich bald kündigen würden. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich bei die der Neuvermietung am besten damit umgehen könnte. Die Wohnung mitsamt Wände sind in einem guten Zustand, aber nicht ganz in einem „neutralem“ Zustand.

    Ich bin mir sicher, dass ich neue Mieter finden würde, die diese genauso übernehmen würden. Nur dann stünde die Frage wieder im Raum, dass ich dann schwer fordern kann, dass diese dann die Wohnung bei einem Auszug „neutral“ übergeben müsse.

    Wie würdet ihr hier am besten vorgehen?

    Wenn ich jemanden gefunden habe, der diese so übernimmt, was kann ich dann im Mietvertrag vereinbaren, denn „unrenoviert überlassen“ würde ich ungern schreiben, denn das würde ja quasi auch bedeuten, dass sie die Wohnung in einem schlechten Zustand überlassen dürfen.
    Oder würdet ihr direkt in Eigenregie renovieren, damit dieses Problem nicht bei jeder Neuvermietung weitergetragen wird?
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 17.06.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.325
    Zustimmungen:
    2.593
    Renoviert übernommen bedeutet nicht zwangsweise nur neutrale Farben.
    Frisch gestrichen bedeutet nicht unbedingt direkt vor Einzug des neuen Mieters gestrichen.

    Du kannst auch mit bunten Wänden Mieter suchen. Wenn dem neuen Mieter die Farbwahl gefällt und keine oder nur minimale Gebrauchsspuren hat, würde ich nicht überstreichen. Gefällt die Farbe nicht, geht überstreichen doch schnell, wenn du das selber machen kannst.
    Im Übergabeprotokoll kann man das vermerken oder die Wohnung insgesamt als renoviert bezeichnen.

    Wenn die neuen Mieter selber renovieren möchten und du nicht auf weitere Schönheitsreparaturen verzichten willst, muss eine angemessene Entschädigung für die Mieterarbeit vereinbart werden. Man kann dafür z.B. 1/2 oder ganzer Monat mietfrei gewähren, vorzeitige mietfreie Übergabe an die neuen Mieter oder einen entsprechenen Geldbetrag auszahlen.
    Eine solche Vereinbarung solltest du von einem Fachanwalt formulieren lassen, damit eine Renovierungspflicht für die Mieter nicht versehentlich ausgehebelt wird.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.040
    Zustimmungen:
    4.293
    Positive Informationen sind i.A. deutlich nützlicher als negative. Also: In welchem Zustand sind denn die Wände? Auch ohne Farbwahlklausel im Vertrag darf der Mieter nicht jeden Zustand hinterlassen.


    Das ist eine rein wirtschaftliche Frage: Was kostet es dich jetzt an Geld, Zeit und Nerven, die Wohnung zu renovieren? Welche Mietsteigerung ist dadurch erzielbar? Falls Mietsteigerung mal Mietdauer größer Kosten ... . Für die Mietdauer setze ich zum Zweck dieser Rechnung 2-3 Jahre an.

    Als Vermieter tut man sich selbst einen großen Gefallen, solche Dinge nach möglichst objektiven Maßstäben zu entscheiden. Es geht nicht so sehr darum, ob sich ein neuer Mieter wohl in einer frisch renovierten Wohnung besonders wohl fühlt. Du möchtest Geld mit der Sache verdienen, also ist das auch das entscheidende Kriterium.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  5. #4 Einsteiger1986, 17.06.2019
    Einsteiger1986

    Einsteiger1986 Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    28
    Die Wohnung ist durchaus in einem vernünftigen Zustand, nur etwas individueller. Ich glaube, dass ich keine Probleme habe, diese Wohnung so zu vermieten. Von daher glaube ich nicht, dass sich eine Neurenovierung meinerseits rechnen würde.

    Ich würde gerne die Vereinbarung „Die Mieträume sind in einem bezugsfertigen/bezugsgeeigneten Zustand zurückzugeben“ in dem Mietvertrag aufnehmen. Das würde ja den Mietern die Sicherheit geben, dass sie nicht neu renovieren müssten, aber mir auch die Sicherheit, dass sie diese nicht in einem schlechten Zustand übergeben dürfen. Oder?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.040
    Zustimmungen:
    4.293
    Das gibt überhaupt keine Sicherheit, denn es ist ein völlig unbestimmter Begriff. Es gibt keinen Mindestzustand, den eine Wohnung haben müsste, um vermietet zu werden. Wenn der Mieter keine Schönheitsreparaturen bei Auszug leisten soll, wird die Rückgabe "besenrein" vereinbart.
     
  7. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    923
    Ort:
    Stuttgart
    Wäre es nicht sinnvoll, die Wohnung zurückzunehmen sich diese im leeren Zustand anzuschauen und evtl nötige Kleinreparaturen durchzuführen, einmal komplett weiss durchzustreichen und erst dann zu vermieten?
    So würde sich bestimmt ein besserer Mietpreis erzielen lassen.
     
    QuietscheEnte gefällt das.
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.133
    Zustimmungen:
    2.151
    Ort:
    Münsterland
    Genau das denke ich mir auch immer, und zusätzlich bilde ich mir ein, dass ich lieber die Menschen als Mieter haben möchte, die eine saubere, weiß gestrichene Wohnung anmieten wollen, als die Mieter, die eine nicht renovierte Wohnung vorziehen (bzw. denen der Zustand ihres neuen Zuhauses sch***egal ist).
    Ergänzend dazu: Ich streiche lieber selber (gerne im Mieter-Wunschfarbton), als dass ich das den Mietern überlasse und danach trotzdem die Arbeit habe (weil ich Steckdosen, Türzargen und Rolladengurte unter der/den Farbschichten freilegen muss).
    Aber ich habe auch nicht über hundert Wohnungen zu vermieten ;-) und mache sowas sonntags vormittags. Ob ich jetzt die Füße vorm TV hoch lege oder mich beim Streichen entspanne, ist mir persönlich egal.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  9. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    302
    Ort:
    Westerwald
    Ich sehe das ähnlich wie @dots.
    Dazu kommt das Mieter gern mal die billigste Farbe aus dem Baumarkt nehmen, die sich dann beim nächsten oder übernächsten Streichen um die Rolle wickelt.
    Mach ichs selber weis ich das es ordentlich ist und wenn nicht wers schuld ist.
     
    Wohnungskatz und dots gefällt das.
Thema:

Übergabe Wohnung - Unrenoviert

Die Seite wird geladen...

Übergabe Wohnung - Unrenoviert - Ähnliche Themen

  1. 100erte Bewerber auf eine Wohnung - woher kommen all die Menschen?

    100erte Bewerber auf eine Wohnung - woher kommen all die Menschen?: Hallo Liebe Vermieter, ich bin als Nebenjob ja bei meinem Vermieter als eine Art Hausmeister angestellt und bekomme es sehr oft mit, wen eine...
  2. Wohnung in 4er-WG umbauen

    Wohnung in 4er-WG umbauen: Moin zusammen! Ich bin neu hier im Forum und hoffe mal, dass mein Beitrag hier im richtigen Unterforum landet. Aktuell plane ich mit meinem...
  3. NK Abrechnung nach Auszug aus der Wohnung

    NK Abrechnung nach Auszug aus der Wohnung: Hallo, der Vormieter meiner Wohnung ist im April 2019 ausgezogen. Die letzte Miete (März) hat er nicht bezahlt. Da er eine Kautionsversicherung...
  4. Küche in Wohnung: Herd selbst angeschlossen - darf ich das?

    Küche in Wohnung: Herd selbst angeschlossen - darf ich das?: Hallo miteinander, ich bin neu hier und hab mal eine technisch-rechtliche Frage an alle erfahrenen Vermieter. Wir haben in eine Mietwohnung wo...
  5. Ein Eigentümer überbelegt seine Wohnung in der WEG. Asozial?

    Ein Eigentümer überbelegt seine Wohnung in der WEG. Asozial?: Hallo, ich wohne in einer WEG. Allerdings nur zur Miete in einer der Wohnungen. Eine der Wohnungen wurde vor ein paar Monaten verkauft. Wer die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden