Umbau Ein- auf Zweifamilienhaus

Diskutiere Umbau Ein- auf Zweifamilienhaus im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo liebe Forenmitglieder, ich besitze ein Einfamilienhaus, das ich seit mehr als 10 Jahren selber bewohne. Nun habe ich mich - aufgrund...

  1. #1 kleinerMann, 01.07.2019
    kleinerMann

    kleinerMann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich besitze ein Einfamilienhaus, das ich seit mehr als 10 Jahren selber bewohne. Nun habe ich mich - aufgrund vielfältiger Gründe - dazu entschlossen, das Haus auf ein Zweifamilienhaus umzubauen und die obere Etage abzutrennen vom Erdgeschoss, um das 1. OG zu vermieten.

    Im Rahmen dessen soll im Flur des EG eine Trennung mittels neu entstehender Wand geschaffen werden, neue Wasserleitungen gelegt werden sowie eine Küche in das 1. OG eingebaut werden. Abgesehen davon muss einiges an Elektro neu installiert werden. Bislang wird das gesamte Haus selbst genutzt, ohne Vermietung.

    Meine konkrete Frage ist Folgende:

    Wenn ich nun Kosten für den Umbau habe und die obere Etage nach dem Umbau vermieten möchte - kann ich die Kosten als Erhaltungsaufwendungen beim Finanzamt einreichen, um einmalig eine steuerliche Erstattung zu erhalten? Oder ist dies grds. nur bei vorheriger Vermietung möglich? Bzw, fallen Euch da Möglichkeiten ein, um eine eine Erstattung zu erzielen - habe da steuerlich keine Erfahrung.

    Für Eure Antworten danke ich Euch schonmal! :)

    Liebe Grüße

    kleinerMann
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.249
    Zustimmungen:
    4.492
    Dann gehört der Fall ohnehin zum Steuerberater, mindestens für das erste Jahr.

    Allgemein: Dass die Kosten vor Beginn der Vermietung anfallen, ist überhaupt kein Problem. Gerade für Herstellungskosten ist das ja ohnehin der Regelfall. Fraglich ist für mich eher, ob so umfangreiche Maßnahmen noch direkt abzugsfähig sind oder nicht doch eher abgeschrieben werden müssen. Außerdem ist mindestens für die Trennwand zu klären, welcher Anteil davon Werbungskosten darstellt, d.h. ob hier die Kosten im Verhältnis der Wohnflächen aufzuteilen sind und nur der vermietete Anteil zu den Werbungskosten zählt.
     
    kleinerMann gefällt das.
  4. #3 Florian88, 02.07.2019
    Florian88

    Florian88 Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    25
    Wie Andres schon schreibt wird es hier kniffelig. Ich hatte damals den gleichen Fall.
    Der Gang zum Steuerberater ist hier obligatorisch. Entscheidend sind hier die richtigen Definitionen, bzw. Angaben.

    Wenn vorhandener Wohnraum bzw. Einrichtungen in erster Linie „in ihrer Funktionstüchtigkeit erneuert werden“ (auf dem Papier) spricht man von Erhaltungsaufwendungen. Findet aber eine Substanzvermehrung statt oder findet eine deutliche Verbesserung zum ursprünglichen Zustand statt, lassen sich die Umbauarbeiten nicht einfach mehr als Erhaltungsaufwendungen sofort als Werbungskosten abziehen. In diesem Falle müsstest du die Kosten über die nächsten 50 Jahre abschreiben.
     
    kleinerMann gefällt das.
  5. #4 kleinerMann, 02.07.2019
    kleinerMann

    kleinerMann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Ausführungen, das hilft mir auf jeden Fall weiter. Das mit der Trennwand ist ein guter Punkt; die wird man sicherlich auch anteilig auf die EG Wohnung aufteilen.


    Ich werde dann mal einen Steuerberater kontaktieren. Habe bislang nur selber im Internet recherchiert gehabt. Danke für die Antwort!


    Finde ich ja super, dass man hier so schnell Antworten erhält.
     
Thema:

Umbau Ein- auf Zweifamilienhaus

Die Seite wird geladen...

Umbau Ein- auf Zweifamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Wohnung in 4er-WG umbauen

    Wohnung in 4er-WG umbauen: Moin zusammen! Ich bin neu hier im Forum und hoffe mal, dass mein Beitrag hier im richtigen Unterforum landet. Aktuell plane ich mit meinem...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  3. Vorgehen und Erwebskosten bei Zweifamilienhaus

    Vorgehen und Erwebskosten bei Zweifamilienhaus: Ein Zweifamilienhaus gehört einem Alleineigentümer. Es ist nicht in Wohnungseigentum geteilt. Der Eigentümer möchte das Erdgeschoss kurzfristig...
  4. Zweifamilienhaus

    Zweifamilienhaus: Hi zusammen, Wir suchen seid langem nach einem Haus, in dem wir auf einer Ebene wohnen können und haben nun die Chance, ein Haus in einer sehr...
  5. Zweifamilienhaus (mit "Einliegerwohnung") und Gewerbefläche

    Zweifamilienhaus (mit "Einliegerwohnung") und Gewerbefläche: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu folgender Situation: Ein Paar kauft ein 2-Parteien-Haus und bewohnt selber die untere Etage. Die obere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden