Umlage der Heizkosten nach Heizkostenverordnung notwendig?

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Benjo, 06.11.2012.

  1. Benjo

    Benjo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin Zusammen,
    hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Hab das Forum schon durch geschaut aber noch nicht passendes für meinen Fall gefunden.

    Bin frischer Eigentümer eines 2 Famillienhauses. Nun bewohne ich nur das Erdgeschoss und habe vor das Obergeschoss zu vermieten.

    Eigentlich ist alles super gegeben. Heisst: 2 separate Heizthermen(2 Heizkreise), 2 separate Gaszähler, 2 Stromzähler, 2 Wasseruhren. Alles so eingerichtet das es auf 2 Wohnpartein ausgelegt ist.

    Bin mir aber mit der Heizkostenverordnung unsicher?! Darf ich nicht nach Verbrauch abrechnen, sondern muss noch zusätzlich auf Wohnfläche berechnen?
    Am liebsten würde ich meinen zukünftigen Mieter direkt beim Energieversorger anmelden und somit nichts mit den Heizkosten zu tun haben. So wie es doch auch mit dem Strom geregelt ist?


    Danke für eure Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Hallo Benjo,

    "Bin frischer Eigentümer eines 2 Famillienhauses. Nun bewohne ich nur das Erdgeschoss und habe vor das Obergeschoss zu vermieten."
    Gut zu wissen.

    "Eigentlich ist alles super gegeben. Heisst: 2 separate Heizthermen(2 Heizkreise), 2 separate Gaszähler, 2 Stromzähler, 2 Wasseruhren. Alles so eingerichtet das es auf 2 Wohnpartein ausgelegt ist."
    Toll.

    "Bin mir aber mit der Heizkostenverordnung unsicher?! Darf ich nicht nach Verbrauch abrechnen, sondern muss noch zusätzlich auf Wohnfläche berechnen?"
    Wenn Dein Mieter quasi eine eigene Heizanlage hat, wäre das doch garkein Thema.

    "Am liebsten würde ich meinen zukünftigen Mieter direkt beim Energieversorger anmelden und somit nichts mit den Heizkosten zu tun haben. So wie es doch auch mit dem Strom geregelt ist?"
    Ja, lass' ihn sich doch selbst anmelden.
    Habt ihr auch getrennte Zähler?
     
  4. Benjo

    Benjo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja getrennte Gaszähler sind auch vorhanden. Ist das Rechtlich denn so okay meinen Mieter die Heizkosten selbst abrechnen zu lassen?

    Gruß Benni
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Er hat doch nur eigene Zähler von seinem Versorger (so habe ich das bis jetzt verstanden) und hat demnach garnichts gegen niemanden abzurechnen.
     
  6. #5 lostcontrol, 07.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    im 2-parteien-haus in dem du als eigentümer/vermieter selbst wohnst, musst du dich garnicht nach der heizkostenverordnung richten, sondern kannst das mietvertraglich so vereinbaren wie du lustig bist. wenn du willst auch nach anzahl der schuhe geteilt durch rosa schnürsenkel (woher hab ich bloss diesen netten vergleich?).

    wenn er ohnehin einen eigenen gaszähler hat sehe ich da überhaupt kein problem.

    gibt vermutlich zwar trotzdem ein paar kosten, die abrechnen sollte, vor allem das wasser natürlich, aber bei allem anderen (grundsteuer, versicherungen, allgemeinstrom usw., also kosten die im normalfall doch relativ gleichbleibend sind) würde ich an deiner stelle 'ne pauschale ansetzen, dabei aber bitte nicht vergessen dann im mietvertrag zu vermerken dass die pauschale erhöht werden kann, falls da kosten hinzukommen bzw. die kosten steigen.
    oder halt die kaltmiete entsprechend hoch ansetzen...
     
  7. #6 Tobias F, 07.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Ich weiß es, ich weiß es ;-)
     
  8. Benjo

    Benjo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank. Habt mir sehr weiter geholfen!!!
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Klar, und die rosa Damenschlüpfer lassen wir jetzt im Schrank...:brille002:
     
  10. #9 lostcontrol, 07.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    du willst doch nur dass wir künftig in schwarzer spitze rechnen!
     
  11. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    So weit mit bekannt ist erstreckt sich die Heizkostenverordnung nur auf Zentralheizungen. Das ist hier nicht gegeben.

    Ob Du den Mieter direkt beim Versorger anmeldest oder die Gasrechnung 1:1 umlegst kannst Du machen wie Du willst.
     
Thema: Umlage der Heizkosten nach Heizkostenverordnung notwendig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umlage nach heizkostenverordnung

    ,
  2. heizkostenverordnung § 2

    ,
  3. umlage heizkosten

    ,
  4. heizkostenverordnung umlage,
  5. heizkostenverordnung,
  6. heizkosten nach wohnfläche berechnen,
  7. heizkostenabrechnung nach wohnfläche,
  8. heizkostenverordnung 2 parteien an enem gaszähler,
  9. § 9 heizkostenverordnung 2012,
  10. umlage strom heizung ohne stromzähler,
  11. gaszähler kosten umlage,
  12. keine umlage nach heizkostenverordnung,
  13. umlage gemäß hkvo,
  14. heizkostenverordnung mehrere heizkreise,
  15. heizkostenverordnung umlage heizkosten,
  16. wann ist heizkostenabrechnung nötig,
  17. heizkostenabrechnung bei einem gaszähler,
  18. heizkostenverordnung umlage nach qm,
  19. mietvertragsänderung nötig wegen heizkostenverordnung,
  20. heizkostenverordnung pauschale stromkosten,
  21. heizungsumlage nach quadratmeter,
  22. 2 wohneinheiten ohne seperaten gaszähler,
  23. heizkosten nach heizkosten verordnung umlage fläche,
  24. heizkostenverordnung strom,
  25. umlegung der heizkosten bei fehlenden messwerten
Die Seite wird geladen...

Umlage der Heizkosten nach Heizkostenverordnung notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  2. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  3. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  4. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  5. Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete

    Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete: Hallo Forum, nach langem mitlesen habe ich nun doch die erste konkrete Frage bzw. Angelegenheit: Es geht um die Abrechnung der Heizkosten, zu...