Umlage für TV-Schüssel

Dieses Thema im Forum "Kabel /Antenne / SAT-Anlage" wurde erstellt von Unregistriert, 06.08.2011.

  1. #1 Unregistriert, 06.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Guten Abend,

    ich habe ein 6- Familienhaus und seinerzeit eine TV-Schüssel installieren lassen, womit alle Mieter ihr Programm empfangen können. Im Mietvertrag habe ich hierfür ein Festbetrag / Amortisation von 5 € monatlich aufgeführt. Ich hatte die Anlage bezahlt und in jeder Wohnung einen Receiver zur Benutzung gegeben. Ferner waren in der Vergangenheit mehrere Reparaturen angefallen. Dies war im Hinblick auf den Festbetrag immer kostenneutral. Ferner wird am 01.04.2012 auf digital umgestellt und ich werde dies auch selber bezahlen.
    Die Mieter haben durch ihre Unterschrift auf den Mietvertrag dies auch akzeptiert (bewußt oder unbewußt). Eine Mieterin ist nun leider zum Mieterverein "gelaufen". Dieser fragt jetzt ganz neckisch an, was das mit den Kosten auf sich hat und es ist natürlich einmal wieder nicht nachvollziehber.
    Wer kann mir in dieser Angelegenheit mit griffigen Argumenten helfen?

    Herzlich Dank
    Rudolf Krämer
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mieter1962, 06.08.2011
    Mieter1962

    Mieter1962 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde sagen, wenn im Mietvertrag eine feste Summe als Mietzins für die Benutzung der Anlage und des Receivers vereinbart ist, dann ist müsste das OK sein.
    Bei den Nebenkosten dürftest du solch eine Pauschale nicht aufschlagen, weil dort nur Kosten umgelegt werden dürfen, die a) auch vereinbart und b) auch tatsächlich angefallen sind.

    Aber wenn du einen festen Betrag für die Miete dieser Einrichtungen (ähnlich wie ein extra-Betrag für z.B. Mobilierung oder Stellplatznutzung etc) so ist dies doch ein Bestandtei des Vertrages, dem der Mieter zugestimmt hat.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ja so sehe ich das auch. Vergleichbar mit Garagen- oder Stellplatzmiete. Allerdings sollte das auch so im MV stehen. Steht da was von Pauschale, Festbetrag oder so, dann könnte es rechtlich kritisch werden.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.745
    Zustimmungen:
    338
    Hallo Rudolf,

    "Die Mieter haben durch ihre Unterschrift auf den Mietvertrag dies auch akzeptiert"
    Dann dürfte doch alles klar sein, oder?

    "Eine Mieterin ist nun leider zum Mieterverein "gelaufen". Dieser fragt jetzt ganz "neckisch"
    Solche Ausdrücke bringen uns hier nicht weiter.

    "was das mit den Kosten "auf sich" hat"
    Solche Formulierung...?

    "es ist natürlich "einmal wieder" nicht nachvollziehber.
    Schon mal vorher? Inwiefern nicht nachvollziehbar?

    "Wer kann mir in dieser Angelegenheit mit griffigen Argumenten helfen?"
    Vielleicht hilft das Studium des MV und der Zusatzvereinbarung(en)?
     
Thema: Umlage für TV-Schüssel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umlage Satellitenanlage auf Mieter

    ,
  2. umlage satellitenanlage

    ,
  3. digitales fernsehen ab 1.4.2012

    ,
  4. umlage satellitenschüssel,
  5. umlage sat anlage,
  6. fernsehen ab 1.4.2012,
  7. nebenkosten satellitenanlage,
  8. kabelfernsehen ab 01.04.2012,
  9. dvb-t ab 1.4.2012,
  10. kann man umlage Schüssel,
  11. satellitenanlage umlage auf Mieter,
  12. digitales fernsehen 2012 vermieter,
  13. digitales fernsehen ab 1.4.12,
  14. digitales fernsehen vermieter 01.04.2012,
  15. dvbt ab 01.04.2012,
  16. umstellung auf digitales fernsehen und umlage auf den mieter,
  17. vermieter digitales fernsehen 2012,
  18. digital tv 01.04,
  19. 01.04.2012 fernsehen,
  20. satellitenempfang ab 01.04.2012,
  21. kabelanschluss im Mietvertrag ab 01.04.2012 Änderungen,
  22. fernsehen ab 1.4.2012 dvb t,
  23. als mieter sat- empfang muß ich ab 1.4.2012 umstellen ,
  24. digitales fernsehen 2012 mietvertrag umlage,
  25. 01.04.2012 digital
Die Seite wird geladen...

Umlage für TV-Schüssel - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  2. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  3. Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter

    Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter: Hallo, Ich habe ein älteres Mietshaus vor 6 Jahren gekauft. 2014 habe ich auf eine energetische Modernisierung mit Umlage der Kosten auf alle...
  4. Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?

    Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?: Guten Morgen liebe Community, ich habe gerade einen Mietvertrag von 2009 vorliegen in dem die Betriebskostenumlage wie folgt formuliert wurde:...
  5. Umlage von Stromverbrauch aus Leitungsverlusten ja oder nein?

    Umlage von Stromverbrauch aus Leitungsverlusten ja oder nein?: Hallo, kennt jemand die rechtiche Lage?: Auf einen Hauptzähler läufen mehrere Unterzähler. Die Summe dieser Unterzähler weicht vom Hauptzähler ab,...