Umlage nach Modernisierung

Diskutiere Umlage nach Modernisierung im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebes Forum! Im Januar diesem Jahres fragte uns der Vermieter "mündlich" ob wir gerne Balkone haben wollten. Wir äußerten uns nicht mit...

  1. #1 Unregistriert, 09.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo liebes Forum!

    Im Januar diesem Jahres fragte uns der Vermieter "mündlich" ob wir gerne Balkone haben wollten. Wir äußerten uns nicht mit einer mündlichen Zusage.
    Am 15. Februar wurde schon der Heizkörper umgebaut.
    Es kam ein Schreiben, im August, in dem uns mittgeiteilt wurde, welche größe der Balkon haben würde und welche Fenster wir bekommen sollten und um wieviel € sich die Miete erhöhen würde(2 x 3 m - Bodentiefes Fenster mit Tür - 35€).

    Am 1. März kam ein Schreiben in dem stand, das er uns informiert hätte über die Baumaßnahmen und einige Baumaßnahmen ja auch schon getroffen seien. Bei einem Abendessen wollte er sich bedanken. Das Essen fand am 30.3. statt.

    Am 1. April bekamen wir unsere Nebenkostenabrechnung, in der ein Austausch des Spülkastens mit 118€ auf unsere Rechnung gin. Wir schrieben hin, das wir das nicht bezahlen, da wir Kosten bis 100€ einschl. Mwst selber übernehmen müssen. Und 118€ sind ja mehr als 100€. Ebenso schrieben wir ihm, das wir mit der Mieterhöhung nicht zufrieden wären. Wir glaubten bis dato, er könne uns nur den halben Quadratmeterpreis pro Quadratmeter Balkonfläche berechnen. Nun ja.

    Unser Vermieter schrieb uns: "Wir haben eine einvernehmliche Lösung für alle Beteiligten im Haus. 35€ sind eine Kulantregelung. Sie akzeptieren diese nicht. Wir werden Ihnen die Rechnung vorlegen und dann 11% der Investitionskosten umlegen. Das ist deutlich höher. Kleinreparaturen sind vom Mieter zu tragen (siehe Auszug Mietvertrag). Sollten sie mit den 35€ nicht einverstanden sein, müssten wir auf die vom Gesetzgeber erlaubte Erhöhung bestehen. Überlegen Sie sich das noch einmal."



    Wir suchten uns Rat bei einem Anwalt. Dieser sagte uns, da wir in keinster Weise über irgendwelche Baumaßnahmen informiert worden sind, müssen wir die 11% der Invest.k. nicht akzeptieren genauso wie die 35€. Ebenso wie die 118€ für den Spülkasten.

    Am 29. April kam ein Schreiben: "9. Mai 2011 ab 8 Uhr - Fenstereinbau".

    Wir schickten dem Vermieter die Schreiben vom Anwalt.

    Am 15. Juli kam ein Schreiben vom Vermieter, das sie sehr erstaunt seine (wegen dem Anwalt).
    Zitate:" Alle Mietparteien und wir haben das anlässlich eines gemeinsamen Essens noch mal wieder bekräftigt und damit unterstrichen, das wir uns dafür bedanken wollen, alle Mieter waren einverstanden mit der Mieterhöhung, da sie unterhalb der 11% liegen" - Wir haben kein Wort über irgendwelche Mieterhöhungen an diesem Abend getroffen!!!! - "Wir werden uns jetzt natürlich nicht mehr daran gebunden fühlen. Wir haben rechtzeitig angekündigt und werden Ihnen die Kostenvoranschläge natürlich zur Verfügung stellen. Davon werden Sie dann 11% zu zahlen haben. (....) Die korriegierte Rechnung für den Spülkastens erhalten Sie noch. hier was versehentlich Fa. XXYYYZZ ein Fehler unterlaufen. Der Betrag von 118€ war falsch. Es handelt sich um einen Gesamtbetrag von 99€ incl Mwst."

    Am 28. und 29. Juli wurden die Balkone montiert.

    Ab dem 1.8. bezahlten wir die normale Miete.

    Am 29. August kam ein Schreiben vom Vermieter, das wir nun 60€ zahlen sollten. Inklusieve der Kostenaufstellung und 11% Umlage. Den Vermiter telefonisch zu erreichen und nach einem persönlichen Gespräch zu verlangen, scheiterte bei uns nach 3 Tagen und mehreren Anrufen.

    Am 1.9. bezahlten wir die normale Miete.

    Heute kam ein Schreiben vom Vermieter, das noch kein NAchweis für die Mieterhöhung eingetroffen sei und wir doch ab dem 1.8. die 60 € für August und September bis zum 15.9.11 zahlen sollten.



    ----> So, nun meine Frage: Was kann ich noch machen? Darf er mir nun diese 60 € aufbrummen? Oder sollen wir uns mit den 35€ zufrieden geben.
    ----> Hat jmd Rat für mich, wegen dem Spülkasten?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Umlage nach Modernisierung
Die Seite wird geladen...

Umlage nach Modernisierung - Ähnliche Themen

  1. Modernisierung Heizungsanlage mit Solarunterstützung

    Modernisierung Heizungsanlage mit Solarunterstützung: Hallo liebes Forum, könnt Ihr bitte einmal rüber schauen ob das rechtlich so richtig ist oder was ich noch ändern kann. Vielen Dank...
  2. Umlage durch 3 Wohneinheiten

    Umlage durch 3 Wohneinheiten: Ich habe ein Haus mit 3 Parteien. Alles wurde auf m² umgelegt bis auf die Versicherungen und die Grundmiete der Wasserzähler Das ging durch 3...
  3. Spätere Umlage der Modernisierungskosten

    Spätere Umlage der Modernisierungskosten: Hallo, ich habe vor 4 Jahren eine Modernisierung - Wärmeverbundsystem - an einem Haus durchgeführt. Gibt es Fristen innerhalb derer die...
  4. Modernisierung - Frist zur Terminbestätigung abgelaufen - Ab wann zum Anwalt ?

    Modernisierung - Frist zur Terminbestätigung abgelaufen - Ab wann zum Anwalt ?: Hi ! ich würde gern folgende Situation besprechen: Angenommen ein Vermieter will etwas Modernisieren wozu die Handwerker Zugang zur Wohnung...
  5. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...