Umlage Rauchwarnmelder?

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von Papabär, 22.09.2011.

  1. #1 Papabär, 22.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leidensgenossen.

    Spätestens seit dem 01.01.2010 müssen in Meck-Pom auch Bestandswohnungen mit Rauchwarnmeldern ausgerüstet sein.

    Wir haben das mehr oder weniger pünktlich über die t...em realisiert, d.h. die Geräte sind gemietet und werden damit auch regelmäßig gewartet. Die anfallenden Kosten sollte t...em eigentlich gleich in der HK-Abrechnung mit umlegen.

    Nun habe ich die Abrechnungen vorliegen und finde lediglich die Wartungskosten umgelegt - die Gerätemiete fehlt.

    In meinen Augen hat mein da Lieblingsabrechner was versaubeutelt ... doch bevor ich denen Licht ans Fahrrad lege, wollte ich mich bei Euch mal vergewissern, das bzw. ob die Miete für Rauchwarnmelder auch wirklich umlagefähig ist (Schreiben an Altmieter sind rechtzeitig raus).

    Hat jemand schon Erfahrungswerte mit RWM´s?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 weigela, 23.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    *lol* - nach mehreren streitigkeiten bis kurz vor gericht mit deinem "lieblingsabrechner" würde ich mich über DEREN abrechnungs-mist keine sekunde mehr wundern...
    mach das lieber unabhängig von diesen mega-deppen. wen die rausschicken um abzulesen, denen trau ich sogar zu 'ne batterie in 'nem rauchmelder falschrum reinzuquälen.
    ich hab mittlerweile 3 von den breiten leitz-ordnern voll mit mist den die gebaut haben in sachen abrechnung und hoffe und wünsche und bete dass ich endlich aus diesem beschissenen vertrag mit denen rauskommen kann - irgendwie, egal wen ich danach hab, das kann nur besser sein.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Thema verfehlt - sechs - setzen!
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Hallo Papabär,

    ich schätze, dass Du da etwas vergessen hast, nämlich bei der Beauftragung der Jahresabrechnung auch die Mietkosten mit anzugeben.
    Grundsätzlich nehmen die in ihre HKV-Abrechnung alles (und nur das!) auf, was Du denen in Deiner eigenverantwortlichen Aufstellung angibst. Du MUSST sogar angeben, dass sie 30/70 berechnen sollen, falls es bisher 50/50 war. Von sich aus ändern die nichts.
     
  6. #5 weigela, 23.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    sorry berny.
    ich wollte nur beitragen, dass mich das kein stück wundert, dass besagte firma das nicht auf die reihe kriegt...

    bezüglich rauchmeldern und deren wartung kümmere ich mich bisher selbst drum, wir haben ja auch noch keine pflicht dazu hier in bawü, obwohl ich das durchaus befürworte.
    abgerechnet hab ich das bisher auch noch nicht, zugegeben. wir überlegen grad noch, ob wir das in die "sonstigen betriebskosten" mit aufnehmen sollen (wär wohl schlecht möglich, da in bawü halt noch nicht pflicht) oder ob wir das auch weiterhin erstmal laufen lassen wie gehabt, sprich: dass wir unseren mietern die dinger hinschrauben und die selbst die batterien austauschen, wenn's fällig ist.
     
  7. #6 weigela, 23.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    @ Papabär:
    ich kann's mir nicht verkneifen: die wollten uns sogar in rechnung stellen die wasserverbräuche abgerechnet zu haben - obwohl sie sie weder abgelesen haben noch dafür beauftragt waren...
    die liste ist endlos... die sind einfach damit überfordert, wenn sie mehr machen sollen als nur heizungskram. und schon bei dem sind sie überfordert.
    bei uns sollen sie NUR heizungskram machen, und schon das schaffen sie nicht.
    ich hab keinen bock mehr auf ablese-protokolle wie "nase abgebrochen" oder "heizkörper nicht gefunden" bzw. ablesung von 22 geräten, obwohl's nur 19 gibt...
    und erst recht hab ich keinen bock mehr drauf, dass die es schaffen innerhalb von nur einem jahr sage und schreibe 5 ansprechpartner die zuständig für die betroffene immo wären zu verschleissen...

    nachtrag:
    besonders schick: die mehrfache aufforderung an einen unserer mieter doch bitte selbst abzulesen...
     
  8. #7 Papabär, 23.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Whow ... 3 Aktenordner ... also daß die sich verhauen kommt schon ab und zu mal vor ... aber ich sammel den Sch... doch nicht.

    Bist vor´s Gericht mussten wir zum Glück bisher auch nicht gehen, meist reicht ein Anruf. Wenn man Wohnungen im 4-stelligen Bereich hat, ist der Kunde wieder König. :smile018:

    Äh ... na, sei Dir da mal nicht so sicher!
     
  9. #8 Papabär, 23.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hab´ ich nicht vergessen ... konnte ich aber nicht separat eintragen, da die mir die Rechnungen für die Gerätemiete immer erst mit der fertigen Abrechnung zuschicken.

    Aber die werden doch schließlich wohl ihre eigenen Rechnungen noch übernehmen können, oder? (Na, ich sollte wohl lieber nicht fragen ...)
     
  10. #9 weigela, 23.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    @ berny:
    doch doch, die ändern schon was von sich aus.
    z.b. wenn zufällig ein mieter im haus gleich heisst, wie der eigentümer bzw. auftraggeber. dann bringen die das fertig an herrn meier (name geändert) der im haus gemietet hat den ganzen abrechnungs-kram zu schicken, der eigentlich an den vermieter/auftraggeber gehen sollte, der zufällig auch meier (name geändert) heisst, aber da halten sie sich dann schon für schlau und schicken das dann doch lieber an den mit der adresse vom abrechnungsobjekt.
    die rechnung geht dann aber gerne trotzdem an den eigentlichen auftraggeber, der dummerweise nix gekriegt hat...

    wenn es unter den abrechnungs-unternehmen irgendwelche chaos-dilettanten gibt, dann ist das genau dieses unternehmen!
    die machen JEDEN fehler den man überhaupt nur machen kann!
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Falls es interessiert:
    Ich habe für ein 5er MFH mit 18 Funk-HKVs eine Ausschreibung gemacht:
    Die Angebotspreise beliefen sich auf zwischen 206€ (ortsansässige Firma) und 383€ (Firma T****m).
    Noch Fragen, Kienzle?
     
  12. #11 Papabär, 23.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ach Mensch Berny ... Du red´st doch hier nicht mit Studenten :45: ... wie war das doch gleich mit den Thema? :unsicher006:

    Wir arbeiten ja jetzt bereits seit Jahren mit denen zusammen ... Änderungen in den Stammsätzen kommen nur noch recht selten vor. Nur die Rauchwarnmelder haben wir in 2010 halt neu.


    Ja Hauser ... Abrechnung und/oder Gerätemiete? ... Und hast Du den Vergleich zufällig auch mal mit 38 Wohnblöcken á 80 Wohnungen gemacht? :15:
     
  13. #12 weigela, 23.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    leider muss ich den scheiss sammeln - ich bin von gesetzes wegen dazu verpflichtet den müll 10 jahre lang aufzubewahren.

    wer im kleinen müll baut, hat das grosse nicht verdient.
    dann sollen sie uns doch einfach aus dem scheiss-vertrag rauslassen.
    da hilft das auch nix, wenn diverse leute hier bei mir privat auftauchen und mir supertollen wein mitbringen um mich gütig zu stimmen.
    bisher haben sie letztendlich in mittlerweile 8 jahren grad mal 3 abrechnungen korrekt geschafft, und das nur nach endlosem briefverkehr. in den anderen 5 jahren mussten sie an unsere mieter die üblichen 15% der heizkosten bezahlen, ansonsten hätt ich das ganze nicht nur vor gericht gebracht sondern sogar ins mieseste "akte"-gedöns gezogen, die standen schon "gewehr bei fuss".

    meinst du ernsthaft, dass es sinnvoll ist, wenn so ein unternehmen die kleinen einfach mal eben bewusst zu bescheissen versucht, nur weil die grossen nicht hingucken?
    bist du sicher, dass deine zahlen stimmen?
    ich bin halt aufmerksam geworden, weil mehr HKVs abgerechnet wurden, als tatsächlich existieren. und hab mir die protokolle angefordert. und da kamen halt so dinger wie "heizkörper nicht gefunden". schick.
    du mit deinem 4-stelligen-bereich. sorry, aber bist du wirklich sicher dass die auch wirklich richtig ablesen? hier, in einem echt überschaubaren bereich kriegen die's doch noch nicht mal auf die reihe. die können nicht zählen! und die sollen berechnen?
    ich trau denen keinen millimeter übern weg. ich hab hier 5 von 8 abrechnungen, die schon allein deshalb falsch sind, weil mal wieder ein ableser irgendwelche heizkörper nicht gefunden hat oder irgendwelche heizkörper abgelesen hat, die garnicht existieren.

    wenn die schon im kleinen solche fehler machen, wieviele fehler machen sie wohl bei dir? kontrollierst du das überhaupt richtig? würd ich dir mal dringend empfehlen!

    besonders schön find ich ja nach wie vor so sachen, dass die ableser sich einfach nicht an die idee gewöhnen können, dass es äusserst sinnvoll wäre, wenn sie in einer frauenarztpraxis AUSSERHALB der praxiszeiten zum ablesen kommen. das wissen sie schon per vertrag, dass sie AUSSERHALB dieser zeiten kommen sollen. trotzdem kriegen sie das nicht auf die reihe. sondern verlangen lieber geld für eine zweite anfahrt. höhö.
    besonders clever auch ihre ankündigungen: sämtliche privaten mieter, die garnicht an die fragliche heizung angeschlossen sind, bekommen die info dass sie anwesend zu sein haben am tag X. blöd nur, wenn die T-firma überhaupt keinen auftrag hat in diesen wohnungen überhaupt irgendwas abzulesen, weder wasser, noch heizung, noch sonstwas. manch einer nimmt sich extra urlaub, aber es erscheint kein ableser, weil es ja garkeinen auftrag fürs ablesen gibt...

    also wenn ich auf dieser welt ausser monsanto noch 'ne firma wirklich gefressen hab dann DIE.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Papabär:

    "Ach Mensch Berny ... Du red´st doch hier nicht mit Studenten"
    Haste denn überhaupt mal nachgesehen, ob die korrekt abrechnen?
    Von einem anderen Haus habe ich nämlich gewisse Kenntnisse her.

    "Wir arbeiten ja jetzt bereits seit Jahren mit denen zusammen"
    Das heisst überhaupt nichts - im Gegenteil ...

    " Abrechnung und/oder Gerätemiete?"
    Beides.

    "Und hast Du den Vergleich zufällig auch mal mit 38 Wohnblöcken á 80 Wohnungen gemacht?"
    Nein, nicht. Aber wo ist das Problem? Nur die Zahlen wären anders.
     
  15. #14 weigela, 23.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    @ Papabär:
    du solltest die gelegenheit nutzen, und dir den kram mal wirklich genau angucken. bevor's ein mieter tut. wenn sie bei dir genauso rumgurken wie bei mir hier im kleinen (tatsächlich haben wir ja nur bei 2 parteien den fall, dass wir HKVs brauchen und auch eine entsprechende abrechnung) dann wird dir hören und staunen echt vergehen.
    abgesehen davon dass ich mittlerweile auch weiss, dass andere anbieter billiger wären - ich erwarte trotzdem von dieser firma, dass ich eine abrechnung bekomme, in der wenigstens die zahl der HKVs stimmt!!! sie haben jetzt die 8. chance, und wenn sie dieses mal auch wieder mist bauen, dann komm ich vieleicht endlich aus diesem vertrag raus.

    und so scheiss-ausreden wie "das kann doch garnicht sein dass so extreme unterschiede im heizverhalten bestehen, das haben wir über die gradtagszahlen angeglichen" will ich nicht hören - der punkt warum wir überhaupt so 'ne firma beauftragt haben war ja eben, dass es diese extremen unterschiede im heizverhalten gibt, ist doch logisch, ein unbeheizter aussstellungsraum (muss so sein) und eine frauenarztpraxis (mollig warm), das leuchtet doch selbst dem dümmsten heini ein dass es da massive unterschiede gibt.

    das übrigens zu dem von wegen "die tun nichts von selbst aus". das tun sie sehr wohl. leider.
    die ignorieren zu 100% den grund warum sie überhaupt engagiert wurden, nämlich dass es da eben extreme unterschiede gibt. wir dürften nämlich auch nach quadratmetern abrechnen, aber eben WEIL das heizverhalten da so unterschiedlich ist, haben wir diese dussel-firma beauftragt.
     
  16. #15 Papabär, 23.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ja, ich merk´ schon ...


    Ich habe heuer noch nicht alle meine Abrechnungen zurück bzw. geprüft ... aber Ja, ich prüfe die alle - und ich bin mir auch jetzt schon sicher, das einige korrekt sind - andere eben nicht (wie z.B. in dem Haus mit den Rauchwarnmeldern) ... die wandern dann eben in den Müll und werden neu angefordert. Mir ist schon klar, dat die da mit Studenten arbeiten.

    Und natürlich kann ich auch die Ablesewerte nicht auf Richtigkeit überprüfen ... das müssen die Mieter schon noch selber machen. Ich habe hier höchstens die Protokolle der Zwischenablesungen.

    Wenn die gemeldeten Zählerstände stimmen (die im Übrigen ein Suppi abliest), dann JA! ... zumindest wenn die Abrechnung an den Mieter geht.

    Theoretisch könnte ich die ganze Heizkostenabrechnung (incl. Wasser) auch selber machen ... bräuchte eben nur die Ablesewerte. Ein EDV-Anwendung dazu habe ich mir vor Jahren mal geschrieben, und die Nutzerwechseldaten hab´ ich ja eh. Aber Leider wird das hier nicht nur nicht extra bezahlt, sondern müsste quasi auch noch "so nebenbei" erledigt werden ... also nutze ich das Programm eben nur zur Kontrolle.
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Tja, wer manchmal der Dussel ist, darüber reden wir dann ein anderes Mal.
     
  18. #17 Papabär, 23.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Jep, ... vor allem die Prozente :smile018:

    und noch mal zum mitmeißeln: Wenn die Abrechnungen in den letzten Jahren immer korrekt gewesen wären, dann würde ich mir wohl kaum die Arbeit machen jeden Sch... nachzurechnen.

    Ich wollte doch nur wissen, ob irgendetwas dagegen spricht, die Miete für Rauchwarnmelder umzulegen >>heul<< (was mir im Übrigen aufgefallen ist, während & WEIL ich die Abrechnungen geprüft habe)
     
  19. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte nur mal eine Frage einwerfen.

    Seit wann gehören Rachmelder zu den Heizkosten?
     
  20. #19 Papabär, 23.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    ... tun ´se ja nich. Hat aber auch keiner behauptet, oder?

    Nur weil etwas auf der Heizkostenabrechnung enthalten ist, bedeutet das ja nicht zwingend, daß es sich um Heizung handeln muss. Wasser/Abwasser rechnen wir z.B. auch über die Heizkostenabrechnung ab.
     
  21. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Dat is ja man auch etwas anneres: Deren Abrechnung ist ja auch im Vertrach mit Te...m enthalten, oder?
     
Thema: Umlage Rauchwarnmelder?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. miete rauchmelder umlagefähig

    ,
  2. umlage rauchwarnmelder

    ,
  3. rauchwarnmelder umlagefähig

    ,
  4. umlageschlüssel rauchwarnmelder,
  5. miete rauchwarnmelder,
  6. wartung rauchmelder umlagefähig,
  7. rauchmelder wartung umlagefähig,
  8. wartung rauchwarnmelder umlagefähig,
  9. rauchmelder umlagefähig,
  10. miete rauchwarnmelder umlegbar,
  11. rauchwarnmelder miete umlagefähig,
  12. miete rwm,
  13. rauchwarnmelder umlegbar,
  14. rauchmelder mieten,
  15. rauchmelder miete umlegbar,
  16. miete für rauchmelder umlagefähig,
  17. wartungskosten rauchmelder umlagefähig,
  18. miete rauchwarnmelder umlagefähig,
  19. rauchmelder miete umlagefähig,
  20. rauchwarnmelder umlageschlüssel,
  21. miete rwm umlagefähig,
  22. gerätemiete rauchwarnmelder,
  23. gerätemiete rauchmelder,
  24. rauchwarnmelder miete,
  25. sind mietkosten für rauchmelder umlagefähig
Die Seite wird geladen...

Umlage Rauchwarnmelder? - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  2. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  3. Rauchwarnmelder Alarm Mieter Urlaub

    Rauchwarnmelder Alarm Mieter Urlaub: Hallo, folgende Problematik: Ein Mieter ist für 2 Wochen in den Urlaub gefahren. Just am 2 Tag seiner Abreise gab es einen Alarm am...
  4. Rauchwarnmelder nicht umlagefähig für Bestandswohnungen?

    Rauchwarnmelder nicht umlagefähig für Bestandswohnungen?: Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die gemieteten Rauchwarnmelder als "regelmässige Kosten" umlagefähig im Rahmen der BetrKV sind. Nun liegt...
  5. Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter

    Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter: Hallo, Ich habe ein älteres Mietshaus vor 6 Jahren gekauft. 2014 habe ich auf eine energetische Modernisierung mit Umlage der Kosten auf alle...