Umlage Wärmemengenzähler in Heizkostenabrechnung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von h.balzer, 04.01.2012.

  1. #1 h.balzer, 04.01.2012
    h.balzer

    h.balzer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe im vergangenen Jahr 2 neue Wärmemengenzähler für die Heizkostenerfassung
    installieren lassen, da die alten nach 5 Jahren Gebrauch ausgetauscht werden mussten.
    Der Stückpreis der neuen WMZ betrug incl. Mwst. 204,44 €.
    Ich sehe nicht ein, dass ich mir das alles allein "ans Bein binden" soll.

    Frage: Kann ich diese Kosten innerhalb der nächsten 5 Jahre auf die Mietparteien
    umlegen? Wenn ja, bis zu welcher Höhe?
    Gibt es eine rechtliche Grundlage oder muss ich das mit den Mitparteien
    frei vereinbaren?

    Kann mir da jemand etwas Verbindliches zu sagen?

    Gruß Hubert
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcus.peine, 04.01.2012
    marcus.peine

    marcus.peine Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31241 Ilsede
    Hallo zurück,

    die Kosten für den Austausch (nicht die Erstinstallation) kommen im Rahmen der NK-Abrechnung auf die Mieter umgelegt werden. M.W. kannst du dir aussuchen, die Kosten auf 5 Jahre zu verteilen oder im Jahr des Entstehens zu verrechnen. Ich persönlich führe die Kosten in dem Jahr, in dem sie entstehen.

    Rechtsgrundlage wäre die BetrKV, §2 II und IV (bzw. VI).

    Viele Grüße
    Marcus
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Sind die aus Gold? Oder hat Dir Dein Heizungsbauer die total überteuerten Allmessdinger aufgeschwatzt?

    Normale WMZ kosten so unter 100€ Brutto zuzüglich 10-20€ Montage.

    Haben die wenigestens schon direkt tauchende Fühler mit eingebaut? Ist nämlich Vorschrift seit 2006. Nur wissen das immer noch die wenigstens Heizungsfritzen und wollen gene ihren alten Tauchhülsen unter Leute bringen.

    Stell mal ein Foto von dem Zählern ein. Auch von den Fühlern.
     
  5. GiGi

    GiGi Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Naja, also so unüblich ist der Preis nun auch nicht! Aber warum überhaupt 2 an der Zahl?
    1x für die eigene Heizungsanlage mit 1x für WW-Erzeugung?

    Was sind den Normale Wärmemengenzähler für Dich? WMZ in kompakter Messkapsel Bauweise für niedrige Temperaturen (RL)?
    Im Messteil muss ein Fühler integriert/montiert sein, ist in aller regel durch den Hersteller gegeben.

    Für WMZ (glaube) bis qn: 6.0 sind schon Eichgebühren von ~32,-€ fällig (abhängig von den techn. Spezifiaktionen, bzw. Bauart). Der Hersteller will etwas verdienen sowie der Vetrieb, Händler und Fachbetrieb ebenso.
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Richtig bis Qn6 sind das genau 32,70€ Netto.

    Messkapselzähler sind deutlich teurer als Aufputzzähler. Von der Hydrodynamik her jedoch äußerst fragwürdig. Das Heizmedium muss erst durch das EAT und dann durch die Kapsel. Hier gibt es mehrfach eine Richtungsänderung und dadurch bedingt einen höheren Druckverlust. Auf die Messgenauigkeit hat das natürlich keinen günstigen Einfluss. Bei Aufputzflügelradzählern kann das Heizwasser hingegen fast gerade durchströmen.

    Durch die Kabellage ist das Vorteil der schnelleren Montage auch kaum gegeben, da man nicht einfach, wie bei einem Wasserzähler, die "Glocke" aufsetzen kann und mit dem Schlagschrauber loslegt. Dabei würden die Kabel keknickt oder sogar abgeschert.

    Da die Hersteller aber selbst die Beglaubigung durchführen, verdienen die bereits daran eine Menge. Sagen wir noch 30€ Produktionskosten und die Steuer + Händlerspanne kommt man bei ungefähr 100€ für Kompaktzähler auf dem Großmarkt raus. Die Allmesskapseln kosten dort aber auch schonmal bis zu 150€. Schuld an dem höheren Preis ist der deutlich komplexere Aufbau einer Messkapsel zuzüglich der höheren kontruktiven Aufwände um die Strömungsnachteile auszugleichen.

    Dazu kommt natürlich noch das EAT, was natürlich auch normalerweise 20-30€ kostet. Manche Hersteller geben die aber an diverse Sanitärbuden extrem günstig ab. Warum wohl?

    Die wollen ihre überteuerten Zähler unter die Leute bringen.
     
Thema: Umlage Wärmemengenzähler in Heizkostenabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wärmemengenzähler abrechnung

    ,
  2. heizkostenabrechnung mit wärmemengenzähler

    ,
  3. wärmemengenzähler heizung

    ,
  4. heizkostenabrechnung wärmemengenzähler,
  5. installation wärmemengenzähler,
  6. abrechnung heizung wärmemengenzähler,
  7. heizkosten wärmemengenzähler,
  8. heizkostenabrechnung über wärmemengenzähler,
  9. heizkostenabrechnung mit wärmezähler,
  10. wärmemengenzähler umlagefähig,
  11. Abrechnung Heizkosten nach Wärmemengenzähler,
  12. abrechnung über wärmemengenzähler,
  13. wärmemengenzähler abrechnung heizkosten,
  14. kosten wärmemengenzähler umlegen,
  15. abrechnung wärmemengenzähler,
  16. heizkostenerfassung kosten,
  17. wärmemengenzähler umlegen,
  18. wärmezähler kosten,
  19. kosten für wärmemengenzähler umlegen,
  20. abrechnung mit wärmemengenzähler,
  21. Heizkostenabrechnung nach Wärmemengenzähler,
  22. wärmemengenzähler heizkostenabrechnung,
  23. umlage heizkosten,
  24. wärmemengenzähler umlage,
  25. wärmemengenzähler kosten umlegen
Die Seite wird geladen...

Umlage Wärmemengenzähler in Heizkostenabrechnung - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  2. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  3. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  4. Wärmemengenzähler, Wasserzähler in ELW

    Wärmemengenzähler, Wasserzähler in ELW: Hallo, wir haben eine vermietete ELW. Die eine Wohnung wird von uns selbst, die andere von der Verwandtschaft bewohnt. Abgerechnet wurde bis jetzt...
  5. Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?

    Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?: Angenommen man hat von der Hausverwaltung für das vergangene Jahr die Jahres+Heizkostenabrechnung für seine vermietete Wohnung erhalten. Dabei...