Umlageschlüssel Beispiel(e)

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von murgi, 13.02.2016.

  1. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    Folgende Fälle:

    Fall A:
    Ein MFH - Zwei Wohnungen Rohr geplatzt - Versicherung zahlt nicht - kann ich diese per Wohnfläche auf alle WE verteilen?

    Fall B:
    In der Wohnung 1 muss die Toilettenschüssel umgetauscht werden. - Wie behandle ich das Beispiel?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Reparaturkosten zahlt grundsätzlich der Vermieter - da wird nix umgelegt.
     
  4. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    Danke :)
     
  5. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    Wie ist das mit FALL A? Hattet Ihr mal den Fall? Zahlen die Versicherungen problemlos?
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die Versicherungen zahlen, wenn du ihnen darlegst, dass es sich um einen Versicherungsfall handelt und sie keinen Grund haben da Zweifel zu haben. Schaden unverzüglich melden und gut dokumentieren, wenn bei der Meldung per e-Mail schon erste Bilder mit dran hängen sind die SB meist nicht unglücklich. Dann entscheidet die Vers. ob sie noch einen SV raus schicken, bei größeren Summen wie sie bei einem Rohbruch zu erwarten sind ist das üblich. Bisher ging es da sehr schnell, der SV hat sich noch am gleichen Tage zwecks Termin gemeldet, der gerne am Folgetag. Dann wird der Schaden behoben und abgerechnet. Wenn die Vers. einzelne Positionen nicht übernommen hat oder gekürzt, dann bei mir bisher immer nachvollziehbar begründet. Ich bin aber auch einer mit dem Motto, wenn wir schon mal da sind, was erledigt sich da gleich mit...
     
  7. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    Danke. Angenommen mich ruft der Mieter an und sagt, dass Wasser durch die Decke tropft...Da kann ich ja nicht auf die Versicherung warten? Das muss ja sofort gemacht werden, wenn nicht sogar durch den Notfalldienst.

    Wie geht ihr damit um? Bekommt ihr das Geld im Nachgang von der Versicherung? Oder wartet Ihr bis die Versicherung erst das GO gibt und lässt erst danach die Handwerker kommen?
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Man muss nicht für alles einen Handwerker kommen lassen. Als Vermieter ist man gut beraten, den zweiten linken Daumen durch einen rechten zu ersetzen. Alternativ muss man halt Geld in die Hand nehmen.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da wird der Handwerker ggf. im Notdienst hin geschickt und dann wird erst mal das Wasser abgedreht, das Leck geortet und z.b. mit einer Schelle abgedichtet, je nach dem was genau ist. Vom Schaden werden Fotos gemacht und mit der Schadensmeldung an die Vers.. Deine Hauptpflicht ist die Schadensminimierung! Die weitere Reparatur dann in Abstimmung mit der Vers. .

    Nen paar Schellen in den gängigen Durchmessern und ein Nasssauger sollte man als Vermieter schon auf Lager haben, dann kann man den Handwerkernotdienst meist sparen.
     
  10. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    Ja aber bei einem Rohrbruch? Da kann ich ja schlecht erst auf die Versicherung warten oder? Verstehst DU was ich sagen will?
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Wie hätte es denn deine Versicherung gerne?
    Was nützt es dir, wenn wir dir hier das übliche Vorgehen erklären, aber deine Versicherung ganz andere Bedingungen hat?
     
  12. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    genau das würde mich interessieren...die Versicherungen ticken doch fast alle gleich
    meine frage ist simpel...was mache ich wenn bspw. die Toilette weshalb auch immer nicht funktioniert..der Mieter muss doch auf wc..sprich der Notdienst muss her...da kann ich ja nicht tagelang auf die rückmeldung der Versicherung warten oder? wie geht ihr mit sowas um..das ist die frage? oder wie würdet ihr damit umgehen?
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Ja? Okay, dann bin ich raus.
    Ich kann dir leider nicht die Antworten liefern, die du gerne hättest, weil ich ungern lüge.
     
  14. murgi

    murgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    92
    dann möchte ich die Wahrheit hören...also her damit :D
     
  15. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ein verstopftes WC darfst du ganz ohne Versicherung wieder in Gang bringen, Selbst oder durch Handwerker. Wenn keine Kleinreparaturklausel greift, zahlst du.
     
    GSR600 gefällt das.
  16. #15 anitari, 14.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Sorry, aber was für eine blonde Frage?

    Notdienst rufen, was sonst.

    Davon abgesehen ist ein verstopftes WC garantiert kein Schaden den die Versicherung übernimmt.

    Wenn ich bei jedem Schaden auf die Versicherung gewartet hätte wären meine Objekte schon lange vergammelt.
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    314
    So etwas kannst Du nicht schreiben. Murgi geht noch mit der Hand ins Klo und macht das Rohr frei.
     
  18. #17 immobiliensammler, 14.02.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    584
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Pitty,

    und danach macht er - wenn er es dann nach dem 20ten Post kapiert hat - seine Nebenkostenabrechnungen weiter - die Flecken auf dem Papier erklärt er dann mit? - Nein, dann fragt er erst mal im Forum nach

    Stefan
     
    dots, Syker, ImmerPositiv und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #18 lostcontrol, 15.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    Stimmt nicht ganz: Wenn sich feststellen lässt wer für die Verstopfung zuständig ist (die Wahrscheinlichkeit ist groß dass es der Mieter der fraglichen Wohnung ist), muss der dafür bezahlen (bzw. man kann das dann bei ihm einklagen).
    Sehr beliebte Auslöser hierfür sind: Damenbinden/Tampons, Katzenstreu und alles was sonst so nicht in die Toilette gehört.
     
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Der Mieter hat aber erst mal ein Anrecht auf ein Klo im angemieteten Zustand. Unabhängig davon, ob er es selbst verstopft hat oder nicht, muss der Vermieter den vertragsgemäßen Zustand wieder herstellen, also die Verstopfung beseitigen (oder beseitigen lassen).
    Wer es dann unterm Strich bezahlt (sofern derjenige es kann, also nicht pleite ist) ist von 23 Uhr bis 04 Uhr morgens meist egal. Da gibts wichtigeres zu tun.
     
Thema:

Umlageschlüssel Beispiel(e)

Die Seite wird geladen...

Umlageschlüssel Beispiel(e) - Ähnliche Themen

  1. Mindeststandards bei E-Installationsarbeiten

    Mindeststandards bei E-Installationsarbeiten: Hallo zusammen, in einer vermieteten Altbauwohnung müssen Arbeiten an der E-Installation durchgeführt werden (u.a. werden neue Leitungen gelegt...
  2. Einbauküche mit E-Geräten

    Einbauküche mit E-Geräten: Hallo, wenn ich folgenden Satz unter sonstiges in meinen MV mitaufnehmen, geht das in Ordnung: Die Einbauküche ist Eigentum des Vermieters. Für...
  3. E-Mail Benachrichtigungen "seltsam"

    E-Mail Benachrichtigungen "seltsam": Hallo, in allen möglichen Foren wird bei der E-Mail-Benachrichtigung ein Link angegeben, wo ein ander User geantwortet hat. In diesem Forum...
  4. Mietverträge im Original fehlen

    Mietverträge im Original fehlen: Ich habe ein eher ungewöhnliches Problem mit einer Mieterin. Sie sollte mir unterschrieben Verträge zurückschicken, damit der Mietvertrag zu...
  5. Änderung Umlageschlüssel wirklich mit Mehrheit durchsetzbar?

    Änderung Umlageschlüssel wirklich mit Mehrheit durchsetzbar?: Angenommen in einer Eigentümergemeinschaft war der Umlageschlüssel (für viele Nebenkostenpositionen) bislang Personenmonate. Jetzt wird dieser...