umlageschlüssel kaltwasser

Dieses Thema im Forum "Kaltwasserversorgung" wurde erstellt von onkelfossi, 23.01.2008.

  1. #1 onkelfossi, 23.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    möp,

    abrechnung von wohnungswasserzählern durch messdienst:

    welcher schlüssel kann gewählt werden? 100% verbrauch?

    ich kann nämlich auch grundkosten angeben. also verbrauch/grundkosten=80/20 oder was anderes. was ist da standard?


    vg, fossi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 23.01.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wasserkosten und auch die eichkosten und die grundgebühr für zähler kann man zu 100% umlegen. ich differenziere zwischen grundkosten (die lege ich nach wohneinheit um) und verbrauch nach ablesung.
    vorteil: bei leerstand zahlst du als vermieter nur die zählerkosten und nicht anteilig den verbrauch mit, da manche gerichte bei leerstand eine person berechnen und eine alleinige verbrauchsabrechnung nicht akzeptieren wg. der grundkosten. so wie ich es mache ist es wasserdicht.
     
  4. #3 onkelfossi, 23.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    das ist mir klar.


    ja und wie? also wasserkosten zu 100% nach verbrauch. darum geht es mir ja.
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Eine Umlage der Wasserkosten zu 100% nach Verbrauch kann m.E. kaum beanstandet werden. Grundkosten sind ein Teil einer - insgesamt - verbrauchsabhängigen Kostenart. Eine Differenzierung für jeden einzelnen Betrag innerhalb einer Kostenart geht m.E. zu weit.

    Trotzdem sei erwähnt, dass gelegentlich die - zutreffende - Meinung vertreten wird, Grundkosten wären nicht verbrauchsabhängig und daraus dann die - m.E. unzutreffende - Schlussfolgerung gezogen wird, dass der Grundkostenanteil damit nur bei einer expliziten Vereinbarung nach Verbrauch abgerechnet werden kann. Ohne Vereinbarung über den Umlageschlüssel müssten die festen Grundkosten gem. § 556a Abs. 1 BGB nach Wohnfläche umgelegt werden.

    Eine vom Verbrauch abweichende Verteilung von Grundkosten kann nicht nach einer festen Quote erfolgen. Soll dieser Weg gegangen werden, wird man die tatsächlichen Grundkosten zu verteilen haben.
     
  6. #5 onkelfossi, 24.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Also mit allem drum und dran? Wasser, Abwasser, ablesen, abrechnen, eichen etc...

    Ich habe heute mit dem Messdienst gesprochen. Die werden jetzt alles zusammenrechnen und nach m³ verteilen. Also 100% nach Verbrauch. Auf meine Frage, wegen Kostenbeteiligung des Vermieters bei Leerstand meinte sie: ja zwar richtig, aber das wird nur bei extremfälle angewendet, wenn z.b. ein mieter extrem benachteiligt wird, weil der rest des gebäudes leersteht, also bei schwer vermietbaren objekten oder häusern mit hoher leerstandsquote oder fluktuation. demnach ist das bei mir nicht notwendig.
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    100% nach Verbrauch bevorteilt Vermieter und benachteiligt Mieter. Egal ob nur eine Wohnung leer ist oder ein erheblicher Teil einer Nutzergruppe.

    Da der Vermieter alle Betriebskosten einer Leerwohnung zu tragen hat, könnte eine 100%ige verbrauchsabhängige Abrechnung nach hinten losgehen.
     
  8. #7 onkelfossi, 26.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    tja, mein ich ja auch. koscher ist das natürlich nicht ganz. wie würdest du das denn machen? 80:20? strikt wie in der heizkv ist es ja nicht geregelt. ich find das irgendwie auch echt übel langsam: das ist jetzt schon die zweite krasse falschaussage des messdienstes. was wär nur, wenn ich gar keine ahnung hätte... :lol
     
Thema: umlageschlüssel kaltwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abrechnung kaltwasserkosten

    ,
  2. kaltwasser umlageschlüssel

    ,
  3. grundkosten kaltwasser

    ,
  4. kaltwasserkosten berechnen,
  5. Umlage Grundgebühr Wasser,
  6. umlage wasserkosten bei leerstand,
  7. kaltwasser umlage,
  8. Umlage Kaltwasserkosten,
  9. umlageschlüssel wasserkosten,
  10. kaltwasser grundkosten,
  11. grundkosten wasser,
  12. kaltwasser verteilerschlüssel,
  13. flukation wasserabrechnung,
  14. wasserkosten bei leerstand,
  15. wasserabrechnung schlüssel,
  16. grundgebühr kaltwasser,
  17. kaltwasser grundgebühr,
  18. ablesung kaltwasser umlegen,
  19. betriebskostenart Kaltwasser gg umlage we,
  20. Kaltwasserkosten Umlage,
  21. Umlageschlüssel für Kaltwasser,
  22. grundgebühr wasser verteilerschlüssel,
  23. umlageschlüssel kaltwasserkosten,
  24. Kaltwasser berechnen,
  25. grundgebühren kaltwasser
Die Seite wird geladen...

umlageschlüssel kaltwasser - Ähnliche Themen

  1. Umlageschlüssel Beispiel(e)

    Umlageschlüssel Beispiel(e): Folgende Fälle: Fall A: Ein MFH - Zwei Wohnungen Rohr geplatzt - Versicherung zahlt nicht - kann ich diese per Wohnfläche auf alle WE verteilen?...
  2. Ist das Kaltwasser hier schon drin??

    Ist das Kaltwasser hier schon drin??: Hallo liebe Foris, in unserem Mietvertrag ist unter dem Punkt 2b für Wasserversorgung kein Betrag angegeben. Nun weiß ich nicht genau, ob...
  3. Differenzmessung Kaltwasser 2 Parteienhaus

    Differenzmessung Kaltwasser 2 Parteienhaus: Hallo, ich vermiete eine Dachgeschosswohnung in einem 2 Parteienhaus. Das EG bewohne ich selbst. Führ die Kaltwasserabrechnung hat das DG 2...
  4. Änderung Umlageschlüssel wirklich mit Mehrheit durchsetzbar?

    Änderung Umlageschlüssel wirklich mit Mehrheit durchsetzbar?: Angenommen in einer Eigentümergemeinschaft war der Umlageschlüssel (für viele Nebenkostenpositionen) bislang Personenmonate. Jetzt wird dieser...
  5. Umlageschlüssel/Nebenkostenabrechnung der Heizung & WW (Betrieb mit einer Wärmepump)

    Umlageschlüssel/Nebenkostenabrechnung der Heizung & WW (Betrieb mit einer Wärmepump): Hallo zusammen und danke für die Aufnahme ins Forum! Ich hätte da eine Frage bezüglich meiner Nk-Abrechnung für Heizung und WW (natürlich habe...