Umlagevereinbarung gewerblicher Mietvertrag

Diskutiere Umlagevereinbarung gewerblicher Mietvertrag im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, ich bräuchte mal Hilfe. Ich erstelle gerade eine Nebenkostenabrechnung für ein rein gewerblich genutztes Objekt. Im Mietvertrag von den...
  • Umlagevereinbarung gewerblicher Mietvertrag Beitrag #1

Nessinelly

Neuer Benutzer
Dabei seit
22.11.2022
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo,
ich bräuchte mal Hilfe. Ich erstelle gerade eine Nebenkostenabrechnung für ein rein gewerblich genutztes Objekt. Im Mietvertrag von den Mietern steht ungefähr diese Umlagevereinbarung (ich hab sie nicht genau im Kopf): " Kosten die nicht direkt dem gemieteten Objekt zugeordnet werden können, werden im Verhältnis der gemieteten Fläche zur Gesamtmietfläche umgelegt." Kann mir jemand sagen, was mit "Gesamtmietfläche" gemeint ist? Ist das die reine qm Anzahl aller Flächen die vermietbar sind (also wie bei der Vermietung von Wohnungen wo man auch die gesamt Qm aller Wohnungen zusammenzählt, also ohne Verkehrsflächen oder Gartenflächen etc. oder ist das die Gesamtfläche des kompletten Grundstücks also incl. Verkehrswege, Grünflächen etc. ? Das macht in meinem Fall 20.000 qm mehr oder weniger aus aber ich finde einfach nirgends eine Antwort.

Vielen Dank!
 
  • Umlagevereinbarung gewerblicher Mietvertrag Beitrag #2
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.956
Zustimmungen
6.425
Ist das die reine qm Anzahl aller Flächen die vermietbar sind (also wie bei der Vermietung von Wohnungen wo man auch die gesamt Qm aller Wohnungen zusammenzählt, also ohne Verkehrsflächen oder Gartenflächen etc. oder ist das die Gesamtfläche des kompletten Grundstücks also incl. Verkehrswege, Grünflächen etc. ?
Ich vermute ersteres. In einem gemischten Objekt würde ich für die Wohneinheiten wohl eher die Wohnfläche ansetzen, aber die Frage stellt sich hier ja nicht. Gleichzeitig ist es halt so: Was sich die Vertragsparteien bei Vertragsschluss gedacht haben, kann ich nicht wissen, aber darauf kommt es an.

Diese Formulierung ist mir nun schon mehrfach begegnet. Ich halte sie für wenig gelungen, "Umlage nach Fläche" (ggf. mit Zusatz Wohn-, Nutz- oder was auch immer zutreffend ist) reicht völlig aus.
 
Thema:

Umlagevereinbarung gewerblicher Mietvertrag

Umlagevereinbarung gewerblicher Mietvertrag - Ähnliche Themen

Vorabzug Nebenkosten für Nebengebäude (Lagerraum): Ein Raum in einem Nebengebäude eines gemischten Mietshauses (Gewerbe und Wohnungen) soll eventuell an einen der Gewerbemieter des Hauses als Lager...
Änderung der Grundfläche: Guten Tag zusammen, nun musste ich mich hier auch mal regestrieren um eure Meinungen zu hören. Vorab zu mir, ich bin Verwalter mehrerer...
Oben