Umlaufbeschluss für Jahresabrechnung mit anscheinend ungültigem Verteilerschlüssel

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von simmi, 15.12.2011.

  1. simmi

    simmi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine ähnliche Situation, wie in dem Eintrag aus dem Jahre 2007.

    In der diesjährigen ordentlichen Eigentümerversammlung im Mai wurde moniert, dass die Kabelkosten für alle Haushalte (12) unseres MFH nur auf den Bruchteil der Einheiten (8) umgelegt wird, die den Anschluß besitzen und nutzen. Es wurde vereinbart, dass die Verwaltung überprüft in wiefern diese Umlage zulässig ist und die Jahresabrechnung dann per Umlaufbeschluss genehmigt wird. Das war der Vorschlag des Verwalters.

    Nun ist ein halbes Jahr vergangen und bei wiederholtem Nachhaken bei der Verwaltung wurde stets vertröstet aber versichert, dass die Prüfung läuft und rechtzeitig abgeschlossen sein wird.

    Anfang Dezember kam dann plötzlich von der Verwaltung eine Einladung zu einer außerordentlichen Eigentümerversammlung einen Tag vor Heiligabend um die Jahresabrechnung noch dieses Jahr zu verabschieden. Die Verwaltung hatte also die Prüfung abgebrochen ohne zu erläutern ob und warum die Verteilung zulässig ist.

    Natürlich sind viele Eigentümer empört über den Termin der Versammlung und drängen auf den Umlaufbeschluss. Der Umlaufbeschluss scheint wenig Aussichten auf Erfolg zu haben, da der monierte Punkt noch nicht geklärt ist und zwei Eigentümer der Verabschiedung der Jahresabrechnung folglich nicht zu stimmen wollen.

    Soweit zum Hintergrund (hoffentlich habe ich nichts wichtiges vergessen). Jezt meine Fragen:

    Was ist die Konsequenz, wenn die der Umlaufbeschluss nicht zu stande kommt und die Jahresabrechnung nicht genehmigt ist? Können die Vermieter keine gültige Mieterabrechnung erstellen? Wären die Eigentümer, die dem Umlaufbeschluss nicht zugestimmt haben schadensersatzpflichtig?
    Was ist die Konsequenz, wenn Jahresabrechnung beschlossen wird? z.B. wenn die Eigentümerversammlung stattfindet.

    Hat jemand entsprechende Erfahrungen gemacht bzw. das entsprechende Hintergrundwissen?

    simmi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 15.12.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Eine Eigentümerversammlung kurz vor Weihnachten ist grundsätzlich nicht zu beanstanden, sofern denn die Einladungsfrist eingehalten wurde.

    Eine Beschlußfassung im Umlaufverfahren ist so ziemlich das ungeschickteste, was man machen kann, denn es müssen zur Beschlußfassung ausnahmslos ALLE Eigentümer dem Beschlußvorschlag zustimmen. Sofern einer z.B. längere Zeit im Ausland ist und sich nicht um die Angelegenheit kümmert, kommt kein Beschluß zustande.

    Es ist daher durchaus sinnvoll, eine Versammlung einzuberufen und dort mit der möglichen einfachen Mehrheit Beschlüsse zu fassen.
    Es muß nicht jeder Eigentümer einer Abrechnung zustimmen, es dürfen sogar 49% dagegen sein, das ist alles kein Problem - in einer ordentlich einberufenen Versammlung.

    Unabhängig von den Kosten des Kabelfernsehens sind die übrigen abgerechneten Kosten ja offenbar unstrittig, so daß jeder Eigentümer mit der seit Anfang des Jahres vorliegenden Kostenaufstellung seinem Mieter die Betriebskosten abrechnen kann und sollte.

    Christian Martens
     
Thema: Umlaufbeschluss für Jahresabrechnung mit anscheinend ungültigem Verteilerschlüssel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umlaufbeschluss weg

    ,
  2. umlaufbeschluss änderung verteilungsschlüssel

    ,
  3. umlaufbeschluss eigentümerversammlung zulässig

    ,
  4. was ist ein umlaufbeschluß,
  5. eigentümerversammlung verteilerschlüssel,
  6. was ist umlaufbeschluss,
  7. Jahresabrechnung Umlaufbeschluss,
  8. umlaufbeschluss frist,
  9. umlaufbeschluß weg,
  10. abgebrochene eigentümerversammlung,
  11. Wohngeldabrechnung per Umlaufbeschluss genehmigen.,
  12. umlaufbeschluß termin,
  13. kein beschluss zur jahresabrechnung in der etv,
  14. muss bei umlaufbeschluß frist eingehalten werden,
  15. terminsetzung bei umlaufbeschluss bei weg,
  16. weg umlaufbeschluss terminüberschreitung,
  17. änderung abrechnung mit umlaufbeschluss,
  18. beschluss über die jahresabrechnung kommt nicht zustande,
  19. wohnungseigentümer jahresabrechnung beschluss kommt nicht zustande,
  20. was ist wenn die jahresabrechnung nicht beschlossen wird,
  21. zusätzliche gebühr für umlaufbeschluss in jahresabrechnung,
  22. eigentümerversammlung ohne abrechnung,
  23. welche frist muss beim umlaufbeschluss eingehalten werden,
  24. eigentümerversammlung ohne jahresabrechnung,
  25. kein beschluss über jahresabrechnung
Die Seite wird geladen...

Umlaufbeschluss für Jahresabrechnung mit anscheinend ungültigem Verteilerschlüssel - Ähnliche Themen

  1. Umstellung der Jahresabrechnung auf das Kalenderjahr

    Umstellung der Jahresabrechnung auf das Kalenderjahr: Guten Tag liebe Forummitglieder, ich hätte eine kurze Frage hinsichtlich der Jahresabrechnungen, die unsere Hausverwaltung erstellt. Bisher galt...
  2. Mit welchem Programm/Tool die Jahresabrechnungen erstellen?

    Mit welchem Programm/Tool die Jahresabrechnungen erstellen?: Hallo Leute, ich bin neu hier, lese aber schon eine ganze Zeit lang mit und es ist wirklich sehr interessant hier! Ich habe jetzt ein MFH mit 6...
  3. Kautionsforderung ungültig?

    Kautionsforderung ungültig?: Hallo, ich bin über diesen Artikel hier gestolpert: http://www.mietrecht-ratgeber.de/mie...nt_03.html#a03 und wenn ich den richtig gelesen habe,...
  4. Jahresabrechnung Abrechnung von Anwaltskosten

    Jahresabrechnung Abrechnung von Anwaltskosten: Hallo Ist es zulässig in der Jahresabrechnung Anwaltskosten als Verwalterkosten abzurechnen? Oder müssen die gesondert aufgelistet weden.