Umlegbare Kosten oder Kosten, die der Vermieter zu tragen hat?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von stephan88, 26.01.2014.

  1. #1 stephan88, 26.01.2014
    stephan88

    stephan88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,


    ich habe mal eine grundsätzliche Frage zur Umlage der Neben- bzw. Betriebskosten:

    a. Ist er richtig, dass der Vermieter (mit Ausnahme der im Mietvertrag vereinbarten Kleinreparaturen) alle Instandsetzungen und Reparaturen bezahlen muss und der Mieter alle laufenden Betriebskosten, die im Mietvertrag vereinbart sind?

    Bsp. Die Heizung bleibt im Winter stehen, der Heizungsbauer kommt und bringt die Heizung wieder zum laufen = Kosten des Vermieters?


    Mir ist die Abgrenzung zwischen Instandhaltungen/Reparaturen und laufenden Betriebskosten noch nicht ganz klar... kann mir da jemand weiterhelfen? Vielleicht gibt es einen Merksatz oder so?


    Grüße von Stephan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    grob gesagt: alles was mitvermietet ist und (ohne Mietereinwirkung) repariert oder erneuert werden muss, trägt i.d.R. der Vermieter. Ausnahme sind lediglich Kleinreparaturen, wenn im MV diese wirksam vereinbart worden sind.

    Das der Mieter alle laufenden Betriebskosten zahlen muss, stimmt so nicht ganz. Er muss nur umlegbare Betriebskosten bezahlen, die u.a. vorab wirksam im MV vereinbart werden müssen. Es gibt durchaus auch nicht umlegbare Betriebskosten, die kann der Vermieter nicht mit dem Mieter abrechnen.

    Klar, solange das eine Reparaturmaßnahme ist, wo den Mieter keine Schuld trifft, muss der Vermieter natürlich diese bezahlen.
     
  4. #3 stephan88, 26.01.2014
    stephan88

    stephan88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @pharao

    Hallo und guten Tag,


    Es gibt durchaus auch nicht umlegbare Betriebskosten, die kann der Vermieter nicht mit dem Mieter abrechnen.

    Danke Dir für Deine Antwort. was wären das z.B. für Kosten?


    Grüße von Stephan
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    zB Baum fällen ist m.E. nicht umlegbar, rasenmähen dagegen schon, weil es grob heißt: "Nur Kosten für periodisch regelmäßig wiederkehrende Maßnahmen der Gartenpflege können auf die Mieter umgelegt werden". Aber auch Verwaltungskosten sind m.E. nicht umlegbar, usw.

    Vielleicht ist es aber trotzdem einfacher, wenn man sich erstmal mit den umlegbaren Betriebskosten befasst, siehe dazu ggf. auch Mietvertrag.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
  7. #6 stephan88, 27.01.2014
    stephan88

    stephan88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @ Abdres und Pharao

    Hallo und guten Tag,


    auch für diese Antworten: Vielen Dank!


    Grüße von Stephan
     
Thema: Umlegbare Kosten oder Kosten, die der Vermieter zu tragen hat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kosten die Vermieter zu tragen hat

Die Seite wird geladen...

Umlegbare Kosten oder Kosten, die der Vermieter zu tragen hat? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...