Umstellung von Pauschale auf Abrechnung durchsetzbar oder nicht?

Diskutiere Umstellung von Pauschale auf Abrechnung durchsetzbar oder nicht? im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Allerseits Ein Vermieter hat seit 10 Jahren Nebenkostenpauschalen in den Mietverträgen vereinbart. Im Mietvertrag ist unter:...

  1. #1 janphilipp, 02.06.2010
    janphilipp

    janphilipp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Allerseits

    Ein Vermieter hat seit 10 Jahren Nebenkostenpauschalen in den Mietverträgen vereinbart. Im Mietvertrag ist unter: Zusatzvereinbarungen, 8. vereinbart: "Die Heiz- u. Nebenkostenpauschale kann jederzeit dem tatsächlichen Verbrauch angepasst und erhöht werden. Dabei gelten als Verteilerschlüssel die Quadratmeterzahl und die Personenzahl."

    wenn er nun von 7 Wohnungen 2 aus finanziellen Gründen verkaufen muss, sind die Pauschalen sehr hinderlich. Eigentlich muss ein Mieter die separate Abrechnung akzeptieren, weil der Vermieter ja sonst unverhältnismäßig benachteiligt wäre. Und weil der Mieter unter dem Strich nicht mehr zahlt, als wenn die Pauschalen erhöht würde.

    Eine Rechtsberaterin hat das mal so beurteilt:

    "Voraussetzung allein ist, dass Sie sich auf § 8 der Zusatzvereinbarung berufen.

    Danach ist die veränderte Abrechnungsart nicht an eine bestimmte Bedingung geknüpft. Es reicht dann allein der Hinweis auf diese Passage aus. Diese Pasage ist im Wege der Vertragsauslegung auch so auszulegen, dass dann nicht mehr Pauschalisiert, sondern nach Verbrauch abgerechnet werden soll.

    Ihr Abänderungsverlangen sollten Sie schriftlich fordern. Dieses sollte per Einschreiben/Rückschein erfolgen, damit Sie den Zugang nachweisen können."

    Hat sie recht?


    Vielen, vielen Dank für jede Antwort.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 02.06.2010
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    es zu versuchen: da hat sie recht. denn wenn der mieter das annimmt, könnte eine vertragsänderung eintreten.

    nimmt der mieter das aber nicht an, so würde ich nicht klagen, weil der prozess wohl verloren würde. die klausel ist zu unbestimmt und hängt allein vom gutdünken des vermieters ab, also nicht von objektiven umständen. und das würde wohl jedes amtsgericht abschmettern.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Die Klausel ist nicht nur unbestimmt sondern schlicht und einfach unwirksam. Zumindest was die Heizkosten angeht.

    Hier hat der Vermieter die Pflicht verbrauchsabhängig nach Heizkostenverordnung abzurechnen. Tut er dies nicht, können die Nutzer 15% der Heizkosten einbehalten, auf denen der Vermieter dann sitzen bleibt.

    Anderslautende Vereinbarungen, etwa in Mietverträgen, sind unwirksam.

    Möglicherweise sollte sich dahingehend die Rechtsberaterin erstmal selbst beraten :vertrag
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Das würde ich nicht so sehen, spielt in dem hier in Rede stehenden Kontext aber ohnehin keine Rolle. Die Klausel betrifft nur die Anpassung der Pauschale und nicht - wie vom TE vorgesehen - die Änderung der Mietpreisstruktur hin zu Vorauszahlungen mit Abrechnung. Eine Umstellung auf Abrechnung ist nur im Einvernehmen mit dem Mieter zu erreichen.
    Soweit die Vereinbarung einer Pauschale unwirksam ist (Heiz- und Warmwasserkosten), muss man gar nicht erst das AGB-Recht bemühen.
     
Thema: Umstellung von Pauschale auf Abrechnung durchsetzbar oder nicht?
Die Seite wird geladen...

Umstellung von Pauschale auf Abrechnung durchsetzbar oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Umstellung

    Umstellung: Guten Abend zusammen, ich habe einen längjährigen Mieter (seit 1995) wo die Betriebskosten sowie Heizkosten pauschal in der Miete includiert...
  2. Räumungsklage bei Psychisch Krankem Mieter durchsetzbar?

    Räumungsklage bei Psychisch Krankem Mieter durchsetzbar?: Sehr geehrte Forum-Nutzer, ich bin neu hier und auf der Recherche eines prekären Falles hier gelandet. Hoffentlich könnt ihr mir ein paar...
  3. Mieter ausgezogen, unterjährige Abrechnung?

    Mieter ausgezogen, unterjährige Abrechnung?: Hallo, ich benötige bitte ein weiteres Mal eure Hilfe. Entgegen den Räten hier habe ich das Haus mit Geräten der Techem forgeführt. Jetzt wird...
  4. Bitte um Prüfung der Abrechnung

    Bitte um Prüfung der Abrechnung: Hallo Zusammen, Da bin ich meinen Lieblingsmieter letztes Jahr losgeworden und der gute meint nochmal ein wenig nachtreten zu müssen. Im Grunde...
  5. Der Versorger hat nach 6 wochen Abrechnung erstellt, was jetzt?

    Der Versorger hat nach 6 wochen Abrechnung erstellt, was jetzt?: Hallo ich bin Vermieter und habe für dieses Vertragskonto 4 Verträge abgeschlossen vor 1 Jahr. Die Abschläge werden zusammen bezahlt auf eine...