Umzug ins Altersheim

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von kassandra, 31.01.2014.

  1. #1 kassandra, 31.01.2014
    kassandra

    kassandra Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,

    wie ist das, wenn jemand plant ins Altersheim zu ziehen. Ein außerordentliches kündigungsrecht besteht dann ja nicht. Was passiert, wenn der Mieter mit 3-monatiger Kündigungsfrist kündigt, aber nach den 3 Monaten noch kein Platz im Altersheim frei ist. Kann er dann einfach weiter dort wohnen bleiben? Oder muss er irgendwelche Strafen zahlen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nein, natürlich nicht, schon gar nicht "einfach". Zieht der Mieter nicht freiwillig aus, kann der Vermieter auf Räumung klagen. Kostet Geld, Zeit und Nerven und wird man schon deshalb nicht ohne Not machen. Im Zuge der Räumungsklage könnte dann durchaus die Räumung für einen begrenzten Zeitraum ausgesetzt werden, abhängig von den Umständen des Einzelfalls.

    Wenn die Wohnung nicht bereits neu vermietet ist (was z.B. voraussetzt, dass sich der Mieter nicht erst kurz vor Ende des Mietverhältnisses meldet, dass es da ein Problem gibt ...), kann man sich evtl. schon irgendwie einigen. Darauf besteht aber kein Anspruch.


    Prozesskosten, Schadenersatz für die verspätete Rückgabe, für daraus resultierenden Leerstand, für Kosten, die einem Nachmieter entstanden sind, ... - sowas kann teuer werden, ja. Natürlich immer vorausgesetzt, dass überhaupt pfändbares Vermögen oder Einkommen vorhanden ist.
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da solche Umzüge ja wohl eher langfristig geplant werden, sich die Platzsuche aber regelmäßig schwieriger gestaltet, da der Altersheimplatz regelmäßig erst "freigestorben" werden muss...
    Reden bringt die Leut' zusammen. Vorher klären, wenn der Platz da ist unverzüglich den Vermieter benachrichtigen und um eine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses bemühen, eventl. sogar einen möglichen Nachmieter präsentieren...
    Je nach lokaler Mietsituation kann das eine Win-Win-Strategie für beide Parteien.

    Als Eigentümer versuche ich gerade einer Mietpartei (2x85+) den Umzug ins Altersheim oder zu den Kindern oder egal Hauptsache weg schmackhaft zu machen - da käme mir ein Arrangement wie oben sehr recht.
     
Thema:

Umzug ins Altersheim

Die Seite wird geladen...

Umzug ins Altersheim - Ähnliche Themen

  1. Pro und Kontra Umzug in die Schweiz aus Steuergründen

    Pro und Kontra Umzug in die Schweiz aus Steuergründen: Ich bin weder verheiratet noch habe ich Kinder. Ich habe ein durchschnittliches Einkommen durch die Vermietung und überlege mir daher, aus...
  2. Umzug

    Umzug: Hallo ich bin Sven. Zurzeit wohne ich in Neuss. Ich ziehe mich aber nach Düsseldorf um. Ich muss also alle meine Sachen transportieren. Ein...