Umzugskosten

Diskutiere Umzugskosten im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo. ich möchte eine Mietwohnung im Februar total sanieren. Der jetzige Mieter möchte, da er sich sowieso eine größere Wohnung suchen wollte in...

Gast

Hallo.

ich möchte eine Mietwohnung im Februar total sanieren. Der jetzige Mieter möchte, da er sich sowieso eine größere Wohnung suchen wollte in eine andere meiner Mietwohnungen ziehen. Nun steht der Punkt der Umzugskosten an. Muss ich diese tragen?
 
#
schau mal hier: Umzugskosten. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

hase101

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.09.2005
Beiträge
181
Zustimmungen
0
Müssen wirst du das wohl nicht.

Liegt denn eine Kündigung seinerseits schon vor?

Saninierungen müssen glaube ich auch geduldet werden, wenn sie zur Erhaltung des Hauses dienen.

Ausserdem ist es glaub ich auch so, das wenn du dann anschliessend die Miete erhöhen willst,(Wertsteigerung der Wohnung) dieses auch 3 Monate vorher ankündigen musst.

drin enthalten muss glaube ich : Zeitraum der Sanirung , was saniert wird und halt dann ab wann die neue Miete zählt.

Wodurch wiederum der Mieter auch ein Sonderkündigungsrecht hat.

Lebt der Mieter während der Sanierungsarbeiten weiterhin in der Wohnung, hat er das Recht auf Mietkürzungen.

Das ganze ist dann wohl ne Abwägungssache, wie dir das ganze besser gefällt.

Mach ich dem Mieter ein Angebot. z.b. schriftlich das er bis zum 31. 01.2006 ausziehen muss und du dafür ihm Miete erlässt oder das du nichts machst und riskierst das der Mieter nicht auszieht.

Ich hoffe, das meine Aussagen nun so richtig sind, denn so genau kenne ich mich da nicht aus.
 

wolle

@hase
mal wieder alles völlig richtig. *gröhl*

Bei den Umzugskosten gibt es zweierlei. Entweder zieht er in eine gleichwertige Wohnung, dann sind die Umzugskosten deine Sache.

Alternativ: Wenn er in der Wohnung bleiben will, setzt du einfach die Mieterhöhung aus. So hast du eine gleichbleibende Miete, mit der du rechnen kannst. Als schlauer Vermieter hat man die Kosten schon ungefähr kalkuliert. Damit kannst du dann die Mietminderung verrechnen. Die meisten Mieter erklären sich damit einverstanden, da der Dauerauftrag nicht geändert werden muss....

Wenn das mit den Prozenten ungefähr hinkommt, dass du so bei etwa 20-25 % liegst, sollte der Mieter bestimmt nichts dagegen haben.

Ein Schriftstück verhindert spätere Forderungen...(von beiden Seiten :) )
 
Thema:

Umzugskosten

Umzugskosten - Ähnliche Themen

Die Schwierigkeiten der Wohnungssuche als Privatier: Moin moin liebes Forum, seit längerer Zeit bin ich nun schon auf der Suche nach einer neuen Mietswohnung (rund um Hamburg, also eher ländlich)...
Kündigung wegen Eigenbedarf bei Erwerb einer vermieteten Wohnung: Hallo! Mein Freund und ich suchen derzeit eine Wohnung, eigentlich zur Miete. Mit Unterstützung meiner Eltern könnten wir aber auch kaufen und...
Kauf Eigentumswohnung zur Selbstnutzung: Hallo zusammen, ich habe ein "Problem" was nichts mit meiner vermieteten Eigentumswohnung zutun hat, ich hoffe, ich bekomme dennoch zahlreiche...
Wohnungsverkauf - lebenslanges Wohnrecht: Hallo, ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, ich habe kein besseres Forum gefunden. Also meine Oma besitzt eine Eigentumswohnung in einem...
Mietaufhebungsvertrag, Abstandszahlung, Obdachlosigkeit Vermieter droht!: Hallo zusammen, wir haben (noch) kein Problem, allerdings befürchten wir dass es ein Großes wird! Zu uns: Wir sind beide 27 und 25. Jung, kein...

Sucheingaben

vermieter saniert mieter will wohnungstausch

,

umzugskosten vom vermieter

,

umzugskosten bei sanierung von wohnraum

,
mieter will für umzugskosten
, sanierungsarbeiten in der mietwohnung umzugskosten, umzugskosten sanierung, mietvertrag für wohnraum umzugskosten, umzugskosten bei sanierung, eigenbedarfskündigung umzugskostenübernahme, umzugskostenübernahme bei sanierung, wann muss der vermieter die umzugskosten tragen
Oben