unerlaubte Untervermietung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von STN-Immobilien, 21.09.2006.

  1. #1 STN-Immobilien, 21.09.2006
    STN-Immobilien

    STN-Immobilien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hoffe ich bin jetzt im richtigen Unterforum.

    Laut Einwohnermeldeamt ist eine weitere Person in einer unserer Wohnungen seit November letzten Jahres gemeldet, alleiniger Wohnsitz.
    Wir haben dem Mieter mitgeteilt, dass wir die BKV rückwirkend zum 01.01. erhöhen.

    Der Mieter sagt jetzt, dass der Untermieter im Februar schon wieder ausgezogen ist.

    Hat unsere Forderung Hand und Fuß?

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Skygirl237, 21.09.2006
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wurde denn schon beim Einwohnermeldeamt geprüft, ob die Aussage stimmt, daß der Untermieter ab Februar nicht mehr da wohnt?
    Wenn das tatsächlich stimmt, wäre eine Erhöhung ja auch hinfällig. Wenn er weiter da gemeldet ist (auch wenn er vielleicht tatsächlich nicht mehr dort wohnhaft ist), ist meiner Meinung nach die Forderung begründet. Denn es geht ja danach, wer und vor allen Dingen wieviele Personen da gemeldet sind...!Behauptungen, daß er da nicht mehr da wohnt, sind leicht gemacht. Also würde ich dies überprüfen und danach entscheiden!
    VG Skygirl237 :wink
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Genau danach geht es nicht. Für die Betriebsksotenumlage nach Personzahl spielt die ordnungsrechtliche Wohnsitzanmeldung nur soweit eine Rolle, als man diese Anmeldung als Indiz ansehen kann.
    Entscheidend für die Anrechnung in einem Umlageschlüssel oder für die Anpassung einer Betriebsksotenpauschale sind ausschließlich die tatsächlichen Verhältnisse.
     
  5. #4 STN-Immobilien, 22.09.2006
    STN-Immobilien

    STN-Immobilien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    laut Einwohnermeldeamt wohnt sie noch da(alleiniger Wohnsitz).
    Wer muss denn wem jetzt was beweisen?

    LG
     
  6. #5 Skygirl237, 22.09.2006
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ja aber als Vermieter ist dies über das Einwohnermeldeamt doch die einzige Möglichkeit eine ehrliche und zutreffende Aussgae zur Wohnsituation zu bekommen.
    Und wer da halt nicht wohnt und somit keine Nebenkostenerhöhung "riskieren" möchte, muss sich halt ordnungsgemäß und an- und abmelden, wo er tatsächlich wohnhaft ist.
    Also wir bekommen immer eine Mitteilung vom Einwohnermeldeamt, wenn sich was bei der Personenanzahl ändert und danach erfolgen auch unsere Abrechnungen. Denn auf die Aussagen der Mieter kann man sich halt auch manchmal nicht verlassen.
    VG Skygirl237
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Voraussetzung für eine Änderung von Vorauszahlungen ist nach § 560 Abs. 4 BGB eine vorherige Abrechnung. Diese dürfte im laufenden Jahr kaum vorliegen.

    Damit bleibt noch der Weg über die Anpassung der Vertragsbedingungen im Zusammenhang mit einer Genehmigung der Gebrauchsüberlassung (§ 553 Abs. 2 BGB).

    Nachdem der Mieter bereits erklärt hat, eine Gebrauchsüberlassung an Dritte würde nicht (mehr) vorliegen, wird er einer Vertragsänderung vermutlich auch nicht zustimmen. Der Vermieter wird dann in der wenig komfortablen Situation sein, dass er die behauptete Gebrauchsüberlassung zwar auch ohne echten Beweis abmahnen und das Mietverhältnis anschließend bei Fortsetzung der Gebrauchsüberlassung kündigen könnte. Zieht der Mieter allerdings dann nicht fristgerecht aus, wird der Vermieter im Räumungsverfahren beweispflichtig sein.

    Ob es einen einklagbaren Anspruch auf Änderung der Vertragsbedingungen gibt, kann im Moment offen bleiben. Selbst wenn, müsste der klagende Vermieter seinen Anspruch beweisen.
     
Thema: unerlaubte Untervermietung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. untermieter nicht gemeldet

    ,
  2. untervermietung nicht angemeldet

    ,
  3. unerlaubte untervermietung

    ,
  4. untervermietung einwohnermeldeamt,
  5. Untermieter einwohnermeldeamt,
  6. untervermietung nicht gemeldet,
  7. untermiete einwohnermeldeamt,
  8. untermieter nicht angemeldet,
  9. unerlaubte wohnsitzanmeldung,
  10. alleiniger Wohnsitz,
  11. Meldeamt untervermietung,
  12. meldeamt untermiete,
  13. untermieter nachträglich melden,
  14. wohnsitz anmelden untermieter,
  15. untermiete gemeldet,
  16. beweis untervermietung,
  17. untermieter anmelden einwohnermeldeamt,
  18. untervermietung beweisen,
  19. unerlaubte untervermietung beweisen Einwohnermeldeamt,
  20. unerlaub anmeldung einwohnermeldeamt,
  21. unerlaubte anmeldung wohnung,
  22. vermietet nicht umgemeldet,
  23. unerlaubte weitervermietung beweislast,
  24. wo melde ich einen untermieter der nicht gemeldet ist,
  25. einwohnermeldeamt untermieter
Die Seite wird geladen...

unerlaubte Untervermietung - Ähnliche Themen

  1. Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung

    Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung: Hallo liebe Mitglieder, ich möchte gerne wissen, welche Werbungskosten ich in Abzug bringen kann in der Steuererklärung für letztes Jahr. Habe...
  2. Untervermietung Freundin

    Untervermietung Freundin: Hallo liebe Forengemeinde, da wir schon öfter gute Tipps in diesem Forum erhalten haben, möchten wir uns mit der folgenden Frage an Euch wenden:...
  3. Untervermietung

    Untervermietung: Hallo zusammen, ich vermiete an meinen Bruder eine Wohnung. Er ist damals dort eingezogen und hat an seine Freundin untervermietet. Die beiden...
  4. Kurzzeit-Untervermietung AirBnB im Zwei-Personen-Haushalt

    Kurzzeit-Untervermietung AirBnB im Zwei-Personen-Haushalt: Liebe Gemeinde, heute eine Frage zum brandaktuellen Thema AirBnb => kurzzeitige Untervermietung in 2-Parteien Haushalt hier in bestmöglicher...