Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig

Diskutiere Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich werde nun eine nach meinem Verständnis unglaubliche Situation schildern, aus der ich selbst viel gelernt habe, jedoch mehr...
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #1

Prinzenstraße20

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.10.2022
Beiträge
2
Zustimmungen
2
Hallo zusammen,

ich werde nun eine nach meinem Verständnis unglaubliche Situation schildern, aus der ich selbst viel gelernt habe, jedoch mehr und mehr verzweifelt bin. Ich bin dankbar für Eure Tipps! 🙏

Hintergrund:
- als Student lebte ich in einer Wohnung, benötigte meinen Kellerabteil (12m2) nicht und inserierte ihn zur Miete auf Ebay Kleinanzeigen
- es fand sich ein Mieter, der mir mtl. einen symbolhaften Preis zahlte, aber ich war happy um jeden Euro
- von Hand hielten wir das Mietverhältnis auf Papier fest
- 8 Monate bevor ich ausziehen wollte, kündigte ich den Vertrag und bat um Leerung
- ich erhielt teils Monate später Antworten auf meine E-Mails mit Corona, Verletzungen und vielen Ausreden
- ich zog aus, und musste meiner Vermieterin beichten, welchen Fehler ich gemacht habe
- seitdem habe ich keine Kaution (1200€) erstattet bekomme, zahle ich weiterhin Miete für den Keller, teils zahlte der Mieter etwas und versprach nach Alternativen zu suchen
- eines Tages fuhr ich zurück (500km) und untersuchte eingelagerte Gegenstände. Ich fand Tagebücher, Universitätsabschlüsse und Privates. Der Abteil ist randvoll gefüllt, alleine ca. 200 Ordner mit Papier und Dokumenten.
- ich war bewegt und habe ihm eine weitere Frist gegeben, die wieder verstrichen ist
- letzte Woche schrieb er mir, dass er ausgeraubt wurde
- heute schrieb mir meine Vermieterin, dass er zahlungsunfähig sei und ich besser den Keller räume, damit keine weiteren Kosten entstehen

Ich bin verzweifelt und habe Angst Fehler zu machen. Ich möchte unbedingt mit dieser Last abschließen, den Fall klären und bin auch bereit eigenhändig zu unterstützen und den Keller zu räumen. Jedoch habe ich Angst persönliche Dinge zu entsorgen. Was kann ich tun?

Der Mieter:

- lediglich Kontakt per E-Mail, Antwortzeit 2-3 Wochen
- keine Telefonnummer
- hat damals die Miete (20€/Monat) immer per Briefumschlag gesendet
- sehr verwirrt, wirkt als ob er eine Perönlichkeitsstörung hat

Die Vermieterin:
- hart aber fair mir gegenüber
- hatte ihm einen Vertrag angeboten (60€/Monat) , dem er jedoch aufgrund der heute von ihr bestätigten Zahlungsunfähigkeit nicht nachkommen kann
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #2
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
342
Zustimmungen
248
Ort
Nordlicht
Herzlich Willkommen!

Ehe ich hier irgendwas zu dem Sachverhalt und dem möglichen Vorgehen Deinerseits sage, magst Du vielleicht noch ein paar Fragen beantworten?

1. Was genau (und zwar wortwörtlich!) steht denn in dem Mietverhältnis, welches ihr damals zu Papier gebracht habt?
2. Was genau (und zwar auch wortwörtlich!) steht in Deiner Kündigung, die Du 8 Monate vor Deinem Auszug an den Mieter des Kellerabteils geschrieben hast?
3. Wie hast Du dem Kellermieter die Kündigung zukommen lassen (WhatsApp, Mail, Einschreiben, Bote, etc.)?

Das sind ganz essentielle Infos, ohne die kann Dir hier wahrscheinlich niemand wirklich hilfreiche Vorschläge machen.

Aber einen kleinen Tipp habe ich jetzt schon: Deine ehemalige Vermieterin scheint wirklich schwer in Ordnung zu sein. Die hätte wahrscheinlich auch ganz andere Möglichkeiten, Dir das Leben schwer zu machen. Vielleicht reicht Deine Haushaltskasse ja für einen Blumenstrauß oder eine Schachtel Pralinen, so als nette kleine Geste zwischendurch für ihre Geduld?
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #3
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
2.333
Zustimmungen
1.211
Ort
Hamsterdam
Hallo,

ich schlage dir folgende Vorgehensweise vor:

1.) Dokumentieren des Vertragsstandes, der erfolgten versuchten und erfolgreichen Kontaktaufnahmen.
2.) Dokumentieren der Hinterlassenschaften. Es werden ja nicht nur persönliche Papiere dort in den 200Ordnern sein.
3.) Frist setzen. Dabei genau schreiben, dass du z. B. 20 der 200Ordner für ihn maximal ein halbes Jahr weiter aufheben wirst. Für die restlichen 180 drohst du ihm die Entsorgung an.
4.) Genau das unter Pkt. 3.) beschriebene gnadenlos durchziehen. Egal was der Dulli dann noch so schreibt.
Du gibst ihm den genauen Tag und Uhrzeit an... wo du räumen willst.

Ich könnte mir vorstellen.... dass er zufällig dann da vor der Tür steht.



Goldi
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #4

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.054
Zustimmungen
1.895
Ort
Westerwald
Es gibt da zwei bis drei Lösungsansätze, entweder "kalte" Räumung wie vom Hamster beschrieben, mit allen Vor- und Nachteilen, oder den offiziellen Weg mit Räumungsklage und Besitzeinweisung durch den Gerichtsvollzieher, da gibt es dann noch verschiedene Untervarianten.
Wie du dir Zutritt verschafft und Einsicht in die Ordner genommen hast frage ich jetzt lieber nicht.

Die kalte Räumung ist sicher die schnellste Methode, aber man sollte im Hinterkopf haben, das der Dödel möglicherweise doch nicht ganz so doof ist, wie man hofft.
Auf jeden Fall solltest du, mit Zeugen, sehr genau, dokumentieren was du vorgefunden hast, ich würde wohl lediglich sehr offensichtlichen Müll entsorgen und den Rest (oder der Bequemlichkeit halber gleich alles) Einlagern.

Und dann gibt es noch die Eiskalte Variante, da sollte man aber wirklich wissen was man tut.
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #5

jorgk

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.11.2015
Beiträge
586
Zustimmungen
237
Wie du dir Zutritt verschafft und Einsicht in die Ordner genommen hast frage ich jetzt lieber nicht.
Wäre mir jetzt egal, dafür hätte ich jedenfalls eine einigermassen abgesicherte Identität dieses Mieters. Das nächste wäre den aktuellen Aufenthaltsort (Meldeadresse) beim Einwohnermeldeamt abzufragen. Damit lässt sich dann besser (rechtssicher) kommunizieren.
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #6

Prinzenstraße20

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.10.2022
Beiträge
2
Zustimmungen
2
Ich danke euch herzlich für eure Antworten und die Sensibilisierung! 🙏 🙏 🙏

Ich habe den Weg der kalten Räumung gewählt, dem Mieter nochmals meine Kündigung wiederholt (bzw. auf bestehende Kündigung zum 31.12.2021 hingewiesen) und angekündigt am xx.12.2022 den Keller zu räumen und die Gegenstände bis auf 4 Kisten mit persönlichen Gegenständen zu entsorgen. @Goldhamster @Ferdl

Der Mietvertrag war formlos auf einem Blatt Papier vermerkt: "Miete des Kellers in XY gegen eine monatliche Zahlung von 20€."

Ich hatte per E-Mail die Kündigung ausgesprochen, die nachgewiesenerweise angekommen und zur Kenntnis genommen wurde. Jedoch sehe ich in der Nachricht, dass ich nicht explizit das Wort Kündigung vermerkt habe, sondern umschrieben habe, da ich davon ausging dem Mieter bereits maximal entgegenzukommen. Bei beiden Dingen denke ich rückblickend: "Was habe ich da nur für Fehler gemacht." Kann es nun aber nicht rückgängig machen und ging aus jemandem zu helfen @Ino75

Die Vermieterin werde ich morgen anrufen, mich nochmals bedanken und ihr ein Geschenk senden! Ich habe weiterhin ziemliche Bauchschmerzen und Sorge, dass der Mieter trotz aller Umstände, Zahlungsunfähigkeit und wahrscheinlichen Persönlichkeitsstörung von gewisser Intelligenz ist und versuchen wird mich zu beeinflussen und meine Nachrichten anzufechten.

#learning fürs leben

Ich danke euch! Jeder weitere Tipp ist willkommen 🙏
Heiko
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #7

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.054
Zustimmungen
1.895
Ort
Westerwald
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #8

geraldxx

Benutzer
Dabei seit
03.05.2020
Beiträge
42
Zustimmungen
14
Wieso macht man so ein riesiges Theater deswegen? Mein Gedanke: Sperrmüll anmelden, Frist setzen und den Kontakt zum Kellermieter blockieren. Damit wäre das Thema für mich erledigt.
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #9
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
342
Zustimmungen
248
Ort
Nordlicht
Der Mietvertrag war formlos auf einem Blatt Papier vermerkt: "Miete des Kellers in XY gegen eine monatliche Zahlung von 20€."
Das dürfte dann bedeuten, dass die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten: bis spätestens zum 3. Werktag eines Monats für den Ablauf des übernächsten Monats.

Ich hatte per E-Mail die Kündigung ausgesprochen,
Das hatte ich bei dem Eingangspost irgendwie schon befürchtet 😉, deswegen meine detaillierten Nachfragen. Leider ist es nun so, dass das rein rechtlich bedeutet, dass Du gar nicht gekündigt hast. Eine Kündigung muss schriftlich im Original mit Unterschrift zugestellt werden. Du müsstest jetzt also eigentlich nochmal gültig kündigen. Und die Kündigung muss dem Kellermieter bis spätestens am 03.11. nachweislich zugegangen sein, damit Du offiziell zu Ende Januar kündigen kannst.
Ich habe den Weg der kalten Räumung gewählt, dem Mieter nochmals meine Kündigung wiederholt (bzw. auf bestehende Kündigung zum 31.12.2021 hingewiesen) und angekündigt am xx.12.2022 den Keller zu räumen und die Gegenstände bis auf 4 Kisten mit persönlichen Gegenständen zu entsorgen.
Da Du offenbar bisher nicht mal eine gültige Kündigung ausgesprochen hast, würde ich persönlich von dem Vorgehen tendenziell abraten. Denn wie Du hier
Ich habe weiterhin ziemliche Bauchschmerzen und Sorge, dass der Mieter trotz aller Umstände, Zahlungsunfähigkeit und wahrscheinlichen Persönlichkeitsstörung von gewisser Intelligenz ist und versuchen wird mich zu beeinflussen und meine Nachrichten anzufechten.
schon richtig vermutest, ist die Gefahr nicht ganz ohne. Der Mieter muss Dich nicht mal beeinflussen oder irgendwas anfechten. Du hast schlicht nicht gekündigt. Die Mail, in der das Wort Kündigung nicht mal erwähnt wird, ist absolut wertlos. Wenn es also vor Gericht enden sollte, sehe ich aktuell für Dich schwarz.

Vielleicht reagiert der Mieter auf Deine Androhung der kalten Räumung ja schon und das reicht. Ich würde aber auf Nummer sicher gehen wollen und jetzt auf jeden Fall rasant noch eine gültige Kündigung schicken für den 31.01.23.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du das Thema schnell abgehakt bekommst!
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #10

Landlady

Neuer Benutzer
Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
15
Zustimmungen
6
Und die Kündigung mit Boten und Foto in seinen Briefkasten schmeißen.
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #11
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
342
Zustimmungen
248
Ort
Nordlicht
Wieso macht man so ein riesiges Theater deswegen? Mein Gedanke: Sperrmüll anmelden, Frist setzen und den Kontakt zum Kellermieter blockieren. Damit wäre das Thema für mich erledigt.
Das Thema wäre zumindest so lange für Dich erledigt, bis Dir eine Klage ins Haus flattert.

Ganz ehrlich, jemandem, der offensichtlich total unerfahren in solchen Dingen ist, zu raten, dass er ein rechtlich nicht gekündigtes Mietverhältnis auf diese Art beendet und dann auch noch jeden Kontakt blockiert, finde ich schon fast gemein. Das hier ist ein Rechtsforum, da sollte man das Recht zumindest nicht ganz aus den Augen verlieren, meinst Du nicht?

Es gibt einen Unterschied zwischen hemdsärmelig und grob fahrlässig. Dein Vorschlag ist für mich eindeutig letzteres...
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #13
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
9.005
Zustimmungen
4.697
Ort
bei Nürnberg
Wieso macht man so ein riesiges Theater deswegen? Mein Gedanke: Sperrmüll anmelden, Frist setzen und den Kontakt zum Kellermieter blockieren. Damit wäre das Thema für mich erledigt.

In der Nähe von Nürnberg hat mal ein Vermieter (älterer Mann) so was gemacht, betraf eine Garage. Resultat war ein Prozess, das Gericht wollte auf 50.000 Euro Vergleich raus, hat er abgelehnt, kam dann ein Urteil mit über 70.000 Euro Schadensersatz, er hatte Glück, beim OLG wurde das dann auf 23.300 Euro reduziert, zuzüglich Zinsen, Anwalts- und Gerichtskosten für 2 Instanzen.

Ist dann die Garagenmiete für etwa wieviel Jahre?????
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #14

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.054
Zustimmungen
1.895
Ort
Westerwald
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #15
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Gesperrt
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
472
Zustimmungen
110
In der Nähe von Nürnberg hat mal ein Vermieter (älterer Mann) so was gemacht, betraf eine Garage. Resultat war ein Prozess, das Gericht wollte auf 50.000 Euro Vergleich raus, hat er abgelehnt, kam dann ein Urteil mit über 70.000 Euro Schadensersatz, er hatte Glück, beim OLG wurde das dann auf 23.300 Euro reduziert, zuzüglich Zinsen, Anwalts- und Gerichtskosten für 2 Instanzen.

Ist dann die Garagenmiete für etwa wieviel Jahre?????


Und der Eigentümer war Immobiliensammler, ist wahrlich ein Schauermärchen!
Das mit dem Lernen solltest du nochmal üben.
Die üblichen Beleidigungen Richtung Neuschreiber.
Kannst Du das mal bitte lassen?
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #16

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.054
Zustimmungen
1.895
Ort
Westerwald
ist wahrlich ein Schauermärchen!
Nö, ist sogar ein ganz bekannter Fall der damals ausführlich durch die Presse breitgetreten wurde.
Die ist ob der Höhe des Schadens und der Kuriosität des Objektes sicher ein herausragender Fall jedoch in der Sache nicht ungewöhnlich, Kern der Sache ist die Frage "ist das Kunst oder kann das weg?" bzw. ist das Müll oder Wertgegenstand.
Wer mag das schon entscheiden? Im Zweifel ein Richter!

Kleines Schmankerl am Rande, ein Freund von mir ist als Möbelpacker im Treppenhaus einer honorigen Dame in einen "Bauschutthaufen" getrampelt, die Wiederherrichtung des Kunstwerks durch den Künstler hat einen kleinen 5 stelligen DM-Betrag gekostet...
Die üblichen Beleidigungen Richtung Neuschreiber.
Nö, wenn jemand einen Fehler macht ist das nicht schlimm, wer aber über seinen Fehler aufgeklärt wird und dann mit Anlauf und Ansage den Fehler nochmal potenziert, der hat eine eher flache Lernkurve. das ist keine Beleidigung sondern eine Tatsachenfeststellung.
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #17
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Gesperrt
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
472
Zustimmungen
110
Nö, ist sogar ein ganz bekannter Fall der damals ausführlich durch die Presse breitgetreten wurde.
Die ist ob der Höhe des Schadens und der Kuriosität des Objektes sicher ein herausragender Fall jedoch in der Sache nicht ungewöhnlich, Kern der Sache ist die Frage "ist das Kunst oder kann das weg?" bzw. ist das Müll oder Wertgegenstand.
Wer mag das schon entscheiden? Im Zweifel ein Richter!

Kleines Schmankerl am Rande, ein Freund von mir ist als Möbelpacker im Treppenhaus einer honorigen Dame in einen "Bauschutthaufen" getrampelt, die Wiederherrichtung des Kunstwerks durch den Künstler hat einen kleinen 5 stelligen DM-Betrag gekostet...
Ihr seid oder kennt vielleicht Pechvögel!
In gefühlt 0,01% aller Fälle gehts so negativ aus wie bei Immobiliensammler.

Bei Mietern von mir ist auch schon einiges verschwunden! (Entsorgt)
Ohne zu solchen Forderungen zu führen.

Ups Herr Vermieter "mein Keller ist leer", ich "keine Ahnung...was da passiert ist".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #18
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Gesperrt
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
472
Zustimmungen
110
Hallo,

ich schlage dir folgende Vorgehensweise vor:
3.) Frist setzen. Dabei genau schreiben, dass du z. B. 20 der 200Ordner für ihn maximal ein halbes Jahr weiter aufheben wirst. Für die restlichen 180 drohst du ihm die Entsorgung an.
4.) Genau das unter Pkt. 3.) beschriebene gnadenlos durchziehen. Egal was der Dulli dann noch so schreibt.
Hamsti, oft bist du ein kleiner Traumtänzer vor dem Herrn.

Hier aber möchte ich dich ausdrücklich sehr gerne loben. :liebe001:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #19
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
9.005
Zustimmungen
4.697
Ort
bei Nürnberg
Und der Eigentümer war Immobiliensammler, ist wahrlich ein Schauermärchen!

Nachdem ich weiß dass die Mod´s sehen können was in den Beiträgen bearbeitet wurde mal zur Erklärung:

Ursprünglich hatte ich den Zeitungsartikel dazu verlinkt, dann hatte ich gedacht, komm mach es spannender, nimm den Link raus und beschreibe nur den Sachverhalt. Mal schauen, ob unser Dulli oder eines seiner Alter Ego´s darauf anspringen, und siehe da, es kam wie es kommen musste.

Man wirft ein Stöckchen und das Dulli rennt los.
 
  • Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig Beitrag #20
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Gesperrt
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
472
Zustimmungen
110
Du hättest das wertvolle Kunstpferd wohl besser nicht entsorgt. :?
 
Thema:

Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig

Unglaubliche Situation: Keller-Mieter zahlungsunfähig - Ähnliche Themen

Mieterin verstorben - Abwicklung des Mietverhältnisses mit den Erben: Ich brauch mal hier einen Rat, da ich vor der Entscheidung stehe eine Nachlasspflegschaft beim Nachlassgericht zu beantragen. Die Situation ist...
Unzufrieden mit der WEG Hausverwaltung - Allgemeine Fragen: Hallo liebe Community, ich bin neu hier, weil ich leider derzeit nicht mehr weiter weiß und deswegen sehr auf einen Rat angewiesen. Ich hoffe...
Psychoterror durch Mieter: Allen Forumsmitglieder einen guten Tag (oder jetzt gerade um 3 Uhr eher gute Nacht), durch meine Internetrecherche bin ich auf dieses Forum...
Umgang mit Mieter: Hallo, ich würde gerne mal eure Meinung hören, zu einem meiner Mieter hören, bevor ich mich nachher auf etwas einlasse, das ich später bereue...
Räumungsklage vs. Promi-Mieter "Der Supergau I": Hallo liebe Gemeinde, nachfolgend mein Beitrag zum Schmunzeln, Verzweifeln und in die Tonne treten...ich muss mir Luft machen, sonst explodiere...
Oben