Ungültige Renovierungsklausel

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von zeppelin1978, 19.09.2014.

  1. #1 zeppelin1978, 19.09.2014
    zeppelin1978

    zeppelin1978 Gast

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe vor 2 Jahren ein Mehrfamilienhaus mit langjährigen Mietern übernommen. Nun zieht eine Partei aus. Die Wohnung ist in einem katastrophalen Zustand. Im von mir übernommenen Mietvertrag steht leider unter Renovierung eine handschriftliche Ergänzung das die Mietsache "fachgerecht renoviert" nach Auszug zu übergeben ist. Dadurch wird die gesamte Renovierungsklausel wohl unwirksam. Gibt es eine Möglichkeit dennoch den eigenen Schaden zu begrenzen und es mit der Kaution des Mieters zu verrechnen? Die Waschbeckenkeramik ist z.Bsp. gesprungen oder mutwillig zerstört worden. Große Löcher sind in Wände gebohrt worden. Fußböden müssten alle erneuert werden. Das Treppengeländer ist in einem bedenklich wackeligem Zustand. Tapeten sind zum Teil abgerissen. Grundsätzlich ist die gesamte Wohnung vergilbt durch vermutlich immenser Zigarettenqualm. Die ehemals weißen Kunststofffenster sind fast braun.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toffer2105, 19.09.2014
    Toffer2105

    Toffer2105 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    du musst hier mal die ganze Klausel posten und auch ob diese handschriftliche Ergänzung auch im Mietvertrag vom MIeter zu finden ist.

    Unter Umständen könnte die handschriftliche Ergänzung als Individualklausel gesehen werden. Dann darf aber nichts anderes zu den Schönheitsreparaturen im MV geregelt sein und dein Mieter muss von er Indivudalvereinbarung Kenntnis haben bzw. sie muss damals mit ihm verhandelt worden sein.
     
  4. #3 Glaskügelchen, 19.09.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Eine unwirksame Renovierungsklausel ist kein Freibrief für Beschädigungen jeder Art.
    Du wirst unterscheiden müssen zwischen normalem Abwohnen und Schäden, die über das normale Abwohnen hinausgehen. Die Fenster sind womöglich ein kritischer Punkt, wenn das Nikotin nicht mehr entfernbar ist.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Dieses würde ich im Übergabeprotokoll vermerken und Schadenbehebung binnen 14 Tagen einfordern.
     
  6. #5 zeppelin1978, 19.09.2014
    zeppelin1978

    zeppelin1978 Gast

    ...vielen Dank für die schnellen Antworten. werde später mal den genauen Wortlaut des Vertrags posten. leider hat der Mieter Kenntnis bzw. eine Durchschrift von dem handschriftlichen Ergänzung, den er sagte mir gestern freudestrahlend er müsse nicht machen da durch den Zusatz die komplette Klausel unwirksam ist
     
  7. #6 Toffer2105, 19.09.2014
    Toffer2105

    Toffer2105 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    ja, die alleinige Invididualabrede, das der Mieter eine fachgerechte Renovierung durchführen muss, wäre wirksam. Im Zusammenspiel mit den Schönheitsreparaturen wird der Mieter übermäßig belastet, so dass es komplett unwirksam wird.

    Aber so wie Glaskugel sagt, nur weil keine Renovierung durchgeführt werden muss, heißt das nicht, dass er nicht für seine verursachten Schäden verantwortlich ist.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Halte ich für angreifbar mangels genauer Definition.
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    503
    Hi,

    also ich denke auch (mal unabhängig, ob die Schönheitsklauseln gültig sind oder nicht), das einige Sachen durchaus dem Mieter ggf. anzulasten sind, gerade wenn was mutwillig zerstört wird oder über die normale Abnutzung hinaus geht.

    ZB bei den Fußböden wird man bei langer Mietzeit i.d.R. eh nix mehr verlangen können, da einfach diese nach "normaler Abnutzung" keinen Wert mehr besitzen. Das Treppengeländer dagegen würde ich wiederum eher als Vermietersache sehen.
     
  10. #9 zeppelin1978, 20.09.2014
    zeppelin1978

    zeppelin1978 Gast

    hier der genaue Wortlaut:

    Die gemieteten Räume sind bei Auszug wieder renoviert zu übergeben "fachmännisch"
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Diese Wortfolge incl. "" bezweifele ich.
     
  12. #11 zeppelin1987, 21.09.2014
    zeppelin1987

    zeppelin1987 Gast

    ....genau so steht es handschriftlich im Vertrag inkl. "".... versteh zwar nicht warum man das anzweifeln sollte, da ich auf der suche nach einer Lösung bin um möglichst schadlos aus der Sache rauszukommen und da wär es wenig dienlich den Sachverhalt bzw. das geschriebene hier nicht 1:1 wiederzugeben.....aber gut, sei es drum....montag nachmittag treffe ich mich mit einem Anwalt wg anderen Angelegenheiten. dieser ist zwar kein Fachmann für Vermietungen aber ich werde ihn mal fragen. werde berichten was er rät
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.247
    Weil es grammatikalisch derartig holprig ist, dass man Zweifel bekommt, wer das so in einen Mietvertrag schreiben würde.

    Selbst wenn die Klausel eine wirksame Individualvereinbarung sein sollte, bleibt noch das von Berny angesprochene Problem, dass die Klausel reichlich unbestimmt ist. Will man sich wirklich mit dem Mieter darüber streiten, was Bestandteil einer Renovierung ist?

    Also: Mängel sauber dokumentieren und dem Mieter eine Frist zur Beseitigung setzen. Danach würde ich mit der Kaution die Schäden abdecken. Wenn dann noch etwas übrig bleibt - woran ich meine Zweifel habe - kann man das auch noch für die "Renovierung" einbehalten. Wenigstens muss dann der Mieter klagen, was auch für ihn mit Unsicherheiten verbunden ist.
     
  14. #13 Berny, 21.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2014
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    OK. Ansonsten "gilt" meine Aussage in #7, und bei #12 schliesse ich mich an.
     
Thema: Ungültige Renovierungsklausel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weißes treppengeländer vergilbt

Die Seite wird geladen...

Ungültige Renovierungsklausel - Ähnliche Themen

  1. Kautionsforderung ungültig?

    Kautionsforderung ungültig?: Hallo, ich bin über diesen Artikel hier gestolpert: http://www.mietrecht-ratgeber.de/mie...nt_03.html#a03 und wenn ich den richtig gelesen habe,...
  2. ungültige Kündigung- Mieter in welcher Form informieren?

    ungültige Kündigung- Mieter in welcher Form informieren?: Sehr geehrter Vermieter Da die Post momentan streiken tut wollten wir Sie auf diesem Weg Darüber informieren, dass wir gestern die...
  3. Mietvertrag vor Schlüsselübergabe für ungültig erklären möglich?

    Mietvertrag vor Schlüsselübergabe für ungültig erklären möglich?: Hallo, Ich habe als Vermieter vor einer Woche einen Mietvertrag unterschrieben. Der Beginn ist der 15. diesen Monats. Vor wenigen Tagen schrieb...
  4. Zählerstände in NK-Abrechnung vergessen - deshalb ungültig?

    Zählerstände in NK-Abrechnung vergessen - deshalb ungültig?: Ich habe die NK-Abrechnung für 2013 leider erst Ende 2014 fertig bekommen und in all der Hektik die Zählerstände nicht aufgeführt. Nun schreibt...