Unsere erste Vermietung

Diskutiere Unsere erste Vermietung im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo an alle erfahrenen Vermieter hier im Forum, ich hoffe, ich kann hier den ein oder anderen Ratschlag von "alten" Haudegen bekommen. Meine...
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #1
R.u.M.

R.u.M.

Benutzer
Dabei seit
26.09.2022
Beiträge
37
Zustimmungen
16
Ort
Münsterland
Hallo an alle erfahrenen Vermieter hier im Forum, ich hoffe, ich kann hier den ein oder anderen Ratschlag von "alten" Haudegen bekommen.

Meine Freundin und ich haben letztes Jahr ein Zweifamilienhaus erworben, wir haben selbst schon sechs Jahre im Erdgeschoss gewohnt und werden da auch bleiben. Die Dachgeschosswohnung war schon vermietet, haben die Mieter quasi mitgekauft, waren auch prima Leute, die jetzt aber leider umziehen mussten. Also, nun wollen wir zum ersten Mal selbst vermieten. Kürzlich die Anzeigen geschaltet, kommen jetzt sehr viele Anfragen rein und mir wird tatsächlich mulmig. Horrorgeschichten kennt ja jeder zur Genüge, also wollte ich mal hier die Fachleute fragen, was man als Vermietanfänger vielleicht besonders beachten sollte.

Viele Dank schon mal
 
#
schau mal hier: Unsere erste Vermietung. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #2
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.943
Zustimmungen
6.414
Die Frage ist ja ziemlich weit formuliert, außerdem wurde dazu im Forum schon wirklich viel geschrieben. Es gibt dutzende (oder eher hunderte) von Themen zur Mieterauswahl.

Auf sehr abstraktem Niveau wäre mein Rat: keine Sozialprojekte und nichts schönreden. Viele Probleme mit Mietern wären doch irgendwie absehbar gewesen, wenn man die Warnsignale nicht wegdiskutiert hätte.

Kürzlich die Anzeigen geschaltet, kommen jetzt sehr viele Anfragen rein
Ganz abseits des Themas: Wenn wenigstens einige dieser Anfragen eine vernünftige Qualität haben, würde ich mir überlegen, ob ich nicht eine höhere Miete ansetzen kann und darf. Bei aller Vorsicht greift man gelegentlich auch unverschuldet ins Klo und dann bekommt man wenigstens ein angemessenes "Schmerzensgeld".
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #3

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.608
Zustimmungen
1.723
Ort
Westerwald
Vernünftigerweise sollte man die Miete am oberen Ende vergleichbarer Wohnungen ansetzen, dass erspart schon mal unnötige Anfragen. Das Gehalt sollte zur Miete passen, in beide Richtungen.
Der größte Teil ist Gefühl.
Wie und was schreibt der Interessent? Du kannst gerne eine engere Auswahl, natürlich anonymisiert, hier einstellen, wir machen dir den Mieter dann schon madig:huepfend013:
Nee, ernsthaft, ein Blick von Außen kann schon mal hilfreich sein.

Über Mietvertrag und Betriebskostenabrechnung solltest du dir auch schon mal Gedanken machen.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #5
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.228
Zustimmungen
2.921
Ort
Münsterland
Wenn man es bekommt... :smile011:
Wenn man das Schmerzensgeld wider Erwarten nicht bekommen sollte,muss man es sich holen. Und das ist um so beschwerlicher, je mehr Hartz4, und um so weniger Millionär, Gutverdiener der Mieter ist.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #6
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
2.222
Zustimmungen
1.163
Ort
Hamsterdam
Hallo,

herzlich willkommen im Forum @R.u.M.

Ich habe gute Erfahrungen mit jungen Paaren gemacht.
Grund: Frau im Haus sorgt oft für eine bestimmte gute Grundvorraussetzung. Und zuuu lange bleiben die auch nicht. Manche junge Paare haben sich nach der Mietzeit bei mir selber Eigentum angeschaft.

Goldi
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #7

Dschei2

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
383
Zustimmungen
199
Sehr gute Erfahrungen habe ich mit einem Mieterselbstauskunftsbogen gemacht, in dem ich mir die Erlaubnis unterschreiben lasse, eine Bonitätsauskunft einzuholen.
Ganz viele Schlecht-Bonierte lassen sich davon gleich abschrecken. Gefühlte 10 % haben dann noch eine schlechte Bonität, gemeint sind Schufa-Einträge, die würde ich aussortieren.
Der Rest ist Bauchgefühl.
Wenn Ihr finanziell auf die Miete angewiesen seit, jegliche Rette-die-Welt-Gefühle beiseite lassen.
Überlegen: passen die Einkünfte zur Miethöhe? passen die Personen (anzahl, Alter) zur Wohnung? und vor allem: die wohnen ja über euch, wieviel Kindergetrampel / Jugendlichen-Musik mögt ihr hören?
Also wirklich: macht euch frei von "man müsste und sollte" und überlegt, was langfristig gut funktionieren könnte (Garantie gibbet leider sowieso nicht)
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #8
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.864
Zustimmungen
2.106
Hallo,
grundsätzlich ist es bei der Suche nach Mietern wie überall im Leben, man kann allen Leuten nur vor den Kopf sehen.
Nach über 35 Jahren als Vermieter mit zeitweilig über 30 Einheiten habe ich mir abgewöhnt, an Leute die Hartz4 erhalten, unter Betreuung stehende, an Alleinerziehende und Menschen, deren Sprache ich nicht verstehe, zu vermieten .
Auch wenn hier viele anderer Ansicht sind.
Ich habe noch nie eine Schufaauskunft gesehen , außer meiner eigenen .
Gehaltsnachweise und Arbeitsverträge sehen schön aus, wurden mir aber auch schon in gefälschter Form vorgelegt.
Kaution nehme ich zwei Monatsmieten und das knallhart vor Schlüsselübergabe.
Wer die nicht auftreiben kann, ist nicht mein Mieter. Nur zur Info ,ist nicht gesetzeskonform .
Energieausweis haben in den 35 Jahren bei hunderten von Vermietungen erst 2 Leute sehen wollen. Da ich keinen habe, sind das auch dann nicht meine Mieter.
Und wenn mir bei den Besichtigungsterminen etwas komisch vorkommt ( Bauchgefühl ), unplausibel ist oder ich das Gefühl habe, belogen zu werden, vermiete ich einfach nicht an diese Personen.
Mietverträge nehme ich seit 35 Jahren aus dem Brunnen Verlag ( auch hierzu gibt es in dem Forum unterschiedliche Meinungen )
Da ich überwiegend kleine Wohnungen bis 60 m² vermiete, habe gut Erfahrungen mit jungen Leuten gemacht.
Es lohnt sich nicht darüber nachzudenken, ob männliche oder weibliche Mieter bessere Mieter sind, sauberer putzen oder nicht so viel lügen, schneller einen neuen Partner suchen ,länger wohnen bleiben.
Mein Spruch ist, ob Jemand ein guter Mieter war, sieht man erst nach dem Auszug, wenn nach der Endabrechnung nicht gemeckert oder ein Anwalt eingeschaltet wird .
Selbst Mieter, die jahrelang gute Mieter sind , können psychisch krank werden , einen neuen Partner finden, der ein Ar... ist.
Einen guten Mieter finden ist genauso ein Glückspiel, wie gute Mitarbeiter oder guten Partner zu finden .
Grüße
Immodream
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #9
Kunibert

Kunibert

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
228
Zustimmungen
34
Kürzlich die Anzeigen geschaltet, kommen jetzt sehr viele Anfragen rein und mir wird tatsächlich mulmig.

Gnadenlos aussortieren und fertig. Dann wirds überschaubar. Bin gerade selbst bei der Neuvermietung.

Ca 30% Ukrainer (oder deren Verwandtschaft wo die gerade sind). Im Regelfall keine Arbeit. Jobcenter/Hartz4 ist mir sowieso zu stressig.
Kann kein Russisch. Die kein Englisch oder Deutsch oder beides nicht.
Dann gibts Leute die eine viel zu kleine Wohnung anpeilen. 3 Personen mit Hund, Katze, Maus sind für 55,4 m2 + Balkon zu viel.
Selbstauskunft. KÖnnen die sich die Bude überhaupt leisten?
Studenten sind bei mir immer nervig. Extrawünsche (Untervermietung). Meine Eltern zahlen doch. Wieso wollen Sie wissen was die verdienen?

Zwei Personen ist immer gut. Am Donnerstag kommt ein nettes männliches Paar (Rettungssanitäter, Alltagsbegleiter).
Bin gespannt. Bislang der sympatischste Kontakt.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #11
Kunibert

Kunibert

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
228
Zustimmungen
34
Über Mietvertrag und Betriebskostenabrechnung solltest du dir auch schon mal Gedanken machen.

Genau, ganz wichtig!
Bei mir Haus und Grund Version Darmstadt (nicht Hessen!).
Betriebskosten ganz wichtig. Kann nur abgerechnet werden, was drinsteht.

NIX STREICHEN. NIX ÄNDERN. Kann nur schiefgehen, wenn man keine Ahnung hat.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #12

Wellensittich

Benutzer
Dabei seit
22.02.2022
Beiträge
69
Zustimmungen
44
Lasst euch Zeit und Geduld bei der Auswahl. Lieber die Anzeige länger laufen lassen und mehrere Termine machen, statt dem erst Schlechten zu vermieten.

Und auch ein Beamter kann depressiv und zum Alkoholiker werden.
Dem Beamten kannst du vllt noch an seine Rücklagen per Anwalt.
Aber einen Hartzler nicht.

Keine Sozialproejkte wie die Vorgänger schreiben. Dafür ist die Politik zuständig.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #13
R.u.M.

R.u.M.

Benutzer
Dabei seit
26.09.2022
Beiträge
37
Zustimmungen
16
Ort
Münsterland
Hallo erstmal an die Foristen, bis hierhin schonmal vielen Dank für die Antworten. Ich wollte jetzt mal eine kurze Zusammenfassung abgeben, wie es bisher gelaufen ist mit der Neuvermietung.
Erstmal noch ein paar Eckdaten zur zu vermietenden Wohnung: Erstes OG, ca.120qm, gehobene Ausstattung (Fußböden gefließt, Fußbodenheizung etc.), kein Gartenanteil, dafür etwa 20qm Balkon.

Jetzt zu meinen Eindrücken bisher. Stand heute sind etwa 100 Bewerbungen eingegangen. Erschreckenderweise muss man feststellen, dass Höflichkeit und Rechtschreibung keinen allzu hohen Stellenwert mehr besitzen. Auf der anderen Seite macht es das
Gnadenlos aussortieren und fertig. Dann wirds überschaubar. Bin gerade selbst bei der Neuvermietung.
deutlich einfacher. Ich gehe einfach mal davon aus, dass, wer sich im Anschreiben schon so wenig Mühe gibt, auch in anderen "Disziplinen" eher Mängel erkennen lässt.
Ich bin bis jetzt so vorgegangen, dass ich mit den potenziellen Kandidaten vorab ein kurzes "Telefoninterview" geführt habe. Bei drei Parteien musste ICH darauf hinweisen, dass es keine gute Idee ist knapp 50% seines Nettoeinkommens für die Miete zu zahlen. (Die waren zwar dazu bereit, ich allerdings nicht.)
Auf sehr abstraktem Niveau wäre mein Rat: keine Sozialprojekte und nichts schönreden. Viele Probleme mit Mietern wären doch irgendwie absehbar gewesen, wenn man die Warnsignale nicht wegdiskutiert hätte.
An dieser Stelle kurz vielen Dank an Andres, mit diesem Rat kann ich wirklich sehr viel anfangen :)

Tatsächlich musste ich bei mir selbst feststellen, dass eine Kinderanzahl höher 2 bei mir eher zur Absage neigt, was wohl auch damit zusammenhängt, dass ich selbst mit im Haus wohne. Ebenso ist das Thema "Flüchtlinge" mir nicht geheuer. Hierbei habe ich mich aber auch schon ausführlich informiert und festgestellt, dass mir dafür einfach das Netzwerk und die Erfahrung fehlt.

Etwa 2/3 der Bewerbungen sind aber annehmbar und bei den bisher erfolgten Besichtigungen kommt mir meine in vielen Jahren Außendienst gesammelte Menschenkenntnis zugute.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #14
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Gesperrt
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
472
Zustimmungen
110
Lasst euch Zeit und Geduld bei der Auswahl. Lieber die Anzeige länger laufen lassen und mehrere Termine machen, statt dem erst Schlechten zu vermieten.

Und auch ein Beamter kann depressiv und zum Alkoholiker werden.
Dem Beamten kannst du vllt noch an seine Rücklagen per Anwalt.
Aber einen Hartzler nicht.

Keine Sozialproejkte wie die Vorgänger schreiben. Dafür ist die Politik zuständig.

voll d’accord Wellensittich​


Seid euch bewußt das Sozialempfänger keinerlei Sicherheit bieten.
Sollten Sie mal keinen Bock auf einen Ämterbesuch Zwecks persönlichen Erscheinens haben...wird die Miete dir nicht mehr bezahlt.

Ebenso, wie bei Schäden welche die Kaution übersteigen - keine reale Chance auf Erstattung.

Deshalb Finger weg, dass ist nur was für Profis, wie den Immobiliensammler und Top Hartzler Spezialist hier, der arbeitet mit einer Mischkalkulation.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #15
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.864
Zustimmungen
2.106
Hallo,
auch wenn ich hier schon lange mitlese, kann ich nicht beurteilen, wer sich intensiv mit der Vermietung auch an Hartzer beschäftigt.
Wer an Hartzer vermietet, macht das meistens nicht aus Barmherzigkeit , sondern weil es die Lage und das Umfeld der zu vermietenden Immobilie nicht anders hergibt.
Grüße
Immodream
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #16
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Gesperrt
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
472
Zustimmungen
110
Angenommen man hat Buden im unteren/sten Segment oder in einer Region die wirtschaftlich darnieder liegt erworben.
Ja, dann wird man als VM nicht um die Problemstellung der Vermietung an ALG II oder Hartz Empfänger nicht vorbei kommen.
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #17
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.679
Zustimmungen
4.573
Ort
bei Nürnberg
Ja, dann wird man als VM nicht um die Problemstellung der Vermietung an ALG II oder Hartz Empfänger nicht vorbei kommen.

@dots: Kannst Du mir helfen, bedeutet die doppelte Verneinung jetzt dass an H4-Empfänger vermietet werden muss oder eben doch nicht?

Unabhängig dass unser Forendulli cshatkeineeinzigeimmobilie den direkten Zusammenhang zwischen ALG II und Hartz4 nicht versteht!
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #18
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.228
Zustimmungen
2.921
Ort
Münsterland
Hmm ... Dulli hat geschrieben, dass "man" nicht nicht vorbei kommen wird.
Wer oder was ist"man"? Ein Dulli?

Ich hoffe einfach mal, dass Dulli nie bei mir vorbei kommen wird. Weder nie nicht, noch nicht nicht, noch sonstwas.

Ist das nicht schön?
Nein, das ist schön!
 
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #19
R.u.M.

R.u.M.

Benutzer
Dabei seit
26.09.2022
Beiträge
37
Zustimmungen
16
Ort
Münsterland
Ich versuche hier mal schnell nen kleinen Break reinzubringen, indem ich eine meiner Bewerbungen hier reinstelle:
Wie und was schreibt der Interessent? Du kannst gerne eine engere Auswahl, natürlich anonymisiert, hier einstellen, wir machen dir den Mieter dann schon madig:huepfend013:
 

Anhänge

  • Screenshot_20220927-133506_Kleinanzeigen.jpg
    Screenshot_20220927-133506_Kleinanzeigen.jpg
    155,3 KB · Aufrufe: 101
  • Unsere erste Vermietung Beitrag #20
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Gesperrt
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
472
Zustimmungen
110
Ich versuche hier mal schnell nen kleinen Break reinzubringen, indem ich eine meiner Bewerbungen hier reinstelle:
Sofort in den Papierkorb mit dem "Bewerber".
Wer Kinder in die Welt setzt, hat auch eine gewisse Verantwortung zu erfüllen.
Das Kinder Platz brauchen usw. und das den Erzeugern nicht alles hinterher geschmissen bekommen von Seiten der Gesellschaft.
Einfach nur dumme Menschen, diese Kinder können einen Leid tun.

Hmm ... Dulli hat geschrieben, dass "man" nicht nicht vorbei kommen wird.
Wer oder was ist"man"? Ein Dulli?

Ich hoffe einfach mal, dass Dulli nie bei mir vorbei kommen wird. Weder nie nicht, noch nicht nicht, noch sonstwas.

Ist das nicht schön?
Nein, das ist schön!
Dotsdulli🐶 ein simples "nicht" zuviel und schon trollt er umher.
 
Thema:

Unsere erste Vermietung

Unsere erste Vermietung - Ähnliche Themen

EFH - Zeitmietvertrag unter Verwaltung oder Leerstand: Hallo zusammen, Nachdem ich hier einige hilfreiche Gedanken im Forum gefunden habe, dachte ich, es macht vielleicht Sinn, meine konkrete...
Nach Jahren mal wieder vermieten: Hallo, ich habe das letzte Mal mein Wohnung 2014 vermietet. ich muss mich wieder in die Materie Mieter finden / Mietvertrag usw. neu reindenken...
Einzelwirtschaftsplan/Nebenkostenabrechnung: Hallo erstmal alle Zusammen, ich bin seit 2020 im Besitz einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Dort werden die Wohnungen als...
Sonderkündigung Zweifamilienhaus und Probleme: Hallo, meine Freundin und ich bewohnen das Erdgeschoss in einem Zweifamilienhaus. Dieses Haus gehört meiner Freundin. Die Wohnung im 1. OG ist...
Softwareentwickler hat Fragen an Makler/Vermieter: Hallo allerseits, ich bin vor kurzem im Rahmen privater Recherche auf dieses Forum gestoßen, möchte Euch hiermit gerne "Hallo" sagen und Euch...
Oben