Unsere Mieter melden Schimmel

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von hofer, 06.02.2011.

  1. hofer

    hofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben im März 2010 in der Nähe von Augsburg eine Eigentumswohnung Baujahr 1994 im Erdgeschoß 3ZKB erworben. Die Wohnanlage hat 18 Wohneinheiten. Im Juni sind unsere Mieter (Junges Pärchen mit Baby) eingezogen. Im September haben die beiden sich zum ersten mal über feuchte Fenster beschwert und eine Woche darauf Schimmel an den Fugen in den Terassentüren.gemeldet. Wir die beiden gebeten viel zu lüften und mit es mal mit einem Schimmelspray zu probieren, weil wir am Nächstem Tag für 2 Wochen in Urlaub sind. Nach dem Urlaub haben wir angerufen, es gab wieder Schimmel an mehreren Stellen ! Wir haben eine spezielle Anti-Schimmelfarbe im Fachhandel besorgt und die stellen bei unserem Mieter bearbeitet. Der Schimmel kam in November wieder. Wir haben die Hausverwaltung eingeschalten und auch einen Schimmel-Gutachter mit einbezogen. Der hat eine Kältebrücke an der Wand neben der Terassentüre festgestelt (Innentemperatur an der Wand im Dezember 9 Grad) Er hat uns einen Handwerker vorgeschlagen der an der Stelle innen eine Dämmung anbringen kann sollte so ca 400 Euro kosten. Die Rechnung über 500 Euro für das Gutachten mussten wir tragen (hätte ich nicht vermutet da ich dachte die Wand wäre kein Sondereigentum ?!?!) Ok dass war aber leider erst der Anfang!!! 3 Tage später haben die Mieter gesagt dass die Fenster jetzt auch im Kinderzimmer und im Schlafzimmer total feucht sind! Die Woche darauf der Termin mit dem vorgeschlagenen Handwerker! Der war schon vor dem Abgesprochenen Termin da und hatte mit unseren Mietern schon die Wohnung besichtigt! Der hat gesagt dass die Mieter die optimale Luftfeuchtigkeit haben, die Feuchtigkeit nicht am Lüftverhalten, sondern an der schlechten Dämmung liegt. Er hat dann gesaft dass die Kompletten Aussenwände zum Garten in allen 3 Zimmern gemacht werden müssen. Wir haben die Dämmung von innen gemacht, da wir die Dämmung von aussen natürlich nur mit dem gesamten Haus machen könnten, und da würden wir wahrscheinlich 3 Jahre bis zu einer Einigung brauchen! So dann waren plötzlich die Rede von 3000 Euro!!!!!! Und nebenbei hat er vor dem Mieter noch vorgeschlagen auch an der anderen Wand gleich eine Dämmung hinter den Heizkörper zu machen! Wir haben dass dann alles machen lassen. Drei Wochen nach den Arbeiten hat der Mieter wieder angerufen. Die Handwerker haben an der Wand im Wohnzimmer und im Schlafzimmer einfach jeweils an der rechten Seite die Sockelleiste nicht entfernt und dann die Wand rechts unten einfach abgeschnitten und denn schimmligen Sockel mit eingearbeitet!!!!!!!!???!!!!!
    Und dann der Hammer!!! DIE FENSTER SIND WIEDER FEUCHT!!!!! Wir haben die Handwerker angerufen und am letzten Freitag einen Termin zusammen gemacht. Die Reklamation hat er angenommen und versprochen das auszubessern. Aber plötzlich hat er gesagt dass der Mieter nicht lüften und auch während den Bauarbeiten sein Mitarbeiter beobachtet hat dass die Wäsche im Wohnzimmer getrocknet wurde.... Der Mieter hat alles bestritten.... Der Hanwerker hat nur noch gesagt dass wir an den Fenstern und Terassentüren umbedingt den Fensterkit entfernen müssen, da überall Schimmelsporen sind, aber er mit den sichtbaren Schimmelflecken an der anderen Wand nichts zu tun hat, und ist schnell abgezogen!! Er hat nur gemeint dass es vielleicht sinnvoll wäre ein Be- und Entlüftungssystem einzubauen?!?!
    Ist sowas sinnvoll für uns? Wieviel kostet so etwas?
    Den Gutachter und die Hausverwaltung hatte ich vor dem Termin am Freitag auch informiert, beide meinen es liegt am schlechten Lüftverhalten vom Mieter!
    Zu den Fenstern und der Balkontüren muss ich sagen dass die Fugen innen total rissig sind und die Holzfester wohl von aussen alle 2 Jahre vom Hausmeister gestrichen wurde. (wohl mit einer Farbe)
    Kann das Problem auch an den Fenstern liegen?
    Uns wurde auch vom Gutachter empfohlen eine Langzeitmessung mit so einem Blogger zu machen (wie oft der Mieter lüftet). Ist dass Sinnvoll oder ist es absolut offensichtlich dass es am Mieter liegt?
    Bitte um Tipps!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Schimmel hat meistens mehrere Ursachen und ohne das ganze anzuschauen, werde ich keine aussage treffen. Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit? Welche Temperatur ? Gibt es noch mehr Wärmebrücken? Wie dick sind die Wände? Welcher Baustoff? Was ist drunter und drüber der Wohnung? Wo laufen die Leitungen? Welche Fenster sind eingebaut? Doppelverglast? Einfach oder Isolierglas?

    Die Sache mit dem Datenlogger ist nichts anderes, um die Ursache nachweisbar zu machen. Stell dich hin und sag denen: "Sie sind Schuld - falsches Lüftungsverhalten."
    Dann wirst du schnell merken, wo der Sinn der Speicherung der Daten ist.

    Bei InAugenscheinnahme versucht man das Problem zu entdecken:
    - Wo ist Feuchtigkeit und wo kommt die her
    - Welche Temperaturen haben die Bauteile und warum

    Wenn man keine offensichtlichen Gründe findet, wird der Mieter "verdächtigt" und das muss nachweisbar sein. Deswegen Datenlogger. Es macht also gerade bei schwierigen Schimmelprobs wie bei dir Sinn.
     
  4. hofer

    hofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die Luftfeuchtigkeit wenn wir nach Terminabsprache beim Mieter waren, war immer zwischen 50 und 60 % Die Raumtemperatur so um 20 Grad.
    Laut Gutachten 52% Luftfeuchtigkeit Raumtemperatur 21,5 Grad.
    Die Aussenwandstärke ist 36 cm Ziegelbauweise Hohllochziegel mit Kalkputz.
    Oberhalb der Wohnung bewohnter Wohnraum, unterhalb unbewohnter Keller-Raum.
    Fenster: Isorlierverglasung, Thermofenster
    An Leitungen dürften an diesen Wand-seiten nur Stromleitungen verlegt sein. Die Wasserleitungen müssten alle in der Wand der anderen Wohnungsseite untergebracht sein, da sich hier Küche und Bad befindet hier ist jedoch bisher kein Schimmel aufgetreten.
     
  5. #4 BarneyGumble2, 08.02.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Was meint denn der Herr Gutachter, warum die letzten 15 Jahre kein Shimmel in der Wohnung aufgetreten ist und in allen anderen 17 Wohnung auch nicht?

    Warum sagt der Gutachter einmal, es läge an der schlechten Dämmung und beim anderen mal an dem Lüftungsverhalten der Mieter!

    Was meinst Du mit Fensterkitt? Bei einem Fenster aus 1994 gibt es sowas vermutlich eher weniger. Die Silikondichtung kannst Du auch mit reinem Spiritus abwaschen, das tötet die Sporen ab. Nimm lieber keinen Essig, der bietet aufgrund der organischen Zusammensetzung dem Schimmel wieder einen prima Nährboden...

    Eine Innendämmung muss übrigens perfekt ausgeführt und luftdicht sein, sonst züchtest Du bald Champignons an Deinen Fussleisten :tuschel
    Hier reicht es NICHT, einfach Rigipsplatten mit Styropor an die Wände zu nageln!

    PS: Setz nicht soviel auf die Meinung von anderen, sondern höre auf Deinen gesunden Menschenverstand.
    Wenn Du einen Handwerker fragst, ob er der Meinung ist, ob etwas gemacht werden muss, dann kannst Du auch einen Versicherungsmakler fragen, ob du nicht noch eine Versicherung brauchst oder den Friseur, ob Du Dir evtl. mal wieder die Haare schneiden lassen solltest...

    Mit Sicherheit beraten viele Handwerker ehrlich, aber man sieht es den Leuten halt selten an der Nasenspitze an.
     
  6. hofer

    hofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die ehrliche Meinung!
    Wir hatten die Isolierung auf Raten von dem Gutachter machen lassen (Gutachter ist auf Schimmelfälle spezialisiert) und der Gutachter hat uns den Handwerker empfohlen. Der Handwerker hat uns auch ein Dokument vorgelegt, dass er auf Schimmelsanierung spezialisiert ist.
    Gestern hab ich nochmal mit der Hausverwaltung telefoniert. Sie bespricht sich nochmal mit dem Gutachter.
    Der Gutachter ruft mich dann heute noch an! Bin ja mal gespannt!
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    ... und gestern Abend haben sich die Glorreichen Drei dann in der Kneipe getroffen und sich über die blö..., äh, naiven Kunden kaputtgelacht. :bier :banana
     
  8. hofer

    hofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke Berny!
    Nett solch eine Aussage von einem Hauverwalter zu hören!
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Ach, ist doch gern geschehen!
    So ein Hauverwalter hat's ja auch nicht immer leicht... :lol
     
  10. Tine

    Tine Gast

    Schimmel hat eine Mitbewohnerin neuerdings auch in ihrer Wohnung.
    Keller stand wegen einen Wasserrohrbruch unterwasser,feuchtigkeit zieht ins EG. hoch.

    Laut der Hausverwaltung hat natürlich die Meterin schuld!! Was auch sonst!!
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Tja, die Leute von Prelios haben eben Ahnung...:smile031:
     
  12. Tine

    Tine Gast

    Schimmel melden!

    jaaaaa wohl Berny,

    nicht nur Prelios hat Ahnung. Wir Bewohner auch!!
    50 Aktive Mieter von Prelios haben nun einen Bewohnerstammtisch geründet (Bundesweit) Der Stammtisch besteht aus einer Gruppe Personen aus verschiedenen Städten und mit Mietern,die alle ein gemeinsames Interesse verbindet.

    " Sag beim Abschied leise Servus...."
    Wir Mieter bedanken uns bei Prelios für das unangenehme wohnen ganz herzlich und wünschen Prelios für die Zukunpft nur schlechte Zeiten in ganz Deutschland! Mal sehen wie die Deutsche Wohnen als Verwaltung ist!! ;-)

    NICHT MEHR MIT UNS MIETERN!!
     
  13. #12 Papabär, 26.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Na toll ...
    Berny hat Monopolwissen, Tine hat
    ... (gibt´s auch Passive?) und auch Ahnung ... und ich suche verzweifelt die Frage bzw. den Grund, warum sie sich an den Thread von hofer drangehangen hat.
     
  14. Tine

    Tine Gast

    Tja Papabär das weis ich auch nicht!! Null Ahnung!! Vieleicht weil sich die Hausverwalter über ihren Kunden (Mietern) lustig machen!! ;-)
     
  15. #14 Papabär, 31.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Wer ist hier wessen Kunde? :113:

    Für gewöhnlich werden Dienstleister ja von Ihren Kunden bezahlt, oder? Also meine Mieter zahlen keine Verwaltergebühren ... ist das bei Euch anders?
     
Thema: Unsere Mieter melden Schimmel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fensterkitt schimmel

    ,
  2. schimmel im fensterkitt

    ,
  3. kosten schimmelsanierung

    ,
  4. fensterkitt schimmel entfernen,
  5. schimmel hausverwaltung melden,
  6. schimmel melden,
  7. schimmelbeseitigung kosten,
  8. schimmel gutachter augsburg,
  9. welcher handwerker beseitigt schimmel,
  10. vermieter forum schimmel,
  11. schimmelsanierung kosten,
  12. Mieter meldet Schimmel ,
  13. was kostet schimmelsanierung,
  14. wieviel kostet schimmelbeseitigung,
  15. welcher handwerker entfernt schimmel,
  16. Schimmel am fensterkitt,
  17. schimmelgutachter augsburg,
  18. schimmelgutachten augsburg,
  19. schimmel entfernen fensterkitt,
  20. Mieter melden,
  21. schimmel im fensterkit,
  22. welcher handwerker bei schimmel,
  23. fensterkitt entfernen,
  24. immer ärger mit prelios,
  25. schimmelsanierung augsburg
Die Seite wird geladen...

Unsere Mieter melden Schimmel - Ähnliche Themen

  1. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...