Unterhaltung der Satelittenanlage

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von citizenkane, 16.12.2007.

  1. #1 citizenkane, 16.12.2007
    citizenkane

    citizenkane Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mittlerweile meine ETW vermietet.
    Die Wohnung hat eine Satelittenanlage mit Astra und Türksat (da ich Türke bin).
    Die neuen Mieter sind ebenfalls Landsleute und haben sich gefreut, daß ich Türksat anbiete.
    Jetzt ist die Anlage ausgefallen, es gibt Schwierigkeiten mit dem Zugang zur Anlage. Ich denke darüber nach die Anlage komplett abbauen zu lassen.
    Im (Muster)Mietvertrag steht jetzt nichts besonderes über Fernsehempfang. Also nichts, was mich verpflichten würde die Satelittenanlage zu reparieren und weiter zu betreiben. Zudem zahlt der Mieter auch keine Gebühren dafür.

    Es gibt aber einen Paragraphen im Mietvertrag:
    3. Hat der Mieter ein besonderes Interesse, darf er eine Außenantenne zum Fernseh- und Rundfunkempfang für diejenigen Programme anbringen, für die keine Gemeinschaftsempfangs-anlage vorhanden ist oder vom Vermieter nicht empfangsbereit gehalten wird. Dies gilt auch für Satellitenempfangsanlagen (Parabolantennen). Der Vermieter kann den Platz auswählen, an dem die Antenne angebracht wird, sofern dort ein einwandfreier Empfang gewährleistet ist. Die Antennenanlage hat den VDE-Vorschriften über Außenantennen zu entsprechen. Der Mieter hat seine Antennenanlage in ordnungsgemäßem Zustand zu halten. Kosten aus der Anbringung und Unterhaltung der eigenen Antenne trägt der Mieter.
    D.h. doch dass der Mieter an der Aussenwand eine Türksatschüssel anbringen darf.
    Das Problem sind aber die anderen Miteigentümer. Die hätten 100% was dagegen.
    Wenn die Miteigentümer dagegen sind, würde dieser Paragraph doch nicht gelten, oder?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wenn die Miteigentümer dagegen wären (was ich denke), dann kannst du die andere Sat Schüssel nicht einfach abbauen. Da dein mieter Türke ist, musst du ihm mind 2 Kanäle in seiner Sprache anbieten.
    Zudem wäre das eine verschlechterung der Mietsache nach Vertragsanschluss, das geht nicht.
     
Thema: Unterhaltung der Satelittenanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter will tuerksat