Untermiete WG

Diskutiere Untermiete WG im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo alle zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Vermietung einzelner Zimmer in einer Wohnung (WG), Ich bin in einer Firma angestellt, also...

  1. #1 meta1000, 29.01.2016
    meta1000

    meta1000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    ich habe eine Frage bzgl. der Vermietung einzelner Zimmer in einer Wohnung (WG),
    Ich bin in einer Firma angestellt, also Vollzeit versicherungspflichtig beschäftigt. Nebenbei möchte ich nun eine größere Wohnung anmieten, um die einzelnen Zimmer als WG unterzuvermieten. Könnt Ihr mir Vorschläge oder Ratschläge machen, was genau ich beachten muss.
    - Muss ich da ein Gewerbe anmelden? Mein Schwager hatte mal seine Eigentumswohnung vermietet und hat
    die Einnahmen quasi nur in der Lohnsteuererklärung angegeben. Wie ist es bei mir?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.826
    Zustimmungen:
    1.364
    Sicher, aber ob wir damit auch alle denkbaren Aspekte dieser Fragestellung erschlagen?

    Fangen wir doch mal mit den einfachen Dingen an: DIe Wohnung sollte grundsätzlich WG-tauglich sein (u.a. angemessener Anteil an Gemeinschaftsfläche, passendes Verhältnis von Sanitärräumen zu Bewohnerzahl, möglichst geringes Konfliktpotenzial mit der übrigen Hausgemeinschaft, ...) und du brauchst vom Vermieter die Erlaubnis zur Untervermietung, die unbedingt im Vertrag festgehalten werden sollte.

    Weitere Überlegungen ergeben sich aus der Frage, ob du dort auch wohnen wirst oder ob alle Zimmer fremdvermietet werden.


    Nur wenn du dort eine gewerbliche Zimmervermietung betreibst. Solange die Zimmer aber auf Dauer vermietet werden (möglichst unbefristete Mietverträge, jedenfalls nicht zu viel Fluktuation und keinesfalls eine Vermietung tage- oder wochenweise) und keine hoteltypischen Zusatzleistungen erbracht werden (Frühstück, Wäscheservice, ...) ist auch die Untervermietung von WG-Zimmern kein Gewerbe.


    Genauso. Mit dem Thema Steuern sollte man sich auch mal befasst haben, als Einstieg liest man sich z.B. Anlage V zur Einkommenssteuererklärung durch. Fragen kommen dann von alleine ...
     
  4. #3 anitari, 29.01.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    499
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das gilt für jeden Vermieter.


    Rat Nummer 1: Erlaubnis beim Vermieter zur Weitervermietung einholen.

    Rat Nummer 2: Die Zimmer nur möbliert vermieten. Heißt zumindest mit Bett, Tisch, Stuhl und Schrank.

    Rat Nummer 3: Nur eine jeweils eine Person Vermieten.

    Rat Nummer 4: Selbst in der Wohnung wohnen.

    Rat Nummer 5: Wenn Erlaubnis des VM vorhanden aber auch nur eine der Gegebenheiten 2 - 4 nicht zutrifft - es lassen
     
    GSR600 und Berny gefällt das.
  5. #4 meta1000, 31.01.2016
    meta1000

    meta1000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also alle Punkte würden zutreffen, weil ich auch ausziehen werde aus der Wohnung meiner Eltern.
    Dürfte ich dann bei größeren Zimmern zwei Leute reinlassen?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.826
    Zustimmungen:
    1.364
    Sehr wahrscheinlich liegt dann die weitreichende Ausnahme vom Mieterschutz, auf die die meisten Tipps von anitari hinwirken, nicht mehr vor. Das will man eigentlich vermeiden. Die Frist für eine Kündigung ohne berechtigtes Interesse verlängert sich z.B. ungefähr von 2 Wochen auf 6 Monate. Wenn es "nicht passt" ist das eine halbe Ewigkeit ...
     
    anitari gefällt das.
  7. #6 anitari, 01.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    499
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ja natürlich. Nur dann gilt das ganz "normale" Mietrecht. Auch wenn das Zimmer mit Möbeln von Dir ausgestattet ist und Du selbst mit in der Wohnung wohnst.

    Siehe meinen Rat Nummer 5.
     
Thema:

Untermiete WG

Die Seite wird geladen...

Untermiete WG - Ähnliche Themen

  1. Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!

    Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!: Hallo, folgender Fall. Habe in der Mietwohnung direkt neben meiner Wohnung einen jungen Mann (mit neuer Freundin), dem ich am 4.12.16 erst...
  2. Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags

    Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags: Ich habe mir schon immer eine Frage gestellt, bisher nur theoretisch: Ich vermiete ja viel an Studenten, ausschliesslich mit einem...
  3. Ärger mit Miteigentümer wg. angeblich lauter Mieter

    Ärger mit Miteigentümer wg. angeblich lauter Mieter: Hallo, mich würde mal eure Meinung bzw. eure Verhaltensweise zu dem Thema interessieren. Ich habe vor etwas über einen Jahr eine ETW in einem 8...
  4. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...
  5. Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?

    Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?: Hallo, gilt der Mietspiegel eigentlich nicht für WG-Zimmer? Man darf den Mietspiegel ja nur um 20% überschreiten, z.B. in Nürnberg, EUR 8,70...