Untermieter in WG gekündigt, Kündigungsfrist?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Diana05, 30.04.2016.

  1. #1 Diana05, 30.04.2016
    Diana05

    Diana05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Community,

    bevor ich meinen Anwalt bemühe möchte ich doch hier nachfragen:
    Ich bin Hauptmieter einer Wohnung und habe einen Untermieter mit in die Wohnung genommen. Diesem Untermieter habe ich nun gekündigt und sofern wir einen neuen Nachmieter finden, eine Vertragsauflösung vom noch bestehenden Untermietvertrag unterzeichnen.
    Jetzt gestaltet sich die Suche nach einem Nachmieter leider sehr schwer aber der Noch-Untermieter will bereits einen Monat früher ausziehen und hat mir dies mitgeteilt. Plötzlich ist die Rede von einer 14-tägigen Kündigungsfrist seinerseits und der letzte Monat, der laut Vertrag noch aussteht soll auf einmal nicht mehr gezahlt werden, entgegen unserer Abmachung, da ja noch kein Nachmieter da ist.
    Ist das so richtig? Selbst wenn der Untermieter früher auszieht, muss er doch weiterhin Miete zahlen.

    Danke für die hoffentlich guten Antworten ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Moin Diana05,

    Das Auszugsdatum deines (U)M hat mit den eigentlichen MV nichts zu tun, der MV gilt bis zu seiner offiziellen Beendigung mit allen Rechten und Pflichten weiter.


    Es gibt aber eine Besonderheit bei der Kündigungsfrist für möbliert vermietete Zimmer. Hier kann eine Kündigung bis zum 15. eines Monats zum Ende des selben Monats erfolgen.

    MV enden mit ordentlichen Kündigungen immer am letzten Tag eines Monats, und für alle Kündigungen gilt die Schriftform.

    VG Syker
     
    Akkarin gefällt das.
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.387
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wenn du die von Syker gemachten Hinweise noch mal nachlesen möchtest, sei dir das BGB §§ 535 ff. empfohlen. Hier insbesondere § 573c i.V.m. §549.
    Die Lektüre ist dir auch angeraten, bevor du einen neuen Mitbewohner/Untermieter etwas zusagst oder gar einen Vertrag eingehst.
     
    Syker gefällt das.
  5. #4 anitari, 30.04.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Was genau hat denn der Untermieter bei Dir gemietet?

    Ein Zimmer das überwiegend von Dir mit Möbeln, zumindest aber mit Bett, Schrank, Tisch und Stuhl, ausgestattet ist?
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wie ist dieser Satz zu verstehen :? Also du hast dem Untermieter schriftlich mit gültiger Kündigungsfrist gekündigt und dann habt ihr "was genau" im gegenseitigen Einverständnis (schriftlich, zusätzlich) dazu vereinbart?

    Was steht im Untermietvertrag zum Thema "Untermieter will kündigen"?


     
  7. #6 Diana05, 30.04.2016
    Diana05

    Diana05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten und konkreten Paragraphen!
    Vermietet als Untermiete wurde ein komplett unmöbliertes Zimmer in meiner Wohnung, Küche, Flur, Bad etc zur Mitbenutzung.
    Die Kündigung erfolgte meinerseits schriftlich am 31.04..
    Wir hatten uns anschließend mündlich abgesprochen, dass der Untermieter früher aus der WG kann, wenn wir rechtzeitig einen Nachmieter finden.
    Im Untermietvertrag steht nichts weiter zu vorzeitigen Kündigungen etc.
    Mich verwirrt eine Mail des Untermieters in der er schreibt er hätte seinen Auszug fristgerecht zum 31.05. angezeigt und somit würde der letzte Monat (Juni) nicht mehr gezahlt werden müssen, auch wenn wir bisher keinen Nachmieter haben.
     
  8. #7 anitari, 30.04.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Anzeigen und ausziehen kann er ja. Nur Miete muß er bis Ende der Kündigungsfrist zahlen.

    Moment mal, Du hast ihm gekündigt? Mit welcher Begründung?

    Dann beträgt die Kündigungsfrist für den Mieter 3 Monate.
     
    Syker gefällt das.
  9. #8 Diana05, 30.04.2016
    Diana05

    Diana05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ohne schriftliche Begründung, es klappt nicht mit dem Untermieter in einer WG, wir haben nur Streit. Jedoch wurde die Miete, mehrfach nicht pünktlich gezahlt und das habe ich mündlich als Begründung angegeben.
    Die Frist wird ja eingehalten. Es geht jetzt nur um den letzten Monat Juni, für den der Untermieter bereits eine neue Wohnung hat, jedoch nicht mehr zahlen will
     
  10. #9 anitari, 30.04.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das reicht aber wenn der Vermieter kündigt nicht aus. Denn Vermieter können nur mit einem rechtlich zulässigen Grund, der im Kündigungsschreiben anzugeben ist, kündigen.
    BGB § 573 Abs. 3

    ... ist kein rechtlich zulässiger Grund. Im Klartext, Deine Kündigung ist schlicht unwirksam.

    Wenn das WG-Leben mit diesem Untermieter nicht klappt bleibt jetzt nur eine einvernehmliche Lösung zu finden. Ich gehe mal davon aus das Du auf eine fristgerechte Kündigung des Mieters, da ja 3 Monate, verzichtest. Um des lieben WG-Friedens willen entlass ihn zum 31. Mai aus dem Vertrag und gut ist.

    Tipp für die Zukunft, stell ein Bett, einen Schrank, Tisch und Stuhl in das Zimmer und vermiete künftig nur noch möbliert. Dann kannst nämlich auch Du bis 15. des Monats zum Ende desselben Monats dem Mieter, ohne Angabe eines Grundes, kündigen.
     
    Berny gefällt das.
  11. #10 Diana05, 30.04.2016
    Diana05

    Diana05 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Untermieter zieht so oder so aus.
    MIr geht es ja immer noch um die Frage ob er sich über die Kündigungsfrist mit der Begründung des rechtzeitigen Anzeigen des Auszugs entziehen kann ;)
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Nein der Auszug hat mit der Beendigung des MV nichts zu tun.
    ...
    Ich sehe bisher keine gültige Kündigung. Wenn du das jetzt auf die Spitze treiben willst, und der M ab Juni keine Miete bezahlt, wäre am 05.07.16 die fristlose Kündigung deinerseits möglich (Zustellung evtl. problematisch) und der M müsste bis zu diesem Tag Miete bezahlen.
     
  13. #12 anitari, 30.04.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Seiner Kündigung und Kündigungsfrist kann er sich nicht entziehen.

    Aber willst Du es tatsächlich auf einen Rechtsstreit ankommen lassen? Der kosten Zeit, Nerven und Geld.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.739
    Zustimmungen:
    336
    Welches ich bezweifele. Und, es gibt keine Untermietverträge, sondern nur Mietverträge zw. Vermieter und Mieter.
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Ich auch nicht. Daher wäre ich dankbar, dass der Mieter raus will und nicht noch weitere 6 Monate das angespannte Verhältnis fortführen will. Eine Bestätigung der Kündigung kann man wohl als einvernehmliche Auflösung des Vertrages deuten, daher würde ich genau das machen.
     
    anitari und Syker gefällt das.
  16. #15 anitari, 01.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Und so lange, wenn nicht noch länger, wäre das Zimmer für eine Neuvermietung "blockiert".
     
  17. #16 Akkarin, 01.05.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Diana braucht einen Grund? Warum? 573a (2).
    Gut wird in der Kuendigung nicht dringestanden haben, aber einen Grund braucht sie nicht.
    Ich wuerde den Mieter vorschlagen, er soll den halben Monat bezahlen.
     
  18. #17 anitari, 01.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Der greift hier aber nicht, weil § 549 Abs. 2 Nr. 2 nicht greift. Zimmer ist unmöbliert gemietet.
     
  19. #18 Akkarin, 01.05.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Ist es nicht umgekehrt :
    Möbliertes Zimmer = kein Wohnraum kuendigung jederzeit bis zum 15ten zum Monatsende möglich
    Unmoebliertes Zimmer in der Konstellation hier = erleichterte Kuendigung 573a (2)
     
  20. #19 anitari, 01.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Nein.
    Zimmer,
    a) innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung,
    b) vom Vermieter überwiegend mit Möbeln ausgestattet (möbliert)
    und (nicht oder)
    c) an nur eine Person vermietet (bis hier der sinngemäße Inhalt §549 Abs. 2 Nr. 2), Kündigung bis 15. des Monats zum Ende desselben Monats möglich (sinngemäßer Inhalt § 573c Abs. 3).

    Dann wäre § 573a völlig irrelevant, da kein Mieterschutz.
     
  21. #20 Akkarin, 01.05.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    549 Abs 2 Satz 2 gilt für moebelierte Zimmer.
    Das Zimmer hier ist unmoebliert. 549 trifft nicht zu.
     
Thema:

Untermieter in WG gekündigt, Kündigungsfrist?

Die Seite wird geladen...

Untermieter in WG gekündigt, Kündigungsfrist? - Ähnliche Themen

  1. Untermietvertrag Teilmöbelierung Kündigungsfrist

    Untermietvertrag Teilmöbelierung Kündigungsfrist: Hallo, Ich bin neu hier und hab eine Frage. Ich bin Untermietrin. In dem Mietvertrag ist eine Teilmöbelierung vereinbart, da in meinem Zimmer der...
  2. Teilmöbelierung Untermietvertrag Kündigungsfrist

    Teilmöbelierung Untermietvertrag Kündigungsfrist: Hallo, Ich bin neu hier und hab eine Frage. Ich bin Untermietrin. In dem Mietvertrag ist eine Teilmöbelierung vereinbart, da in meinem Zimmer der...
  3. Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist

    Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist: Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir bei meinem Fall weiterhelfen. Ich habe ein 2 Familienhaus gekauft, in der eine Wohnung bewohnt ist. Ich...
  4. Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises

    Abwicklung eines seit einem Jahr gekündigtes Mietverhältnises: Hallo Zusammen, ich habe derzeit ein besonderes Schmankerl-Mietverhältnis abzuwickeln, und möchte Euch gerne daran teilhaben lassen, bzw. möchte...
  5. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...