Untermieter will nicht ausziehen

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von Blackblood, 30.12.2007.

  1. #1 Blackblood, 30.12.2007
    Blackblood

    Blackblood Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich habe ein Problem.

    Ich wohne in einer Mietwohnung und habe ein Zimmer untervermietet.

    Neben dem Ärger, dass mein Untermieter von 7 Monaten nur 2 mal die Miete pünklich gezahlt hat (und ich als Studentin da mehr als nur kleine Probleme hierdurch hatte) und die Wohnung total verschmutzt ist, habe ich jetzt richtig Ärger mit meinem UNtermieter.

    Sein befristeter Untermietvertrag läuft zum 31.12.07 aus. Daran habe ich ihn mündlich Anfang November erinnert, ihm schriftlich am 5.12. noch einen Brief geschrieben, weil es zwischendrin schon Diskussionen um den Auszug gab und habe ihn darin informiert, dass ich nicht bereit bin, ihn weiter in meiner Wohnung wohnen zu lassen und dass am 1.1.08 eine neue Mitbewohnerin einziehen wird.


    Wir hatten vereinbart gestern (29.12.) schon einmal die Wohnugnsübergabe zu machen, damit wir beide nicht an Silvester da sein müssen. Damit war der Untermieter auch einverstanden.
    Am 27. Abends bekam ich dann eine SMS mit folgenem Inhalt: "Hey xx ich bin es yy wir müssen die schlüssel abgabe verschieben weil ich noch nicht in meine wohnung kann erst nach neujahr hab eben versucht dich anzurufen ok falls du fragen hast kannst mich ja anrufen"

    Hieraufhin habe ich ihn angerufen und ihm sehr klar und deutlich gesagt, dass er ausziehen MUSS und zwar bis zum 31.12. und dass ich nicht bereit bin, ihm die Räume länger zu vermieten.
    Daraufhin wurde mir mit dem Anwalt gedroht und seine Mutter kam ans Telefon (der jugne mann ist 19 oder 20) und fragte mich, wie ich das "dem armen Jungen" denn antun könnte. Als mir dann unterstellt wurde, ich würde dies tun, weil ich ausländische Menschen nicht leiden kann, habe ich das Gespräch beendet, weil mir das zu lächerlich wurde.
    (Anm.: Ich spreche Türkisch und habe einige Zeit auch interkulturelle Pädagogik studiert... aber ok. Tut hier nichts zur Sache)

    Ich bin seit Mitte November nur drei Mal in meiner Wohnung gewesen, da ich längere Zeit krank war und 180 Kilometer entfernt bei meinen Eltern untergekommen bin, um mich dort auszukurieren.

    Trotz der Absage durch meinen Untermieter bin ich gestern in meine Wohnung gefahren, um mir ein Bild zu machen, wie es dort aussieht.

    Meine Wohnung ist komplett dreckig, sie STINKT, die Toilette ist seit über 8 Wochen nicht gereinigt worden und voller Urin, Haare und Schmutz.
    In der Dusche ist Dreck und die Fugen fangen an zu schimmeln.
    Die Duschmatte (in der Dusche) ist schwarzbraun angegammelt.
    Das Wachbecken ist dreckig und der Rand um den Stöpsel ist schwarz.
    Insgsamt hat mein UNtermieter das Bad in sieben Monaten nur zwei Mal gereinigt, ich glaube die Toilette vielleicht 5 mal.

    In der Küche liegen Essenreste (Wurstpelle), Spaghettireste von vor 6 Wochen kleben trotz Aufforderung zur Reinigung noch in meiner Spüle und meine gesamte Spüle steht voll mit MEINEM Geschirr (mitvermietet) :( und gammelt mit Essensresten darauf vor sich hin.
    Der Mülleimer ist auch voll.
    --> Mein Untermieter ist seit dem 22.12. nicht mehr in der Wohnung gewesen, sondern im Urlaub bei seinen Eltern. d.h. die Sachen liegen seit mindestens einer Woche so da.

    --> Ich habe Fotos gemacht und mit 3 Zeugen einen Übergabebogen ausgefüllt und dort die Mängel aufgelistet.


    ____________

    Nun meine Fragen:


    Mein Untermieter weigert sich zum 31.12. auszuziehen.

    Kann ich irgendwie seine Sachen aus der Wohnung kriegen, ohne mich strafbar zu machen?

    Ab wann kann ich, wenn er nicht reinigt ein Putzunternehmen beauftragen, die Wohnung zu reinigen?
    (Vor oder erst nach seinem Auszug?)

    Kann ich ihm die Tage, die er länger mietet in Rechnung stellen?
    In welcher Höhe?

    Meine neue Untermieterin hat viel Verständnis.
    Kann ich ihre Fahrtkosten zur Arbeit in Rechnung stellen (ca. 120 Kilometer pro Tag), um sie wenigstens ein bisschen zu entschädigen?

    Kann ich z.B. Toilettendeckel und Duschmatte neu kaufen? Die sind in wirklich erbärmlichen Zustand und es ekelt mich total an, sie noch zu benutzen.

    Wie kriege ich den Kerl aus meiner Wohnung?
    Ich kann darin zur Zeit nicht wohnen (weil er so stresst und gedroht hat) und habe Angst, dass er meine Sachen mitnimmt.
    (So wie er das Fahrrad unseres Nachbarn "ausleihen" wollte...)

    Kann ich einfach das Haustürschloss wechseln lassen am 1.1.?
    Auf wessen Kosten?

    Wenn er in meine Wohnung geht ohne Termin (nach dem 1.1.) ist das Hausfriedensbruch?


    ---> Der junge Mann macht mir so viel Stress und Ärger und ich will eigentlich nur, dass er verschwindet, aber nciht mal den Gefallen tut er mir. :( :(

    Wäre toll, wenn Ihr ein paar kreative Ideen hättet, wie ich da auf der sicheren Seite irgendwie handeln kann.

    Liebe Grüße!
    C.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das Mietverhältnis kannst du eigentlich nur sauber kündigen, wenn du eine Kündigung wegen unpünktlicher und ausbleibender Mietzahlung machst. Alles andere (die Befristung) geht nicht.
    War das zimmer möbiliert? Oder hat er seinen eigenen Kram mitgebracht?
     
  4. #3 Prüfer, 31.12.2007
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Der Vertrag brauch doch gar nicht gekündigt zu werden da er befristet ist.

    Gruß
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wenn er befristet ist, was ist dann die Begründung? eigenbedarf?
     
  6. #5 Prüfer, 31.12.2007
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Muss den bei einem Befristeten Mietverhältnis und deren Ablauf auch eine Begründung seitens des Vermieters abgegeben werden?
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Unter einer Mietdauer von 4 Jahren: JA!
    Ohne Begründung ist das Mietverhältnis unbefristet.
     
  8. #7 Blackblood, 02.01.2008
    Blackblood

    Blackblood Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in meinem Untermietvertrag (hab ich damals gekauft, ist also ein Vordruck) steht drin, dass auch wenn die Räume über den Zeitraum hinaus genutzt werden sollten, der Mietvertrag NICHT verlängert wird.

    Des weiteren war er ja mit seinem Auszug einverstanden.
    Ihm geht es nur darum, die Schlüsselübergabe heraus zu zögern, weil er seinen neuen Schlüssel erst morgen bekommt. --> darüber hat er mich aber erst 1 1/2 Tage vor dem Übergabe Termin informiert.

    Bei Abschluss des Vertrages war es übrigens auch SEIN Wunsch (vor Zeugen!), den Vertrag nur bis zum 31.12. abzuschließen.
    Mir wäer es damals lieber gewesen, das Zimmer längerfristig zu vermieten. Jetzt freue ich mich natürlich darüber, dass er damals den Wunsch so geäußert hat.

    Ich muss ihm also keinen Grund nennen, warum er ausziehen muss.
    Aber dass er die Miete in 7 Monaten nur 2 Mal pünktlich gezahlt hat, wäre ja auch schon ein Grund zur Kündigung gewesen. (zwar nicht fristlos, das ist mir klar.)


    Naja, Stand der Dinge ist jetzt folgender:

    Heute (2.1.) bekommt er die Schlüssel für seine neue Wohnung, packt seine Sachen, putzt und ist dann raus.

    Morgen früh um 8 Uhr (3.1.) machen wir dann die Wohnungs- und Schlüsselübergabe.

    So ist jedenfalls der Plan.

    --> Aber um das hinzukriegen musste ich auch schon wieder hinter ihm her telefonieren und ihn "nerven", damit wir einen Termin bekommen haben.

    Ansonsten sitzt mir aber auch meine neue Untermieterin im Nacken, die möchte nämlilch gern einziehen, da sie sonst jeden Tag 180 Kilometer zur ARbeit mit dem Auto pendeln muss.


    -------
    Raus kriege ich ihn also hoffentlich innerhalb der nächsten 36 Stunden.



    Meine Frage wäre da jetzt:

    Gibt es ganz wichtige Dinge, auf die ich bei der Übergabe achten muss?

    Und was genau ist "besenrein"?
    --> Wichtig wäre mir das vor allem für die Räume Bad und Küche.
    (denn mit einem Besen geht der Kalk und Schimmel ja nciht aus der Dusche ;) )

    Vielen Dank schonmal für die ersten Antworten :) :)

    Grüße,
    C.
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Besenrein: Zustand bei Einzug wird Zustand bei Auszug.
    Dann aber noch ein paar Dinge zu Schimmel und Co:
    Schimmel ist im ersten Moment Sache des Vermieters. Er muss nachweisen, dass der Verursacher der Mieter ist.
    Kalk: Normale Verwohnung, auch wenn es unschön ist, ist das nicht unbedingt Mietersache. Eine Verkalkung der Spülung ist Vermietersache. Du kannst keinem vorschreiben, wie der Mieter zu leben/ wohnen hat. Nicht wenige Vermieter beauftragen erstmal nach Auszug eine Reinigungskraft. In deinem Fall denke ich, das die neue Mieterin dir gerne helfen wird, was das nachfolgende Wohnverhältnis positiv beeinflusst...

    Allgemein heißt Besenrein eigentlich nur: Möbel sind draussen und sonst alle Gegenstände, die nicht in die Wohnung gehören.
    Bei einer WG gibt es ja erfahrungsgemäß wegen dem putzen immer ein Problem. Das wird hier bei einem Auszug wohl das größte Problem sein.
    Ist der Mieter also nicht bereit, den Lappen in die Hand zu nehmen, hast du keinerlei Möglichkeit.
     
  10. #9 Mainfisch55, 03.01.2008
    Mainfisch55

    Mainfisch55 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Hab mal ein Bild reinghängt. Ich nenne es einfach "freies Wohnen".
    P.S hat mit diesen Beiträgen nichts zu tun.
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das bild ist klasse. War doch ein guter Mieter.... da ist noch Platz um zu laufen...
    und die Decke wird nicht durch Zeitungsstapel gehalten :geil
     
  12. #11 Mainfisch55, 03.01.2008
    Mainfisch55

    Mainfisch55 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    das war nach dem aufräumen
    konnte nicht alles wegbringen. das ist auch das beste bild ist aber geschichte
     
  13. #12 Blackblood, 06.01.2008
    Blackblood

    Blackblood Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    *G*

    SEHR GEILES BILD :D



    Kurze Info:

    Bei mir hat sich alles eingerenkt. Der Untermieter ist raus.


    Info vom Anwalt:

    Befristete Verträge müssen entweder in beidseitigem Einverständnis mit einem Aufllösungsvertrag aufgelöst werden.
    ODER
    der Vermieter muss triftige Gründe nennen, um den Vertrag zu kündigen (z.B. Eigenbedarf).

    Ker, das deutsche Mietrecht versteh mal einer... ;)


    Naja, bei mir hats jetzt geklappt und für die neue Untermieterin weiß ich, was ich/wir gemeinsam beachten müssen.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    C.
     
  14. #13 Mainfisch55, 06.01.2008
    Mainfisch55

    Mainfisch55 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    ja ja da ist ein Schreibfehler:"das deutsche Mietrecht" ist halt zuvieeeeel Mitrecht und könnte etwas meeeeeer Mietpflicht vertragen (Achtung schReibvehrel sind absicht)
    gruß
    mainfisch55
     
Thema: Untermieter will nicht ausziehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. untermieter weigert sich auszuziehen

    ,
  2. untermieter geht nicht

    ,
  3. was tun wenn untermieter nicht ausziehen will

    ,
  4. mitbewohner will nicht ausziehen,
  5. untermieter will nicht raus,
  6. untermieter will nicht ausziehen,
  7. untermieter geht nicht raus,
  8. untermieter wollen nicht raus,
  9. befristeter mietvertrag untermieter zieht nicht aus,
  10. gesetzesauszug untervermietung,
  11. wie bekomm ich untermieter,
  12. untermieter wollen nicht ausziehen,
  13. wastunwennderuntermietersichweigertauszuziehen?,
  14. untermieter will nicht ausziehen was tun,
  15. untermieterin will nicht raus,
  16. Untermieter zieht nicht aus,
  17. untemieter zahlt nicht und weigert sich auszuziehen,
  18. mitbewohner weigert auszuziehen,
  19. ärger mit dem untermieter,
  20. mitbewohner will untervermieten,
  21. untermieter die nicht ausziehen wollen,
  22. von einer duscheinlage ist die duschwanne dunkel geworden,
  23. Vermieter weigert sich eine Duschtasse auswechseln,
  24. untermieter zieht nicht aus was tun,
  25. Untervermietung will nicht ausziehen
Die Seite wird geladen...

Untermieter will nicht ausziehen - Ähnliche Themen

  1. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...
  2. Ex des Mieters will nicht ausziehen

    Ex des Mieters will nicht ausziehen: Hallo zusammen, nachdem ich eine Wohnung an ein junges Paar vermietet habe, kam nach 3 Tagen der Anruf, man habe sich getrennt. Der Junge Mann...
  3. Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?

    Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäden an Mobiliar?: Angenommen ein Untermieter verursacht Schäden an der Einrichtung (Waschmaschine, Möbel) des HauptMieters. Welche Versicherung (sofern sie...
  4. Mieter hat jemanden zur Untermiete

    Mieter hat jemanden zur Untermiete: Hallo Ihr Lieben! Für mich ist dass Thema Vermietung sehr neu. Ich hab die Einliegerwohnung meines Vaters (für welchen ich Betreuer bin da er...
  5. Kranker Untermieter will nicht gehen

    Kranker Untermieter will nicht gehen: Hallo, guten Morgen, ich bin leider in großer Not und am Ende und brauche Hilfe. In meiner Wohnung habe ich als Hauptmieter ein Zimmer...