Untermietung - Unter-untervermietung - Kündigung

Diskutiere Untermietung - Unter-untervermietung - Kündigung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich bin Untermieter einer ganzen Wohnung, unbefristet (Vetrag : der Untermieter darf alle Wohnung mitbenutzen). Ich will ein Teil...

TomSchnix

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Münich
Hallo zusammen,

ich bin Untermieter einer ganzen Wohnung, unbefristet (Vetrag : der Untermieter darf alle Wohnung mitbenutzen). Ich will ein Teil der Wohnung meinem Lebenspartner Unter-untervermieten.

Der Hauptmieter hat mich mündlich ab Anfang des Vertrags infomiert, dass keine andere in der Wohnung leben darf. Leider habe ich keine Anschrift des Hauptmieters, nut Telf.Nr. Könnte ich per SMS oder durch eine App, schriftlich Erlaubnis fragen ? Falls er die Erlaubnis verweigert, könnte ich Sonderkündigung einreichen ? Wie schnell könnte ich problemlos die Wohnung verlassen, 3 Monaten oder früher?
Leider, bin ich sicher dass eine postalische kommunikation erfolglos wäre.

Danke!
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.019
Zustimmungen
1.466
Ort
Westerwald
Vetrag : der Untermieter darf alle Wohnung mitbenutzen
Hervorhebung durch mich.
Dein Text ist sprachlich extrem gruselig, und damit auch schwer verständlich.
Daher ein paar Verständnisfragen:
Ist tatsächlich Mitbenutzung, sprich Wohngemeinschaft gemeint?
Oder hast du die gesamte Wohnung zur alleinigen Nutzung gemietet?
Ich will ein Teil der Wohnung meinem Lebenspartner Unter-untervermieten.
Möchtest du nur, dass der Lebenspartner da mit dir wohnt, oder möchtest du tatsächlich Wohnraum an den vermieten?
 

TomSchnix

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Münich
Hervorhebung durch mich.
Dein Text ist sprachlich extrem gruselig, und damit auch schwer verständlich.
Was hast du nicht verstanden, so kann ich es weiter erklären.

Der Hauptmieter wohnt nicht in meiner Wohnung aber ich bin mir Zweifel ob ich es beweisen kann.
Möchtest du nur, dass der Lebenspartner da mit dir wohnt, oder möchtest du tatsächlich Wohnraum an den vermieten?
Ich will mit ihm zusammen wohnen. Aber wir bracuchen auch eine Wohngeberbestätigung für die Anmeldung.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.162
Zustimmungen
4.011
@TomSchnix
Warum beantwortest du die Rückfragen nicht?

Du zitierst eine Frage ohne darauf wirklich zu in der Antwort einzugehen.
Du widersprichst dir selber. Mal soll dein Lebengefährte in deine aktuelle Wohnung mit einziehen, dann fragst du nach einem Sonderkündigungsrecht.

Bevor hier das Mietrecht runtergebetet wird, solltest du dir erst mal darüber klar werden, was du wirklich willst.
Wenn das dann noch für Außenstehende verständlich formuliert ist, kann man Tipps geben.
Kündigen, den Lebensgefährten mietfrei in die Wohnung aufnehmen oder Untervermieten?

Leider habe ich keine Anschrift des Hauptmieters, nut Telf.Nr. Könnte ich per SMS oder durch eine App, schriftlich Erlaubnis fragen ?
Kann man machen. Rechtssicher sieht anders aus.

Falls er die Erlaubnis verweigert, könnte ich Sonderkündigung einreichen ?
Nein.
An welche Adresse willst du die Kündigung denn schicken? Kündigungen müssen auf totem Baum erfolgen.

Wie schnell könnte ich problemlos die Wohnung verlassen, 3 Monaten oder früher?
Das schaffen die Meisten wesentlich schneller. Tür auf und durchgehen reichen dafür.
 

TomSchnix

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Münich
Warum schreibst Du die nicht einfach?
Ich habe Angst vor einer Kündigung von Hauptmieter.
An welche Adresse willst du die Kündigung denn schicken? Kündigungen müssen auf totem Baum erfolgen.
Ich frage ihm wenn Zeit ist, oder wende ich mich an Hausverwaltung. (So habe ich es gedacht)
Kündigen, den Lebensgefährten mietfrei in die Wohnung aufnehmen oder Untervermieten?
Ich bin Untermieter und im Interenet habe es gelesen, dass Untermieter darf nicht Dritter ( inklusive Lebenspartener) in der Wohnung aufnehmen. So habe ich Untervermietung als eine Lösunf gedacht. 99% wird der Hauptmieter mit der o.g Lösungen nicht einverstanden und ich will vorbereitet für weitere Schritten sein.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.162
Zustimmungen
4.011
99% wird der Hauptmieter mit der o.g Lösungen nicht einverstanden und ich will vorbereitet für weitere Schritten sein.
Andere Wohnung suchen wäre sinnvoller als auf Streit mit dem Vermieter zu gehen.
 

TomSchnix

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Münich
Andere Wohnung suchen wäre sinnvoller als auf Streit mit dem Vermieter zu gehen.
Genau. Und hier kommt die Frage wie könnte ich die Verweigerung als Sonderkündigungsgrund für Fristlose Kündigung benutzen ,ob ich eine andere Wohnung finde.
Wäre das möglich oder muss ich 3 Monaten Frist auf jeden Fall einhalten ?
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.028
Zustimmungen
4.324
Ort
bei Nürnberg
Ich habe gelesen dass wenn Vermieter die Untervermietung verweigert, dann Mieter darf Fristlos kündigen.

Bin nich sicher ob es auch für Hauptmieter- Untermieter Verhältnis gilt.

Das gilt weder für das Verhältnis Hauptmieter - Untermieter noch für das Verhältnis Mieter - Vermieter

Wo willst Du das denn gelesen haben?
 

TomSchnix

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Münich
''Nach § 540 Abs. 1 BGB hat der Mieter ein Sonderkündigungsrecht (außerordentliche Kündigung mit der gesetzlichen Frist), wenn der Vermieter seine erforderliche Erlaubnis zur (teilweisen) Untervermietung ohne triftigen Grund verweigert. '' Anwaltonline.com
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.028
Zustimmungen
4.324
Ort
bei Nürnberg
''Nach § 540 Abs. 1 BGB hat der Mieter ein Sonderkündigungsrecht (außerordentliche Kündigung mit der gesetzlichen Frist), wenn der Vermieter seine erforderliche Erlaubnis zur (teilweisen) Untervermietung ohne triftigen Grund verweigert. '' Anwaltonline.com

Richtig - und wo steht dann jetzt fristlos? Da steht: "mit der gesetzlichen Frist"!
 

TomSchnix

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Münich
Lehnt der Vermieter eine Untervermietung unmissverständlich grundlos ab, kann der Mieter fristlos
kündigen – Anmerkung zu Urteil des Amtsgerichts Forchheim (AG Forchheim) vom 05.09.2019, 70 C
265/19
welcker-law.de
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.028
Zustimmungen
4.324
Ort
bei Nürnberg
Lehnt der Vermieter eine Untervermietung unmissverständlich grundlos ab, kann der Mieter fristlos
kündigen – Anmerkung zu Urteil des Amtsgerichts Forchheim (AG Forchheim) vom 05.09.2019, 70 C
265/19
welcker-law.de

Einzelmeinung (und noch dazu unvollständig zitiert) - das Gesetz ist da vollkommen eindeutig!

Aber such nur weiter krampfhaft nach Fundstellen, die Deine Meinung wiedergeben. Im Übrigen steht in dem von Dir selbst zitierten Text (nicht plakativ in der Überschrift), dass das Mietverhältnis vom Mieter am 31.12.2018 zum 31.03.2019 gekündigt wurde. - Also erst mal alles lesen und dann zitieren!
 
Zuletzt bearbeitet:

Dschei2

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
306
Zustimmungen
152
Bin ganz der Meinung von @immobiliensammler
Der Kommentar ist wahrscheinlich schlampig runtergeschrieben, so dass statt außerordentliche Kündigung nun fristolse Kündigung steht.

Wenn man das Urteil im Original liest, steht hier eindeutig, dass am 31.12. zum 31.03. gekündigt wurde, was aufgrund des §540 zulässig war.

Mal selber lesesn:
openJur
§ 540 BGB - Einzelnorm
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.162
Zustimmungen
4.011
''Nach § 540 Abs. 1 BGB hat der Mieter ein Sonderkündigungsrecht (außerordentliche Kündigung mit der gesetzlichen Frist), wenn der Vermieter seine erforderliche Erlaubnis zur (teilweisen) Untervermietung ohne triftigen Grund verweigert. '' Anwaltonline.com
Mal gelesen was in dem Paragraphen steht?
Rote Hervorhebung durch mich. Nicht nur die dir angenhmen Teile beim Zitieren betonen.

Der Mieter ist ohne die Erlaubnis des Vermieters nicht berechtigt, den Gebrauch der Mietsache einem Dritten zu überlassen, insbesondere sie weiter zu vermieten. Verweigert der Vermieter die Erlaubnis, so kann der Mieter das Mietverhältnis außerordentlich mit der gesetzlichen Frist kündigen, sofern nicht in der Person des Dritten ein wichtiger Grund vorliegt.
Dein Vermieter, der Hauptmieter, hat einen triftigen Grund die weitere Untervermietung durch dich zu untersagen, da du selbst Untermieter bist.
Glaubst du ernsthaft, dein Vermieter will sich seine Wohnung im Zweifel mit 2 weiteren Mitbewohnern teilen, wobei du ihm den weiteren Mitbewohner vor die Nase setzten willst?

Einer weiteren Untervermietung müsste nicht nur der Hauptmieter zustimmen, sondern auch dessen Vermieter. Jeder Vermieter (bei dir Vermieter und Hauptmieter) hat ein Recht auf Mitsprache, Wer (konkrete Personen und Anzahl) in seiner Wohnung wohnt.


Aber klar, es ist einfacher den Vermieter als Deppen hinzustellen, der nur um Mieter zu ärgern eine Untervermietung ablehnen könnte.

Merke:
Vermieter sind nicht verantwortlich für die Lebensplanung ihrer Mieter und müssen Änderungen des Mietverhältnisses nur in sehr begrenztem Umfang zustimmen.
Wenn dir das Mietverhältnis nicht passt, such die eine andere Wohnung, statt so rumzueiern. Das Recht zu kündigen hast du als Mieter immer, dein Vermieter nicht.
 

TomSchnix

Neuer Benutzer
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Münich
Danke sehr !
Ich wollte nur eine Weise finden um doppelte Miete zu vermeiden. Aber wahrscheinlich wäre das nicht möglich.

Danke einmal !
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Untermietung - Unter-untervermietung - Kündigung

Untermietung - Unter-untervermietung - Kündigung - Ähnliche Themen

Fristlose Kündigung: Hallo Zusammen, folgender Fall. Seit April erhalte ich von meiner Mieterin keine Miete mehr. Meine Mieterin ist Bezieherin von Hartz4 Leistungen...
Kündigung wegen Eigenbedarf: Hallo liebe Vermieter, meine Mieter hat mich letztes Jahr per E-Mail gefragt, ob er meine Wohnung irgendwann Untermieten könnte, er schrieb dass...
Kündigung Untermieter, einige aktuelle Fragen: Hallo ihr alle. Ich habe seit Oktober 2015 jemandem zwei Zimmer meiner gemieteten Wohnung untervermietet. Er hat seit dem keinen einzigen Cent...
Untervermietung.: Hallo liebe Forumsteilnehmer, ich habe aus persönlichem berechtigem Interesse eine Wohnung untervermietet, folgende Sachlage in kurzer...
Oben