unterschiedliche Mieten in einem Haus

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von mayflower962, 06.03.2007.

  1. #1 mayflower962, 06.03.2007
    mayflower962

    mayflower962 Gast

    Hallo,
    nachdem mir gestern hier im Forum schon so super geholfen wurde in Sachen Mieterhöhung, habe ich im gleichen Zusammenhang gleich noch eine Frage:

    Darf der Vermieter in einem Haus mit 2 Mietparteien unterschiedlich hohe Mieten verlangen?
    Ich befürchte, dass meine Mieterhöhung doppelt so hoch sein wird (aber immer noch im Rahmen den 20 %), wenn ich ihm klar mache, dass sie lt. BGB erst 3 Monate später als geplant in Kraft treten darf.
    Dann wäre allerdings der m²-Preis meiner Wohnung teurer als der der Wohnung darunter. Müsste ich damit einverstanden sein?
    Schon mal vorab Danke für eure Hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    grundsätzlich muss Dir der Vermieter keine Rechenschaft darüber ablegen, ob die Mieten in einem Mehrparteienhaus unterschiedlich hoch sind. Je nach Laufzeit der Mietverträge musst Du sogar davon ausgehen, dass das der Fall sein wird. Wir haben in unserem Objekt 17 Parteien und nur jeweils die Mieten derjenigen, deren Mietverträge vom Voreigentümer gemacht wurden und dann wieder die, die wir selbst neu vermietet haben, sind jeweils ungefähr gleich, wobei wir durchaus in Einzelfällen Zugeständnisse machen, wenn z.B. unverhältnismäßiger Renovierungsaufwand bei Einzug besteht.

    Was dem Vermieter die Sache erschwert: Er darf - oder besser sollte - nur bis zum "ortsüblichen" Niveau gehen, d.h. sich am Mietspiegel orientieren. Liegt er darüber, müsste er Dir tatsächlich Vergleichswohnungen aufzeigen, für die diese Miete bereits gezahlt wird - dann würde er sich mit der "billigeren" Wohnung im selben Haus definitiv selbst ein Bein stellen.

    Es ist auch m.E. nicht statthaft, bloss weil die gegebenen Fristen eine frühere Mieterhöhung nicht zulassen, dann nochmal extra zuzulangen. Eine Mietanpassung kann aus den verschiedensten Gründen gerechtfertigt sein, aber sie sollte immer mit Augenmaß angesetzt werden - sonst gibt's irgendwann Probleme.

    Also lass den Vermieter doch einfach mal rechnen, und wenn er über die Stränge schlägt, musst Du ja nicht zustimmen - er könnte dann die Zustimmung einklagen, was er aber nur dann sinnvoll betreiben kann, wenn er Maß gehalten hat. Wäre nicht das erste mal, dass der Richter dem Kläger sein Begehren um die Ohren haut ;) (und ja, ich bin auch schon gespannt, was bei uns passiert, wenn wir dann irgendwann mal eine Mietanpassung durchführen müssen - Modernisierungen sind nämlich einige in Planung...)

    Jerry
     
  4. #3 lostcontrol, 06.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    841
    es kann natürlich auch sein, dass innerhalb eines hauses die miete unterschiedlich hoch angesetzt wird, weil sanierungszustand (nagelneu saniert / seit 20 jahren nix passiert) oder die ausstattung (EBK / nur wasseranschluss in der küche oder parkettböden / 0815-PVC) unterschiedlich sind.
    grundsätzlich aber darf der vermieter frei entscheiden, wie hoch er die kaltmiete für seine wohnungen ansetzt (abgesehen von mietwucher, nach oben sind da schon grenzen gesetzt - wobei auch hier gilt: es findet sich vielleicht trotz wucherpreises jemand der das dann mietet).
     
  5. #4 mayflower962, 06.03.2007
    mayflower962

    mayflower962 Gast

    Hab ich mir schon gedacht.
    In meinem Fall ist es so, dass der Vermieter mir gestern, 9 Monate nach meinem Einzug, eine Mieterhöhung zum 1.6.07 (1 Jahr nach Einzug) um 10%angekündigt hat.
    Dank Forum weiß ich nun, dass das erst zum 01.09.07 möglich ist.
    Nun habe ich die Befürchtung, dass er dann eben als "Retourkutsche" sozusagen, die Miete eben nicht um 10 % sondern gleich um 20 % erhöht.
    Begründung sind übrigens die ortsüblichen Mieten. Aber ich find's schon ziemlich mies, denn den Mietspiegel kannte es schon bei meinem Einzug... Hat mich erst mit niedriger Miete geködert und nun flugs die Miete erhöht...
     
  6. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon gesagt, bloß als Retourkutsche die Erhöhung nochmal erhöhen wird nicht gehen - da dürfte er es auch schwierig finden, mit durchzukommen.

    Auch als Vermieter muss man nunmal auf dem Teppich bleiben.

    Jerry
     
Thema: unterschiedliche Mieten in einem Haus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterschiedliche mieten im gleichen haus

    ,
  2. unterschiedliche mieten in einem haus

    ,
  3. unterschiedliche kaltmiete in einem haus

    ,
  4. Unterschiedliche Mietpreise in einem Haus,
  5. mieterhöhung unterschiedlich,
  6. gleiches haus unterschiedliche miete,
  7. unterschiedliche mieterhöhung,
  8. verschiedene mieten im gleichen haus,
  9. unterschiedliche Miete im gleichen haus,
  10. unterschiedliche miete in einem haus,
  11. verschiedene mietpreise in einem haus,
  12. unterschiedliche mieten im selben haus,
  13. unterschiedliche mietverträge im gleichen haus,
  14. miete unterschiedlich in einem haus,
  15. mieterhöhung unterschiedlich im gleichen haus,
  16. gleiche wohnung unterschiedliche miete,
  17. unterschiedliche mieten mehrfamilienhaus,
  18. unterschiedliche mieten im haus,
  19. unterschiedlich hohe mieten in einem haus,
  20. unterschiedlicher mietpreis im gleichen haus,
  21. unterschiedliche Mieterhöhung in einem haus,
  22. miete im haus unterschiedlich,
  23. kann ich als vermieter im mehrfamilienhaus unterschiedliche mieten verlangen?,
  24. kostenmiete in einem haus unterschiedlich hoch,
  25. gleiche Wohnung unterschiedlicher Preis
Die Seite wird geladen...

unterschiedliche Mieten in einem Haus - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...