Untervermietung Freundin

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Lucy4, 01.02.2016.

  1. Lucy4

    Lucy4 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forengemeinde,

    da wir schon öfter gute Tipps in diesem Forum erhalten haben, möchten wir uns mit der folgenden Frage an Euch wenden:

    Wir haben vor ca. 1,5 Jahren eine frisch renovierte Dachgeschoss-Wohnung an einen jungen sehr zuverlässigen und freundlichen Mann vermietet.

    Dieser junge Mann hat uns nun am heutigen Tage angerufen und gefragt, ob wir damit einverstanden wären, wenn er seine Freundin mit in die Wohnung aufnehmen würde.

    Da wir bislang sehr zufrieden mit unserem Mieter sind (Zahlung erfolgt stets pünktlich und auch sonst gibt es keinerlei Klagen…) möchten wir ihm diesen Wunsch keinesfalls abschlagen.

    Da der junge Mann zum ersten Mal mit einer Partnerin zusammenzieht, hat er den Wunsch geäußert auch weiterhin alleiniger Hauptmieter der Wohnung zu bleiben (wohl aus Vorsicht).

    Er würde gerne einen Untermietvertrag mit seiner zukünftigen Lebenspartnerin abschließen.

    Nun stellt sich uns die Frage, ob eine solche Konstellation überhaupt rechtlich möglich ist.

    Darf man ein Untermietverhältnis mit seinem eigenen Partner abschließen?

    Wenn dies möglich ist, wie würde man das im Mietvertrag formulieren?

    In den Standartuntermietverträgen steht ja nur, dass ein bestimmter Raum an den Untermieter vermietet wird und dass andere Räume wie z.B. die Küche und das Bad mitbenutzt werden dürfen. In der hier beschriebenen Konstellation würde die Lebenspartnerin aber wohl alle Räume mitbenutzten, da es sich um eine 2-Raum-Wohnung handelt.

    Oder würdet Ihr uns eher zu der Variante raten einen neuen Mietvertrag mit beiden zu schließen? Für uns wäre dies wie gesagt kein Problem. Nur der Mieter würde gerne alleiniger Hauptmieter der Wohnung bleiben…

    Seht Ihr sonst irgendwelche Nachteile bei der Mietvertraglichen Gestaltung mit Untervermietung für uns als Vermieter?

    Wir sind dankbar für jeden Tipp

    Gruß

    Die Lucy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    1.249
    Er mag das (vielleicht in Unkenntnis der Rechtslage) sehr höflich und (vielleicht aufgrund seiner guten Erziehung) auch sehr freundlich angefragt haben, aber es handelt sich hierbei nicht wirklich um eine Frage oder gar Bitte. Der Mieter hat schlicht und ergreifend einen Rechtsanspruch darauf, seinen Partner in die Wohnung aufnehmen zu dürfen. Die entsprechende Erlaubnis müsst ihr erteilen, wenn nicht eine der wenigen Ausnahmen vorliegt, von denen ich hier aber keine erkennen kann. Insbesondere ist eine 2-Raum-Wohnung mit 2 Personen sicher nicht überbelegt.


    Das ist durchaus in eurem Interesse. Wenn die Sache nicht hält, habt ihr so am wenigsten Stress.


    Wie die beiden das untereinander regeln, kann, darf und sollte dir egal sein.


    Das wäre möglicherweise sinnvoll, wenn die Dame gut verdient und daher eine erhebliche zusätzliche Sicherheit bieten würde. Ich würde es trotzdem nicht machen, wenn das Mietverhältnis bisher reibungslos verlief.
     
    Syker gefällt das.
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Wieso denn nicht?
     
  5. Lucy4

    Lucy4 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andres,

    zunächst vielen Dank für Deine Antwort....

    Aus finanzieller Sicht müssen wir uns glücklicherweise bislang keine Gedanken machen, da es sich bei dem jungen Mann um einen gutverdienenden Beamten (gehobene Laufbahn) handelt. Insofern würde die junge Dame sowieso nur eine zusätzliche Sicherheit darstellen.

    Wie gesagt, haben wir auch absolut nichts gegen Ihren Einzug. Nur ihm war es absolut wichtig alleiniger Hauptmieter zu bleiben. Deshalb wollte er von uns wissen, wie die beste Konstellation wäre und ob es ihm überhaupt erlaubt ist mit ihr einen Untermietvertrag abzuschließen.

    Gruß
    Die Lucy
     
  6. Lucy4

    Lucy4 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berny,

    er hat wohl Zweifel, weil man ja auch nicht mit seiner Ehefrau einen Untermietvertrag abschließen kann...

    Gruß Lucy
     
  7. #6 BHShuber, 01.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    681
    Ort:
    München
    Hallo,

    na selbstverständlich kann er mit seiner Lebensabschnittgefährtin einen Untermietvertrag schließen, ihr habt damit nicht viel zu tun.

    Nachdem nun der Mieter nicht der Schlechteste ist und man im Großen und Ganzen zufrieden ist, benötigt man nicht unbedingt eine zusätzliche Sicherheit in Form eines weiteren Bewohners der Wohnung.

    Fazit, das kann er machen wie er will, euch träfe die Sache nur, sollte eine Räumungsklage anhängig werden, dann muss diese zeitgleich auch auf den Untermieter/in ausgestellt sein.

    Ansonsten alles im grünen Bereich.

    Gruß

    BHShuber
     
  8. #7 lostcontrol, 01.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Wieso sollte man das nicht können?

    Ansonsten stimme ich @Andres in allen Punkten vollumfänglich zu.
     
    Syker gefällt das.
  9. #8 Akkarin, 01.02.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Das BGB . unendliche Weiten. zwischen dem Mietrecht (um § 550) und dem Familienrecht (Ehe um § 1500 ) liegen knapp 1000 andere Planeten. trotzdem kollidieren, die beiden manchmal und dann scheppert's.

    Zum Beispiel können nur Eheleute (in Scheidung) einen Mietvertrag miteinander abschließen, obwohl beide Eigentümer sind, oder die Ehefrau kann Mieterstatus haben, obwohl sie im Mietvertrag nicht auftaucht und diesen nie unterschrieben hat.
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Alles klar. Die Beamtenseele kann nicht ruhen, wenn nicht alles bis ins kleinste Detail geregelt ist.
    Ein Untermietvertrag würde euren Mieter gegenüber seiner Freundin binden und genau die Freiheit die er mit seinem Anliegen "Hauptmieter" zu sein wohl verbindet zerstören.
    Am einfachsten für alle Beteiligten, euer Mieter informiert euch über den Einzug(stermin), braucht ihr ja für die Bestätigung des Einzuges, siehe neues Melderecht und sonst bleibt alles wie bisher. Ob seine Freundin sich mit "Kostgeld" an den Kosten der gemeinsamen Haushaltsführung beteiligt sollen die Beiden mal hübsch einvernehmlich unter sich regeln.
    Hier ist eine gewisse "schlamperte Unordnung" durchaus für alle Beteiligten vorteilhaft, da sie so auch schnell und unkompliziert wieder auseinander gehen können und wenn es lange hält gibt es auch keinen Kummer....
     
  11. #10 lostcontrol, 02.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Aber es ist doch möglich seinem Ehemann z.B. Gewerbefläche zu vermieten oder sogar nur Räume im gemeinsam bewohnten Haus?
    Die Konstellation kenne ich gleich von mehreren Fällen im Bekanntenkreis, da geht's garnicht ohne Mietvertrag weil die Steuer sonst nicht mitspielen würde.
    Warum sollte das nicht gehen?
    Ich habe sogar 'ne ganze Weile einen Mietvertrag mit meiner Mutter gehabt und natürlich auch entsprechend Miete bezahlt, obwohl das Haus längst mir gehört hat - einfach weil sie noch den Niessbrauch drauf hatte. Laut Steuerberater MUSSTEN wir das sogar so regeln.

    OK - ich bin nicht verheiratet, aber mein Gefährte zahlt hier auch Miete (und ja klar hat er auch einen ganz offiziellen Mietvertrag), warum auch nicht? Irgendwie muss er sich ja an den Kosten beteiligen, da ist das doch der sinnvollste Weg.

    In Hartz4-Situationen ist der Untermietvertrag (also die offizielle Darstellung als WG) natürlich 'ne heikle Angelegenheit die auch gerne von den Sozial-Kontrolleuren beanstandet wird (weil so eine Bedarfsgemeinschaft umgangen werden könnte).
    Das könnte also durchaus auch ein Punkt sein, den ich hinterfragen würde (wobei das den Vermieter wohl eher nichts angeht).

    Allgemein sehe ich das aber auch so: Den Vermieter geht das nichts an wie ein Paar seine Finanzen regelt - wenn das Paar das über eine offizelle Untervermietung machen möchte, sollen sie doch. Die Untervermietung muss halt erlaubt werden. Ob man die Erlaubnis zur Untervermietung einmalig und auf eine bestimmte Person bezogen erteilt oder allgemein sollte man sich aber gut überlegen.
     
  12. #11 lostcontrol, 02.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Sorry, aus Versehen doppelt.
     
  13. #12 neusimon, 02.02.2016
    neusimon

    neusimon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also ich meine auch das sowas überhaupt kein Problem ist. Allein schon wenn man es mal alltagsmäßig betrachtet. Ich meine wie sonst sollte man das machen wenn man mit einem relativ neuen Partner zusammenzieht ;)
     
  14. #13 Akkarin, 02.02.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Klares Jein. ich vermiete dir mein x. geht. Ehefrau vermietet ihr y an Ihren Mann geht auch. Schwierig wird es wenn es nicht einem allein , sondern beiden gemeinsam gehört. Mietverträge sind ein Dauerschuldverhältnis mit Betonung auf Schuldverhältnis. Steuerrechtlich hab ich mir nie Gedanken zu dem Thema gemacht, was aber nicht passieren darf, ist das Mieter und Vermieter zusammenfallen. Ein Schuldverhältnis erlischt (geht durch Konfusion unter), wenn Gläubiger und Schuldner identisch sind. Das passiert öfter mal bei Zwangsversteigerungen, bei denen der Mieter seine selbstbewohnte Wohnung ersteigert. Mit dem Zuschlag tritt der Mieter in den Vertrag als Vermieter ein und hat dann einen Mietvertrag über sein Eigentum mit sich selbst.
    Puff!
     
  15. #14 lostcontrol, 02.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Man könnte das auch intern regeln, ohne Einbeziehung des Vermieters, der letztendlich den Zuzug des Lebensgefährten ohnehin nicht verbieten kann.
     
  16. #15 lostcontrol, 02.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    OK, das leuchtet ein.
    Aber wie kann man dann in solchen Fällen auch nur ein Arbeitszimmer entsprechend absetzen?

    Für unverheiratete Paare bzw. nicht-eingetragene Lebensgemeinschaften sollte es aber doch möglich sein untereinander einen Privatvertrag zu schliessen über die Verteilung der Kosten für die Wohnung, oder nicht?
     
Thema:

Untervermietung Freundin

Die Seite wird geladen...

Untervermietung Freundin - Ähnliche Themen

  1. [Vorgehen] Freundin des Mieters moechte mit in den Mietvertrag eintreten

    [Vorgehen] Freundin des Mieters moechte mit in den Mietvertrag eintreten: Hallo liebe VermieterProfis, ich hab einen Mieter dessen Freundin gerne bei Ihm (offiziell) mit einziehen moechte und auch in den Mietvertrag mit...
  2. Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung

    Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung: Hallo liebe Mitglieder, ich möchte gerne wissen, welche Werbungskosten ich in Abzug bringen kann in der Steuererklärung für letztes Jahr. Habe...
  3. Untervermietung

    Untervermietung: Hallo zusammen, ich vermiete an meinen Bruder eine Wohnung. Er ist damals dort eingezogen und hat an seine Freundin untervermietet. Die beiden...
  4. Kurzzeit-Untervermietung AirBnB im Zwei-Personen-Haushalt

    Kurzzeit-Untervermietung AirBnB im Zwei-Personen-Haushalt: Liebe Gemeinde, heute eine Frage zum brandaktuellen Thema AirBnb => kurzzeitige Untervermietung in 2-Parteien Haushalt hier in bestmöglicher...