Untervermietung Ladenlokal

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Gewerberäume" wurde erstellt von joschi1966, 20.02.2015.

  1. #1 joschi1966, 20.02.2015
    joschi1966

    joschi1966 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wir haben hier im Ladenlokal das Obergeschoss untervermietet. Der Untermieter zieht nun aus, hat aber den Teppichboden durch unsachgemäße Nutzung beschädigt, so dass dieser so nicht bleiben kann. Es ist keine normale Abnutzung. Der Raum wurde jahrelang nicht genutzt, der Teppich war daher noch in einem super Zustand. Es wurden Aquarien aufgestellt und andere Becken, leider keine Folie unter den Mustern und es gab auch Brandflecken. Jetzt ist überall da wo die Muster standen Flecken, die man nicht mehr weg bekommt. Ist der Mieter verpflichtet den Boden zu erneuern und was ist mit der Mietzeit. Die Räumlichkeiten können vor Klärung ja nicht weiter vermietet werden. Wer weiß da was. Danke im voraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Dem Mieter (egal ob Unter- oder nicht) ist dieser Mangel mitzuteilen und ihm ist Gelegenheit zu geben, den Mangel in angemessener Frist (auf Verdacht kann man mal von 2 Wochen ausgehen) zu beseitigen. Kommt der Mieter dem nicht nach, darf der Vermieter den Mangel selbst beseitigen und Ersatz der Kosten verlangen, z.B. per Verrechnung mit der Kaution.

    Da es hier nicht um Wohnraum geht, wäre auch ein Blick in den Mietvertrag eine gute Idee - vielleicht ist dort Näheres vereinbart.


    "Nutzungsausfallentschädigung" heißt das Zauberwort. Das ist allerdings an Bedingungen geknüpft, vor allem an einen tatsächlichen Nutzungsausfall (also nicht nur die abstrakte Vermutung, dass man andernfalls bestimmt :91: einen neuen Mieter gefunden hätte) und an eigene Bemühungen zur Schadenminderung, wozu u.a. eine zügige Mängelanzeige an den Mieter gehört.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    506
    Wenn es um Wohnraum gehen würde, würde es mich nicht wundern, dass jemand in einer gemieteten Wohnung etwas auf dem Boden abstellt. Sei es nun ein Schrank, ein Tisch oder ein Bett.
    Das wäre für mich normale Nutzung.
     
  5. #4 Nero, 20.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Das ist weder normaler Gebrauch, noch normale Abnutzung. Seien es Wohn- oder Geschäftsräume. Ist doch egal.

    M. M. n. handelt es sich hier um eine fahrlässige Beschädigung und einen Schadensersatzanspruch des VM im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten. (Alt für Neu etc.) Der Mieter ist schadensersatzpflichtig.

    Ich würde mit dem Altmieter den Sachverhalt abklären, um baldmöglichst an neue Interessenten zu vermieten.
    Falls nicht - Dann notfalls vorab auf meine Kosten. Hauptsache es geht weiter...
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    "Der Raum wurde jahrelang nicht genutzt" wirst Du beweisen müssen. Z.B. der Teppichboden wurde vor 10 Jahren gelegt, daran gemessen hättest Du keinen Anspruch auf Erneuerung bzw.Instandsetzung, weil der Teppich abgeschrieben ist, selbst wenn der Teppichboden neuwertig vermietet wurde. Ich bin mir nicht sicher ob
    der Hinweis auf "jahrelang nicht genutzt" was bringen wird. Ich bin momentan in der
    selben Situation.
     
  7. #6 joschi1966, 25.02.2015
    joschi1966

    joschi1966 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es sind ja nicht normale Flecken, es wurden Muster abgestellt und mutwillig auch auf dem Teppich rum gezeichnet, Brandflecken usw., Hätte man den Teppich geschützt wären das nicht passiert. Die Flecken befinden sich auf 15m², insgesamt sind es 115 m², für mich viel Geld wenn ich es selbst neu machen müsste, denn der Boden war einwandfrei in Ordnung.
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    506
    Karo- oder Streifenmuster?

    Zumindest das würde ich (aus der Ferne betrachtet) dem Mieter nicht vorwerfen wollen.
    Wozu ist ein Boden gut, auf dem man nichts abstellen darf/kann?

    Oder hätte es die Flecken(?) nicht gegeben, wenn statt der Karomuster z.B. Möbel auf den Boden gestellt wurden?
     
  9. #8 joschi1966, 25.02.2015
    joschi1966

    joschi1966 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube da hat mich einer nicht richtig verstanden oder zumindest den ersten Absatz von mir nicht gelesen. Es wurden auf dem Teppich Aquarien, Wasserbecken etc. abgestellt, ohne unten drunter den Teppich z.B. mit einer Folie zu schützen. Nun sind nach Entfernen der Becken unten drunter lauter Flecken von Chemikalien entstanden, da die Becken ausgelaufen sind zum Teil. Weiter wurde in einer Ecke einfach auf dem Teppich gezeichnet mit einem Stift wo das Becken aufgestellt wurde und mit einem Schweißgerät für Folie Brandflecken verursacht, wir reden nicht von normaler Abnutzung. Es sind jetzt auf ca. 15m² lauter Flecken, Zeichnungen und Brandflecken, der ganze Boden kann so nicht bleiben. Ich will die Räumlichkeiten normal ab 01.03. selbst nutzen als Verkaufsräume, kann ich jetzt aber nicht, weil sich alles hinaus zögert.
     
  10. #9 Nero, 25.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Rede jetzt u. a. mit mir selbst... Was heißt seitens des M. nicht genutzt? Natürlich hat er das - wer sonst?l

    Erstens befanden sich doch die Räume in seinem Einfluss-/Zutrittsbereich - für den er allein als M. verantwortlich ist. Damit ist doch der eigentliche Nachweis = Verursachung/Verantwortung grundsätzlich geführt.

    Und natürlich hat die normale Druckstelle eines Möbels - in welcher Form auch immer - nichts mit einer besonderen Abnutzung = hier einer grob fahrlässigen Beschädigung - wie genau geschildert - zu tun.

    Deshalb würde ich weiterhin versuchen - ohne mir die Nerven oder den Beutel über zu strapazieren, Schadenersatz wegen grob fahrlässigem Verhalten zu ziehen.

    Ich würde aber auch - wenn ich schnellstmöglich weitervermieten möchte - die Sache dokumentieren, bereinigen lassen und das neue MV unter diesen Bedingungen eingehen.

    Parallel würde ich mit dem Altmieter über dem Schadensersatz zumindest "reden".

    Halte Zustand vorher und nachher immer über Protokolle und Doku fest. Ist hilfreich - rettet aber manchmal auch nichts.
     
Thema:

Untervermietung Ladenlokal

Die Seite wird geladen...

Untervermietung Ladenlokal - Ähnliche Themen

  1. Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung

    Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung: Hallo liebe Mitglieder, ich möchte gerne wissen, welche Werbungskosten ich in Abzug bringen kann in der Steuererklärung für letztes Jahr. Habe...
  2. Untervermietung Freundin

    Untervermietung Freundin: Hallo liebe Forengemeinde, da wir schon öfter gute Tipps in diesem Forum erhalten haben, möchten wir uns mit der folgenden Frage an Euch wenden:...
  3. Untervermietung

    Untervermietung: Hallo zusammen, ich vermiete an meinen Bruder eine Wohnung. Er ist damals dort eingezogen und hat an seine Freundin untervermietet. Die beiden...
  4. Kurzzeit-Untervermietung AirBnB im Zwei-Personen-Haushalt

    Kurzzeit-Untervermietung AirBnB im Zwei-Personen-Haushalt: Liebe Gemeinde, heute eine Frage zum brandaktuellen Thema AirBnb => kurzzeitige Untervermietung in 2-Parteien Haushalt hier in bestmöglicher...