Unverschämter Vermieter und dann Kündigung wegen 2 Tagen Verzug von einer Miete!!! Ist das rechtens?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von mondschein21, 12.10.2006.

  1. #1 mondschein21, 12.10.2006
    mondschein21

    mondschein21 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hoffe hier finde ich etwas hilfe. Also fange einfach mal an.

    Unsere Miete ist am 10. eines jeden Monats fällig. Sind nicht im Rückstand, sind halt ab und an mal paar Tage später (nie mehr als höchstens 3-4 Werktage) dran mit Miete überweisen. Allerdings, wie gesagt, sind wir nicht im Rückstand und nur die Miete für diesen Monat ist noch nicht überwiesen ( am 10. wie gesagt fällig). Am Dienstag Abend rief mich unser Vermieter an und machte mich (wie schon vielleicht 2-3 Mal vorher) unfreundlich darauf aufmerksam, unsere Miete sei noch nicht da.

    Und zwar unter dem Motto:er könnte auch mal kommen und uns unsere Fenster einwerfen, oder er schickt ein paar starke Jungs bei uns vorbei,dann bekommt er seine Miete, oder er würde vorbei kommen, wenn wir nicht da sind und wirft all unsere Sachen aus dem Fenster,.... (Das jetzt mal so als kleiner Auszug!!!!)

    Ich darauf hin gleich am Mittwoch zur Bank, Überweisung abgegeben, war damit für mich erledigt. Gestern Abend habe ich ihn durch Zufall auch noch gesehen, gegrüßt, war alles. Kein Ton von ihm, absolut gar nichts!!!!Mehr nicht.

    Heute ruft er mich dann wieder an, Miete wäre heute immer noch nicht da (Gestern Überweisung zur Bank gegeben, ist ja irgenwie verständlich, oder????) alles weitere würde ich von ihm per Brief von ihm bekommen.

    Wie soll ich mich jetzt verhalten, wenn er kündigt?? Habe nämlich mich nach seinem Anruf vorhin auf die Suche im Netz gemacht und überwiegend gelesen, Kündigung ist rechtlich erst möglich bei 2 Mieten im Rückstand!!!
    Und im Grunde hat er es doch eh auf seinem Konto, spätestens morgen!!!!!!

    Wie sollte ich mich allgemein ihm gegenüber Verhalten, wenn er einen solchen Umgang mit seinen Mietern pflegt??? :help
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    RE: Unverschämter Vermieter und dann Kündigung wegen 2 Tagen Verzug von einer Miete!!! Ist das recht

    Wenn du einen Monat nicht zahlst kann er Dir nicht kündigen.

    Ist es eine Sondervereinbarung zwischen euch das die Miete erst am 10. fällig wird? Normalerweise ist die Miete ja immer am 3. Werktag fällig. Wie du der Sache aus dem Weg gehen kannst, ganz einfach, pünktlich zahlen.

    Auf solche Äußerungen/Beschimpfungen oder soll ich besser Sagen Drohungen von deinem Vermieter würde ich überhaupt nichts geben. Der scheint ja nicht ganz dicht zu sein, sobald er irgendwas derartiges tut, sofort Anzeigen und einen Anwalt einschalten.
     
  4. #3 mondschein21, 12.10.2006
    mondschein21

    mondschein21 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    RE: Unverschämter Vermieter und dann Kündigung wegen 2 Tagen Verzug von einer Miete!!! Ist das recht

    Hey Maja, danke schon mal für die schnelle Antwort!!!! Ja, habe wir mit ihm abgesprochen, als wir den Mietvertrag geschlossen haben. Ist auch im Mietvertrag extra aufgeführt worden. :sorry

    Weiß auch gar nicht, was so ein Schwachsinniges gerede von ihm soll!!! *kopfschüttel*

    Auch wenn Du schreibst, wäre keine Rechtsberatung, bist erst auf dem Weg dahin,.. sage ich danke! Hat schon etwas geholfen wegen dem kündigen,..!! :respekt
     
  5. #4 fizzgig, 12.10.2006
    fizzgig

    fizzgig Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    mit aussagen "er darf nur wenn.." muss man hier vorsichtig sein.
    es langt tatsächlich schon als kündigungsgrund wenn die miete merhmals verspätete eingegangen ist.
    aber warum macht ihr das denn auch, es gibt doch daueraufträge?

    davon mal abgesehen ist es eine frechheit euch mit derartigen sachen zu drohen.
    ich denke das ihr nicht glücklich werdet, auch wenn die miete pünktlich kommt.
    wie ihr seht sind kleine details schon ausschlaggebend, und wenns die miete nicht ist dann findet er schon was anderes.
    beste lösung umziehen
     
  6. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Davon wusste ich bis jetzt noch nichts, ich kenne nur § 543 Abs. 2 Satz 3, das entweder beim ausbleiben von zwei aufeinander folgenden Terminen die Miete oder große Teile der Miete nicht gezahlt werden oder dass wenn immer nur Teile gezahlt werden, so dass sich die Mietschulden insgesamt auf zwei Monate erstrecken.

    Das andere musst du mir bitte noch mal zeigen.

    Es ist aber doch auch so, dass wenn die Miete gezahlt wurde (und das ist ja in diesem Fall so) die Kündigung wieder aufgehoben wird.

    Bitte korriegiert mich, wenn ich was falsch verstanden habe...
     
  7. #6 fizzgig, 13.10.2006
    fizzgig

    fizzgig Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    §543 bgb

    gugst du (2) punkt 3a

    ..für zwei aufeinander folgende Termine mit der Entrichtung der Miete oder eines nicht unerheblichen Teils der Miete in Verzug ist oder..
     
  8. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Tja, da liegt genau der Hund begraben: Gesetzestext richtig lesen: Hast Du eine Miete bezahlt, bist Du mit der nicht mehr in Verzug. Du gerätst dann mit der nächsten Miete wieder in Verzug, wenn Du die nicht zum Termin zahlst. Damit bist Du zwar zu zwei aufeinanderfolgende Termine _jeweils_ in Verzug gewesen, Du _bist_ aber nicht für zwei aufeinanderfolgende Termine in Verzug.

    Haarspalterei? Mag sein, aber jeder Anwalt wird das so auslegen, wie er's grad braucht...

    Jerry
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Ständig verspätete Mietzahlungen ist ein Grund zumindest für eine ordentliche Kündigung nach § 573 Abs. 1 BGB, eventuell sogar für eine fristlose Kündigung nach § 543 Abs. 1 BGB.
    Vor einer Kündigung wird mindestens eine Abmahnung erforderlich sein, die aber keineswegs zwingend schriftlich erfolgen muss.
     
  10. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Das mag sogar sein - aber genau da wird deutlich: Auf die korrekte Vorgehensweise kommt es an. Sonst haut einem der (oft recht gewiefte) Mieter die Sache anwaltlich um die Ohren.

    Und ich finde dauerndes zu-spät-Zahlen mindestens ebenso unwitzig wie wir alle hier... aktuell haben wir auch so einen Strategen - der spielt uns allerdings in die Hände, weil er nun wirklich geschlagene zwei Mieten im Rückstand ist. Demnächst ist er dann mglw. auch mit verfügbarer Wohnfläche im Rückstand...

    Jerry
     
  11. #10 fizzgig, 16.10.2006
    fizzgig

    fizzgig Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    das eine schliesst das andere aus :)
     
Thema: Unverschämter Vermieter und dann Kündigung wegen 2 Tagen Verzug von einer Miete!!! Ist das rechtens?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unverschämter vermieter

    ,
  2. unverschämte vermieter

    ,
  3. miete fälligkeit verzug

    ,
  4. miete in verzug,
  5. miete im verzug,
  6. eine monatsmiete im rückstand kündigung,
  7. mieterin ist miete immer 10 tage in verzug,
  8. verzug mietzahlungen,
  9. verzug miete,
  10. mieter vorzugzahlung,
  11. was macht man mit unverschämten vermieter,
  12. mit der miete ein paar tage im verzug,
  13. unverschämter mieter,
  14. wann bin ich mit der miete im verzug,
  15. 1 Monat mit.miete in.Verzug,
  16. 10 Tage mit Miete imRückstand,
  17. 5 tage miete im rückstand,
  18. miete verzug fälligkeit,
  19. wenn der vermieter unverschämt wird,
  20. was wenn vermieter unverschämt wird,
  21. vermieter ruft an und will vorbei kommen,
  22. privater vermieter verzug mietzahlung,
  23. miete 2 tage zu spät,
  24. miete in verzug kündigung,
  25. forum mietpreis terminverzug kündigung
Die Seite wird geladen...

Unverschämter Vermieter und dann Kündigung wegen 2 Tagen Verzug von einer Miete!!! Ist das rechtens? - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  3. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  4. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  5. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...