Unwetterschade - Wer kommt für die Kosten von verunreinigtem Heizöl auf?

Diskutiere Unwetterschade - Wer kommt für die Kosten von verunreinigtem Heizöl auf? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen Ich bin Vermieter und bin mit einem Gebäude von der Flutkatastrophe in NRW betroffen. Meine Frage wäre, wer zahlt das Heizöl...

Skaiser89

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.07.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen

Ich bin Vermieter und bin mit einem Gebäude von der Flutkatastrophe in NRW betroffen. Meine Frage wäre, wer zahlt das Heizöl, welches durch die Flut unbrauchbar geworden ist.
Die Tanks wurden überflutet und das Heizöl hat sich mit Wasser vermischt. Somit ist es zwar von den Nebenkosten der Mieter bereits bezahlt , aber jetzt leider unbrauchbar. Kann ich das Heizöl bzw. die Kosten dafür trotzdem umlegen oder muss ich den Schaden auch selbst zahlen?

Vielen Dank im Voraus.

VG
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.748
Zustimmungen
5.718
Kann ich das Heizöl bzw. die Kosten dafür trotzdem umlegen oder muss ich den Schaden auch selbst zahlen?
Letzteres. Heizkosten sind eine Art von Betriebskosten und Betriebskosten sind solche Kosten, die "durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch" entstehen, § 1 BetrKV. Ein singuläres Schadensereignis zählt nicht dazu.

Vielleicht ist das ein Fall für eine Versicherung - da bin ich überfragt. Betriebskosten sind es jedenfalls nicht.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.554
Zustimmungen
3.783
Schau mal in deine Versicherung für den Öltank.
Bei meinem Erdtank (Gewässerschutz) ist das mitversichert.

Bei Öltank in Gebäuden kann das in der Gebäudeversicherung enthalten sein als Zusatzposten (in meiner Police als Allwetterschäden).

Wenn keine Versicherung einspringt, das Öl-Wasser-Schlamm-Gemisch kann verkauft werden. Der erzielbare Preis richtet sich nach den Wiederaufbereitungskosten. Einfach mal Tante Gockel befragen.


Ich würde aber erst mal einige Tage warten. Öl-Wasser-Schwebstoffe trennen sich meist, wenn man dem Zeug einfach Zeit läßt.
Mit etwas Glück muss dann nicht der gesamte Tankinhalt entsorgt werden.
Abhängig vom Alter der Heizung (ältere Heizungen sind unempfindlicher was den Sprit betrifft) reicht evtl. das Ansaugniveau nach Prüfung des Tankinhalts (was in der Ansaugleitung ist muss verklappt werden) anzupassen und vor dem nächsten Tanken eine Tankreinigung (ist ohnehin fällig nach Überflutung).
Einfach mal deinen Heizungsbauer ansprechen, ob das bei deiner Heizung (noch) möglich ist.

Die Tankreinigung ist wiederum umlagefähig auf die Mieter.
 
Thema:

Unwetterschade - Wer kommt für die Kosten von verunreinigtem Heizöl auf?

Unwetterschade - Wer kommt für die Kosten von verunreinigtem Heizöl auf? - Ähnliche Themen

Wasserschaden - Absperrventil. Wer kommt für die Kosten auf?: Guten Tag zusammen, wir hatten zum Jahresanfang einen Wasserschaden im Keller. Das Absperrventil zur Außenleitung im Garten war wohl nicht...
Sanierung und Vertragsrecht: Hallo zusammen. Ich wende mich einmal an euch weil ich den ein oder anderen rat bräuchte. Die Geschichte..... Demnächst wird mir der Hof...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Wer ist verantwortlich für Heizölbetankung?: Hallo zusammen, wir wohnen in einen 4-Familienhaus mit 2 getrennten Heizungen (jede Haushälfte hat seine eigene Heizung). Wir wohnen dort seit 23...
Küdigung wg. Eigenbedarf! Wer trägt die Kosten?: Hallo zusammen, ich habe zwar schon die Schfunktion bemüht, bin aber noch nicht viel schlauer geworden. Konkret geht es um folgendes. Ich bin...
Oben