Unzumutbarkeit/Fortführung des Mietverhältnisses

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Sonja86, 11.06.2007.

  1. #1 Sonja86, 11.06.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Rechtfertigen folgende Gründe eine fristlose Kündigung gem. § 543 (1) BGB (Kündigung wegen Unzumutbarkeit) ?

    -Besichtungsrecht des Vermieters wird mehrmals verwährt, obwohl der Vermieter einen Grund für die Besichtigung hat
    -Mieter vernachlässigt die Wohnung und den angrenzenden Garten in erheblichen Maße, so dass sich auch Ungeziefer (Mäuse, Kakalaken etc.) angesiedelt haben
    -Mietzahlung ist für einen Monat ausgeblieben
    -Mieter nennt die Vermieter „Ihr Arschlöcher...“
    -diverse Verstösse gegen die Hausordnung
    -Modernisierungsarbeiten wurden zugestimmt, aber die Handwerker werden nicht reingelassen

    Alle verhaltsbedingten Gründe wurden vorher vergeblich angemahnt...


    MfG Sonja
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Respektloses Verhalten gegenüber dem Vermieter allein ist schon ein Grund für fristlose Kündigung.
    Dazu muss Du aber erst mal Beweise sammeln. (da die Respektlosigkeit meist
    verbal ausgedrückt wird)

    Andere Verhaltensweise des Mieters sind auch Unzumutbarkeiten für Fortsetzung des Mietverhältnisses.
    Aber auch diese müssen beweisbar sein.
     
  4. #3 Sonja86, 11.06.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Reicht als Beweis die Aussage meines Lebensgefährten?Wir haben das Haus zusammen gekauft und sind beide Vermieter...
    Die Äußerungen sind uns beiden gegenüber gefallen!

    MfG Sonja
     
  5. #4 lostcontrol, 11.06.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    beleidigung des vermieters ist ein ausreichender grund für eine fristlose kündigung.
    allerdings - wie beluga schon sagte - muss man dies beweisen können, d.h. es braucht dafür einen zeugen, der dies auch vor gericht aussagt.
    da ihr beide vermieter seid und somit beide "kläger" (im falle einer verhandlung), fehlt euch der entsprechende neutrale zeuge.
    ich würde vorsichtshalber die kündigung nicht nur auf diese eine begründung stützen.

    wurden denn die verstösse gegen die hausordnung und die diversen anderen unerwünschten verhaltensweisen SCHRIFTLICH angemahnt?
     
  6. #5 Sonja86, 11.06.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wir haben ALLES schriftlich abgemahnt (mit entsprechender Begründung, Auflistung des Fehlverhaltens, ggf. Fristsetzung, Androhung von Kündigung bei Wiederholung etc.)!

    Sind versteckte Aufnahmen mit Diktiergerät erlaubt? :zwinker

    MfG Sonja
     
  7. #6 lostcontrol, 12.06.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    soweit ich weiss sind VERSTECKTE aufnahmen nicht erlaubt...
    bzw. sie werden als beweismittel nicht akzeptiert...
    aber ich würde euch ohnehin dringend davon abraten, den mieter zu weiteren beleidigungen zu provozieren (nur falls ihr an sowas denken solltet) - das fällt nur auf euch zurück und damit steht dann womöglich alles in frage.
    bleibt cool, distanziert und höflich.

    meiner ansicht nach reichen eure gründe locker für eine kündigung, auch für eine fristlose. aber vielleicht wartet ihr noch, ob nicht auch noch die zweite fehlende miete dazukommt, dann seid ihr auf der 100%ig sicheren seite...
     
  8. #7 Sonja86, 12.06.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ja wir müssen sowieso noch ein bischen warten, weil unsere Rechtschutzversicherung das Verfahren noch nicht tragen würde...

    Man ist ja auch bescheuert...nun hofft man, dass der Mieter nicht zahlt :zwinker

    Danke!!!
    Sonja
     
  9. #8 Vermieterheini1, 12.06.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonja86,

    "Reicht als Beweis die Aussage meines Lebensgefährten?
    Wir haben das Haus zusammen gekauft und sind beide Vermieter"
    <= Dadurch, dass dein Lebensgefährte als Vermieter im Mietvertrag auftritt ist er Partei und kein (brauchbarer) Zeuge.

    Ich möchte dir nicht die Hoffnung nehmen, aber selbst wenn ihr vor Gericht alles beweisen könntet, wer sagt, dass der Richter "in der Laune" ist eure Beweise zur Kenntnis zu nehmen? Und vielleicht sieht der Richter, der meist selbst Mieter ist, das Benehmen deiner Mieter als "doch nicht sooo schlimm an".

    Also wenn du einigermaßen Erfolgsaussichten haben willst, brauchst du - meiner Meinung nach - schon erheblich mehr "Munition".
    Da muss man systematisch und mit viel Fachwissen einen Feldzug planen!

    Hast du jede Verfehlung der Mieter gerichtsbeweisbar zugegangen abgemahnt?
    Standen in jeder formgerechten Abmahnung allgemeinverständlich die Folgen für die Mieter, für den Fall "wenn nicht"?
    Standen in jeder Abmahnung allgemeinverständlich und genauestens, welches Verhalten du in Zukunft von den Mietern erwartest?
    Hast du in jeder Abmahnung allgemeinverständlich und genauestens beschrieben, was die Mieter "falsch" gemacht haben?
    Hast du (zumindest) bei ähnlichen Abmahnungsgründen auf die vorherigen Abmahnungsfälle verwiesen?

    Ohne erfahrenen Spitzen-VERmieteranwalt braucht man gar nicht beginnen, da Mieter üblicherweise über Mietervereine und Prozesskostenhilfe mit sehr erfahrenen und guten Anwälten ausgestattet werden.

    =======================

    "Sind versteckte Aufnahmen mit Diktiergerät erlaubt?"
    <= Eindeutig nein
    ABER
    Wenn man das "versehentlich" vor Gericht abspielt und man findet die Taste zum Stoppen nicht so schnell ...
    Achtung: So was kann natürlich den Richter stark verärgern!

    Viel besser sind gerichtstaugliche Zeugen, die sich sofort ein (schriftliches) Gedächtnisprotokoll gemacht haben. Man muss natürlich dafür sorgen, dass solche bei Bedarf zur Stelle sind.
     
Thema: Unzumutbarkeit/Fortführung des Mietverhältnisses
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Unzumutbarkeit der Fortsetzung des Mietverhältnisses

    ,
  2. fortführung des mietverhältnisses

    ,
  3. respektloses verhalten gegenüber vermieter

    ,
  4. respektlosigkeit gegenüber vermieter,
  5. respektloses verhalten gegen vermieter,
  6. vermieter ist arschloch,
  7. fristlose kündigung wegen mäusen,
  8. mäusebefall mietrecht österreich,
  9. unzumutbarkeit fortsetzung mietverhältnis,
  10. vermieter arschloch,
  11. Mieter nennt Vermieter Arschloch,
  12. unzumutbarkeit des mietverhältnisses,
  13. boshaftes Verhalten gegenüber vermieter,
  14. Unzumutbares Mietverhältnis,
  15. Kündigung Mietverhältnis unzumutbarkeit,
  16. unzumutbarkeit wohnung,
  17. VErmieter Mieter unzumutbarkeit,
  18. unzumutbarkeit der Fortführung des Mietverhältnisses,
  19. unzumutbarkeit mietvertrag österreich,
  20. respektlosen mieter kuendigen,
  21. abmahnung wegen respektlosem verhalten mieter,
  22. arschloch zum vermieter,
  23. vermiter arschloch,
  24. arschloch kündigung mietverhältnis,
  25. mieter beleidigt mit was willst du arsch den vermieter kündigungsgrund
Die Seite wird geladen...

Unzumutbarkeit/Fortführung des Mietverhältnisses - Ähnliche Themen

  1. Beendigung des Mietverhältnisses ohne Kündigung

    Beendigung des Mietverhältnisses ohne Kündigung: Hallo, Ihr Lieben, Ich will Euch doch von meiner Glückssträhne in Sachen Vermietung teilhaben lassen. Letzten Samstag, also vor 4 Tagen, sprach...
  2. Anwalt Kündigt Mietverhältniss

    Anwalt Kündigt Mietverhältniss: Hallo, ich war Mieter einer Wohnung. Aus arbeitslosigkeit konnte ich eine Miete nicht pünktlich zahlen und die zweite nicht am ersten sondern am...
  3. zum Ende des Mietverhältnisses diverse Fragen

    zum Ende des Mietverhältnisses diverse Fragen: Ein freundliches Hallo in die Runde! Ich bin neu hier bei Euch dabei - weiß nun nicht genau, ob ich mit meinen Fragen hier im richtigen Bereich...
  4. vorzeitiges Ende des Mietverhältnisses, Mieter stellt Mietzahlungen ein

    vorzeitiges Ende des Mietverhältnisses, Mieter stellt Mietzahlungen ein: Gegeben sei ein befristetes Mietverhältnis bis 2015 und ein erkrankter Mieter. Der Mieter erkrankte irgendwann in 2012 und der Vermieter ist...