Urzustand herstellen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Rooney, 18.02.2007.

  1. Rooney

    Rooney Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Mieter will jetzt kurzfristig ausziehen und ich frage mich, ob er die Wohnung wieder in den Urzustand versetzen muss.

    Er hatte vor einiger Zeit angefragt, ob er sein Badezimmer auf eigene Kosten renovieren dürfe. Dem habe ich natürlich zugestimmt. Jetzt stellt sich heraus, dass er aus Kostengründen die Wand- und Bodenfliesen mit Fliesenlack gestrichen hat. Für eine notwendige Renovierung (Fliesen über Fliesen kleben) muss der Lack entfernt werden. Kann ich von ihm verlangen, dass er dies erledigt oder für die Kosten aufkommt? Er weigert sich, da ich ja die Zustimmung gegeben hätte.

    Rooney
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 18.02.2007
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Hallo Rooney,

    gibt es denn eine schriftliche Vereinbarung darüber? Wenn ja, steht da drin das der Mieter bei Auszug den ursprünglichen Zustand - sprich den Lack entfernen - wieder herstellen muß)

    Wenn nichts Schriftliches derart vereinbart wurde muß der Mieter den Lack nicht entfernen.

    Es war ja auch keine bauliche Veränderung.


    Gruß Anita


    P. S.: Wer klebt denn Fliesen über Fliesen?
     
  4. Rooney

    Rooney Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt keine schriftliche Vereinbarung. Allerdings auch nicht über eine Erlaubnis, das Bad zu verändern. Aus der geplanten Renovierung wurde aus Kostengründen dann nur eine Neulackierung.
    Letztendlich wurden die Fliesen durch die Lackierung ja eigentlich unbrauchbar gemacht.
    Wenn ich z.B. Laminat lege oder Teppich klebe, muss ich es auf Wunsch doch auch entfernen, oder?

    Und: Fliesen über Fliesen zu kleben ist eine durchaus gängige Methode. Du hast ja eine brauchbare Fläche: eben und glatt.

    Rooney
     
  5. #4 anitari, 18.02.2007
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Hallo Rooney,

    das kann Probleme geben.

    Mein Vorschlag:

    Kündige - schriftlich - eine Besichtigung der Wohnung, wegen bevorstehendem Auszug, an. Bei dieser Gelegenheit könntest Du den Fliesenlack - da die Renovierung des Bades in der Art nicht vereinbart war - bemängeln und den Mieter aufforden den Lack bis zum Auszug zu entfernen.

    Gruß Anita

    P. S.: Die Methode Fliesen über Fliesen kleben kannte ich bisher nicht. Muß ich mir merken. Sollte man aber sicher nicht zu oft machen. Sonst ist das Bad nur noch halb so groß. :zwinker
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Fliesen auf Fliesen ist ein beliebte Methode von Handwerkerlaien, weil das entfernen so aufwendig ist. Vorteil: Die erste schicht geht locker runter.... (..aber die 2te .ächz)
     
  7. #6 anitari, 18.02.2007
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Hallo capo,

    Man(n) behauptet ja gern und oft Frauen können nicht logisch denken, aber an die evtl. notwendige Enternferung aller Schichten habe ich auch gedacht.

    Das erinnert mich an x Tapetenschichten. Gut haltbar gemacht mit viel Latex als Leimzusatz.


    Gruß Anita
     
  8. Rooney

    Rooney Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Vorschlag mit den Fliesen stammt von einem erfahrenen Handwerksmeister: Innenausbaubetrieb, Badgestaltung etc.
    Was ich bislang von ihm gesehen habe, schien eigentlich in Ordnung zu sein (auch Fliesen auf Fliesen geklebt).

    Habt ihr alle eigene Erfahrungen oder sind das nur so allgemeine Meinungen: so nach dem Motto: entweder richtig oder gar nicht; alles was nicht perfekt ist, ist schlecht?

    Ich bin natürlich für alle Ratschläge offen, da ich den Renovierungsauftrag noch nicht erteilt habe.

    Danke im Voraus
    Rooney
     
  9. #8 CS Immobilien, 19.02.2007
    CS Immobilien

    CS Immobilien Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Das Entfernen von Lack bringt mehr Aufwand mit sich, als einen Tag alle Fliesen abzuklopfen und dann neu zu fliesen.
     
  10. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0

    "Fliesen auf Fliesen" ist nicht fachmännisch. Wobei Renovierungsarbeiten fachmännisch auszuführen sind. Laienhafte Arbeiten müssen die Vermieter nicht akzeptieren, im Gegenteil können sie dafür Schadenersatzanspruch verlangen.
    Denk` an die evtl. Folgeschaden.

    Das gilt auch für ungefragt, eigenmächtig, unerlaubt, aufgedrängte Arbeiten. :motzki


    Weil der ursprüngliche Zustand nicht mehr herzustellen ist, da die ursprüngliche Fliesen
    (1ste Schicht) kaputt geklebt sind, sind beide Schichten Fliesen zu entfernen und neu zu verlegen.
     
  11. #10 lostcontrol, 19.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    "fliesen auf fliesen" - habt ihr das aus "einsatz in 4 wänden" oder ähnlichen renovier-soaps?
    klar kann man das machen... tatsächlich geht das auch recht schnell und vor allem (und darin liegt wohl der einzige vorteil daran) relativ unschmutzig.
    aber: auch hier muss über die alten fliesen erstmal verputzt werden. das mit der "glatten oberfläche" stimmt ja eben nicht.
    und dann kann man sich wirklich fragen, ob man nicht die paar stündchen fürs abschlagen der alten fliesen investieren sollte - man hat ja wohl dann doch ein kleines bisschen mehr zeit übrig als enie van de maiglöckjes, und fürs fliesen-abschlagen braucht man keinen fachmann...
    hinterher ist es dann auf jeden fall mal richtig gemacht und man muss sich auch nicht sorgen, dass einem doch noch die alten fliesen runterkommen.
    (nur so am rande: ich hab letztes jahr in meiner küche generalsaniert und musste dort auch fliesen abschlagen - teilweise kamen die mir dann freiwillig entgegen, da hab ich dann auch gedacht: wenn man über sowas drüberfliest und es kommen einem dann gleich zwei schichten fliesen entgegen - na dann gutnacht...)

    nur: wenn dann mal was ist mit den rohren dahinter, dann recht viel spass beim flicken... oder vielleicht will man ja doch "moderne" dreiadrige stromleitungen auch im bad haben? wenn da nur eine schicht fliesen drauf ist, geht das normalerweise einigermassen problemlos... bei zwei schichten wird's aber wirklich schwierig...

    wie alt ist denn das bad?
    wenn's über 20 jahre alt ist, würde ich definitiv drüber nachdenken, die rohre auszutauschen... und dazu müssen die alten fliesen ohnehin weg.
    eine 20 jahre alte badewanne ist auch nicht sooooo der hit...
    alte elektrik kann man bei der gelegenheit auch gleich prima ersetzen (in alten bädern sind ja oft noch "normale" steckdosen untergebracht, teilweise sogar noch zweiadrige leitungen in den wänden etc. - da sollte man sich den "grossen" rundumschlag wirklich überlegen!).

    also ich als "technik-freak" werde bei meiner badsanierung sowieso alles rausrupfen, was irgendwie geht - ich will definitiv keine zweiadrigen stromleitungen mehr haben, auch keine alten wasserrohre (mit generationenaltem dreck drin), die heizung(en) müssen dann sowieso versetzt werden und ausserdem will ich mir diverse kleine energiespar-spielereien im badezimmer gönnen... von musik und ähnlichem kleinkram fang ich jetzt garnicht erst an...
     
  12. Rooney

    Rooney Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das Haus und damit auch das Badezimmer haben jetzt ihre 25 Jahre auf dem Buckel.
    Die Elektrik ist hervorragend installiert und kann problemlos erhalten und erweitert werden. Die Rohre werde ich mit Sicherheit nicht ersetzen; wir wollen es ja nicht übertreiben.

    Wie gesagt: die Idee stammt von einem Fachmann und Handwerksmeister für Innenausbau. Argument von ihm war, dass man einen guten Untergrund (Fliesen sehr solide im Dickbett verlegt) nicht zerstören sollte.
    Da ich im selben Haus gerade eine Wohnung für mich renoviere, überlege ich schon, ob diese 'Technik' wirklich so toll ist. In der Küche habe ich die alten Fliesen auch schon entfernt.

    Nach all den Meinungen hier, werde ich wohl auch bei dem anderen Bad zur Komplettrenovierung greifen und alles rausschmeißen (jetzt bitte festhalten: Sanitärfarbe: 80er-Jahre-Grün).

    Danke
    Rooney
     
  13. #12 lostcontrol, 19.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ey - das kann ich toppen! meine "rosa hölle" ist aus den 70ern und ich freu mich schon auf den tag, an dem ich DIESE lachsrosafarbenen blütenfliesen von den wänden hauen darf!

    zum thema komplettrenovierung:
    besser ist das. und es sind wirklich maximal ein paar stündchen (mit entsprechendem werkzeug), die das braucht, bis man die alten fliesen von den wänden hat.
    kleiner tipp am rande: sämtliche badezimmertüren staubdicht abkleben, nach getaner brachial-arbeit warten bis der staub sich gesetzt hat bzw. aus dem badezimmerfenster abgezogen ist (sonst kannst du danach den rest der wohnung stundenlang putzen).

    viel spass dabei!
    richtig draufhauen und zeuchs kaputtmachen darf man doch eh viel zu selten!
     
Thema: Urzustand herstellen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gestrichene fliesen farbe entfernen

    ,
  2. lack von fliesen entfernen

    ,
  3. mietwohnung ursprungszustand

    ,
  4. urzustand wohnung,
  5. fliesenlack überfliesen,
  6. gestrichene fliesen überfliesen,
  7. ursprungszustand mietwohnung,
  8. bodenfliesen überfliesen,
  9. urzustand wohnung herstellen,
  10. mietwohnung urzustand ,
  11. wohnung in urzustand,
  12. mieter urzustand,
  13. lack auf fliesen entfernen,
  14. kann man gestrichene fliesen überfliesen,
  15. Mietvertrag Urzustand,
  16. urzustand herstellen,
  17. urzustand der wohnung,
  18. urzustand mietwohnung,
  19. gestrichene fliesen reinigen,
  20. wohnung ursprungszustand,
  21. bei Auszug Fliesen entfernen,
  22. urzustand der mietsache herstellen,
  23. Fliesen wieder ablösbar überfliesen,
  24. miete ursprungszustand,
  25. mietwohnung in ursprungszustand
Die Seite wird geladen...

Urzustand herstellen? - Ähnliche Themen

  1. Herstellungs und Instandhaltungsaufwand kombinierbar?

    Herstellungs und Instandhaltungsaufwand kombinierbar?: Hallo liebe Foristen, nach Erwerb einer Immobilie wird ein Personenaufzug im Treppenauge nachgerüstet, Flur wird renoviert und die Fassadenfront...
  2. Straßenseite Einfahrt amtlich herstellen/pflastern

    Straßenseite Einfahrt amtlich herstellen/pflastern: hat jemand davon Ahnung? Bei uns in Berlin sind ziemliche Bauarbeiten ausgeführt worden. Das ganze ging über Straße aufreißen neue Rohre...
  3. Reparatur von Fenster (Glasbruch) vom Hersteller (Kostenerstattung)

    Reparatur von Fenster (Glasbruch) vom Hersteller (Kostenerstattung): Ich würde gern eure Meinung zu folgendem Fall hören: Die Fenster in einer Wohnung wurden vor ca. 10 Jahren mit Schallschutzfenster ausgerüstet....
  4. Anbau eines Balkones - Herstellungs- oder abzugsfähige Werbungskosten?

    Anbau eines Balkones - Herstellungs- oder abzugsfähige Werbungskosten?: Hallo, Bei einem Objekt will die WEG Balkone anbauen und das Objekt wird energetisch saniert. Anbau der Balkone kostet Summe xx. Ich würde...
  5. Geld vom Hersteller für beleuchtetes Werbeschild?

    Geld vom Hersteller für beleuchtetes Werbeschild?: Moin allerseits, Ich bin Vermieter von einer Gewerbeeinheit in meinem Haus. Der Mieter, ein Handwerksbetrieb, möchte unbedingt ein beläuchtetes...