USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung

Diskutiere USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Liebe Gemeinschaft, kleine allgemeine Frage Ich habe von Januar bis Dezember 2016 jeden Monat meine Nebenkostenvorauszahlung geleistet. Diese...

  1. #1 TinaSabrina, 23.07.2017
    TinaSabrina

    TinaSabrina Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Gemeinschaft,

    kleine allgemeine Frage

    Ich habe von Januar bis Dezember 2016 jeden Monat meine Nebenkostenvorauszahlung geleistet. Diese wird auch USt. beinhaltet haben. Meine USt.-Voranmeldung habe ich monatlich geleistet, NK-Zahlungen aber nicht berücksichtigt, da ja die USt. nicht aufgeführt ist.

    Im Juli 2017 bekomme ich nun die Jahresabrechnung 2016 von der Hausverwaltung in der die heleistete USt. separate aufgeführt ist.

    Kann ich nun die ausgewiesene bezahlte USt. für das Jahr 2016 einfach auf einen Schlag im nächsten Monat mit der USt-Voranmeldung August zurück bekommen, quasi als bezahlte USt. ansetzen (obwohl die eigentliche Zahlung ja in 2016 erfolgt ist)?

    Danke, Sabrina
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.278
    Zustimmungen:
    4.529
    Das finde ich nun eine etwas seltsame Formulierung. Hat sie oder hat sie nicht?


    Die Option ist also für die BK-Vorauszahlungen noch nicht ausgeübt. Das halte ich grundsätzlich für unproblematisch, weil die Option ja noch bis zum Ablauf der Einspruchsfrist gegen den Jahressteuerbescheid nachträglich ausgeübt werden kann, aber in der Folge ...
    ... finde ich es seltsam, dass für eine Betriebsausgabe die Vorsteuer erstattet werden soll, obwohl für den zur Leistung gehörenden Umsatz noch gar nicht optiert wurde.

    Eine weniger gefühlte Antwort bekommst du hoffentlich noch von taxpert.
     
  4. #3 taxpert, 24.07.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    887
    Ort:
    Bayern
    Danke für die Blumen!:wink5:

    Liebe @TinaSabrina !

    Um etwas klarer zu sehen, habe ich mir auch deine alten posts mal angeschaut! Deshalb vorab zwei Dinge, die Dir vielleicht nicht gefallen werden.

    1. Du hast am falschen Ende gespart!
    Du hättest mit der ganzen Sache zum Steuerberater gehen sollen, BEVOR Du die Immo überhaupt kaufst! Das hätte Dir nicht nur viel Arbeit, Zeit und Ärger erspart, sondern wahrscheinlich auch mehr Geld, als der StB gekostet hätte! Sei's drum, der Drops ist gelutscht! Ich kann Dir nur raten wenigstens jetzt die erste ESt- und USt-Erklärung nach dem Erwerb durch einen StB machen zu lassen!

    2. Das was Du möchtest kann ein Forum nicht leisten!
    Das liegt zum einen an der Menge der Informationen, die Du hier posten müsstest, um eine wirklich fundierte Antwort zu bekommen. Zum anderen wäre man mit einer Antwort so tief in einer Steuerberatung drin, dass die Moderatoren sofort einschreiten müssten, um rechtlichen Schaden vom Forumsbetreiber abzuwenden!

    Ich werde meine Antwort daher SEHR generell halten!

    Zur generellen Problematik des VoSt-Abzuges hat Dir @Andres bereits Anfang letzten Jahres einiges geschrieben. Es kommt darauf an, ob die WEG zur USt optiert hat. Es kommt außerdem darauf an, wie dein Vertrag mit der WEG hinsichtlich der USt aussieht! Wenn im Vertrag bereits eine USt festgelegt/ausgewiesen ist, dann berechtigt dieser Vertrag bereits zum VoSt-Abzug, auch wenn nicht monatlich eine Rechnung im Sinne des UStG vorliegt. Die VoSt kann daher bereits im der jeweiligen monatlichen VA angegeben werden. Wenn Du sie bisher nicht angesetzt hast, kannst Du entweder die VA 2016 alle entsprechend ändern, oder die VoSt im Rahmen der USt-Jahreserklärung 2016 geltend machen. Sie gehört aber dann -soweit sie auf die Vorauszahlungen entfällt- definitiv nicht in die VA August 2017! Hier gehört nur der positive oder negative Betrag rein, der nach Verrechnung der VZ übrig bleibt!

    Sollte im Vertrag mit der WEG keine Aussage zur USt getroffen worden sein UND die Abrechnung der Hausverwaltung eine Rechnung im Sinne des UStG darstellen (was ich im Moment jedoch eher bezweifle!), kann die ausgewiesene USt für den Monat als VoSt berücksichtigt werden, in dem die Rechnung vorliegt.

    taxpert
     
    Andres, immobiliensammler, sara und einer weiteren Person gefällt das.
Thema: USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ust bei hausmeisterkostenabrechnung auf nebenkostenabrechnung ansetzbar

    ,
  2. nebemnkostenabrechnung mit ust

Die Seite wird geladen...

USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung - Ähnliche Themen

  1. JobCenter verlangt vom Mieter veruntreute Mietgelder zurück. Geht der Vermieter leer aus?

    JobCenter verlangt vom Mieter veruntreute Mietgelder zurück. Geht der Vermieter leer aus?: Guten Tag, da ich im Forum per SuFu keinen Thread gefunden habe, der mein Problem genau genug beschreibt, habe ich einen eigenen erstellt. Sollte...
  2. Pauschalmietzins - Ermitteln von USt für Heizkosten

    Pauschalmietzins - Ermitteln von USt für Heizkosten: Hallo zusammen, Ich habe in Österreich einige Wohneinheiten vermietet, im Mietvertrag sind alle Betriebskosten in der Miete inkludiert, es fehlt...
  3. Rentenversicherung fordert die Miete des verstorbenen Mieters zurück

    Rentenversicherung fordert die Miete des verstorbenen Mieters zurück: Hallo und Guten Abend, wer von Euch hat Erfahrungen gesammelt mit der Rentenversicherung. RV sandte ein Dokument, in welchem der verstrobene...
  4. Nebenkostenabrechnung fehlerhaft?

    Nebenkostenabrechnung fehlerhaft?: Hallo, ich bin in Juli 2017 in eine 29qm Wohnung gezogen (Miete). Ich habe eine Nebenkostenabrechnung für 2017 (endlich) und 2018 bekommen. In...
  5. Garagen gekauft - zukünftige UST Pflicht?

    Garagen gekauft - zukünftige UST Pflicht?: Hallo, ich habe drei Garagenstellplätze gekauft. Der Verkäufer war gewerblich, hat deshalb die Verträge mit UST abgeschlossen. Ich bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden