Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen?

Diskutiere Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, habe eine 1-Zimmer Wohnung jetzt knapp 1,5 Jahre an eine junge Frau vermietet und von einem Bevollmächtigten die Wohnungsübergabe...
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #1

W80

Benutzer
Dabei seit
26.11.2019
Beiträge
41
Zustimmungen
5
Hallo,

habe eine 1-Zimmer Wohnung jetzt knapp 1,5 Jahre an eine junge Frau vermietet und von einem Bevollmächtigten die Wohnungsübergabe durchführen lassen.

Wie es scheint wurde in der gesamten Mietzeit nicht einmal geputz. Alles voll mit Staub, verdreckte Fugen, Wasserflecken, pekige Heizkörper, Balkon mit Flecken von Blumenkübeln.
Dazu noch diverse Löcher in die Wände gebohrt und Regale an- und abmontiert und manche verschollen.

Ein paar kleine Möbel, sowie eine mir unbekannte Waschmaschine sind auch noch dageblieben.

In Mietvertrag wurde folgendes aufgenommen:

Die Übergabe der Mieträume zu Beginn des Mietverhaltnisses erfolgt im vollständig renoviertem Zustand

Bei Übergabe der Mietsache an den Mieter erstellen beide Parteien gemeinsam ein Übergabeprotokoll. Eventuell vorhandene Mängel der Mietsache sind dort aufzunehmen und von jeder Partei zu unterzeichnen. Soweit keine Mängel festgestellt werden, bestätigt der Mieter, dass er die Mietsache in vertragsgemäßem Zustand übernommen hat.

Schäden an der Mietsache und Instandhaltung

Der Mieter ist verpflichtet, mit der Mietsache sowie den ihm überlassenen Einrichtungen und Anlagen umsichtig und sorgsam umzugehen. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die Mietsache ordnungsgemäß gereinigt und ausreichend belüftet und beheizt wird.

Der Mieter hat dem Vermieter unverzüglich mitzuteilen, wenn sich ein wesentlicher Mangel der Mietsache zeigt oder eine Vorkehrung zum Schutz der Mietsache bzw. des Anwesens gegen eine nicht vorhergesehene Gefahr erforderlich wird. Dabei muss dem Vermieter grundsätzlich die Möglichkeit eingeräumt werden, innerhalb einer angemessenen Frist Abhilfe zu schaffen. Ein Anspruch des Mieters auf Ersatz von Aufwendungen entfällt, wenn dieser dem Vermieter zuvor keine Gelegenheit gegeben hat, den Mangel zu beseitigen – es sei denn, „Gefahr im Verzug“ machte ein rasches Handeln des Mieters unter allem Umständen erforderlich.

Der Mieter haftet für Beschädigungen der Mietsache sowie der darin vorhandenen Einrichtungen, die durch Verletzungen der ihm obliegenden Sorgfalts- und Anzeigepflicht entstehen, insbesondere dann, wenn er technische Anlagen und andere Einrichtungen unsachgemäß behandelt oder die Wohnung nur unzureichend belüftet oder beheizt. Der Mieter haftet auch für das Verschulden von Personen, die zu seinem Hausstand gehören oder die sich mit dem Einverständnis des Mieters auf dem Anwesen bzw. im Haus aufhalten.

Den Mieter trifft die Beweislast für den Umstand, dass er einen Schaden nicht zu vertreten hat, wenn die Schadensursache in einem Bereich der Mietsache liegt, der nur ihm als Mietpartei zugänglich ist.

Hat der Mieter einen Schaden zu vertreten, ist er verpflichtet, diesen sofort zu beseitigen.​

Schönheitsreparaturen

Für die Dauer des Mietverhältnisses verpflichtet sich der Mieter, anfallende Schönheitsreparaturen innerhalb der Wohnung auf eigene Kosten durchzuführen. Zu den Schönheitsreparaturen gehören: Das Tapezieren, Anstreichen der Wände und der Decken, das Pflegen und Reinigen der Fußböden, das Streichen der Innentüren, der Fenster und Außentüren von innen sowie das Streichen der Heizkörper und Versorgungsleitungen innerhalb der Wohnung.

Diese Schönheitsreparaturen sind vorzunehmen, wenn die Mietsache bei objektiver Betrachtungsweise tatsächlich renovierungsbedürftig ist. Die Arbeiten sind handwerksgerecht auszuführen.

Üblicherweise werden Schönheitsreparaturen in den Mieträumen in folgenden Zeiträumen erforderlich sein: in Küchen, Bädern und Dusche alle drei/ fünf Jahre, in Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle fünf/ acht Jahre, in anderen Nebenräumen alle sieben/ zehn Jahre. Lackierte Holzteile sind in dem Farbton zurückzugeben, wie er bei Vertragsbeginn vorgegeben war; farbig gestrichene Holzteile können auch in Weiß oder hellen Farbtönen gestrichen zurückgegeben werden.

Die Arbeiten sind handwerksgerecht auszuführen.​
Rückgabe der Mietsache
Nach Vertragsbeendigung ist die Mietsache mit sämtlichen Schlüsseln – auch den vom Mieter zusätzlich beschafften Schlüsseln – vollständig geräumt und besenrein zurückzugeben.

Hat der Mieter die Mietsache verändert oder mit Einrichtungen versehen, so ist er verpflichtet, auf Verlangen des Vermieters den ursprünglichen Zustand auf seine Kosten wiederherzustellen, wenn nicht im Einzelfall etwas anderes vereinbart wurde. Der Mieter ist seinerseits berechtigt, Einrichtungen, mit denen er die Mietsache versehen hat, wieder zu entfernen. Der Vermieter kann die Ausübung dieses Rechtes durch die Zahlung einer angemessenen Entschädigung abwenden, es sei denn, der Mieter hat ein berechtigtes Interesse an der Wegnahme.​

Im von ihr unterschriebenen Übergabeprotokoll steht folgendes:

Die Wohung ist stark verschmutzt: Es wurden Regale montiert dabei wurden Locher gebohrt. An den Wänden sind Nutzungspuren.
Dem Mieter wurde die Möglichkeit zum Saubermachen und zur Schadensbeseitigung gegeben. Der Mieter möchte das nicht machen.
Die Schlüssel wurden an den Vermieter zurückgegeben
. In der Wohung wurden .... zurückgelassen.

Für mich wäre eigentlich klar. Die Mieterin hat die Mietsache unsachgemäß genutzt und weigert sich nachzubessern.
Da ich einen Nachmieter habe, würde ich schnellstmöglichst ein Räum- und Putztrupp beauftragen und die Kosten von der Mietkaution abziehen.

Muss der Mieterin noch darüber informiert werden und ihr abermals eine Möglichkeit zur Nacherfüllung und Zugang zur Wohnung eingeräumt werden? Wie lange? Ich fürchte das eine Nachbesserung der Mieterin eher hinderlich wäre. Würde ggf. alles herauszögern oder sonst irgendwie blockieren.

Was sind eure Meinungen?
Danke
 
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #2

Tinnitus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.11.2019
Beiträge
506
Zustimmungen
169
Ist das die Wohnung mit den Wasserproblemen in den ersten 6 Wochen der Mietdauer?

Wer hat diesen Vertrag formuliert? Einige Formulierungen sind für mich überraschend:
  • "Den Mieter trifft die Beweislast für den Umstand, dass er einen Schaden nicht zu vertreten hat, wenn die Schadensursache in einem Bereich der Mietsache liegt, der nur ihm als Mietpartei zugänglich ist."
  • "Hat der Mieter einen Schaden zu vertreten, ist er verpflichtet, diesen sofort zu beseitigen."
Über wie viele Bohrlöcher sprechen wir hier? Das Anbringen von Regalen ist wohl eher keine unsachgemäße Nutzung.

Staub ist ein Problem? Den hätte ich schneller aufgesaugt als ich mich darüber aufregen würde. Verdreckte Fugen fallen wohl noch unter "besenrein", aber jeder hat andere Vorstellungen von "verdreckt". Die zurückgelassene Spülmaschine würde ich abholen lassen und die Kosten erst mal verrechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #3

W80

Benutzer
Dabei seit
26.11.2019
Beiträge
41
Zustimmungen
5
Ist das die Wohnung mit den Wasserproblemen in den ersten 6 Wochen der Mietdauer?
Ja und das wurde auch mehr als gut abgegolten.
Wer hat diesen Vertrag formuliert? Einige Formulierungen sind für mich überraschend:
  • "Den Mieter trifft die Beweislast für den Umstand, dass er einen Schaden nicht zu vertreten hat, wenn die Schadensursache in einem Bereich der Mietsache liegt, der nur ihm als Mietpartei zugänglich ist."
  • "Hat der Mieter einen Schaden zu vertreten, ist er verpflichtet, diesen sofort zu beseitigen."
das war ein Vordruck von Formblitz
Über wie viele Bohrlöcher sprechen wir hier? Das Anbringen von Regalen ist wohl eher keine unsachgemäße Nutzung.
Gut, die Bohrlöcher sind wohl nicht das Problem sondern der Allgemeinzustand.
Staub ist ein Problem? Den hätte ich schneller aufgesaugt als ich mich darüber aufregen würde. Verdreckte Fugen fallen wohl noch unter "besenrein", aber jeder hat andere Vorstellungen von "verdreckt". Die zurückgelassene Spülmaschine würde ich abholen lassen und die Kosten erst mal verrechnen.
Wäre ich nicht im Ausland hätte ich wohl spontan selbst den Lappen geschwungen. Andererseits sehe ich nicht ein das ich Grundaufgaben des Mieters übernehmen soll.

Ich hab ja nicht vor die ganze Wohnung auf Kosten des Mieters zu sanieren sondern das halt einmal gescheit Grundgereinigt wird.
 
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #4

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.608
Zustimmungen
1.723
Ort
Westerwald
Ich habe ja einen ähnlichen Fall.
Ich interpretiere die Rechtslage so, dass eine regelmäßig gereinigte Wohnung bei Auszug nur gekehrt werden muß. Heißt, wenn die Wohnung nach ordentlich Putzen wieder soweit sauber ist, bleibt das beim Vermieter hängen (würde ich sowieso machen, dass fällt für mich unter die Schmalspurversion von "Home staging").
Wenn die Verunreinigungen in Siff und Ekel ausarten würde, bzw. werde ich versuchen den Aufwand mit der Kaution zu verrechnen.
Die Bohrlöcher gehören zur normalen Nutzung dazu :(, sei froh das sie die nicht verschlossen hat, dass ist meist schlimmer als nur die Löcher.
 
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #5

braut

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2021
Beiträge
436
Zustimmungen
150
Wäre ich nicht im Ausland hätte ich wohl spontan selbst den Lappen geschwungen. Andererseits sehe ich nicht ein das ich Grundaufgaben des Mieters übernehmen soll.

Ich hab ja nicht vor die ganze Wohnung auf Kosten des Mieters zu sanieren sondern das halt einmal gescheit Grundgereinigt wird.
Dann beauftrage einen Hausmeisterdienst oder eine Reinigungsfirma und ziehe deren Kosten von der Kaution ab. Die Frage ist, ob die Kaution dafür reichen wird.
 
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #6

W80

Benutzer
Dabei seit
26.11.2019
Beiträge
41
Zustimmungen
5
Dann beauftrage einen Hausmeisterdienst oder eine Reinigungsfirma und ziehe deren Kosten von der Kaution ab. Die Frage ist, ob die Kaution dafür reichen wird.
Die Kosten werden sich auf ca. 100-200 € belaufen

Die Frage ist muss der Mieter über die Entsorgung und die Kosten die dadurch entstehen nochmal informiert werden? Falls ja wenn wie viel Zeit muss ihm eingeräumt werden?

Oder sind mit dem bestätigten Übergabeprotokoll die Gegenstände aufgegeben worden?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #7
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.943
Zustimmungen
6.414
Die Frage ist muss der Mieter über die Entsorgung und die Kosten die dadurch entstehen nochmal informiert werden? Falls ja wenn wie viel Zeit muss ihm eingeräumt werden?

Oder sind mit dem bestätigten Übergabeprotokoll die Gegenstände aufgegeben worden?
Ich lese davon nichts, zumindest nicht in den zitierten Ausschnitten. Ich lese nur, dass die Mieterin auf ihr Recht zur Nachbesserung hinsichtlich der Verschmutzung verzichtet (das ist gut für dich, weitere Nachfragen sind nicht erforderlich), aber weder lese ich dort von der Aufgabe der verbleibenden Gegenstände, noch lese ich ein Anerkenntnis, dass die Wohnung nicht besenrein hinterlassen wurde.

Ich hab ja nicht vor die ganze Wohnung auf Kosten des Mieters zu sanieren sondern das halt einmal gescheit Grundgereinigt wird.
Man kann nun endlos den einen kaum definierten Begriff (besenrein) durch den nächsten undefinierten Begriff (grundgereinigt) ersetzen, aber wozu soll das gut sein? Letztendlich ist die Situation so: Welchen genauen Zustand die Mieterin schuldet, ist ohne die Justiz kaum zu klären. Und das liegt nicht daran, dass die Gerichte einen besonders tiefen Einblick in die Natur der Sprache und der Gebäudereinigung hätte, sondern dass der Richter eben per Definition recht hat. Der BGH hat sich tatsächlich schon mit der Frage befasst, was "besenrein" eigentlich sein soll (BGH VIII ZR 124/05), aber so wirklich geklärt ist die Frage damit nicht. Jedenfalls ist dieser Begriff nicht zu sehr wörtlich zu nehmen - d.h. auch Dinge, die üblicherweise nicht mit einem Besen gereinigt werden, sind nicht automatisch raus - aber irgendwie dann doch, weil "grobe Verschmutzung" wohl so etwas wie "eine greifbare Menge Dreck" (meine eigene Interpretation dieses Geschwurbels) bedeuten soll, also ist der Zustand der Fenster nicht teil von "besenrein". Das wird sich wohl auch auf Wasserflecken (wo auch immer die sein mögen) übertragen lassen, wahrscheinlich auch auf verschmutzte Fugen und bei den Heizkörpern wäre ich auch nicht so sicher. Und auf einmal ist ziemlich fraglich, was die Mieterin eigentlich falsch gemacht hat.

Wenn der Ärger groß ist, hätte ich wenig Bedenken, die Reinigung gegen die Kaution aufzurechnen. Nicht weil ich besonders überzeugt wäre, dass das richtig ist, sondern weil die allgemeine Bereitschaft, sich wegen eines kleinen dreistelligen Betrags zu streiten, bei den meisten Leuten nicht wahnsinnig groß ist, und genau das der Sinn der Kaution ist.
 
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #8
dabescht

dabescht

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.10.2012
Beiträge
380
Zustimmungen
166
Als vielleicht etwas risikofreudiger/abgezockteter Mensch als der Durchschnitt zieh ich für sowas gerne Mal ein paar Hunderter ab. (deshalb nur auch Barkaution wo ich die Finger drauf hab)
Das Prozesskostenrisiko wollte bei mir noch kein EX-Mieter eingehen.
 
  • Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? Beitrag #9
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.864
Zustimmungen
2.106
Hallo dabescht ,
deiner Aussage muß ich leider widersprechen .
Die Mieter, die Mitglied im Mieterverein sind, werden oft von den Anwälten oder Mitarbeitern des Mietervereins falsch beraten manchmal sogar aufgehetzt .
Da wird dann , weil eine Rechtsschutzversicherung besteht, für wenige Euro geklagt.
Nach dem Motto, wenn mich das nichts kostet, freue ich mich über jeden einzelnen Euro den ich von der Kaution zurückbekomme .
Grüße
Immodream
 
Thema:

Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen?

Verdreckte Wohnung hinterlassen - Reinigung von Kaution abziehen? - Ähnliche Themen

Schäden bei Mieterauszug: Hallo, wir haben aktuell Mieterwechsel und haben bei der Abnahme des Hauses einige Mängel / Schäden feststellen dürfen. Diese müssen (versiffte...
Pflicht zu Schönheitsreparaturen, Instandhaltung und -setzung, ggf. Renovierung bei Auszug?: Hallo an alle Vermieter, ich habe eine Frage zu den Bedingungen eines Mietvertrags mit folgendem Daten. Muss der Mieter oder Vermieter...
Reinigung und Entfernung von Unkraut auf dem PKW-Stellplatz: Vermieter und Mieter sind Vertragspartner eines Mietvertrags über eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus (3 Wohnungen / Vermieter wohnt selbst in...
Vertragstext => Konsequenzen?: Hallo Zusammen, Mieter hat zum 31.08.2019 gekündigt, eingezogen war er am 01.09.2015. Wohnung war komplett renoviert bei Übergabe an den Mieter...
Schönheitsreparaturen beim Auszug: Die Neubauwohnung ist seit 4 Jahren vermietet. Jetzt möchte die Mieterin ausziehen. In Mietvertrag steht folgendes (Mietvertrag von Haus&Grund)...
Oben