Verfaulte Bäume

Diskutiere Verfaulte Bäume im Gartenpflege Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Forum, ich vermiete ein Mehrfamilienhaus und habe den Garten hinter dem Haus in aufgeteilter Form den individuellen Mietern zur Nutzung zur...

  1. #1 dasistkunst, 12.01.2018
    dasistkunst

    dasistkunst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich vermiete ein Mehrfamilienhaus und habe den Garten hinter dem Haus in aufgeteilter Form den individuellen Mietern zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Diese nutzen diese Gärten seit knapp 10 Jahren.
    Nun ist ein Baum im letzten Sturm in einem Garten auf den nebenstehenden Garten umgestürzt. Kein Sachschaden, ich wurde nur gebeten, mich zu kümmern.

    Anlässlich der Anreise des Entsorgungsteams, habe ich mich dazu entschlossen, den Baumbestand des Nachbargartens zu entfernen (allesamt Zypressen mit einem Durchmesser <=40cm), einer der Bäume war am Stamm angefault. Also nicht nur diesen Baum, sondern profilaktisch auch die gesunden Bäume und so auch den gesamten Sichtschutz zum Haus. Die Höhe der Bäume (ca. 7m) hatten die anderen Mieter im 1.OG und EG schon mangels Lichteinfall in die Wohnräume gestört und ich will auch künftig keine Probleme mit den Bäumen.

    Der Mieter hat sodann Fotos von den zersägten Stämmen und den Stümpfen gemacht und herausgefunden, dass - entgegen meiner Aussagen - alle Bäume (mit Ausnahme des morschen Kandidaten) gesund waren.
    Ich habe den Garten zur Nutzung überlassen und über die Jahre auch geduldet, allerdings erscheint dieser nicht vertraglich als Mietposition. Auch über die Pflege ist nichts vereinbart worden.

    Nun ist der Mieter auf 180, da er nun seiner Meinung nach den Sichtschutz (Privatsphäre) und die Nutzung des Gartens (mangels Schatten) völlig unbegründet verloren hat. Weiter sei das Betreten seines Gartens und eine Fällung von Bäumen, die kein Gefahrenpotential haben, schlichtweg Hausfriedensbruch, da sie s.E. zur Mietsache gehören und der Garten erkennbar eingefriedet - sprich: eingezäunt - ist. Er habe auch das Gestaltungsrecht dieses Gartens.
    Habe ich nicht das Recht Bäume nach eigenem Ermessen zu fällen?

    Danke vorab für eure Meinungen...

    ...und viele Grüße aus Elberfeld.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Verfaulte Bäume. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 12.01.2018
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.275
    Zustimmungen:
    1.874
    Ort:
    München
    Hallo,

    selbstverständlich, denn es sind nicht die Bäume des Mieters und die Bäume hat der Mieter ja auch nicht mitgemietet, hier hat der Mieter nicht im geringsten etwas mitzuschnabeln, wie der Eigentümer die Gärten gestaltet oder die Aussenfassade oder alle Bestandteile die nicht zur Mietsache gehören, ist alleine seine Entscheidung!

    Selbst wenn der Vermieter sich einbildet z. B. die Bäder in der Mietsache zu modernisieren, müsste der Mieter das dulden, schon gar die Fällung von Bäumen in einem Garten der nicht mitvermietet und dem Mieter nur zum Gebrauch und Nutzung überlassen ist.

    Gerne darf der Mieter von seinem ordentlichen Kündigungsrecht mit einer Frist von 3 Monaten gebrauch machen.

    Gruß
    BHShuber
     
    dots und Goldhamster gefällt das.
  4. #3 immobiliensammler, 12.01.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    2.706
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich gebe @BHShuber zwar Recht, was das Entfernen der Bäume generell angeht, das Problem sehe ich aber wirklich in der Art der Durchsetzung, hier "Hausfriedensbruch". Wenn der Garten konkret dem Mieter zugewiesen wurde dann gehört der zur Wohnung und darf m.E. nicht so weiteres vom Vermieter oder von ihm beauftragte Firmen betreten werden.

    Nicht umsonst müssen Arbeiten in der Wohnung ja entsprechend angekündigt werden, gleiches gilt also wohl auch für z.B. Kellerabteile, die zur Wohnung gehören und genauso m.E. auch für den Garten.
     
    dots und Goldhamster gefällt das.
  5. #4 Goldhamster, 12.01.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    547
    Hallo,

    es geht also mal wieder nur um das "Wie".
    Also WIE jemande etwas gemacht, geäußert oder geschrieben hat.

    Somit ist es nichts anderes als hier im Forum, wenn sich die Userinnen anzicken. ".... du hast aber im Post xy mal was ganz anderes geschrieben....zick, zick...."

    Jeder Vermieter hat bestimmt seine eigene Art, dem Mieter klarzumachen wer hier der Topf und wer der Deckel ist.

    Kein "Mietergequike" mag der
    HAMSTER
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.554
    Zustimmungen:
    3.709
    Auch wenn der Stammdurchmesser unter den für diesen Standort geltenden Grenzwerten liegt, muss die Fällung nicht automatisch erlaubt sein. Es gibt auch Baumschutzsatzungen, die auf die Art des Baumes oder seine prägende Wirkung für die Landschaft abstellen. Daher sollte man vor solchen Aktionen besser auf der zuständigen Behörde gefragt haben ...


    Ich kann's mir nicht verkneifen: Hätte man den Mieter nicht angelogen, wäre er von der Aktion wohl nicht begeistert gewesen, aber deutlich weniger angep.... als er es jetzt ist.


    Das ist ein Indiz, bedeutet aber nicht automatisch, dass der Garten nicht doch Teil der Mietsache ist. Das wäre im Einzelfall zu prüfen.


    Der Mieter scheint also offensichtlich die Meinung zu vertreten, dass der Garten Teil der Mietsache ist. Das lässt sich aus der Ferne schlecht beurteilen.


    Da ja nun einmal Fakten geschaffen sind, bleibt wohl nichts anderes übrig, als die nächsten Schritte des Mieters abzuwarten.
     
  7. #6 BHShuber, 12.01.2018
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.275
    Zustimmungen:
    1.874
    Ort:
    München
    Hallo,

    nach den Ausführungen des TE wurde der Garten nur aufgeteilt und zur Nutzung überlassen ohne jegliche vertragliche Zuweisung oder mietvertragliche Regelung.

    Gruß
    BHShuber
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.794
    Zustimmungen:
    895
    ... welches ich bezweifele, sondern: der Garten könnte bestenfalls, falls im MV vereinbart, zur Mietsache gehören.
     
    dots gefällt das.
  9. #8 Papabär, 12.01.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.870
    Zustimmungen:
    1.544
    Ort:
    Berlin
    Eine mietvertragliche Regelung kann auch mündlich - oder gar konkludentes Handeln - geschlossen werden. Die Frage wäre, wer was wie beweisen kann.


    Really? Ich meine, von energetischen Modernisierungen mal abgesehen ... glaubst Du das was Du da schreibst wirklich?
     
  10. #9 BHShuber, 12.01.2018
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.275
    Zustimmungen:
    1.874
    Ort:
    München
  11. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    85
    Stimmt - aber TE schrieb "Grüße aus Elberfeld" und das gehört zu Wuppertal und dort hat es keine Baumschutzsatzung. OK, muss nicht jeder wissen :005sonst:.
     
    Andres und dots gefällt das.
  12. #11 dasistkunst, 14.01.2018
    dasistkunst

    dasistkunst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    und zunächst mal ein Dankeschön an alle, die hier Ihre Eindrücke zur Situation niedergeschrieben haben.

    Gestern war ein Termin mit dem Mieter am Garten. Da ich schon jemand mit dem Abtransport des Holzes am Vortag beauftragt hatte, waren natürlich nur noch die Stümpfe zur gemeinsamen Ansicht da. Ich wollte ihm da auch keine Angriffsfläche bieten. Der Garten war nun sauber und befreit von allem Schnitt.

    Der Mieter meinte nur, was er denn nun mit mir begutachten sollte - nun "sei die Leiche ja weg und das Mordmotiv nicht mehr nachvollziehbar". Somit sei eine Beweisführung meinerseits ja unmöglich geworden. Er erklärte nunmehr, man werde sich Rat einholen und sich dann schriftlich melden - detaillierte Bilder hätte er ja schon. Er würde das aber sicherlich nicht einfach so hinnehmen. Als ich ihn daraufhin fragte, was er denn nun von mir wolle, wiederholte er nur knapp, dass er sich nur schriftlich dazu äussern werde.

    Also kann ich hier wohl nur abwarten.

    Viele Grüße aus Elberfeld.
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.794
    Zustimmungen:
    895
    ... und für das nächste Treffen zwei Flaschen Bier bereit halten.
     
    dots gefällt das.
  14. #13 BHShuber, 15.01.2018
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.275
    Zustimmungen:
    1.874
    Ort:
    München
    Hallo,

    und wie schon so oft zwischen Mieter und Vermieter wird das eines kümmerlichen Tages kein Thema mehr sein, weil der Mieter von wem auch immer er sich hier Rat einholen möchte erfahren hat, dass ihn das einen feuchten Kehricht angeht.

    So male man ein schwarzes Kreuz in den Kalender und hole diesen hervor wenn mal wieder von Seiten des Mieters eine Forderung kommt oder er was haben möchte, Papier ist geduldig.

    Gruß
    BHShuber
     
  15. #14 btrudos, 27.02.2018
    btrudos

    btrudos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Sehe ich genauso! ;-)
     
    BHShuber gefällt das.
  16. #15 MichiBonny, 27.03.2018
    MichiBonny

    MichiBonny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    :D
    Ja, oder mal nen schönen Rotwein ;)
     
Thema:

Verfaulte Bäume

Die Seite wird geladen...

Verfaulte Bäume - Ähnliche Themen

  1. Bäume schädigen Bausubstanz

    Bäume schädigen Bausubstanz: Hallo an Alle, wir haben eine Wohnung in einer WEG gekauft welche vermietet ist. Die Wohnungen sind eher reihenhausartig nebeneinander...
  2. Pflegekosten für Baum auf Grenze

    Pflegekosten für Baum auf Grenze: Hallo Forum, wir haben eine 200 Jahre alte Eiche auf der Grenze zu unseren Nachbarn, die unter Naturschutz steht. Die Nachbarn haben uns jetzt...
  3. Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?

    Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?: Wir haben auf einem Grundstück 4 Nadelbäume. Höhe ca. 10 m und die sollen weg. Wie macht ihr das ? Wie sind eure Erfahrungen ? Gibt es Leute die...
  4. Baum vor Fenster

    Baum vor Fenster: Wir haben eine Eigentumswohnung in einem Hochhaus, in der ein riesiger Baum vor dem Fenster viel Licht in drei Zimmern wegnimmt. In den Wohnungen...
  5. Bäume auf vermietetem Garten fällen lassen

    Bäume auf vermietetem Garten fällen lassen: Hallo, wir haben ein Mehrfamilienhaus gekauft, das vollständig vermietet ist. In einem Gartenanteil eines Mieters stehen zwei etwa 12m hohe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden