Vergleichsmieten Potsdam Waldstadt II

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Rena, 29.04.2013.

  1. Rena

    Rena Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu in der Runde. Wer kann mir mit Verlgleichsmieten für Wohnungen in Potsdam, Waldstadt II helfen: 3-Zimmer-Wohnung, 61,54 qm? Die Miete für die betreffende Wohnung wurde von den Voreigentümern nicht regelmäßig erhöht und ist in den letzten 10 Jahren gleich geblieben. Auf unser Mieterhöhungsschreiben hin und eine freundliche Erinnerung, daran, dass die Zustimmung noch nicht eingetroffen sei und wir auch sonst noch nichts gehört hätten, hat unsere Mieterin mit dem Gang zum Mieterschutzbund geantwortet. Nun möchten wir die Mieterhöhung über drei Vergleichsmieten durchsetzen. Wir benötigen Vergleichsmieten ab 385,00€.
    Danke für Eure Hilfe, Rena
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Schau doch in die öffentlichen Inserate online. Da wirst Du sicherlich etwas finden.
     
  4. #3 Binsche, 30.04.2013
    Binsche

    Binsche Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, das gleiche Problem habe wir z.Zt. auch, es gibt keinen Mietspiegel und die Vergleichsmieten sind ja nicht die aktuellen Mietpreise, sondern die über einen Zeitraum von 4 Jahren. Ich weiß leider auch nicht, wie man die ermitteln kann. Unsere Mieterin geht auch gleich zum Mieterverein. Ich hoffe das uns hier jemand weiterhelfen kann.
    Beste Grüße
     
  5. Rena

    Rena Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vergleichsmieten: Kontakte zu anderen Vermietern wären eine große Hilfe

    Das Problem ist, dass ein Mietspiegel durch die sehr niedrigen Mieten der "alten" Mietverträge keineswegs die aktuelle Entwicklung spiegelt, sondern dass die Mietspiegel-Mieten mitunter weit unter dem liegen, was man selbst unter Einhaltung der 20%-Kappungsgrenze verlangen könnte. Man ist hier wirklich auf die Solidarität unter Vermietern angewiesen. Wir hatten übrigens Preise aus dem "Immoscout" als Beleg für die derzeitige Entwicklung angegeben und lagen mit unserem Erhöhungsverlangen noch erheblich unter den inserierten Preisen. Der Mieterbund hat das Verlangen verrissen, obwohl wir 20% noch nicht einmal voll ausgeschöpft hatten. Die darauffolgende Rücksprache mit einem Rechtsanwalt ergab, dass inserierte Mietpreise vor Gericht keinen Bestand hätten, da es sich hier um Angebote handele und nicht um tatsächlich gezahlte Mieten. Da nützt es uns wenig, dass diese Mieten dann vermutlich letztendlich bezahlt werden oder jemand anderes die Wohnung zu diesem Preis erhält. Auf jeden Fall danke für die Antwort. Jeder, der sich zu diesem Anliegen konstruktiv äußert, sei herzlich bedankt. Nur so kommen wir weiter. Vielleicht kennt ja auch jemand jemanden, der in Waldstadt II eine oder mehrere solcher Wohnungen hat und stellt netterweise den Kontakt her. Jede Hilfe ist willkommen und wird gerne mit "Leidensgenossen" :-) geteilt. Ich recherchiere auch weiter. Grüße, Rena
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Das ist mir neu. Ich hoffe, dass Ihr jemanden findet.
     
  7. #6 lostcontrol, 30.04.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    woher bekommst du denn die vergleichsmieten dass du weisst dass die aus einem zeitraum von 4 jahren sind?
     
  8. #7 lostcontrol, 30.04.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    meines wissens gibt der mietspiegel die preise aus den neuvermietungen der letzten 2 jahre wieder - so weit weg von der realität kann das also eigentlich nicht sein, es sei denn bei euch hätte es so gewaltige sprünge gemacht.

    "verlangen" kann man übrigens immer alles mögliche - nur ob man's bekommt ist die andere frage.

    auf die würde ich mich nicht verlassen - je nach marktlage wird da der eine oder andere auch zusehen dass er besser wegkommt.

    ich glaube du siehst das falsch.
    zum einen wird auch hier immer wieder geraten wenn man nicht recht weiss wie hoch man die miete ansetzen soll, es doch einfach mal mit einer hohen miete zu versuchen - wenn sich niemand meldet kann man immernoch runtergehen. viele dieser wohnungen gehen also NICHT für den preis weg für den sie inseriert werden, so einiges von diesen angeboten sind tatsächlich versuchsballons.
    zum anderen müsste der mietspiegel so oder so im normalfall (also von steigenden mieten ausgehend - mieten können ja auch fallen bei schlechter marktlage) unter dem liegen, was der schnitt bei immoscout und ähnlichen portalen ist, da der mietspiegel sich ja aus den neuvermietungen der letzten 2 jahren errechnet.

    habt ihr denn schon mal auf dem rathaus gefragt was die dazu sagen?
    bei uns gibt es auch keinen offiziellen mietspiegel, aber das rathaus sagt dazu ganz offiziell (und gibt das auch schriftlich so raus) dass der mietspiegel der nächsten kreisstadt abzüglich 10% gültig wäre.

    aber ehrlich gesagt frage ich mich sowieso woher diese zahlen kommen, vielleicht weiss das ja jemand.
    wir vermieten jetzt schon 3 generationen lang (bzw. so lange habe ich halt die unterlagen vorliegen) und noch nie hat bei uns jemand nachgefragt wieviel miete wir denn so verlangen (ausser den miet-interessenten natürlich).
    das finanzamt kennt natürlich die zahlen, rechnet aber sicherlich keine quadratmeterpreise aus, zumal es mir neu wäre dass das finanzamt die grösse der wohnungen kennt.
     
  9. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Es sind in der Tat Werte aus Umfragen bei Mietern und Vermietern. Keine Ahnung wieviel Personen da befragt werden, aber wenn man bedenkt, dass nur durch ein paar wenige Tausend Personen bei uns die Einschaltquoten errechnet werden und sich dadurch richtiger Schrott auf ewig im Fernsehen hält..............
     
  10. #9 lostcontrol, 30.04.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wurdest du schon mal befragt?
    ich nicht. und ich kenne auch niemanden.
     
  11. #10 Kitzblitz, 30.04.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rena,

    da hat der Mieterbund ausnahmsweise mal Recht - doch da ihr die 20% Kappungsgrenze mit eurem ersten Mieterhöhungsverlangen nicht ausgenutzt habt, würde ich mit dem nächsten - dann hoffentlich richtig begründetem Mieterhöhungsverlangen - den vollen Rahmen ausschöpfen. Diese Lektion würde ich dem Mieter dann nicht ersparen. Womit natürlich der Mieterbund seinem Mitglied einen Bärendienst erwiesen hat.

    An deiner Stelle würde ich wie folgt vorgehen.

    Mind. 5 Online-Vermietinserate heraussuchen, die ungefähr mit deiner Wohnung vergleichbar sind. Die kopierst du die einfach aus den Portalen raus (Druckfunktion benutzen über einen PDF-Konverter drucken und abspeichern) - wenn du Tusche und Papier verschwenden willst, kanns du sie natürlich auch ausdrucken.

    Wenn die Inserate gelöscht sind, kannst du davon ausgehen, dass die Wohnungen wieder vermietet worden sind. Dann den Vermieter oder Makler anrufen und die tatsächlich vereinbarte Miete erfragen. Das dauert zwar etwas, führt aber sicher zum Ziel.

    Warum 5 heraussuchen ? - Nun es könnte sein, dass du von einem Vermieter keine Auskunft erhälst oder eine Wohnung nicht als Vergleichswohnung anerkannt werden kann - statt der notwendigen 3 Wohnungen kannst du natürlich für die Begründung auch 4 oder 5 Wohnungen benennen. Das ist sicherer.

    Viel Glück.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  12. #11 lostcontrol, 30.04.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    was macht dich da so sicher dass der vermieter oder makler überhaupt antwort gibt?
    ich würd's nicht tun.
     
  13. #12 Kitzblitz, 30.04.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    ... dich wird RENA wohl auch eher nicht fragen ! ;)

    Versuch mach kluch !

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich

    ... du kannst aber gerne einen besseren Vorschlag machen.
     
  14. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich wurde auch noch nie befragt, was auch nicht verwunderlich ist. Hab schliesslich auch noch nie im Lotto gewonnen.
    Aber wenn du Zeit und Lust hast, dann kannst du dir den link mal anschaun.

    http://www.bmvbs.de/cae/servlet/co...hinweise-zur-erstellung-von-mietspiegeln.pdf

    Ich würds tun, denn vielleicht hilft mir das ja auch mal weiter. Wobei ich Makler sicher nicht befragen würde, denn 1. dürfen die vermutlich gar nicht antworten und 2. ist das für die nach Mietvertragsabschluss gegessen.
     
  15. #14 Martens, 01.05.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Also mal von Anfang an.

    Es gibt für Potsdam einen Mietspiegel. Wem dessen Höhe nicht gefällt, bitte, aber das ist die Basis für Mieterhöhungen und in vielen Gemeinden wären die Eigentümer froh, wenn sie nur einen hätten.
    Mieterhöhungsverlangen haben sich also zuerst am Mietspiegel zu orientieren, Abweichungen sind vom Vermieter zu begründen, was in der Praxis sehr schwer fällt und dem Einzeleigentümer unmöglich sein wird.

    Ich kenne Waldstadt II vom äußeren Ansehen, das ist nicht unbedingt die Gegend für tolle Mieterträge, da wohnen eher einfache Leute, oder? Der Ursprungsbeitrag liest sich so, als hätte da jemand eine Investition auf Grund von angeblichen Mieterhöhungspotentialen getätigt (ich sag nur Maklerversprechen), die sich jetzt nicht realisieren lassen. Man möge mich korrigieren.

    Und für's Protokoll: Ich bin vor ein paar Jahren in Berlin in zwei aufeinanderfolgenden Perioden für die Datenerhebung des Mietspiegels zu und in meiner Privatwohnung befragt worden. Es ist doch gelinde gesagt abwegig, das System Mietspiegel in Frage zu stellen, nur weil man niemanden kenne...
    Außerdem: Jetzt kennt Ihr ja jemanden. :)

    Christian Martens
     
  16. #15 lostcontrol, 01.05.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich hab das system garnicht in frage gestellt, ich wusste ja bis dato nicht mal wie die daten überhaupt erhoben werden.
     
  17. #16 Kitzblitz, 01.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin davon ausgegangen, dass der TE solche Basics bereits erfolglos recherchiert hatte. Mit Mietspiegel sieht die Sache gleich ganz anders aus.

    Link zum Mietspiegel:
    http://www.potsdam.de/cms/dokumente...ietspiegel 2012-Veröffentlichung Internet.pdf

    Wenn ich mir die Mietspannen so anschaue, liegen die angedachten 6,25 EUR/qm in der Spanne für vollausgestattete / vollsanierte Wohnungen ab Bj. 1991. Selbst die Einordnung innerhalb der angegebenen Spannen ist mit einem Punktesystem möglich. Der Mietspiegel ist so ausführlich gemacht, dass die Wohnung des TE's dort sicher ganz gut einzuordnen ist, so dass doch alles klar wäre - wenn nicht, hüllen wir das Deckmäntelchen des Schweigens über das Ansinnen.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  18. #17 Martens, 01.05.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Ulrich,

    die Waldstadt II ist sogar in Wikipedia erwähnt, es ist eine Plattensiedlung aus späten Ost-Zeiten, in der Nachwendezeit saniert und ergänzt durch ein paar Nachwendehäuser.

    Außerdem wurde ja nach Vergleichswohnungen mit Mieten ab 385 Euro gefragt, also mit Mieten oberhalb der erfaßten Spanne...

    Christian Martens
     
  19. #18 Kitzblitz, 01.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Rent a shark !!!

    Hallo Christian,

    ich hatte hinter dem TE einen ganz normal tickenden und verzweifelten Vermieter vermutet, der nicht weiß, wie er eine Mieterhöhung haltbar hinkriegt !

    Die Bezeichnung "Waldstadt II" ist sicher für Leute aus dem Berliner Umfeld ein Begriff. Ich hatte da nur einen Stadtteil hinter vermutet. Wegen der angedachten Miethöhe von ca. 6,25 EUR/qm hatte ich auch eher an ein neueres oder vollsaniertes Gebäude gedacht. Es lagen zum Gebäude und zur Wohnung selbst ja keine weiteren Informationen vor.

    Bei einer Plattenbausiedlung wäre die Einstufung im Mietspiegel natürlich ein paar Zeilen höher zu machen - bei deutlich niedrigerem Mietzins. Ein sanierter Plattenbau hat sicher kaum mehr Wohnqualität als ein unsanierter - nur die Betriebskosten sind wegen der Wärmedämmungen geringer.

    So ist es natürlich ganz i.O., dass der Mieterverein den TE in die Schranken gewiesen hat.

    Und weil man ja so gern OT schreibt, hätte ich zur allgemeinen Unterhaltung noch etwas beizutragen.

    Auf der Suche nach einer Begriffserklärung für "Miet-Hai" bin ich auf eine lustige Definition gestoßen:
    Miet-Hai

    Damit's hier noch etwas Farbe reinkommt auch gleich das passende Foto von der verlinkten Seite:

    [​IMG]

    Nun hat die liebe Seele wieder Frieden.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  20. #19 Martens, 01.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Wenn ich nicht so dicht dabei wohnen würde, hätte ich das ja auch nicht unbedingt gewußt. :)

    Man muß zur Ehrenrettung der ehem. volkseigenen Bausubstanz sagen, daß man da schon ganz ordentlich wohnen kann und diese Wohngebiete mit der Sanierung in den 90ern auch recht ansprechend geworden sind. Es sind und bleiben aber natürlich Quartiere für "die Menschen da draußen", ergo einfach.
    Platte ist übrigens keine Erfindung des Ostens, die gibt es im Westen genauso...

    Christian Martens
     
  21. Rena

    Rena Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo zusammen,
    danke für die vielen Beiträge. Natürlich habe ich die Sache schon vorher recherchiert. Es ging mir um Verlgeichsmieten. Der Mietspiegel wurde ebenfalls vor meiner Meldung auf diesem Forum studiert. Aber es bleibt dabei: der Potsdamer Mietspiegel hinkt hinter den tatsächlich gezahlten Mieten teilweise erheblich hinterher. Dass der Potsdamer Mietspiegel auf den Neu-Vermietungspreisen der letzten 2 Jahre beruhen soll, klingt in meinen Ohren wenig glaubwürdig, das mag sogar im Mietspiegel selber stehen. Ich kann es nicht glauben. Den Vorschlag von Ulrich fand ich gut. Man kann es ja mal versuchen. (Gruß ins Ländle und danke dafür :-.)) Außerdem habe ich inzwischen tatsächlich schon zwei passende Vergleichsmieten erhalten (durch den guten alten Freundeskreis :-)). Diese beiden Mieten haben sogar noch eine Mieterhöhungsmöglichkeit nach §558, d.h. die betreffenden Mieten werden schon einige Jahre gezahlt gezahlt.
    Es wäre schon eine gute Sache, wenn es ein Verlgeichsmieten-Portal gäbe, das ein idealistischer Internet-Spezialist einrichten würde, und wo die Vermieter ganz gezielt bezüglich Verlgeichsmieten in Kontakt treten könnten. Wenn ich mich mit so etwas auskennen würde, gäb's das schon. Es geht ja nicht darum, seinen Mietern das Leben schwer zu machen. Wir haben etliche Mieter, mit denen wir prima klar kommen, und alle haben sind zufrieden. Und wir erhöhen auch nicht dauernd die Mieten. Das nur zum Thema Miet-Hai :-). Nur diese eine Partei macht gerne Ärger. Da gebe ich nicht so schnell auf. Und für solche Fälle wäre eine Vermieter-Gemeinde, die Fakten austauscht (wie z.B. Verlgeichsmieten) im Internet prima. Man könnte ja in Kontakt kommen und dann die Daten per Mail austauschen (Datenschutz). Na, genug, nochmals vielen Dank für Eure Beiträge und Diskussionen. Ich werde es jetzt mal mit Ulrichs Tipp versuchen. Liebe Grüße, Rena
     
Thema: Vergleichsmieten Potsdam Waldstadt II
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Potsdam-Waldstadt I Mietspiegel

    ,
  2. mieterverein potsdam waldstadt

    ,
  3. hilfe welche vermieter gibt es in potsdam

    ,
  4. muss eine indexmieterhöhung voll ausgeschöpft werden,
  5. mieterhöhung 558 bgb potsdam,
  6. mietspiegel potsdam waldstadt 1,
  7. mietspiegel potsdam,
  8. potsdam waldstadt mietspiegel gewerbe,
  9. freundliche erinnerung zur zustimmung mieterhöhung
Die Seite wird geladen...

Vergleichsmieten Potsdam Waldstadt II - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete

    Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete: Hallo, ich habe vor 2 Jahren ein älteres MFH (3 Mietparteien) gekauft. Die Wohnungen im EG (Mietvertrag von 2011) und DG (Mietvertrag von 2010)...
  2. Mieterhöhung immer nur bis zur Vergleichsmiete?

    Mieterhöhung immer nur bis zur Vergleichsmiete?: Kann eine Mieterhöhung zwingend immer nur bis maximal zur ortsüblichen Vergleichsmiete (=Mietspiegel) erfolgen? Das würde ja bedeuten dass...
  3. Keine Vermietung an Empfänger von ALG II

    Keine Vermietung an Empfänger von ALG II: Hi, Nach ziemlichen Problemen mit Harz 4 Empfängern - an der auch die zuständigen Behörden nicht unbeteiligt waren, habe ich mich entschieden,...
  4. Grundsteuerposse Teil II

    Grundsteuerposse Teil II: So langsam glaub ich ja, ich muss in einem früheren Leben irgendwas verbrochen haben. erst verliehrt die Eintracht 4:5 gegen den Gratulieronkel...
  5. Wärmemengenzähler VoluMess II, Heizkostenabrechnung

    Wärmemengenzähler VoluMess II, Heizkostenabrechnung: Guten Tag, ich bin relativ neu hier im Forum und auch als Vermieter somit sind das meine ersten Schritte in diesem Gebiet...genau gesagt seit...