Vergütung für Tätigkeiten eines Verwalters ohne Bestellung

Diskutiere Vergütung für Tätigkeiten eines Verwalters ohne Bestellung im WEG-Verwaltung Forum im Bereich Wohnungseigentum; hallo Leute, ich bin Mehrheitseigentümer in einem Mehrfamilienhaus ich hab 4 WE und es gibt noch 2 Miteigentümer mit je 1 WE, also insgesamt 6...

  1. suny

    suny Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    hallo Leute,
    ich bin Mehrheitseigentümer in einem Mehrfamilienhaus ich hab 4 WE und es gibt noch 2 Miteigentümer mit je 1 WE, also insgesamt 6 WE.
    Ich mache seit Jahren einen quasi Verwalterjob für diese kleine sog. Selbstverwaltete WEG und will ab sofort für meine Leistung vergütet werden.
    von der Wahl zum vollwertigen Verwalter hat man mir hier im Forum abgeraten, weil mir das notwendige Know How im speziellen fehlt, ich scheitere an gesetzlichen und rechtlichen Formalien.
    Allerdings sind die anderen Miteigentümer mit meiner Leistung zufrieden....nur bezahlen wollen sie nix.

    Warum kann ich nicht am Ende des Jahes meine Leistungen der WEG in Rechnung stellen, wie jeder andere Dienstleister oder Handwerker auch?

    hat noch jemand ne Idee?:unsicher038:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 09.10.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.691
    Zustimmungen:
    174
    Natürlich darfst Du eine Rechnung stellen.
    Und wenn die Miteigentümer auf der nächsten Versammlung beschließen diese zu bezahlen dann ist auch alles i.O.

    Nur, Du darfst nicht einfach eine Rechnung stellen und Dir das Geld selbst überweisen, denn Du hast weder einen Vertrag mit der WEG noch von dieser einen entgeldlichen Auftrag erhalten.
     
  4. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    NRW
    dann, sprich mit den anderen und nenne denen die Höhe deiner Leistung, bzw. kann ja auch ein Verwalter eingesetzt werden.
    .
    2/3 von deinen Aufwendungen gehen ja zu deinen Lasten.

    Beim Finanzamt wäre das als "sonstige selbständige Tätigkeit" auch zu versteuern:

    Quelle: Hausverwaltung – Wikipedia
     
  5. suny

    suny Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Soll wohl heißen ich muss bis zur nächsten ETV im Sommer 215 warten? Das ist doch schon wieder so eine Formalie, ich hab 4 Stimmen von 6.
    Was soll denn da schief gehen? :huepfend009:
    Ich meine diese ganze Abstimmerei ist doch in diesem Fall eine Farce.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    1.742
    Nein, du hast 0 Stimmen von 2.
     
  7. suny

    suny Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    soll heißen, dass ich bei allen Entscheidungen bezüglich meiner eigenen Vergütung egal was ich dafür gemacht hab kein Stimmrecht habe und somit keinen Anspruch auf Vergütung?
    Für die Bezahlung anderer Dienstleister und Handwerker trifft das widerum nicht zu, die kann ich durchaus vom WEG- Konto bezahlen, richtig? mach ich auf alle Fälle seit Jahren.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    1.742
    Lesen musst du bitte noch selbst. Das wurde in einem deiner anderen Themen bereits mehr als deutlich erklärt.


    Auch hier darfst du nicht einfach so freihändig verfügen. Sofern du die Grenzen von § 27 Abs. 1 WEG überschreitest, ist eine Beschlussfassung erforderlich. Und wieder einmal kann man nur feststellen: Dir fehlt die Kompetenz, um eine WEG verwalten zu können.
     
  9. #8 PHinske, 11.10.2014
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    90
    Ich glaube auch nicht, dass ihr ein WEG-Konto habt.
    Gemeint: Ein Konto, das auf die Eigentümergemeinschaft lautet.

    DAS bekommt die WEG nämlich nur, wenn die Bestellung zum Verwalter nachgewiesen wird.

    § 27 Abs. 5 Satz 1 WEG: "Der Verwalter ist verpflichtet, eingenommene Gelder von seinem Vermögen gesondert zu halten."

    Ein Verstoß dagegen zeugt ebenfalls von nicht ordnungsgemäßer Verwaltung.

    Eigentlich müsstest du nur mit den beiden anderen Eigentümern ein Ernvernehmen erzielen, wieviel Geld sie dir für deine Arbeit in die Hand zu drücken bereit sind.
    Das ist es doch, was du willst?
    Funktionieren könnte das allerdings nur im Einvernehmen und nicht als Beschluss des Mehrfacheigentümers.

    MfG PHinske
     
  10. #9 suny, 13.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2014
    suny

    suny Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    okay, danke....
    ich hab nie behauptet eine ordnungsgemäße Verwaltung nach WEG-Recht zu machen.

    ...und doch seit dem 1.1.2014 gibt es ein Konto, welches auf die Eigentümergemeinschaft läuft, zuvor 13 Jahre ohne dieses Konto.
    Ich musste der Bank dafür lediglich eine Vollmacht vorlegen, da ich ja auch irgendwie kein Verwalter bin....:unsicher011:
    ...pffff
     
Thema:

Vergütung für Tätigkeiten eines Verwalters ohne Bestellung

Die Seite wird geladen...

Vergütung für Tätigkeiten eines Verwalters ohne Bestellung - Ähnliche Themen

  1. Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen

    Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen: Hallo zusammen, unsere WEG braucht in 2018 3 neue Verbrauchsausweise (3 einzelnen baugleiche Häuser mit einem gemeinsamen Gasbrenner)....
  2. Verwaltung vergisst Hausgeld einzuziehen

    Verwaltung vergisst Hausgeld einzuziehen: Hallo, Mitte 2015 bin ich durch Erwerb einer ETW in eine ETG eingetreten und die Hausverwaltung hat trotz mehrfacher Nachfrage meinerseits kein...
  3. MFH in ETWs aufgeteilt, Bestellung einer Hausverwaltung?!?

    MFH in ETWs aufgeteilt, Bestellung einer Hausverwaltung?!?: Hallo liebe "Vermieter-Forum"-Gemeinde, zunächst ein großes Lob von mir für die tollen Beiträge und Hilfestellungen der unterschiedlichen Nutzer...
  4. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...
  5. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...