Verjährung NK-Abrechnung

Diskutiere Verjährung NK-Abrechnung im Fristen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, vermutlich kenne ich die Antwort, aber ich frag dennoch falls ich etwas übersehen habe. Ich habe vergessen (ja, mein ich...
Lucky Strike

Lucky Strike

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.12.2013
Beiträge
186
Zustimmungen
98
Hallo zusammen,

vermutlich kenne ich die Antwort, aber ich frag dennoch falls ich etwas übersehen habe.

Ich habe vergessen (ja, mein ich wirklich ernst) meinem M die NK-Abrechnung für die Abrechnungsperiode 01.04.2020 - 31.03.2021 zu schicken...hab die Unterlagen letztes Jahr erstellt und gerade unter einem anderen Stapel auf dem Schreibtisch gefunden, Nachzahlung war nicht unerheblich. Die Frist für die Zustellung endete am 31.03.22, korrekt? Damit wäre das Kind in den Brunnen gefallen, eigenes Versäumnis ohne wichtige Gründe. Einfach nur verpennt...

Ist die Abrechnung nun komplett "ungültig" oder greift dennoch die Verjährung?

Ich werde die Abrechnung der Ordnung halber jetzt zustellen. Wenn sie nun ungültig ist, dann überlasse ich dem M die Entscheidung einer Zahlung. Für eigene Blödheit steh ich auch gerade...

Mein Kopf sucht gerade die Tischkante...freu mich dennoch über Rückmeldungen.
 
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
200
Zustimmungen
136
Ist die Abrechnung nun komplett "ungültig" oder greift dennoch die Verjährung?
Ich bin mir nicht ganz sicher, was du mit ungültig meinst 🤔. Aber ja, nach allem, was ich weiß, ist die Pflicht des Mieters, eine Nachzahlung zu leisten, wegen der nicht fristgerechten Zustellung erloschen. Allerdings nicht deine Pflicht, ihm die Abrechnung zuzustellen (und ein Guthaben müsstest du auch noch zurückzahlen).

Es gibt aber keine Pflicht deinerseits, ihn auf diesen Umstand hinzuweisen. Vielleicht weiß er das gar nicht und zahlt anstandslos. Oder er weiß es, euer Mietverhältnis ist aber gut und er zahlt trotzdem. Ich habe von meinem Exvermieter mindestens die Hälfte aller Abrechnungen zu spät bekommen und dennoch gezahlt.

Also, schick raus und hoffe auf das Beste! Ansonsten verbuch es als Lehrgeld und mach dir für nächstes Mal eine Erinnerung in deinen Kalender.
 
Lucky Strike

Lucky Strike

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
03.12.2013
Beiträge
186
Zustimmungen
98
@Ino75 Danke für Deine Rückmeldung 👍

Es gibt aber keine Pflicht deinerseits, ihn auf diesen Umstand hinzuweisen. Vielleicht weiß er das gar nicht und zahlt anstandslos. Oder er weiß es, euer Mietverhältnis ist aber gut und er zahlt trotzdem.

Das stimmt, aber ich möchte mich doch gern korrekt verhalten und werde den M auf jeden Fall drauf hinweisen...finde das gehört sich so. Wir haben ein gutes Verhältnis, ich möchte das ungern kippen lassen und etwas auf "gut Glück" versuchen was ich selbst verbockt habe. Wie Du schon sagst...Lehrgeld.
 

FMBerlin

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.08.2013
Beiträge
321
Zustimmungen
160
Seine Rechte muß man (bis auf wenige Ausnahmen) schon selbst kennen und in Anspruch nehmen.
Schicke dem Mieter wie verpflichtet die Abrechnung, aber erwähne darin/dabei keine Zahlungsfrist/Termin. Es ist weder dem Mieter noch dem Vermieter verboten, eine verspätete Nebenkostennachzahlung zu leisten/anzunehmen. Nur erzwingen läßt sie sich nicht mehr.
Wenn ein Vermieter seinen Mieter über dessen Rechte belehren muß, dann steht das ausdrücklich so im Gesetz. Bei der Nebenkostenabrechnung (§556 BGB) ist dies nicht der Fall.
 
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
200
Zustimmungen
136
Das stimmt, aber ich möchte mich doch gern korrekt verhalten und werde den M auf jeden Fall drauf hinweisen...finde das gehört sich so. Wir haben ein gutes Verhältnis, ich möchte das ungern kippen lassen und etwas auf "gut Glück" versuchen was ich selbst verbockt habe. Wie Du schon sagst...Lehrgeld.
Kann ich total nachvollziehen, würde ich auch so machen. Ansonsten hätte ich ein schlechtes Gewissen. Nicht alles, was erlaubt ist, ist aus meiner Sicht auch legitim, und am Ende des Tages bin ich lieber mit mir selbst im Reinen, als die Unwissenheit/Fehler meiner Mitmenschen zu meinem Vorteil auszunutzen. Deswegen habe ich auch die verspäteten Nebenkostenabrechnungen gezahlt. Mein Vermieter hatte die Kosten schließlich tatsächlich, und ich hätte mich einfach schlecht gefühlt, ihn darauf sitzen zu lassen. Auch wenn es seine eigene Schuld gewesen wäre...
 
Thema:

Verjährung NK-Abrechnung

Oben