Verkauf von Erbhaus

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Forum (Facility Management)" wurde erstellt von Guest, 01.06.2008.

  1. Guest

    Guest Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allemiteinander!

    Wäre nett wenn Ihr ein paar Ratschläge für mich parat hättet:

    Meine Großeltern (Ärtze) haben ein Haus in top Lage in einer 60000Einwohnerstadt, mit 1000m2 Grund einen Pool und einen Boskopbaum, eine große Garage. einen Weinkeller in dem mein Opa selber Wein hergestellt welchen er im Garten angebaut hat.
    Das Haus wurde in schätze gerade mal 70zigern gebaut von einem befreundeten Architekten. Repariert wird nur wenn etwas kaputt geht. Immernoch die ersten Bäder und die erste Küche.
    Jetzt ist mein Opa 84Jahre alt und wenn er stirbt zieht meine Oma in ein mondänes Altenheim. Daraufhin bekommen meine vier Tanten plus Mama das Haus vererbt.
    Meine Oma hat sechs Enkel(in) und eine Urenkelin. Mit Großeltern bin ich das einziges Familienmitglied in dieser Stadt.

    ..

    Die Tanten wollen das Haus verkaufen, und zwar ziemlich schnell und ohne großen Aufwand.
    Und das ist meiner Meinung nach "erwachsener" Unsinn. Abgesehen davon das ich da gerne einziehen möchte, aus rein kommerzieller Sicht wäre es doch wichtig erstmal zu renovieren und dann vielleicht verkaufen. Oder das Haus abreissen und mehrere Wohnungen hinbauen und dann vielleicht verkaufen oder vermieten.



    Und wie seht ihr das? :gehtnicht


    MfG
    Guest
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eddy Edwards, 02.06.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Dann kauf es doch von den Tanten!
    Ob es sich lohnt, kann aus der Ferne nicht beurteilt werden. Aber wenn man sich das zutraut und auch entsprechende finanzielle Möglichkeiten hat kann man über ein Grundaufsanierung durchaus nachdenken. Aber raten kann ich dir zumindest von hier aus nichts.
     
  4. #3 lostcontrol, 02.06.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also ich weiss nicht - hier wird doch die haut des bären verteilt, bevor der überhaupt erlegt ist.

    opa ist 84?
    also meine omi ist 95 und (abgesehen von alterstypischen wehwehchen) quietschfidel...

    erstmal erben auch nicht die tanten sondern eben die omi.
    und selbst wenn die dann ins seniorenheim geht, haben die tanten noch lange keine rechte am haus.
    vielleicht will bzw. muss die omi ja auch vermieten, um das seniorenheim bezahlen zu können? schon ein "normaler" heimplatz kostet ja ca. 3.000 € monatlich.
    eher selten dass unsere omis soviel rente kassieren...

    abgesehen davon:

    grundsätzlich würde ich das haus und grundstück erstmal schätzen und (bezüglich der bausubstanz) begutachten lassen. man muss ja wissen wieviel das wert ist und wieviel es kosten würde, es auf den aktuellen stand zu bringen.
    DANN ERST kann man sich mit den tanten übers kaufen oder verkaufen unterhalten.

    hast du denn genug eigenkapital um das haus kaufen zu können?
    bist du denn für die bank kreditwürdig?
     
  5. #4 pragmatiker, 02.06.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    lost control, woher weisst denn du wer hier erbt ?

    gibt es ein testament, erbt der, der als erbe drin steht, die kinder haben allerdings einen pflichtteilsanspruch.

    gibt es kein testament, erbt der ehepartner mit 50%, die kinder teilen sich die anderen 50%.

    häufgiste konstellation: berliner testament (das muss aber auch gemacht worden sein!):
    überlebender ehepartner erbt als vorerbe alles, dann, nach dem tode des 2. partners die abkömmlinge zu gleichen teilen. achtung: auch beim berlier testamten können (müssen und sollten aus moralischen gründen aber nicht) kinder auf ihren pflichtteilsanspruch pochen.
     
  6. Guest

    Guest Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Cool!

    Also rein Kohletechnisch gibts bei meinen Großeltern keine Probleme, das mit dem Altenheim ist alles geregelt.

    Der Wert des Objekts steigt doch quasi immer weiter. Das Grundstück wurde damals für 30.000DM (1000m2) gekauft und ist jetzt ca.300.000€ Wert. Das Haus ist eben nicht so viel Wert da renovierungsbedürftigt. Das Testament sagt, meine Tanten bekommen nach dem Tod des Opas das Haus, meiner Oma ist das dann egal.

    Ich bin Student, glaub nicht das die Bank mir ein Paar Hundertausend leiht.
    Meine Tanten wollen das Geld fürs Haus in ihre Altervorsorge stecken. Aber ist da ein gescheites Haus nicht sinnvoller, als Geld welches von ihrgendwelchen Managern verjubelt werden kann? Außerdem gibts ja noch n Haufen Kinder, an die sollte man auch noch denken.

    Ein guter Geschäfts mein "schwatzt" das meinen Tanten ab, investiert Geld und verkauft es danach mit sattem Gewinn. Ich möchte eben das dieses Potenzial von la Familia genutzt wird.
     
  7. #6 lostcontrol, 02.06.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    weiss ich nicht, haste recht.
    eigentlich wollte ich dazu auch noch 'n zweiten satz schreiben - habs aber vergessen. zudem steht da: "Daraufhin bekommen meine vier Tanten plus Mama das Haus vererbt." Damit wäre das ja geklärt...
     
  8. #7 gr.9846, 02.06.2008
    gr.9846

    gr.9846 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Heutzutage kann man es den Kindern Deiner Großeltern nicht verübeln, dass sie an ihre eigene Altersvorsorge denken! "Die Rente ist sicher" - darauf haben sie gehofft, aber das hilft nicht mehr.

    Zum anderen, eine Gemeinschaft mit fünf Beteiligten bei hohem Revovierungsbedarf des Hauses ist nicht einfach zu handhaben. Vielleicht haben Sie auch nicht den finanziellen Rückhalt um die Revovierungen durchzuführen. Darauf deutet ja auch die Altersabsicherung hin. Vermietung: Du bist Student, könntest Du die ortsübliche Miete aufbringen? Dies spricht aus Sicht Deiner Tanten und Deiner Mutter gegen das Eigentum. Wenn jemand in der Familie bereit ist, das Objekt zu kaufen, dann ist es gut. Es geht dann von fünf Beteiligte in eine Hand über.

    Durch den Verkauf denken sie auch an ihre Kinder. Diese haben dann vielleicht keine Belastungen zu übernehmen (Belastungen durch Darlehen, die durch den Renovierungsstau entstanden sind).
     
  9. #8 lostcontrol, 02.06.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ob der wert des objekts tatsächlich immer weiter steigt würde ich erstmal prüfen.
    die immo-preise sind grad eigentlich ziemlich im keller...
    und dann ist eine sache immer nur soviel wert, wie jemand tatsächlich bereit ist zu zahlen, d.h.: du musst ja erstmal einen käufer finden.

    mit welchem geld willst du denn dann die tanten auszahlen und renovieren?

    man soll sein geld ja auch nicht "irgendwelchen managern" in die hand geben. sinnvoller wäre es, das vernünftig anzulegen.

    ein "gescheites" haus ist eines, dass durchrenoviert, modernisiert und insgesamt gut in schuss ist.
    vergiss nicht: ein haus kostet unablässig geld - wenn man unten fertig ist mit renovieren geht's oben wieder von vorne los.
    im allgemeinen kommt man bei einem eigenheim auch nicht wirklich so viel billiger weg wie bei miete, wenn man's mal umrechnet. die kosten fallen nur nicht so regelmässig an, das kommt immer in dicken brocken, für die man dann die entsprechenden rücklagen bereit haben sollte (was letztendlich bedeutet dass du in gewisser weise auch sowas wie miete zahlen musst, in dem du monatlich etwas auf besagtes rücklagenkonto überweist - es sei denn du hast soviel in der hinterhand, dass du z.b. mal eben ein neues dach bezahlen kannst).

    geld kann man doch auch vererben...
    also mir persönlich wär kohle, die ich verwenden kann wie ich mag, deutlich lieber als ne erbengemeinschaft in der es dann nur streitereien gibt.

    könntest du das haus denn überhaupt halten? mit sämtlichen laufenden kosten?
    ich tippe mal dass das haus deiner beschreibung nach ja schon 200 bis 300 quadratmeter wohnfläche mindestens hat. viel platz zu haben ist 'ne feine sache, die heizkosten dazu leider nicht...

    der gute geschäftsmann hat das geld dafür. du als student vermutlich nicht.
    wenn man sowas durchziehen möchte, muss man erstmal kräftig investieren.
     
  10. Guest

    Guest Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Verdammt! :motzki
     
Thema: Verkauf von Erbhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erbhaus verkaufen

    ,
  2. verkauf erbimmobilie

    ,
  3. erbhaus kaufen

    ,
  4. opa mir haus verkaufen,
  5. kauf einer erbimmobilie,
  6. wert mietshaus,
  7. Wert eines Mietshauses,
  8. verkauf erbwohnung,
  9. mein opa will sein haus an mich verkaufen,
  10. mietshaus erben rücklagenkonto,
  11. erbeigentum verkauf wertsteiigerung,
  12. verkauf von erbimmobilien durch einen,
  13. verkauf von erbimmobilien eines,
  14. erbhaus ärger ohne ende verkaufen,
  15. erbhaus schätzen,
  16. haus von oma vater abkaufen,
  17. wenn eine Erbimmobilie verkauft wird,
  18. Ausbezahlung einer Erbimmobilie,
  19. verkauf.erbimmobilie,
  20. verkauf mietshaus,
  21. vermietetes erbhaus renovieren verkaufen,
  22. erbimmobilie vermieten,
  23. oma im heim haus verkaufen,
  24. oma haus abkaufen,
  25. mietshaus verkauf
Die Seite wird geladen...

Verkauf von Erbhaus - Ähnliche Themen

  1. Was genau muss ich auswählen für den Verkauf?

    Was genau muss ich auswählen für den Verkauf?: Hallo ich bin vor kurzem Vermieterin geworden, weil mein Papa krank ist. Ich würde dieses Objekt verkaufen, aber habe überhaupt keine Ahnung, wie...
  2. Grundstück geerbt - wie am besten verkaufen?

    Grundstück geerbt - wie am besten verkaufen?: Servus, wir haben in der Familie ein Grundstück geerbt. Metropole, über 1.000m² und GFZ 1,0. Die erste Überlegung war, einen Projektentwickler...
  3. Anderweitig genutzter Stellplatz bei Verkauf

    Anderweitig genutzter Stellplatz bei Verkauf: Hallo Vermieterforum, nachdem ich mich vor ein paar Tagen angemeldet habe, habe ich eine Frage, zu der ich gern Eure Meinung hören würde:...
  4. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  5. Marketing | Vertiebsmaßnahmen um Immobilie zu verkaufen

    Marketing | Vertiebsmaßnahmen um Immobilie zu verkaufen: Hallo, ich suche weitere Möglichkeiten meine Immobilien (Neubau) zu verkaufen. Folgende Maßnahmen haben wir bisher benutzt und ich suche nach...