Verkaufsverhandlung

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von Lulu02, 18.07.2009.

  1. Lulu02

    Lulu02 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, :wink

    wir möchten ein Baugrundstück von privat kaufen und haben in der nächsten Woche das erste Treffen mit den Eigentümern. Der festgesetzte Kaufpreis scheint uns etwas höher angesetzt, wir müssen/wollen also noch Preisverhandlungen führen.
    Kann uns jemand sagen wie das so abläuft und ob wir weitere Dinge beachten müssen, nicht dass wir irgendwas unterschreiben wo der Haken im Detail liegt. Gibt es Dinge auf die man grundsätzlich achten kann/sollte damit man nicht übers Ohr gehauen wird? Nicht dass wir später sagen, hätten wir das mal gewußt!
    Die Verhandlungspartner sind übrigens beide Rechtsanwälte, da wollen wir vorbereitet sein und einigermaßen souverän wirken.

    Vielen Dank,

    Lulu
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    eine Immobilie ist nur bedingt etwas anderes wie ein Kochtopf, über dessen Preis man auf dem Basar verhandelt. Die Summen unterscheiden sich. Wenn man das richtig machen will, empfehle ich eine guten Makler. Der denkt an alles - von der Auflassungsvormerkung bis zum eigentumsübergang.

    Die Argumente, die den Preis herabsetzen können, sollte man schon selbst finden. Dafür fehlen in einem forum sicherlich die hintergrundinfos...
     
Thema: Verkaufsverhandlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verkaufsverhandlung