Verkommen und Verbummelt

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Gottesliebling, 09.12.2008.

  1. #1 Gottesliebling, 09.12.2008
    Gottesliebling

    Gottesliebling Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ich möchte eine Wohnung kaufen. In der Wohnung befindet sich bereits eine Mieterin. Der Vorbetsitzer hat sich kaum bis gar nicht um die Mieterin und die Wohnung gekümmert und quasi jedes Verhalten stillschweigend geduldet.

    Problem 1:
    Der Mietvertrag ist sehr offen gehalten. Bisher wurde eine Pauschalmiete (Nebenkosten inkl) erhoben. Bei genauem Hinsehen stellt sich jedoch herraus, dass die gezahlte Miete gerade mal die enormen Storm und Heizkosten der Mieterin deckt und in etwa der normalen Kaltmiete vergleichbarer Wohnungen entspricht. Ich möchte gerne künftig eine Geteilte Abrechnung einführen.

    Problem 2: Wohnung als Gewerbe!?
    Die Mieterin nutzt ihre Wohnung auch als Gewerbe- und Lagerraum (steht nicht im Vertrag), da sie Ebay Verkäuferin ist. Die Ganze Wohnung ist mit Kartons und Verkaufartikel wie ein Messi zugestellt. Ständig gehen Paketdienste im Haus ein und aus. Selbst auf dem Balkon lagert Verpackungsmaterial.

    Problem 3: Verhalten der Mieterin
    Die Mieterin hat diverse Kleintiere. Den Käfigdreck schmeist sie regelmäßig einfach in den Garten. Die Wohnungsumgebung und die Wohnung lässt die Mieterin verkommen.

    Fragen
    - Wie kann ich die Abrechungsart der Miete ändern?
    - Wie kann ich das Gewerbe unterbinden?
    - Wie kann ich gewünschtes Verhalten durchsetzen?

    Danke für die Hilfe,
    Gottesliebling
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 10.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    du willst die wohnung also nicht für dich selbst?

    du kannst natürlich die miete gemäss den rechtlichen regelungen erhöhen.
    dafür musst du aber natürlich erstmal tatsächlich eigentümer sein.

    wenn sie das schon länger macht, könnte es schwierig werden das zu unterbinden (gewohnheitsrecht etc.). erkundige dich mal, ob das gewerbe überhaupt korrekt angemeldet ist und ob die stadt die wohnung als gewerbefläche überhaupt zulässt.

    abmahnen, abmahnen, abmahnen.
    mehrere abmahnungen können grund für eine kündigung sein.

    aber unternehmen kannst du wie gesagt erst dann etwas, wenn du tatsächlich eigentümer bist (verkürzt gesagt: wenn du im grundbuch stehst).
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    a) Die in einem Mietvertrag enthaltene Vereinbarung einer Bruttowarmmiete ist - außer bei Gebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, von denen eine der Vermieter selbst bewohnt - gemäß § 2 HeizkV nicht anzuwenden, weil sie den Be-stimmungen der Heizkostenverordnung widerspricht.
    b) ...
    BGH, Urteil vom 19. Juli 2006 - VIII ZR 212/05

    Heiz- und Warmwasserkosten sind also zwingend nach HeizKV abzurechnen. Aus der bisherigen Inklusivmiete ist ein Teilbetrag als Vorauszahlung herauszurechnen. Darüber hinaus können nach § 556a Abs. 2 BGB verbrauchsabhängige Betriebskosten für die Zukunft nach Verbrauch abgerechnet werden. Auch hier ist eine Inklusivmiete um den bisher enthaltenen Kostenanteil zu reduzieren.
    Die Höhe des anzurechnenden Betrags wird ein streitträchtiges Thema sein.

    Vertragswidrige Nutzung ist nach erfolgloser Abmahnung ein Grund für eine fristlose Kündigung.



    Hier gilt das bereits zur gewerblichen Nutzung geschriebene.


    Sorry, aber das ist eine Erkenntnis, die ständig unter ausschaltung sämtlicher Denkvorgänge wiedergegeben wird. Die Aussage ist nicht wirklich falsch, vermittelt aber in der konkreten Situation ein völlig falsches Bild. :help
    Ansprüche aus dem Mietverhältnis stehen grundsätzlich nur den Vertragsparteien zu. Der Erwerber wird damit erst mit Eigentumsumschreibung Vermieter und kann erst ab diesem Zeitpunkt eigene Ansprüche geltend machen. Soweit war noch alles richtig. Allerdings kann der Vermieter (=Verkäufer) den Erwerber zur Abgabe beliebiger Erklärungen bevollmächtigen und dies wird in den allermeisten Kaufverträgen auch schon vom Notar aus so vorgesehen sein. Wenn die Vollmacht vorhanden ist, kann der Erwerber also im Namen des Vermieters die ihm sinnvoll erscheinenden Erklärungen abgeben. Er handelt dann zwar bereits im eigenem Interesse, formal aber eben für den Vollmachtgeber.
    Die Unterschlagung dieses Aspekts führt zu dem falschen Bild, dass der Erwerber bis zur Eigentumsumschreibung abwarten müsste.
     
Thema: Verkommen und Verbummelt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter lassen wohnung verkommen

    ,
  2. mieter lässt grundstück verkommen

    ,
  3. mieter lassen alles verkommen

    ,
  4. mieter lässt wohnung verkommen,
  5. lasssen messi auch garten verkommen,
  6. mieter lassen gebäude verkommen,
  7. was deckt die pauschalmiete alles ab,
  8. mieter lässt balkon verkommen,
  9. einliegerwohnung verkommt,
  10. mieter läßt wohnhaus verkommen,
  11. mietvertrag verbummelt,
  12. kann ich einem mieter kündigen der die wohnung verkommen läßt,
  13. mieter lässt balkon verkommen kündigung,
  14. gewohnheitsrecht pauschalmiete,
  15. wenn mieter die wohnung verkommen lassen
Die Seite wird geladen...

Verkommen und Verbummelt - Ähnliche Themen

  1. Eigentümer lässt Wohnung verkommen

    Eigentümer lässt Wohnung verkommen: Hallo, ich bin Eigentümer einer 3 Parteien Immobilie. Alle Eigentümer wohnen in der Immobilie. Problem: Ein Miteigentümer lässt seine Wohnung...
  2. Kann man dem Mieter kündigen, wenn er die Wohnung verkommen lässt?

    Kann man dem Mieter kündigen, wenn er die Wohnung verkommen lässt?: Wir wohnen seit ca. 6 Jahren in unserem Haus. Das Haus hat eine kleine Einliegerwohnung, welche schon vorher von der jetzigen Mieterin bewohnt...