Verkorkste Übergabe-/Abnahmeprotolle

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von pralinchenx, 30.05.2010.

  1. #1 pralinchenx, 30.05.2010
    pralinchenx

    pralinchenx Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen,

    per letzter Woche habe ich die Sondereigentumsverwaltung dem Hausverwalter abgenommen und bereits jetzt schon beweist sich, dass das genau richtig war.

    Fallbeispiel:

    Eine 4köpfige Familie zieht zum 01.03.2004 in die Wohnung ein. Es wird ein Übergabeprotokoll geschrieben, in dem die Türen eines jeden Zimmers mit "kleinen bis diversen Gebrauchsspuren und kleinen Macken" beschrieben werden.

    Der Mietvertag ist nun per 31.05.2010 beendet, der Verwalter hat am 21.05.2010 zwei Übergabeprotokolle geschrieben. Im ersten Protokoll ist türtechnisch lediglich noch in Schlaf- und Kinderzimmern von Kratzern die Rede, diverse andere Mängel wie mangelhaft gestrichen bzw. gereinigt wurden auch notiert - Einbehaltung der Kaution wegen Mängeln eingetragen.

    Laut zweitem Protokoll, haben sich Vor- und Nachmieter offenbar dann auf Zahlung eines Geldbetrags geeinigt, die Nachmieter erledigen dafür Maler-, Reinigungs-, Bodenbelags- und Entsorgungsarbeiten, Mietkaution ist daraufhin freigegeben.

    1. Schock für uns: der Verwalter hat dem Nachmieter in zwei Zimmern Laminat auf unsere Kosten zugesagt - OHNE uns zu fragen oder davon in Kenntnis zu setzen, dass das Voraussetzung für das Zustandekommen des Mietvertrags ist/war.
    -> ich habe zum Glück den bereits an eine teure Teppichfirma vergebenen Auftrag direkt noch stornieren können :ätsch - ich habe einen gelernten Fliesenleger als Lebensgefährten...das Laminat liegt bereits für ca. 1/3 der Kosten :bier

    2. Schock für uns: die Türen in Schlaf- und Kinderzimmer sind nicht nur zerkratzt - die sind hin. Völlig zerdellt, unten aufgequollen (wie man das hinkriegt, erschließt sich mir nicht), Rückstände von Aufklebern (man sieht genau wo welche waren und laut Mietvertrag war das Anbringen von Aufklebern verboten), abgeplatzte Furniere usw.

    In der Küche ist die Türzarge unten geplatzt, daher lässt sich die Tür schwer schliessen und es klappert zudem sehr laut.

    Da Türen ja nunmal auch zum Sondereigentum gehört, stellt sich mir nun die Frage, ob ich den Verwalter im Nachhinein noch für irgendetwas haftbar machen kann. Immerhin hat er die Mietkaution wahrscheinlich mittlerweile ausbezahlt und ich habe nichts mehr gegen die Vormieter in der Hand. Weiter bin ich doch der Ansicht, dass man uns generell bei Ab- und Übernahmen von eventuellen Mängeln hätte in Kenntnis setzen müssen. Dies ist nie geschehen. Danke für Antworten!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 30.05.2010
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    ggü. ihren mietern ist der zug abgefahren, zum zeitpunkt seines handelns war der sonderwerwalter ihr beauftragter vertreter, dessen handeln sie sich zurechnen lassen müssen.

    ggü. ihnen ist der verwalter gem. seines mietsonderverwaltungsvertrages verpflichtet. in aller regel dürfen sie daher von ihm eine durchschnittlich ordentliche arbeit erwarten. ob er diese nun nicht erbracht hat mit der folge, dass sie evt. schadensersatz fordern können, kann von hier nicht beurteilt werden.
     
  4. #3 Thomas76, 30.05.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Zumindest aufgrund der Beschreibung scheint es sich aber nicht um ordentliche Arbeit handeln.Von daher würde ich schon versuchen, von dem Verwalter Schadenersatz zu verlangen, außer natürlich die mit ihm ehemals bestehenden Verträge, etc. erlauben ihm innerhalb eines gewissen Rahmen Zusagen ohne Rücksprache mit dem Vermieter.

    Insbesondere die Zusage irgendwelcher für den Mieter kostenlosen Arbeiten auf Kosten des Vermieters ohne irgendwelcher Absprachen mit diesem finde ich, gelinde gesagt, bemerkenswert.Hat der Ex-Verwalter dazu eigentlich mal eine Erklärung abgegeben ?
     
  5. #4 pralinchenx, 30.05.2010
    pralinchenx

    pralinchenx Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Bemerkenswert ist in der Tat ein bezeichnender Ausdruck :top Besagter Verwalter hat in keinster Weise ordentlich gearbeitet, darum bin ich auch froh, dass ich den so schnell losgeworden bin.

    Dummerweise haben meine Eltern all die Jahre den Fehler gemacht, der Verwaltung blind zu vertrauen, es wurde seltenst mal die eine oder andere Wohnung kontrolliert - im Nachhinein ein unverzeihlicher Fehler, der sich nun in Form von extremen Reparaturaufwendungen zu rächen scheint.

    Zum Glück war die Mieterfluktuation nie besonders groß, aber die Übergabeprotolle, die mir jetzt in die Hände gekommen sind, sprechen Bände.

    Da im ehemaligen Sondereigentumsverwaltungsvertrag überhaupt keine Aussagen bzgl. vom Verwalter ohne Vermieterabsprache zu vergebenden Aufträgen die Rede ist, werde ich dann einfach mal eine Haftbarhaltung aufsetzen.
     
  6. #5 Thomas76, 31.05.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich auf jeden Fall auch versuchen :top

    Ich hoffe nur, da das ja alles jahrelang so lief, sich der Herr nicht mit "das haben wir doch aber immer so gemacht ?!?" oder ähnliches rausreden kann.
     
  7. #6 lostcontrol, 01.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    pralinchen - sei froh dass es überhaupt übergabeprotokolle gibt.
    das ist nämlich keineswegs der standard (wie du auch in diesem forum leicht wirst feststellen können) und war bei weitem nicht von alters her üblich.
    das mit den übergabeprotokollen wurde erst in den letzten jahren zur allgemeinen praxis, früher hat man das garnicht für nötig gehalten. da gab's im standard-mietvertrag 'ne halbe seite mit einer wohnungsbeschreibung und 2 zeilen platz um reinzuschreiben was noch erledigt werden muss und das wars.

    ich weiss nicht ob du damit was erreichen wirst, denn es ist nun mal der job eines verwalters, sich um derartige dinge zu kümmern, d.h. das muss eigentlich nicht extra erwähnt werden.
    vielleicht lässt du dir erst mal vom verwalter erklären, warum er diese zusage gemacht hat - vielleicht hat er ja keinen mieter gefunden mit dem alten, verbrauchten, versifften teppichboden in der wohnung und es war absolut sinnvoll, die wohnung entsprechend zu modernisieren (leerstand ist ja deutlich teurer, wenn man mietausfall und leerstandskosten rechnet).
    dass ihr das laminat selbst verlegen wollt bzw. könnt konnte der verwalter ja nicht wissen, er hat vermutlich auch erstmal geschaut wer sowas gut und günstig machen kann bevor er den auftrag vergeben hat.
    DASS er einen solchen auftrag vergeben darf gehört zu seinen aufgaben als verwalter.
     
  8. #7 Thomas76, 01.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Mach ich übrigens nach wie vor so, und bin damit bisher relativ gut gefahren.Übergabeprotokolle machen in erster Linie bei besonderheiten Sinn oder (für den Mieter) bei vorhandene Schäden.Das die Türen in Ordnung sind oder die Wand mit raufaser tapeziert und hellgestrichen ist, muß ich nicht noch extra in einem Protokoll erwähnen.
     
Thema: Verkorkste Übergabe-/Abnahmeprotolle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. türrahmen aufgequollen

    ,
  2. türzarge aufgequollen

    ,
  3. Zargen Sondereigentum

    ,
  4. tür aufgequollen,
  5. aufgequollener türrahmen,
  6. türrahmen unten aufgequollen,
  7. mietrecht aufkleber tür,
  8. türzargen aufgequollen,
  9. aufgequollenes furnier reparieren,
  10. sondereigentumsverwaltungsvertrag,
  11. wohnungseingangstürzarge sondereigentum,
  12. aufgequollene mietküche muss vermieter ausbessern,
  13. aufgequollenen Türrahmen,
  14. wohnungstür aufgequollen,
  15. türzagen aufgeqollen,
  16. Haftbarhaltung von Mietern,
  17. was tun aufgequollene türrahmen,
  18. wohnungsabnahme hausverwaltung sndereigentumsverwaltung schadensersatz,
  19. aufgequollenen türrahmen ausbessern,
  20. wohnungsbeschreibungabnahme-übergabeprotokoll,
  21. mietrecht aufgequollene zarge übergabe,
  22. Haftbarhaltung für Mieter,
  23. sondereigentumsverwaltung mangelhaft,
  24. was tun bei aufgequollenen Türzargen,
  25. holztür furnier reparieren aufkleber
Die Seite wird geladen...

Verkorkste Übergabe-/Abnahmeprotolle - Ähnliche Themen

  1. Übergabe (zwei Mieter - einer kommt)

    Übergabe (zwei Mieter - einer kommt): Mieter erscheint nicht zur Wohnungsübergab
  2. Übergabe der Wohnung von Mieter an Vermieter

    Übergabe der Wohnung von Mieter an Vermieter: Moin, ich hätte da gern noch ein Problem. Ich habe schon im Forum gesucht, aber nichts gefunden, was trifft. Der Mietvertrag meines Mieters...
  3. Vorab Übergabe und Renovierung

    Vorab Übergabe und Renovierung: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage in die Runde: Mal angenommem Mieter X kündigt fristgemäß zum 29.02.2016, zieht aber schon zum...
  4. Übergabe das erste Mal

    Übergabe das erste Mal: Wir haben eine kleine DG Wohnung geerbt und nun das erste Mal eine Übergabe vor uns. Wir wissen, dass ein Übergabeprotokoll erstellt werden muss,...
  5. Nach Wohnungsübergabe Wasserschaden bemerkt

    Nach Wohnungsübergabe Wasserschaden bemerkt: Hallo, ich habe folgendes Problem: Gestern habe ich für meine Eltern, die verreist sind, eine Wohnungsübergabe mit einem ihrer Mieter gemacht....