Verlängerung der Mietzeit durch nicht erledigte Renovierung ?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Werner1000, 30.04.2014.

  1. #1 Werner1000, 30.04.2014
    Werner1000

    Werner1000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    folgende Situation:
    Mieter kündigt fristgerecht zum 31.03.14
    Bei der Abnahme stellt sich heraus, dass der Bodenbelag total versifft und beschädigt ist, weil der Mieter unerlaubterweise Katzen hatte.
    Nach einigem hin und her ersetzt der Mieter den Bodenbelag bis zum 30.04.14 mit dem billigsten Material was es gibt :-(
    Beim Einzug hatte ich mich zur Hälfte an dem Bodenbelag in guter Qualität beteiligt.

    Meine Fragen hierzu:
    Muss ich die Qualität akzeptieren ?
    Kann ich die Miete für April noch nachberechnen ?

    Vielen Dank für Eure Antworten !
    LG
    Werner
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 01.05.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    664
    Ort:
    München
    Ärgerlich, aber

    Hallo,

    das ist ärgerlich aber höchstwahrscheinlich nicht zu ändern, es sei denn, man geht das Prozessrisiko.

    Denn der Vermieter, egal wann der Boden gelegt wurde und ob er sich beteiligt hat, muss sich immer einen Abzug Neu für Alt gefallen lassen, zudem noch die Schadenminderungspflicht, es ist ein Dilemma.


    Ja, denn je nach alter des Bodens kann ein Abzug bis 50% drinn sein, d. h. wenn der Vermieter sich nicht wieder zu hälfte am Boden beteiligt hat, dann muss er sich wohl an der Qualität des vom Mieter verlegten Bodens abfinden.



    Nein, dies kann er nur auf dem Klageweg im Rahmen einer Ausfallentschädigung für Nichtvermietbarkeit aufgrund des nicht vom Mieter im Rahmen seiner mietvertraglichen Verpflichtung dies vor Auszug zu erledigen, einklagen!

    Jetzt kann man es dabei belassen und sich selber in den Hintern kneifen oder aber man geht den Weg der Gerichtsbarkeit, zu beachten, Schadenersatzansprüche des Vermieters gegen den Mieter verjährt bereits nach 6 Monaten ab dem Zeitpunkt der Feststellung des Schadens.

    Also, wenn dann sofort zum Anwalt, ok.

    Die Schadensberechnung im Mietrecht - mögliche Schadenspositionen

    Alles zum Thema Teppichboden in der Wohnung eines Mieters

    Mietrecht: Parkett, Renovierung, Pflege

    Gruß

    BHShuber
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Warum muss man das einklagen? Man kann es zunächst einfordern - vielleicht akzeptiert es der Mieter ja. Nur wenn er das nicht tut, sind wir beim von dir angesprochenen Prozessrisiko: Es besteht vermutlich Ansprüche, aber ob man wirklich aufgrund der Höhe prozessieren will ...?


    Das gilt aber nicht für den Schadenersatz für die entgangene Miete. Das ist nämlich kein Schadenersatzanspruch nach § 548 BGB ("wegen Veränderungen oder Verschlechterungen der Mietsache"), sondern ein "normaler" Anspruch mit der üblichen Verjährungsfrist von 3 Jahren.
     
  5. #4 Nashörnchen, 02.05.2014
    Nashörnchen

    Nashörnchen Gast

    Hallo,

    als ich die Frage gelesen haben, hätte ich keine Antwort gewusst. Daher finde ich euere Antworten sehr interessant.
    Danke dafür.

    Aber es bestätigt auch wieder meinen "Stil" sich nicht mit Mietern anzulegen, wenn nicht unbedingt nötig.

    Ich hätte selbst einen neuen Teppich gekauft und dieser wäre dann vom Teppichhändler meines Vertrauens kostenlos innerhalb eines Tages verlegt worden.
    Dann hätte ich den Teppich, den ich wollte und nicht noch einen Monat ohne Mieteinnahmen. Vielleicht hätte der Mieter sich ja einsichtig gezeigt und auf einen Teil der Kaution verzichtet und gut wäre es gewesen.

    Und ganz wichtig: Meinen Nerven werden geschont.
     
  6. #5 Papabär, 02.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Berlin
    Ich find´ die Antworten auch spannend ... insbesondere, weil die Dauer des Mietverhältnisses bzw. das Alter des Teppichs nicht genannt wurde.

    Der "Neu für Alt"-Abzug kann auch gut und gerne mal 100% der Materialkosten ausmachen - je nach Mietdauer bzw. Alter des Bodenbelages.


    Über Verbote z. Tierhaltungen gibt´s hier übrigens auch viele aufschlussreiche Thread´s. Ich kann nur empfehlen, sich diesbezüglich mal genau zu informieren.
     
Thema:

Verlängerung der Mietzeit durch nicht erledigte Renovierung ?

Die Seite wird geladen...

Verlängerung der Mietzeit durch nicht erledigte Renovierung ? - Ähnliche Themen

  1. Mängelbeseitigung/Schönheitsreparaturen/Renovierun g?

    Mängelbeseitigung/Schönheitsreparaturen/Renovierung?: Hallo, da ich nun in der nächsten Woche ausziehe, stellen sich mir noch einige Fragen zur Renovierung/Ausbesserung der Wohnung. Der Textumfang...
  2. Mietvertrag - Individualvereinbarung - Renovierung bei Auszug

    Mietvertrag - Individualvereinbarung - Renovierung bei Auszug: Liebe Forum Mitglieder, ich bitte euch freundlich um Eure Einschätzung bei folgendem, fiktiven Fall. Die Suche im Forum hat mich bisher nicht zu...
  3. Renovierung statt Miete

    Renovierung statt Miete: Wenn ich einem Mieter die Miete (400€) kalt für zwei Monate erlasse, mit der Bedingung, dass er die (zugegebenermaßen etwas ramponierte Wohnung)...
  4. Renovierung absetzen von Steuer

    Renovierung absetzen von Steuer: Hallo, Ich möchte mein altes Haus grundlegend renovieren & modernisieren und dabei die Kosten (wenn möglich alle) als Erhaltungsaufwendungen...
  5. Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung

    Neuer Mietvertrag inkl. Mieterhöhung nach Renovierung: Hallo Ins Forum! Nachdem ich letzten Monat massiven Streß mit meinen Mietern hatte (siehe meinen Beitrag aus dem März), habe ich mich jetzt mit...