Verlängerung Verwaltervertrag

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von Blauaeugig, 29.04.2014.

  1. #1 Blauaeugig, 29.04.2014
    Blauaeugig

    Blauaeugig Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    im Rahmen der anstehenden Eigentümerversammlung soll der Hausverwaltervertrag verlängert werden (TOP "Vertragsverlängerung Hausverwalter"). Es sind keine weiteren Angebote eingeholt worden. Mir ist völlig klar, dass ich mit meinem Wunsch nach einem professionell arbeitenden Hausverwalter ganz allein dastehe, weil die anderen 4 Eigentümerparteien mit dem jetzigen HV befreundet sind.

    Doch wie muss hier abgestimmt werden? Reicht eine einfache Mehrheit?

    Mir ist absolut klar, dass ich diesen HV weiter genießen darf, daher dient die Antwort zu meiner Frage dazu, etwas dazuzulernen.

    VG,
    Blauaeugig
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 29.04.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Hierfür reicht die einfache Mehrheit.
     
  4. #3 Blauaeugig, 29.04.2014
    Blauaeugig

    Blauaeugig Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    @ Tobias F
    Danke für die Info.
    VG,
    Blauaeugig
     
  5. #4 Fremdling, 29.04.2014
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Erlaube mir bitte den Hinweis, dass die Bestellung des Verwalters als Beschluss gem. WEG § 26 (1) einerseits und der Abschluss bzw. die Verlängerung eines Verwaltervertrages andererseits zwei Vorgänge sind. Im Beschluss sollte ein Vertreter der WEG (z.B. Beirat) zur Unterzeichnung des Verwaltervertrages bzw. Nachtrages ermächtigt werden.
     
  6. #5 Blauaeugig, 29.04.2014
    Blauaeugig

    Blauaeugig Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei mir schwebt noch ein größeres Fragezeichen über meinem Kopf:
    habe ich es richtig verstanden, dass der Vorgang "Verwaltervertrag" zwei völlig voneinander unabhängige Rechtsgeschäfte auslöst: 1.) Bestellung des Verwalters durch Beschluss der WEG; 2.) Verwaltervertrag zwischen WEG und HV, den ein ermächtigtes Mitglied der WEG oder Verwaltungsbeirat für die WEG unterzeichnet?

    Der mir vorliegende Verwaltervertrag ist mit dem Verwalter vom 01.11.2011 bis 30.04.2014 geschlossen worden. Lt. dem Protokoll der allerersten ETV hat der Bauträger den HV vorgeschlagen, der Vorschlag ist von der WEG angenommen worden. Im Protokoll steht Folgendes:
    "Bestellung eines Verwalters
    Der Verwalter soll zunächst für einen Zeitraum von gut 2 Jahren ab 01.11.11 bis 30.04.14 bestimmt werden. Die Bevollmächtigung wurde dem HV einstimmig erteilt."
    Weitere Angaben sind in dem Protokoll nicht zu finden. Ist der HV damit bestellt? Ich dachte, die Bestellung des HV muß notariell beglaubigt werden?
    In mir macht sich immer mehr Verwirrung breit :-(.
    Danke für Hilfe sagt
    Blauaeugig
     
  7. #6 Fremdling, 29.04.2014
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Sorry, ich wollte alles andere als verwirren!

    Laut WEG ist die Erstverwaltung auf max. 3 Jahre beschränkt, was bei Euch der Fall ist. Mit Verkündung des Beschlusses zur Bestellung (die auch protokolliert wurde) ist der Verwalter bestellt. Die Unterschriften unter das Versammlungsprotokoll mit der Bestellung müssen nur dann notariell beglaubigt werden, wenn der Verwalter sich damit irgendwo (z.B. beim Amt) legitimieren möchte. Bei Euch deckt sich offensichtlich der Zeitraum der Bestellung exakt mit dem des Vertrages. Ups, beides läuft morgen aus?
     
  8. #7 Blauaeugig, 30.04.2014
    Blauaeugig

    Blauaeugig Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    @Fremdling
    Ja, der Vertrag läuft aus. Hat das irgendwelche Auswirkungen? Sorry für die wahrscheinlich dumme Frage, aber im Moment ist das Thema noch etwas verwirrend für mich und ich muß mir die Fakten erstmal erschließen.

    VG,
    Blauaeugig
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Ja, ab morgen hat der Verwalter keine Vertretungsmacht mehr und eure WEG ist ohne Verwalter.
     
  10. #9 Blauaeugig, 02.06.2014
    Blauaeugig

    Blauaeugig Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    aktuelle Lage

    Guten Morgen,
    gestern hat der HV abends das Protokoll in den Briefkasten geworfen.
    Die bei der Versammlung anwesenden Eigentümer haben folgende Situation geschaffen:
    da der Verwaltervertrag nicht 6 Monate vorher gekündigt worden ist, hat er sich automatisch bis April 2015 verlängert. HV verzichtet lt. Protokoll auf Honoraranpassung, obwohl mir eine Email von ihm vorliegt, dass in 2015 das Honorar erhöht werden soll. HV hat Verwaltungsbeirat gebeten, ihm bis Oktober 2014 mitzuteilen, ob routinemäßige Verlängerung bis April 2016 gewünscht ist. Die anwesenden Eigentümer haben einstimmig der Verlängerung bereits in der Versammlung zugestimmt. Wir haben schriftlich mit Nein gestimmt. Somit bleibt HV bis 30.04.2016 im Amt.
    Soweit ich es nun verstanden habe, sind für den Vorgang zwei voneinander unabhängige Rechtsgeschäfte nötig: a) Verwalterbestellung; b) Verwaltervertrag. B) ist scheinbar durch Beschluss der Eigentümer erfüllt. Aber was ist mit A) ? Muss hier nicht noch eine Verwalterbestellung per Beschluss erfolgen? Oder ist mit Beschluss des Verwaltervertrages durch konkludentes Handeln die Verwalterbestellung erfolgt?

    Danke für die Entwirrung sagt
    Blauauegig
     
Thema: Verlängerung Verwaltervertrag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Verlängerung Verwaltervertrag

    ,
  2. Bevollmächtigung Verwalter zur Verlängerung der Verwaltereigenschaft

    ,
  3. Verlängerung Verwaltervetrag keine Verwalterbestellung

    ,
  4. hausverwalter vertragsverlängerung weg wer muss zustimmen,
  5. verwaltervertrag verlängerung,
  6. hausverwaltung verlängerung einstimmig odermehrheit,
  7. verlängerung verwalterbestellung,
  8. verwaltervertrag weg verlängerung,
  9. Verlängerung Hauswerwaltung mehrheit,
  10. zwischen den beiden Hausverwalterverträgen weiterleiten,
  11. weg verlängerung hausverwalter
Die Seite wird geladen...

Verlängerung Verwaltervertrag - Ähnliche Themen

  1. Aktualisierung Verwaltervertrag

    Aktualisierung Verwaltervertrag: Guten Morgen! Den schon in die Jahre gekommene Verwaltervertrag möchte der Verwalter an die aktuelle Gesetzgebung anpassen und entsprechend...
  2. Verwaltervertrag ,Ablauf,Neuwahl/Verlängerung

    Verwaltervertrag ,Ablauf,Neuwahl/Verlängerung: Muss ein Antrag gestellt werden , dass im Jahr des Vertragsablaufs neben dem Verwalter(derVerlängerung beantragt)weitere Kandidaten zu Angeboten...
  3. Haftungsbegrenzung im Verwaltervertrag

    Haftungsbegrenzung im Verwaltervertrag: Hallo zusammen, im Entwurf eines Verwaltervertrags heißt es: "Eine vertragliche Haftung des Verwalters für leicht fahrlässiges Verhalten ist...
  4. Automatische Verlängerungen des Mietvertrages um jeweils 6 Monate

    Automatische Verlängerungen des Mietvertrages um jeweils 6 Monate: Ich habe meine Wohnung zum 30.05.2015 gekündigt. Die Kündigung habe ich persönlich beim Vermieter abgegeben. Danach habe ich eine schriftliche...
  5. Verwaltervertrag

    Verwaltervertrag: Folgender Sachverhalt: Der Verwalter kündigt vor Ablauf der Vertragslaufzeit seine Verwaltertägikeit aus wichtigem Grund. Im Verwaltervertrag,...