Verletzung durch Sturz über Gerümpel von Mieter

Diskutiere Verletzung durch Sturz über Gerümpel von Mieter im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Halo zusammen, nehmen wir einmal folgende Situation an: Ein Mieter hat eine Nebenfläche im Haus völlig mit seinen privaten Gegenständen...

  1. #1 Flori64, 18.02.2020
    Flori64

    Flori64 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Halo zusammen,
    nehmen wir einmal folgende Situation an: Ein Mieter hat eine Nebenfläche im Haus völlig mit seinen privaten Gegenständen zugestellt. Der Mieter wurde bereits mehrfach aufgefordert die Gegenstände wegzuräumen. Auch im Hinblick auf eine bevorstehende energetische Sanierung. Inzwischen wurde er sogar diesbezüglich abgemahnt.
    Nun hat der Vermieter aufgrund eines Schadens am Haus versucht, in eine Ecke der Nebenfläche zu gelangen. Hierbei ist er über die Gegenstände des Mieters gestolpert und hat sich den Arm geprellt und eine Schürfwunde. Dies wurde auch durch einen Arzt attestiert. Ebenfalls hat er bei dem Sturz einen privaten Gegenstand, der sich zu diesem Zeitpunkt in der Hand des Vermieters befand, beschädigt (verkratzt).
    Die Frage ist nun: Was kann der Vermieter hier machen? Hat er Schadenersatz in Form von Schmerzensgeld und einen Anspruch auf Reparatur des Gegenstandes? Und was kann man noch mit dem Mieter und den Gegenständen machen?
    Ich freue mich über Eure Tipps.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Castle, 19.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2020
    Castle

    Castle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    So viel ich weiß, liegt die Verkehrssicherungspflicht beim Vermieter,
    es sei denn, es geht um die Wohnräume des Mieters, oder der Vermieter
    hat die Verkehrssicherungspflicht vertraglich auf den Mieter übertragen.

    Darf der Mieter vertraglich die Nebenfläche des Hauses mit nutzen
    und darf er außerhalb der Wohnräume Gegenstände lagern bzw.
    abstellen? Gibt es dazu eine Vereinbarung?

    Wäre es z.B ein gemeinschaftliches Treppenhaus würde ich jetzt
    so vorgehen:
    Reagiert der Mieter auf die Abmahnung nicht und lässt eine ausreichende
    Fristsetzung zum Entfernen der Sachen verstreichen, würde ich ihm aufgrund
    der andauernden Pflichtverletzung den Mietvertrag kündigen.
    Hier kann zudem auch noch der Brandschutz eine Rolle spielen.

    Die Dinge selber zu entfernen bzw von Dritten entfernen zu lassen,
    davon würde ich abraten.
     
  4. #3 Goldhamster, 19.02.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    691
    Hallo @Castle

    bist du Vermieter?

    Sowas ist doch unter normalen Leuten kein Kündigungsgrund. Im schlimmsten Falle hast du dann als Vermieter einen kostspieligen Rechtsstreit an der Backe. Im günstigsten Falle ein zerrüttetes Verhältnis zum Mieter.

    Daher noch einmal meine Frage:
    Bist du Vermieter?


    Immer genau fragt
    DER HAMSTER
     
    dots gefällt das.
  5. Castle

    Castle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    ja, bin ich.
    Und das wäre MEINE Lösung.
    Wenn du eine andere hast, steht es dir ja frei, der TE einen besseren Tipp zu geben.
     
  6. #5 Goldhamster, 19.02.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    691
    Hallo @Castle
    schönen guten Morgen.

    Hast du denn schon einmal einen deiner Mieter wegen so einer oder vergleichbaren Sache gekündigt?
    Wie hoch schätzt du deinen persönlichen Zeitaufwand für solch eine Kündigung. Von Anwaltsbesuch bis Schlussabnahme? Wie hoch deinen monitären Aufwand?

    Es grüsst stets froh zur Morgenstunde seine Forumskollegen
    DER HAMSTER
     
  7. #6 Castle, 19.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2020
    Castle

    Castle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin der Meinung, wenn ich bereits eine Abmahnung geschrieben habe,
    und der Vertragspartner sich weiterhin vertragsverletzend verhält,
    muss ich auch Taten folgen lassen.
    Und ob ich das durchziehen will, überlege ich mir, bevor ich die Abmahnung
    schreibe.

    Nachtrag : oh sorry, ebenfalls einen schönen guten Morgen!!!
     
  8. #7 Goldhamster, 19.02.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    691
    Hallo @Castle

    Hast du jetzt schon einmal einem Mieter gekündigt oder nicht?


    Die Frage aller Fragen stellt
    DER HAMSTER
     
  9. Castle

    Castle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Ja. Das hab ich grad hinter mir.
     
  10. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    Westerwald
    Die ersten Fragen wären ja was zu dieser "Nebenfläche" Vertraglich vereinbart wurde.
    Wer darf die wofür nutzen? Wer hat die Verkehrssicherungspflicht? Durfte der Vermieter diese "Nebenfläche" (Was ist das eigentlich?) überhaupt ungefragt betreten?

    Die nächste Frage ist, was möchtest du erreichen?
    Das die "privaten Gegenstände" entfernt werden? Oder ordentlicher gelagert werden? Oder den Mieter loswerden? Dein persönliches Rachebedürfnis befriedigen? Dem Mieter eins reinwürgen? Ganz was anderes?
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 19.02.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.889
    Zustimmungen:
    2.977
    În Zusammenhang mit den anderen Thread des TE, sollte aus meiner Sicht zuerst geklärt werden, ob der TE überhaupt irgendwelche Rechte als Eigentümer/VM hat.

    Bevor das nicht klar ist, macht es weinig Sinn sich über Rechte und Pflichen vom Mietern und evt. Nicht-Eigentümern/-VM Gedanken zu machen.
     
  12. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    Westerwald
    Ach herrjeh, ein Geschwisterkrieg, dass hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

    Lass dich anwaltlich beraten um die Situation zu klären. Die Bearbeitung von Nebenkriegsschauplätzen ist mM kontraproduktiv.
    Du kommst dann ganz schnell als Querulant rüber, dass mag kein Richter gerne.

    Eine mediation könnte evtl. hilfreich sein.
     
  13. #12 Flori64, 26.02.2020
    Flori64

    Flori64 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin es noch einmal: Die eigentliche Frage war folgende:
    Was kann der Vermieter hier machen? Hat er Schadenersatz in Form von Schmerzensgeld und einen Anspruch auf Reparatur des Gegenstandes? Und was kann man noch mit dem Mieter und den Gegenständen machen?
    Es wäre schön, wenn ihr mir diese Fragen beantworten würdet!
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 26.02.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.889
    Zustimmungen:
    2.977
    Zuerst die gestellten Fragen an den TE beantworten. Von den Antworten hängen weitere Handlungsmöglichkeiten ab.

    Schon mal die Tabellen/Urteile zu Schmerzensgeldhöhe angesehen? Falls überhaupt ein berechtigter Anspruch bestehen sollte, dann im Centbereich.

    Wer kaputt macht, haftet normalerweise dafür. Warum sollte das nicht auch für Vermieter gelten, die Gegenstände ihrer Mieter beschädigen?

    Alles worauf der Vermieter Lust hat. Er muss nur mit den möglichen Folgen klar kommen. Nicht alle denkbaren Handlungen an und mit fremden Eigentum sind ohne Wissen und Zustimmung des Eigentümers erlaubt.
     
    Ferdl gefällt das.
  15. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    Westerwald
    Meine eigentliche Antwort war in #9
    und das noch
     
  16. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    372
    Wurde schon in #11 beantwortet:

    Im übrigen ist hier konkrete Rechtsberatung nicht gestatttet.
     
  17. #16 Flori64, 27.02.2020
    Flori64

    Flori64 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Welche Fragen genau meinst Du? Gerne versuche ich dann, diese zu beantworten.

    Vertraglich gibt es keinerlei Regelung, dass der Mieter die Nebenfläche in Besitz nehmen bzw. dort sein Eigentum abstellen darf. Der Sturz, und damit die Verletzung und die Beschädigung am Eigentum des Vermieters, ist durch die Schadenminderungspflicht des Vermieters entstanden. Hier wollte der Vermieter, nach einem eingetretenen Schaden, den Umfang des Schadens feststellen und einen möglichen weiteren Schaden durch möglicherweise eintretendes Regenwasser ausschließen. Hierbei ist er gestürzt und hat sich verletzt.

    Es sind keine Gegenstände des Mieters beschädigt worden.
     
  18. #17 Goldhamster, 28.02.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    691
    Hallo,

    für ein Forum ein viel zu komplizierter Fall.
    Viel Spaß beim Durchsetzen der Forderungen zum Ausgleich der entstandenen Schäden.

    Immer den Ausgleich sucht
    DER HAMSTER
     
Thema:

Verletzung durch Sturz über Gerümpel von Mieter

Die Seite wird geladen...

Verletzung durch Sturz über Gerümpel von Mieter - Ähnliche Themen

  1. Eeleichterung für Mieter bei Corona bedingten Zahlungsverzug !

    Eeleichterung für Mieter bei Corona bedingten Zahlungsverzug !: Hallo wegen Corona dar mann den Mieter bis Juli nicht Kündigen was meint Ihr ?...
  2. Mieter hat gekündigt - Schönheitsreparaturen trotz Corona

    Mieter hat gekündigt - Schönheitsreparaturen trotz Corona: Hallo, unser Mieter hat form- und fristgerecht zum 31.05.2020 seine Wohnung gekündigt. Die Wohnung wurde im August 2014 renoviert übergeben. Das...
  3. Miete nicht bezahlen wegen Corona.

    Miete nicht bezahlen wegen Corona.: Viele Mieter meinen nun, dass Sie wegen Corona die Miete nicht bezahlen müssten, und man den Mietern dann trotzdem nicht kündigen könne. Was kann...
  4. Zahlung der Miete nach Eiegntümerwechsel

    Zahlung der Miete nach Eiegntümerwechsel: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Wohnung erworben und stehe aktuell vor einem kleinen Problem, das ich bisher noch nicht hatte....
  5. Anrecht des Mieters auf Aufnahme der "Partnerin" in Mietvertrag?

    Anrecht des Mieters auf Aufnahme der "Partnerin" in Mietvertrag?: Hat der Mieter grundsätzlich das Anrecht, dass seine Freundin in den Mietvertrag aufgenommen wird? Genügt dafür einfach dass er sagt "das ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden