Vermieten an türkisches Pärchen (u.a. Türksat)

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Vermieterin1972, 28.01.2014.

  1. #1 Vermieterin1972, 28.01.2014
    Vermieterin1972

    Vermieterin1972 Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe, es kommt hier nicht falsch rüber, aber ich möchte wissen, welche Erfahrungen ihr mit türkischen Mietern gemacht habt. In einer Wohnung lebt bereits seit 25 Jahren ein türkisches Ehepaar. Nun möchte ich eine weitere Wohnung an ein türkisches Pärchen vermietet. Mir hat mal jemand gesagt, dass man bei türkischen Mietern aufpassen sollte, aus welchem Gebiet der Türkei sie kommen. Das Pärchen wurde jedoch in Deutschland geboren und ist sehr westlich eingestellt. Sehe da keine Probleme.

    Wie sieht es mit dem Satellitenempfang aus. Da habe ich bei denen noch nicht nachgefragt, welche Sender sie schauen möchte. Ich habe letztes Jahr eine Gemeinschaftsantenne (Astra) installiert. Die türkischen Mieter haben ihre Türksat-Schüssel auf der Garage behalten und vor dem Vollwärmeschutz entsprechend die Leitungen ins Haus gelegt. Das geht nun natürlich nicht mehr. Wenn die (künftigen) türkischen Mieter nun auch Türksat wollen, was muss ich dulden? Auf keinen Fall werde ich eine Antenne dulden, bei der man durch das frisch gedämmte Haus bohren muss.
    Müssen sie auf eigene Kosten Türksat aufs Dach machen lassen? Muss das eine Fachfirma machen?

    Gibt es sonst noch etwas, was türkische und deutsche Mieter unterscheidet und auf das ich achten sollte?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 28.01.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier in a. gibt es ja eine Menge Menschen türk. Herkunft. Meine Erfahrungen sind zwiespältig wie auch bei deutschen Mietern. Generell lässt sich aber sagen dass man mit den Leuten besser Kompromisse schließen kann als mit klagewütigen Deutschen. Die meisten "Türken" haben mehr Händlerblut in den Adern als "die Deutschen" was meiner Meinung nach aus Vermietersicht einen Vorteil darstellt.
    Allerdings sind die Familien größer und entsprechend die Abnutzung der Wohnung. Auch ist das Verständnis für diese Abnutzung geringer, d.h. sie wird als normal angesehen. Viele dieser Mieter bieten Eigenleistungen bei der Renovierung an worauf ich allerdings keineswegs eingehen würde, da hier immer gepfuscht wird. Das ist bei Deutschen die selbst renovieren wollen allerdings auch nicht viel anders.
    Ich hatte allerdings noch keine Mieter türk. Herkunft die sich als Mietnomaden entpuppt haben, die Bereitschaft die Miete zu zahlen ist sehr hoch und auch wenn man mal einige Monate keine Miete bekommt, letztlich habe ich diese schlussendlich immer erhalten. (Subsidaritätsprinzip)
    Auch die NK-Abrechung gestaltet sich problemloser da wird nicht um einzelne Posten gefeilscht. Der Mieterbund ist in dieser Bevölkerungsschicht auch nicht so präsent wie in der deutschen.
    Kurz und gut: Ich habe bisher keine explizit schlechten Erfahrungen gemacht im gegensatz zu so manchem Mieter deutscher Herkunft!
     
  4. #3 Vermieterin1972, 28.01.2014
    Vermieterin1972

    Vermieterin1972 Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Meine Erfahrung mit dem älteren türkischen Pärchen sind auch positiv. Dennoch sehe ich es mit gemischten Gefühlen. Kann aber auch nicht sagen warum.

    Wichtig ist mir auch, dass das mit der SAT-Anlage richtig geregelt wird. Kenne das Urteil mit dem kurdischen Mieter, konnte aber nicht herauslesen, inwiefern ich bei einer bestehenden Gemeinschaftsanlage in der Pflicht bin (Duldung von Türksat).

    Die Vor- und Vorvormieter waren zwei junge deutsche Pärchen mit Kind. Bei beiden war ich froh, dass sie nach kurzer Zeit ausgezogen sind.
     
  5. #4 immodream, 28.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo Vermieterin1972,
    hier im Ruhrgebiet leben sehr viele Menschen ausländischer Wurzeln neben oder auch miteinander.
    Leider sind gerade die Menschen türkischer Herkunft bei meinen polnischen , kroatischen, ukrainischen, anderen Russlanddeutschen sowie z. B. Rumänen mit deutschen Wurzeln nicht sehr beliebt.
    Ich hab jedoch schon mehrfach mit Bauchschmerzen das Experiment gemacht und jungen Deutschen türkischer Abstammung, die sogar klar und deutlich erklärten, dort wo ihre Eltern noch wohnen, selber nicht wohnen zu wollen, eine Wohnung gegeben.
    Und ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht.
    Die jungen Leute haben sich wirklich die Mühe gemacht, wie alle anderen nicht türkischen Mieter zu leben und auch meine anderen Mieter haben sich lobend über diese Mieter geäußert.
    Was ich und die anderen Mieter aber auf keine Fall mögen , sind Türken, die in Deutschland genau wie in der Türkei leben wollen.
    Diese wohnen generell auch in anderen Stadtteilen.
    Also, so wie es nicht den Deutschen gibt, so gibt es auch nicht den Türken.
    Ich habe zumindestens in den letzten 25 Jahren mit meinen ausländischen Mietern oder deutschen Mietern mit ausländischen Wurzeln wesentlich weniger Ärger als mit meinen reinen deutschen Mietern .
    Grüße
    Immodream
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Zur SAT-Anlage: Du bist sehr wahrscheinlich in der Pflicht den Empfang einer gewissen Anzahl an muttersprachlichen Sendern zu ermöglichen. Das läuft leider immer auf eine Einzelfallprüfung hinaus, also sind keine allgemeinen Angaben möglich.

    Ich würde zunächst prüfen, welche technischen Möglichkeiten bestehen, und auch überlegen, womit du einverstanden wärst. Wenn es für dich akzeptabel (und mit der Gemeindesatzung o.ä. vereinbar!) ist, dass der Mieter auf dem Balkon eine eigene Schüssel montiert, ist das eine sehr einfache Lösung. Ins Haus geht es dann über Flachkabel durch eine Tür oder ein Fenster. Das sieht eben nicht so gut aus.

    Die elegantere Lösung ist eine Hausanlage für mehrere Satelliten. Das ist aber je nach bereits vorhandenem Equipment sehr teuer.

    Das Ergebnis der "Verhandlung" sollte dann unbedingt als Individualvereinbarung im Vertrag festgehalten werden.
     
  7. #6 Papabär, 29.01.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Also, wenn zu deren Hausstand eine Schächtbank gehört, dann würde ich mir Sorgen machen. In bestimmten Berliner Gegenden werden tatsächlich Wohnungen (im web.) mit einer "Gemeinschafts-Schlachtbank im Keller" beworben

    Meine grundsätzlichen Erfahrungen mit türkischstämmigen Mietern kommen denen von Bürokrat und immodream schon recht nahe ... allerdings hatte ich mal einen Hausmeister, der kurz nach Ramadan zu einer türkischen Familie gerufen wurde (irgend eine Armatur musste getauscht werden) - und die Wohnung völlig verstört wieder verlassen hatte, weil in der Küche eine Malerplane ausgelegt war - und darauf ein dickes Brett mit einem blutigen Schafskopf lag.

    Wirkliche Mietschulden kommen m.E. relativ selten vor - allerdings produzieren überdurchschnittlich viele Großfamilien Heizkosten jenseits jeglicher Vorstellungskraft.
     
  8. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein Mfh, dass überwiegend in türkischer Hand ist und habe damit fast ausschliesslich nur gute Erfahrungen was Mietzahlungen und Sauberkeit angeht. Ich kann mich da papabär nur anschliessen: die Nebenkosten, sofern Heizung mit dabei ist, ziemlich hoch ansetzen, weil ich selbst im tiefsten Winter nach kurzer Zeit dort im T-Shirt sitze wenn ich bei einem Mieter bin.
     
  9. #8 Vermieterin1972, 29.01.2014
    Vermieterin1972

    Vermieterin1972 Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Danke, dass hört sich ja gut an.

    Nochmals zur SAT-Anlage. Also eine Installation auf dem Balkon werde ich nicht dulden, dafür habe ich ja die Gemeinschaftsantenne letztes Jahr installiert. Außerdem möchte ich ja nicht, dass durch die Dämmung gebohrt wird. Das werde ich vor Vertragsschluss klären und schriftlich vereinbaren.
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi Vermieterin1972,

    wie sieht den die Internetverbindung bei dir aus :? Ich mein, man kann auch Fernseh über`s Internet machen ..... :91:
     
  11. #10 Vermieterin1972, 29.01.2014
    Vermieterin1972

    Vermieterin1972 Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Aus wirtschaftlichen Gründen legt KabelBW keinen Kabelanschluss! Daher Internet nur über Telefon möglich.
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Und ? Auch über den ganz normalen Internetanschluss (a`la Telefonleitung) kann man Fernsehn ....
     
  13. #12 Vermieterin1972, 29.01.2014
    Vermieterin1972

    Vermieterin1972 Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Da könnten die Mieter ja sagen, dass sie nicht an die Gemeinschaftsantenne angeschlossen werden möchten, oder? Dann könnte ich die Wartungskosten usw. auch nicht auf sie umlegen.
    Wie handhabt man es generell mit den Kosten? Rechnet man Summe X (z.B. 10 Euro) in die Kaltmiete ein und übernimmt dann alle anfallenden Kosten oder kann man Wartungskosten trotzdem noch umlegen?

    Der jetzige Mieter meinte, dass er einen sehr langsamen Internetanschluss übers Telefon hätte, daher gehe ich davon aus, dass Fernsehen wahrscheinlich nicht in guter Qualität möglich ist; habe aber keine Ahnung davon :)
     
  14. #13 Papabär, 29.01.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Stimmt ... erst letztens gab´s eine Sendung über Internetblogs. Allerdings kann ich mir fast nicht vorstellen, dass so etwas Einschaltquoten bringt - ich hab´s mir jedenfall nicht angeschaut. :pleased:
     
Thema: Vermieten an türkisches Pärchen (u.a. Türksat)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. türken als mieter erfahrungen

    ,
  2. mietvertag türke

    ,
  3. muss ich an tüken vermieten ??

    ,
  4. keine türken als mieter,
  5. türkische mieter,
  6. türken als mieter,
  7. warum ist turksat so beliebt?
Die Seite wird geladen...

Vermieten an türkisches Pärchen (u.a. Türksat) - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...